Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

Diskutiere Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Habe mich durch den Sticky Thread zum Thema geklickt und frage mich jetzt welche der dreien ich jetzt nehmen soll. Im Kaffee Wiki liest es sich...

  1. #1 Sfera, 27.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.2013
    Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich durch den Sticky Thread zum Thema geklickt und frage mich jetzt welche der dreien ich jetzt nehmen soll. Im Kaffee Wiki liest es sich so, als wäre die Bezzera der beste Deal. Würde mir optisch auch am meisten zusagen, passt eigentlich besser zur eckigen Silvia als die hauseigene Rocky.
    Die Iberital wäre natürlich preislich sehr interessant, ist ja fast nur die hälfte der Rocky.
    Ich lasse meinen Kaffe beim Röster auf feinster Stufe mahlen, somit wäre mir wichtig möglichst fein mahlen zu können. Benutze nur die Silvia, versch. Mahlgrade brauche ich nicht.
    Mir geht es jetzt hier um Langzeiterfahrung: Ich gebe lieber 100€ mehr für eine Mühle aus und habe meine Ruhe, als absehbar reparieren/tunen/heftig-upgraden zu müssen.
    Also, was sind eure Erfahrungen?
    Edit: Ich bin natürlich offen für Alternativvorschläge. Und ich wühle mich gerade durchs Forum und versuche selbst mehr zu erfahren, also bitte keine Hinweise auf die Suchfunktion;);)
     
  2. #2 warteschleifenpianist, 27.08.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ein bisschen Mahlgradverstellung brauchst Du schon, nämlich jedes Mal wenn Du die Kaffee-Sorte wechselst. Und selbst wenn Du das nicht tust, braucht man aufgrund der Alterung des Kaffees, Luftfeuchte, Temperatur manchmal ein bisschen Anpassung.

    Was dann gleich mal zum ersten Auswahlkriterium gehört: ich würde immer eine stufenlose Mühle bevorzugen, da man da einfach den wirklich richtigen Mahlgrad findet und nicht zwischen zwei beinahe passenden entscheiden muss und die Pulvermenge bzw. den Tamperdruck anpassen muss. Die Iberital und die Bezzera sind stufenlos, die Rocky nicht.

    Ein weiterer Unterschied: Scheiben oder konisches (Kegel-) Mahlwerk. Ich hatte früher eine Gaggia MDF (Scheibenmahlwerk) die man was die reine Mahlgutqualität angeht ganz gut mit der Rocky vergleichen kann. Dann bin ich auf eine Iberital umgestiegen und finde den Geschmack wesentlich besser, etwas runder (ausgewogener) und voller.

    Womit wir gleich schon bei der Iberital wären, die ich derzeit besitze. Hatte übrigens dazu auch eine Zeitlang eine Silvia, jetzt neu eine Simona, das ist aber vergleichbar. Das Mahlgut bei der Iberital ist sehr fluffig, neigt bei mir niemals zum Klumpen und braucht auch keine WDT-Behandlung oder ähnlichen (umrühren mit einem Zahnstocher). Ich habe keine Probleme mit Channeling oder mit frühzeitigem Blonding. Nachteile der Iberital: nicht die Hübscheste, und ziemlich laut (dürfte die Rocky aber auch sein). Streuen tut sie nicht besonders stark und ich finde den Timer sehr zuverlässig solange halbwegs genug Bohnen im Behälter sind (falls Du Dich für die Timer-Varianten interessierst) und kontrolliere dass auch oft mit einer Feinwaage. Timer-Einstellung ist etwas fizzelig (sehr kleines Rad) aber geht schon ganz gut.

    Die Bezzera vereint in meinen Augen alle Vorzüge der Iberital und macht die Schwächen wett: sieht besser aus, das Timer-Rad ist größer und Dank ihres größeren konischen Mahlwerks dürft sie noch etwas bessere Qualität liefern und soll gleichzeitig ein sehr gutes Stück leiser sein.

    Aus diesen Gründen möchte ich selbst demnächst zur Bezzera upgraden (na ja, noch lieber zu einer Pharos). Kommt die große Preisfrage (wörtlich). Wenn Du vorhast die Mühle neu zu kaufen, ist der Preisunterschied zwischen Iberital und der Bezzera nicht sehr hoch (ca. 60-70 Euro) bei 190 zu 250 Euro. Bei dem Unterschied würde ich definitiv die Bezzera nehmen. Wenn Du aber gebraucht kaufen möchtest, findest Du die Iberital so ab 110 Euro. Für das Geld meiner Meinung nach das Beste was man bekommen kann. Die Bezzera gibt es nur sehr selten gebraucht, da wirst Du länger suchen und warten müssen. (Ich schaue ja selber gerade nach einem guten Angebot.)

    Zur Rocky kann ich nicht viel sagen, nur dass ich sie nicht kaufen würde da Stufen und Scheibenmahlwerk. Aber es kommt bestimmt gleich jemand der sie (wahrscheinlich zu Recht) verteidigen wird.
     
  3. #3 S.Bresseau, 27.08.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.687
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ich rate auch von der Rocky ab, meine hatte einen Mangel und wurde ausgetauscht, ich war aber auch nicht sehr zufrieden mit dem einwandfreien Exemplar. Meine Challenge tut, was sie soll. Wenn das Geld da ist, würde ich die Bezzera nehmen (gab es damals nicht) oder noch ein wenig für eine K3 drauflegen (wenn die nur nicht so hässlich wäre!) .

    Alternativ zur Challenge gibt es noch andere Mühlen mit gleichem Innenleben und hübscherer Hülle z.B. von Ascaso. Die sind dann aber auch deutlich teurer und gehen preislich eher in Richtung BB005.
     
  4. #4 espressionistin, 27.08.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.408
    Zustimmungen:
    6.556
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    :).

    Ich zumindest nicht. Die Rasterung der Stufen ist zwar OK, der Verstellmechanismus durch den einfach zu drehenden Hopper dabei ziemlich ausgefuchst und leichtgängig, allerdings ist das Spiel der Scheiben relativ groß, weswegen man immer auf sehr feinem Mahlgrad (kurz vor der werksseitigen Begrenzungsschraube) arbeiten muss. Gleichzeitig schleifen die Scheiben dabei im Leerlauf deutlich, was faktisch alles nicht weiter schlimm ist, gefühlt aber irgendwie immer Bauchschmerzen hinterlässt.
    Die Bodenplatte ist ausserdem aus Kunststoff und neigt daher schnell zum Zerbrechen, auch ohne große äußere Einwirkung.

    Unterm Strich alles verschmerzbare Details, aber rein vom Lesen her würde ich heute genau wie du und aus genau den Gründen die Bezzera nehmen.
     
  5. Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Also bis jetzt sind alle für die Bezzera...? So ein einheitliches Bild hätte ich gar nicht erwartet :-D

    Edit: Wie schaut es bei der BB005 mit Timer vs. manuell aus?
     
  6. #6 espressionistin, 28.08.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.408
    Zustimmungen:
    6.556
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ich find Timer immer ne super Sache. Inwieweit der allerdings taugt, weiß ich nicht. Der Preisunterschied ist ja so groß nicht, für 20 EUR mehr wird da nix großartiges verbaut sein.
    Wahrscheinlich ein einfach Poti-Drehrad sein.

    Nach diversen analog- und jetzt einer Digitaltimer-Mühle bin ich zu der Ansicht geraten: wenn integrierter Timer, dann sollte die Mühle zumindest die Möglichkeit haben, manuell nachzumahlen.
    Besser weil genauer als analoge sind Digitaltimer und wenn man öfters zwischen 1 oder zwei Portionen wechselt ist ein Timer mit zwei Einstellungsmöglichkeiten unerlässlich.

    Anders gesagt: auf einen Timer würde ich bei der BB005 wahrscheinlich verzichten.
    Wenn es die Möglichkeit gäbe, auf manuell umzuschalten, um geringe Mengenschwankungen durch Nachmahlen auszugleichen (oder mal einen Doppio manuell zu mahlen), würde ich ihn vielleicht noch in Erwägung ziehen.
     
  7. #7 Schalck, 28.08.2013
    Schalck

    Schalck Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    979
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Habe seit gut zwei Jahren die BB005 mit Timer und habe bis jetzt noch keinen Gedanken an ein Upgrade verschwendet.

    Zum Timer: Ist m. E. ein im Gebrauch sich etwas windig anfühlendes Poti-Drehrad, das sich sehr leicht verstellen lässt (beim Wechsel zwischen einer und zwei Portionen sehr kommod), aber auch leicht mal unabsichtlich verstellt wird (dann zuweilen blöd, wenn zuviel gemahlen). Kleine Mengen lassen sich bei Bedarf durchaus nachmahlen - das Rad ist ja rasch bis zum Anschlag zurückgedreht. Wenn man selten die Bohnensorte wechselt, kann man sich die Einstellung auch merken und vor dem Mahlen ggf. korrigieren. Für Leute, die die Extraktionsflusszeit mit der Kaffeemenge feinjustieren ist die leichte Verstellbarkeit vorteilhaft.
     
  8. Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Um noch mal darauf zurückzukommen, ich weiß dass ich noch viel zu lernen habe für den "Perfect Shot" ;-)
    Da sich meine Kaffeeauswahl aber auf Bio und direktgehandelt beschränken wird, hoffe ich einfach mal irgendwann bei einer Sorte und einer Einstellung zu landen.

    Timer funktioniert also bei der Bezzera, bevor ich die jetzt kaufe, schmeiße ich einfach nochmal die hier in die Runde: Quickmill Piero 080 - gibts da Erfahrungswerte...?
    Ich finde im Netz nichts zu diesem Modell...
     
  9. #9 S.Bresseau, 28.08.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.687
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    zum Timer:
    Wenn der Platz da ist und die Optik nicht stört, würde ich jederzeit zu einem externen Foto- bzw. Dunkelkammer-Timer raten. Dazu gibt es hier schon relativ viele Infos, einfach mal danach suchen.

    Dazu muss sich eine Mühle allerdings auf Dauerbetrieb einstellen lassen, notfalls muss man den Taster für den ST kurzzschließen oder überbrücken.

    ed:
    > Quickmill Piero 080
    scheint eine QM 031 als Direkmahler zu sein
     
  10. #10 warteschleifenpianist, 28.08.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Keine Sorge, derselben Einschränkung obliege ich auch, und ich brauche die Mahlgradeinstellung dennoch häufig genug. Schau doch zum Beispiel mal bei Quijote-Kaffee, was für tolle Sorten dort Deine Bedürfnisse erfüllen können.


    Habe noch nie etwas von der gehört, aber kurzes googlen ergab, dass sie nur ein 43mm Scheibenmahlwerk besitzt (typisch für Quickmill-Haushaltsmühlen). Damit liegt sie eine ganze Stufe unter den anderen Mühlen und ist für den Preis (ich sah 229,- Euro) meiner Meinung nach total überteuert.
     
  11. Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ok, es wird die Berezza;-)

    Wichtigste Frage zum Schluss: Wie bringe ich das meiner Frau näher??? ERFAHRUNGSWERTE? :lol:
     
  12. #12 warteschleifenpianist, 28.08.2013
    warteschleifenpianist

    warteschleifenpianist Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2009
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    8
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Zum Frühstück ein guter Cappuccino mit nettem Latte-Art-Herz und nach dem Abendessen ein exzellenter Espresso dürften sie weich klopfen.

    Allerdings weiß ich durchaus, dass diese Ergebnisse sich erst nach einiger Zeit einstellen, so dass die ersten Monate manchmal etwas quälend sind "der ist jetzt noch nicht perfekt aber es wird immer besser, Schatz". Insbesondere da die Silvia ohne PID meiner Meinung nach ein etwas überhitztes, schwer zu bändigendes Biest ist.

    Wenn es um das Finanzielle geht: Auch wenn die Bezzera die Umfrage hier klar gewonnen hat, möchte ich noch mal betonen, dass gerade die Iberital Challenge, wenn man sie gebraucht für ca. 110-120 Euro bekommt, auch eine hervorragende Mühle für das Geld ist und sicherlich kein schlechter Einstieg. Du könntest in ein-zwei Jahren auf die Bezzera upgraden, und Deine Frau mit einem leiseren Mahlgeräusch ködern (das wird Sie dann sehr gut verstehen). Wenn Du die Iberital dann wieder abstößt, verlierst Du fast kein Geld. Die Iberital gibt es im Forum übrigens gerade für 110 Euro, wenn Du Glück hast, ist sie noch da. Ansonsten steht meine vielleicht auch bald zum Verkauf.
     
  13. #13 S.Bresseau, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.687
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Den Rat mit der Challenge kann ich unterschreiben. Bisher halten sich meine Wünsche nach einer "besseren" Mühle in Grenzen, ich habe noch keine entdeckt, die einen Wechsel wirklich sinnvoll erscheinen lässt. Mich stört eigentlich nur der Geräuschpegel und der etwas große Totraum. Von daher auch mein Rat, mal die K3 anzugucken.
     
  14. #14 Sfera, 28.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.08.2013
    Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ich habe sie schließlich mit dem stabilen Wert der "Konsens-Mühle" überzeugt. Und dass die Blechbüchsen Bezzera optisch gut zur BlechbüchsenSilvia passt...
    Außerdem ist sie der eigentliche Kaffejunkie bei uns, ich habe vor allem Spass am ganzen ST Prozedere ;)
     
  15. #15 Schalck, 29.08.2013
    Schalck

    Schalck Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    1.198
    Zustimmungen:
    979
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Ich meine, die K3 bei Angelo kürzlich für 290 € im Angebot gesehen zu haben.
     
  16. Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Die Bezzera kam gerade und ich wollte natürlich gleich loslegen. Hatte mich wegen fehlender Skala vorher eingelesen und mir mit Tesa und Edding eine Orientierung gebastelt.
    Nur: Da kommt nichts raus.
    In der Anleitung steht nur Bohnen rein und los - ist da noch irgendwo eine Transportsicherung/Sperre o.ä. verbaut die raus muss...? Oder muss die sich erstmal 10 Minuten einfahren bis Kaffeemehl kommt? Muss der Behälter voll sein? Habe gerade nur Bohnen für ca. 2 doppelte rein getan...
     
  17. #17 Nulllinger, 31.08.2013
    Nulllinger

    Nulllinger Benutzer gesperrt

    Dabei seit:
    10.07.2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    hast du einfach mal an der Mahlgradeinstellung gedreht? so auf ganz grob?
     
  18. #18 Sfera, 31.08.2013
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2013
    Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Danke das wars! :oops:
    Vor lauter "möglichst-fein-für Espresso" mahlen wollte ich mich vom Nullpunkt nach oben arbeiten. Was für mich die Frage aufwirft: Die hier im Forum oft beschirbene Uhrzeitstellung 18-19h - von wo ab gilt die?
    Startet man bei komplett offen oder komplett zu...?
    Danke!

    EDIT:
    Nach etwas herum probieren: Die Bezzera braucht etwa 15 volle Umdrehungen des Mahlgradrades aufwärts (Richtung grob, von ganz geschlossen kommend) um Mehl auszuwerfen. Beim Verstellen kommt es zu einem unregelmäßigen Auswurf, Markierungen bei denen vorher Mehl kam, liefern dann nichts. Dass passiert aber alles im sehr feinen Bereich, es kann also sein, dass das Mehl zu fein ist und hängen bleibt.

    Kann man die Maschine eigentlich beschädigen, wenn man versucht zu fein zu mahlen...? Mir scheint es merkwürdig, dass ich vom ersten "Förderpunkt" noch 15 volle Umdrehungen des Mahlgradrades habe, bis die Mühle auf der engsten Stellung ist. Von der Mitte der Maschine (Schraube der Frontblende) aus gesehen liegt dieser "erster Förderpunkt" auf kurz vor 17 Uhr und das ist dann die feinste Stufe und wahrscheinlich zu fein für einen 25s Bezug...
     
  19. #19 S.Bresseau, 31.08.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    18.687
    Zustimmungen:
    6.623
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Für türkischen Mokka braucht man sehr feine Einstellungen, und auch für manche Röstung braucht man die Freiheit "nach unten".

    Ich würde mich nicht nach solchen Zahlen richten. Mach es so, wie es für Dich passt. Wenn ich die BB005 hätte, würde ich ein flexibles selbstklebendes Metermaß um den Ring kleben und die "0" dort kalibrieren, wo sich die Scheiben berühren.

    Du kannst sie beschädigen, wenn sich die Mahlstene berühren und Du keine Bohnen im Mahlwerk hast, dann werden die Steine stumpf.
     
  20. Sfera

    Sfera Mitglied

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

    Verständlich, nur links der 17h Stellung kommt eben gar nichts. Meinem Verständnis nach müsste die Mühle bis kurz vor Kontakt der Kegel mahlen. Tut sie aber nicht, oder die Mahlzeit verlängert sich länger als ich Geduld zum Warten habe...;)
     
Thema:

Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an?

Die Seite wird geladen...

Rocky vs. Bezzera vs. Iberital - wo fängt der Spass denn an? - Ähnliche Themen

  1. Bezzera BZ10 kein Dampf, kein Druck

    Bezzera BZ10 kein Dampf, kein Druck: Bei meiner vier Jahre alten BZ10 gibt es seit heute folgendes Problem: Nach dem EInschalten der Maschine fehlt das bekannte kurze Pumpgeräusch....
  2. Bezzera Duo DE 2er Sieb 22g

    Bezzera Duo DE 2er Sieb 22g: Guten Morgen, weiß jemand wie viel Gramm in das 2er Sieb der Bezzera Duo DE passen? Habe bezüglich der Bezzera Brühgruppe dazu unterschiedliches...
  3. Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!

    Bezzera BZ09, Umbau oder Originalzustand?!: Hallo liebe Community, ich habe mir eine BZ09 gekauft. Genauer gesagt, es ist die Version mit einem Drehventil bzw. am Dampfventil ist ein...
  4. Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe

    Bezzera BZ10 - es läuft kein Wasser mehr aus derBrühgruppe: Hallo, hab seit Tagen das Problem, dass die Maschine gefühlt einige Minuten braucht bis der Kaffeebezug startet und dann auch nur ganz schwach,das...
  5. Vergleich Rocket Mozzafiato/R vs. Bezzera Mitica top PID

    Vergleich Rocket Mozzafiato/R vs. Bezzera Mitica top PID: Hallo zusammen, seit längerem beschäftige ich mich dem Erwerb einer der beiden oben genannten Maschinen und sobald ich mich entschieden habe und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden