Rösten in der Partypfanne

Diskutiere Rösten in der Partypfanne im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, gestern hat mich bei uns im Supermarkt so eine Partypfanne für 14,99 EUR angelacht: [IMG] Und da dort auch was von einer regelbaren...

  1. #1 KlausMic, 20.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    gestern hat mich bei uns im Supermarkt so eine Partypfanne für 14,99 EUR angelacht:

    [​IMG]

    Und da dort auch was von einer regelbaren Temperatur bis 250°C dabei stand, entwickelte sich bei mir direkt die Idee, so ein Teil zum Bohnenrösten einzusetzen. Also eingepackt und eben ausprobiert.

    Erster Versuch, Monsooned Malabar. Eingefüllt 100g, kommt einem aber verschwindend wenig vor. Geschätzte normale Füllmenge werden so ca. 400g sein. Aber egal, erstmal ausprobieren. Einschalten (volle Leistung), Deckel drauf, Thermometer rein und andauernd schütteln um die Bohnen zu verteilen. Es tat sich direkt ein Problem auf, die Temperatur kam nicht über 210°C. Aber nach 35 Minuten hatte ich dennoch eine schön gleichmäßige, dunkelbraune Röstung als Ergebnis. So ca. FC+. Die Cracks waren sehr gut zu hören, das Teil macht ja auch sonst keine Geräusche.
    Aber wieso hat der nur 210°C? Also Thermostat aufgeschraubt und Bimetall etwas nachgebogen. Neuer Versuch, wieder 100g Malabar. Die Temperatur geht jetzt locker über 240°C, läßt sich durch den Regler aber gut bei ca. 230°C halten. Die Röstung läuft jetzt deutlich scheller mit ziemlicher Rauchentwicklung, man muss auch dauernd schütteln, damit nichts ankokelt. Nach 12,5 Minuten breche ich ab, da die Bohnen schon sehr ölig geworden sind. Röstbild ist auch jetzt sehr gleichmäßig, ich würde es mal auch LF bis F einschätzen.

    Also, für 14,99 EUR bin ich von dem Teil begeistert. Eine Modifikation schwebt mich auch schon vor: Den Griff vom Glasdeckel abschrauben und durch die Öffnung einen Rührstab rausführen. Kleinen Getriebemotor oben drauf und schon sollten die Bohnen gleichmäßig verteilt und umgerüht werden, ohne dauernd schütteln zu müssen.

    Das Ganze sieht sehr ausbaufähig aus, ich werde weiter berichten.... :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  2. #2 Largomops, 20.12.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.983
    Zustimmungen:
    5.908
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Du musst ja 50er Oberarme haben, wenn Du die Pfanne eine halbe Stunde am Stück schütteln kannst.

    Wie schmeckt der Kaffee denn?
     
  3. #3 Tschörgen, 20.12.2009
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    12.186
    Zustimmungen:
    11.394
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Hi Klaus.

    Klare Sache, du stellst die Pfanne auf meinen Rüttler! Das wäre die perfekte Symbiose! Wir sollten unbedingt fusionieren! :lol: Viel Spass weiterhin.

    Gruss Tschörgen
     
  4. #4 KlausMic, 20.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Das Teil ist federleicht, geschätze 1,5 kg. Da geht es ganz gut, wenn man alle 20 bis 30 Sekunden schüttelt.
    Den Malabar habe ich noch nicht probiert, ist mir noch zu früh. Hatte aber vor etwas über drei Stunden auch etwas Maragogype damit geröstet (ca. FC+). Der war auch aus meinem Heißluftröster schon immer recht früh ganz gut trinkbar. Also habe ich den gerade mal ausprobiert und bin recht angetan. Ich finde ihn schon jetzt etwas aromatischer als drei Stunden nach einer Heißluftröstung. Das hat irgendwie noch ziemliches Potential, hätte ich echt nicht gedacht. :-D

    Eigentlich war das als launiger Spaß gedacht, aber ich bin derzeit sehr verblüfft über die (guten!) Ergebnisse. :shock:

    Viele Grüße

    Klaus
     
  5. #5 KlausMic, 20.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Hallo Tschörgen,

    genau daran habe ich bei der dauernden Schüttelei gedacht!!! :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  6. #6 Largomops, 20.12.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.983
    Zustimmungen:
    5.908
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Ich hab zwei von diesen Pfannen. Wie hast Du die Temperatur gemessen?
     
  7. #7 KlausMic, 20.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Im Deckel ist ja so ein kleines Entlüftungsloch. Da habe ich mein Digitalthermometer reingsteckt. Man sollte bei der ganzen Sache aber unbedingt Backofenhandschuhe tragen!!! ;-)

    Viele Grüße

    Klaus
     
  8. #8 KlausMic, 20.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    So, gerade mal den nächsten Versuch gestartet. 300g Peru shb. Diesmal die offene Pfanne auf den Balkon (-10°C) gestellt und mit dem Pfannenwender permanent umgerührt. :-D 1. Crack nach ca. 10 Minuten, 2. Crack nach 22 Minuten. Nach 25 Minuten aufgehört. Röstgrad wieder ca. LF, diesmal aber etwas ungleichmäßig. Trotzdem macht es optisch erstmal einen guten Eindruck... :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  9. #9 Spartaner117, 22.12.2009
    Spartaner117

    Spartaner117 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten in der Partypfanne

    :lol::lol::lol:

    Ist das geil... Ich dachte mir kürzlich schonmal sowas (als völliger Kaffeenoob und Quereinsteiger), aber ich hab mich nicht getraut das hier reinzuschreiben :lol:
    Allerdings war es da so ne Gastropfanne, die ETWAS teurer sein dürfte
    Aber interessant zu wissen, dass das auch so geht.

    Also lassen wir die nächsten Furzideen auch mal raus:

    Wie wäre es mit einem großflächigen Sieb, das in eine Pfanne reingestellt werden kann, etwas über dem Pfannenboden. So hätte man auch heisse Luft, die durch die Bohnen durchströmen kann.
    Und dabei keinen direkten Kontakt, dürfte man dann auch nicht so oft schütteln müssen, weil die ja besser umströmt werden und nicht auf einer einzigen heissen Stelle liegen.
    Die richtige Temperatur müsste man dann eben in einem Versuch mit nem Thermometer ermitteln. Also in etwa so nach dem Motto: Stufe 2,5 macht 210°C

    Setzt halt eine gute Regelelektronik am Herd voraus
     
  10. #10 KlausMic, 22.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    So, nach nicht ganz zwei Tagen habe ich die Versuche mal gekostet.
    Der Malabar ist recht dunkel und ölig, kommt aber geschacklich schon ganz gut. Das Schokoladige kommt gut raus, mit einem leichten Hang zum bitteren, aber denoch passend. Der muss wohl noch ein paar Tage liegen.
    Der Maragogype ist bereits jetzt ziemlich gut! Mitteldunkel, nicht ölig. Geschmacklich sehr aromatisch, Schokolade, Nuss, leicht würzig. Gefällt mir sogar besser als aus dem Heißluftröster.
    Der Peru shb ist nicht so dolle, da doch sehr ungleichmäßig. Schmeckt daher auch bitter, holzig.
    Die ersten beiden, die mir gut gefallen, wurden ja in "Schütteltechnik" mit Deckel drauf geröstet, der Peru in "Rührtechnik" ohne Deckel. Auch bei der Partypfanne scheint daher zu gelten: "Geschüttelt, nicht gerührt!" ;-)

    Werde auf jeden Fall weiter basteln. Die Temperatur läßt sich ja im Prinzip genauso mit dem PC regeln wie mein Heißluftröster. Man muss halt nur eine andere Heizung anklemmen und den Temperaturfühler geschickt platzieren. Außerdem meterialisiert sich derzeit der Rührmechanismus. Herauskommen sollte dann eine Röstpfanne mit Deckel, in der die Bohnen permanent umgeschichtet werden und bei der sich diverse Temperaturkurven fahren lassen.
    Feier- (Bastel-) Tage, ihr könnt kommen!!! :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  11. #11 Juergen, 22.12.2009
    Juergen

    Juergen Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2009
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Hi Klaus,

    ich will ganz sicher kein Spielverderber sein :oops: und Deine Idee ist sicher auch klasse - aber:
    Bist Du sicher daß die Pfanne keine Antihaft-Beschichtung hat (das sieht nämlich auf dem Bild so aus).
    Und bei der von Dir beschriebenen Methode und nachstellen des Thermostaten bist Du wahrscheinlich schon deutlich über der gesundheitlich unbedenklichen Temperatur (Durch die kleine Bohnenmenge wird ja im Gegensatz zum normalen Kochen praktisch keine Energie aufgenommen).
    Mit Rücksicht auf Deine Gesundheit solltest Du das nochmal genau prüfen...

    Jürgen
     
  12. #12 StefanW, 22.12.2009
    StefanW

    StefanW Mitglied

    Dabei seit:
    05.09.2009
    Beiträge:
    2.247
    Zustimmungen:
    121
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Die kritische Temperatur bei PTFE (Teflon) ist 400°C. Wenn die Messung möglichst gut gekoppelt, direkt auf dem Pfannenboden stattfindet , sollten 230°C kein Problem darstellen. Wegen der Hystherese und der tatsächlich ernsten gesundheitlichen Gefährdung würde ich mich möglichst fern von besagten 400°C halten.

    Grüße
    Stefan
     
  13. #13 KlausMic, 22.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Danke für den (Warn-) Hinweis, an sowas hatte ich natürlich noch garnicht gedacht....
    Den Fühler will ich aber direkt am Pfannenboden anbringen, so dass ich noch weit ab der 400°C abriegeln kann.

    Viele Grüße

    Klaus
     
    flashlights gefällt das.
  14. #14 Hausmarke, 26.12.2009
    Hausmarke

    Hausmarke Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Habe ich zu Weihnachten bekommen: :shock:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Werde das Teil so bald wie möglich Outdoor auf einem Gaskocher testen,
    keine Ahnung, ob ich auf die erforderliche Temperatur komme. Das Teil ist aus Gußeisen und wiegt 4,5 kg.

    Hat von euch jemand so was schon mal gesehen?

    Gruß
     
  15. #15 Spartaner117, 26.12.2009
    Spartaner117

    Spartaner117 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Na das ist n alter Kaffeeröster. Und keine Sorge wegen der Temperatur, da könntest du noch deutlich mehr erreichen.

    Solltest aber langsam auf Temperatur bringen, da Guss recht langsam abkühlt, dafür die Temperatur recht lange halten kann. Also lieber zu wenig, als zu viel ;)
     
  16. #16 Hausmarke, 26.12.2009
    Hausmarke

    Hausmarke Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Danke für die schnelle Antwort! Mein Vater, der mir das Teil geschenkt hat,
    sagte mir, das man früher in sowas Gerste geröstet hat, wenn´s keinen Kaffee gab. Aber Kaffee wohl auch. Ich hatte ihm erzählt, daß ich selber rösten wolle und schwupps hat er das Teil am Start. Werde das auf jeden Fall testen und berichten.
     
  17. #17 KlausMic, 26.12.2009
    KlausMic

    KlausMic Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    7
    AW: Rösten in der Partypfanne

    Mach das, bin gespannt auf Deinen Bericht! :-D

    Viele Grüße

    Klaus
     
  18. Sanug

    Sanug Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    2.143
    Zustimmungen:
    34
    AW: Rösten in der Partypfanne

    @Hausmarke: Klasse, dass du jetzt so einen alten Herdröster hast und ausprobieren willst! Die Dinger gibt es ja massig in der Bucht, ich habe mich aber aus diversen Gründen bisher immer zurückgehalten. Bisher habe ich hier noch keinen Erfahrungsbericht darüber gelesen, oder habe ich nur noch nicht richtig gesucht? :oops:

    Bitte mach aber ein neues Thema auf, wenn du ihn getestet hast und darüber berichten möchtest. In diesem Thema hier geht es um die elektrisch beheizte Partypfanne :cool:
     
  19. #19 Hausmarke, 26.12.2009
    Hausmarke

    Hausmarke Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    2
    AW: Rösten in der Partypfanne

    @ Sanug

    Mach ich! Wollte mich nur erstmal in Zurückhaltung üben...
    Gruß
     
Thema:

Rösten in der Partypfanne

Die Seite wird geladen...

Rösten in der Partypfanne - Ähnliche Themen

  1. Rohkaffee mit flecken ?

    Rohkaffee mit flecken ?: Hallo Kaffee Freunde Ich habe eine Frage zum Thema Rohkaffee. Ich habe mir Rohkaffee von Dieckmann bestellt um ihn zu rösten. Als ich ihn...
  2. Cafemino von Toper

    Cafemino von Toper: Freundliches HALLO an Alle Ich habe folgendes Problem. Ich kann meinen Röster von Toper (Cafemino) nicht mit Artisan verbinden. Habe alles so...
  3. [Verkaufe] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  4. Ab 1. April: Neue Vorschrift für Röster u. Händler, welche Kaffee in Verkehr bringen.

    Ab 1. April: Neue Vorschrift für Röster u. Händler, welche Kaffee in Verkehr bringen.: Herkunftskennzeichnung primärer Zutaten ! Diese gilt für die Verpackung und Darstellung in Online-Shops. Kurze Zusammenfassung: Neue...
  5. Röster ins W-Lan einbinden

    Röster ins W-Lan einbinden: Moin, da ich leider PC-Legastheniker bin, wende ich mich hoffnungsvoll mit zwei Anliegen an euch. 1. Ich habe einen Giesen W1A (ja, ist jetzt die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden