Rösten im Wäschetrockner?

Diskutiere Rösten im Wäschetrockner? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Tach zusammen, wir planen gerade einen neuen Wäschetrockner (Kondens) zu kaufen - und unser alter Ablufttrockner ist noch funktionsfähig. Die...

  1. Joerky

    Joerky Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2003
    Beiträge:
    1.137
    Zustimmungen:
    101
    Tach zusammen,

    wir planen gerade einen neuen Wäschetrockner (Kondens) zu kaufen - und unser alter Ablufttrockner ist noch funktionsfähig. Die Gründe zu erklären würden zu weit führen - aber nun habe ich angefangen zu überlegen was man wohl mit einem noch funktionierenden Wäschetrockner anstellen könnte...

    So ein Trockner ist ja eigentlich prädestiniert um darin Kaffee zu rösten. Im Flusensieb sammeln sich die Häutchen. Man kann wunderbar drinnen rösten - da ja die Abluft raus geblasen wird. Das Fassungsvermögen ist rekordverdächtig, sicher bei einigen Kilo.

    Jetzt muss ich nur noch bei Tim Taylor fragen, wie man die Heizung so frisiert, das sie 220 Grad macht - und ich frage mich, was wohl die Kunststoff Teile im Trockner bei diesen Temperaturen machen...

    Mir kribbelts grad richtig in den Fingern... ;-)
     
  2. #2 hundsboog, 12.02.2010
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Also normalerweise herrschen in einem Haushaltstrockner ja so zwischen 60-75°.
    Also die ersten Tests würde ich vorsichtshalber mal draussen machen ;-) Das würde ich sowieso dringend empfehlen, da Du einen Gasbrenner an die Trommel stellen musst, um eine so große Trommel zu beheizen. Natürlich muss da das Gehäuse runter. Die Steuerung würde ich auch überbrücken, da ein Schongang am Ende wohl fatal wäre...
     
  3. #3 VolkerS, 12.02.2010
    VolkerS

    VolkerS Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2007
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    37
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Hallo Joerky,

    wenn Du Tim Taylor fragst, mußt Du aber damit rechnen, daß Dir Deine ganze Bude um die Ohren fliegt. Willst Du das Risiko wirklich eingehen :lol:?

    Gruß,
    Volker
     
  4. #4 hundsboog, 13.02.2010
    hundsboog

    hundsboog Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2009
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    122
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Die Antwort eines echten Mannes kennt man ja :D
     
  5. #5 KlausMic, 13.02.2010
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Und ich dachte schon, ich hätte einen Knall..... :-D

    Dir ist schon klar, was einige Kilo Bohnen für einen Rauch entwickeln? Und wenn das "Flusensieb" dann mit den Häutchen verstopft ist, fangen diese ganz gerne an zu brennen. Damit könntest Du dann, bei geschickter Positionierung, weiter die Trommel beheizen...... Also, spätestens beim 1. Crack würde ich mal rein vorsorglich die 112 wählen.... ;-)

    Bin aber gespannt darauf, weiter über den Umbau zu lesen. Und wenn nicht hier, dann bestimmt in den Nachrichten. :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  6. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Au Mann,
    mit so einem Ding kommst Du garantiert ins Lokalfernsehen und wenn
    Du es es richtig, wie Tim, machst ist dir die Blödzeitungsschlagzeile
    sicher.
    in diesem Sinne
    mehr POWER
     
  7. #7 mr.smith, 13.02.2010
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.637
    Zustimmungen:
    739
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Also - Ich bin dafür !!!

    Wo wären wir heute - wenn hier alle nur Rehkitzstreichler und Teletabischauer wären die gleich die 112 wählen.

    Erst wenn das Ding brennt kennt man wirklich seine Grenzen :cool:.
    (spreche aus Erfahrung)

    Bin gespannt auf den Bericht
    (wie hoch die Flammensäule, Fotos der Rauchentwicklung vom Weltall aus sichtbar, ...)

    Gruß
    Jürgen
     
  8. #8 KlausMic, 13.02.2010
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    [​IMG]

    ;-)

    Viele Grüße

    Klaus
     
  9. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    5
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Ich würde eine Waschmaschine verwenden, dann kann man einfach eine Propangasflasche an die Wasserzuleitung anschließen und muss nicht noch lange irgendwas umbauen. Es gibt auch Geräte mit kleineren Löchen so dass hierdurch auch keine Probleme entstehen dürften.

    Ein bestimmt ohnehin vorhandenes Relais könnte ausreichen um die Deto... äh... den Brenner zu zünden.

    Die Bohnen lassen sich bequem ins Waschmittelfach einfüllen*. Wenn bei einem Blend verschiedene Röstzeiten erforderlich sind kann man ja eine Sorte schon beim Vorwaschgang zugeben lassen...

    Bitte Video erstellen und die Angehörigen unterweisen wie und wo das Video hochzuladen ist.;-)

    *) ich bin ganz sicher, dass die dann genau in der Trommel ankommen.
     
  10. #10 Schivago, 13.02.2010
    Schivago

    Schivago Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2008
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    @KlausMic: mit Deinem Bild hast Du mal wieder die volle Punktzahl! :lol:

    Jetzt verstehe ich auch schwarze Löcher:
    Von Natur aus haben Kaffeerohbohnen eine relativ hohe Dichte. Durch das Rösten sind wir in der Lage die Dichte zu reduzieren. Den höchsten Dichteabfall bezogen auf die Zeit haben wir während des 1. Crack. Danach nimmt die Dichte weiter ab, aber nicht mehr so schnell. Die Dichte erreicht dann genau beim 157494. Crack ein absolutes Minimum.

    Beim 157495. Crack beginnt dann das unfassbare: die restlichen vorhanden Strukturen lösen sich völlig auf, während die Masse konstant bleibt.
    Das Ergebnis sind Röstbohnen mit einer extrem hohen Dichte, die sich auf Grund der starken Gravitation zu schwarzen Löchern zusammenrotten.

    Wir haben nun in etwa den Röstgrad "far-beyond-extremely-dark-where-there-is-no-light-not-even-a-single-proton Sicilian +++" erreicht.

    Euer Schivago
     
  11. #11 Espressonkel, 17.02.2010
    Espressonkel

    Espressonkel Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Mit der Waschmaschine könnte es Klappen mit ein paar kleinen Umbauten.
    Alle Pastikteile raus. Das Antriebsriemenrad der Trommel muss irgendwie außerhalb des Gehäuses angebracht werden, damit der Riemen nicht der Hitze ausgesetzt wird.
    Elektronik braucht man nicht mehr und auch kein Gewicht.
    Ist das Gehäuse leer, muß man irgendwie die Trommel verschließen und mit ein paar großen Campinggaskochbrennern die Trommel beheizen, Kaffee rein und los gehts.
    Aber nur fern von Menschenansiedlungen ausprobieren.
    Den Röstgrad kann man nach dem ersten Crack an der Rauchendwicklung erkennen.
    Wenn der Kaffee Fertig ist, Die Tür öffnen und dann die laufende Maschine umtreten.
    That´s Jackass Roastig !!

    Grüße aus Köln
    Ralph :)
     
  12. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Au Mann was den Kölnern am Aschermittwoch so einfällt.
     
  13. #13 Espressonkel, 18.02.2010
    Espressonkel

    Espressonkel Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2009
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Ok Ok !
    Es ging ja auch um rösten im Wäschetrockner.
    Also selbes Prinzip, mit Gasbrennern und so, aber ich glaube, sollte das alles so funktionieren, sind die Röstmengen etwas zu groß.
    So geschätzte 15 Kg gehen bestimmt hinein (aber nicht mehr hinaus, ohne umschmeißen).
    Also für den Hausgebrauch etwas zu viel und gewerblich nutzen wird schwierig, weil die Maschine vom Tüv abgenommen werden muß.
    Auch muß die Menge noch gekühlt werden, nach dem Umschmeißen.(vielleicht am Lastenkrahn hängen)
    Und damit heimlich in der Wohnung damit rösten wird wegen der Rauchentwicklung auch nicht so einfach.(nicht zu verheimlichen oder gute Ausreden finden)
    Da ist der Popkornpopper wohl die bessere Wahl :)

    Grüße aus Köln

    Ralph (Bin bald wieder nüchtern und dann kommt der Kater ;)
     
  14. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    TÜV ist Quatsch CE Zeichen ist angesagt!
     
  15. serge

    serge Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2006
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Haha, wieder mal ein Hammerspinnerthread.
    Bloss womit mahle ich dann diese Neutronenbohnen ?

    lg
    serge
     
  16. ich

    ich Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    12
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Neutronenbohnen laden sich wenigstens nicht statisch auf !!!!!
     
  17. #17 th21473, 18.02.2010
    th21473

    th21473 Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2009
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Wäschetrockner-Röster sind ein absolutes Muss für Elefantenbohnen
     
  18. boing

    boing Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    5
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Ich denke jetzt an einen Looping und einen See, kann mir aber in dieser Szene keine Waschmaschine mit Kaffebohnen vorstellen.:-D

    Vor dem Beheizen mit dem Gasbrenner könnte es sinnvoll sein, die äußere Trommel im Bereich über den Brennern zu entfernen. Ich weiß nicht wie das bei anderen Maschinen ist, aber bei unserer kann ich nicht von innen bis auf den Boden durchgucken. Mit dem Entfernen der Plastikteile sollte man auch vorsichtig sein, bei manchen Exemplaren ist danach nichts mehr übrig;-).

    Zum entnehmen der Bohnen bietet sich eine Staubsauger und ein Ventilbeutel (passend zum Staubsauger) an, dann werden Sie gleich noch gekühlt.
     
  19. Torre

    Torre Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2007
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rösten im Wäschetrockner?

    Nach meiner Meinung kann das gut funktionieren. Nach Sievetz - hat man mir erklärt - braucht es nur 27.500 Btu um etwa 50 kg Kaffee zu rösten. Bei einer angenommenen Füllmenge von 15 kg, wird sich die notwendige Energie auf etwa 1/3 reduzieren, also 9.000 Btu, das entspricht dann etwa 9.500 kJ.

    Anzumerken ist, dass diese Zahlen ohne Energieverlust durch das System ermittelt wurden. Je nach installierter Leistung ergäbe sich dann die Röstzeit.

    Wenn wir davon ausgehen, dass 1 m³ Erdgas etwa 10 kWh Energie liefert, käme man grob auf 4 Chargen/Std. Wie gesagt ohne Systemverlust.

    Zu bedenken wären noch die Isolierung und die sichere (verletzungsfreie) Entleerung, aber hierfür wurde ja schon die Jackass Methode empfohlen.
     
Thema:

Rösten im Wäschetrockner?

Die Seite wird geladen...

Rösten im Wäschetrockner? - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  2. Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien

    Die schönsten Caffés, Röster und öffentliche Sammlungen in Italien: Hallo, versuche ja seit geraumer Zeit, diese Ziele in meine Reisen einzuplanen, mitunter sogar etwas danach auszurichten. Hilfreich sind dabei...
  3. [Verkaufe] Tassen (Quijote und weitere Röster)

    Tassen (Quijote und weitere Röster): [ATTACH] Da mein Regal voll ist hier eine Runde zum Verkauf. jeweils mit Untertasse. neues schwarz Meindl Nano Café Quijote Coffee collective...
  4. Erfahrungen mit Röster von Bideli

    Erfahrungen mit Röster von Bideli: Hat jemand Erfahrung mit der Marke Bideli? JoeFrex hat wohl den 1,5 kg im Sortiment (link) Auch interessant finde ich die 2 kg Version (link)...
  5. Mobiler Röster

    Mobiler Röster: Weiß jemand, von welchem Hersteller dieser mobile Röster ist ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden