Rösten mit dem Billojoe

Diskutiere Rösten mit dem Billojoe im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hi, parallel zum Thread zum Bau des Billojoe können hier Röstkurven, Röstverhalten, Röstprofile etc. ausgetauscht und diskutiert werden. Viel Spaß!

  1. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Hi,
    parallel zum Thread zum Bau des Billojoe können hier Röstkurven, Röstverhalten, Röstprofile etc. ausgetauscht und diskutiert werden.
    Viel Spaß!
     
    mr.smith gefällt das.
  2. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Ich fange mal an und wie immer, wenn man neue Erfahrungen macht tauchen erst mal mehr Fragen auf :)

    Ich habe gestern drei Chargen von alten "Schrottbohnen" geröstet und die letzte war dann recht gut gelungen:
    Test3.jpg

    Auffällig ist, dass abweichend zu @Yoku-San Video bei mir die Temperatur nach dem Füllen auf gute 50° C fällt (im Video sinds über 100°, wenn ich mich richtig erinnere). Die Außentemperatur war sicher unter 10° aber das dürfte ja nicht so sehr den Unterschied machen (?).
    Ich habe Schwierigkeiten Yellow gut zu erkennen, der Billo hat halt keinen Probenzieher. So bin ich jetzt mal dazu übergegangen den Trocken-Punkt immer bei 165° zu setzen.
    Der FirstCrack spielt sich bisher schön reproduzierbar bei 195° bis 198° ab.

    Keine große Überraschung ist, dass andere Bohnen sich (dramatisch) anders verhalten. So ist es mir in der vierten Charge eines Kolumbien Huila immer noch nicht ganz gelungen den Crash beim FC zu vermeiden. Ich werde demnächst nochmal diese Rohbohne besorgen und andere Einstellungen (Alarme) verwenden (hab schon eine Idee :)). Es handelt sich um eine Espresso-Röstung:
    Kolumbien Huila.jpg


    Leider ist das Ergebnis der gerösteten Bohnen nicht so gleichmäßig, wie ich es mir gewünscht hätte:
    1A854779-A917-43B3-9038-DDDD887FF185.jpeg
    Unten sieht man ein paar Extrembeispiele.

    Wie könnte das verbessert werden? Ich habe jetzt immer 250g Chargen geröstet. Würden größere Badges das Ergebnis diesbezüglich verbessern? Verlängert sich dadurch auch der Röstvorgang? Oder liegt es an der Positionierung der Schaufeln in der Rösttrommel? Wie sind Eure Ergebnisse?

    Schönen 2. Advent! :)
     
  3. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Ganz anderes Thema sind die Dimmerwerte.
    Ich vermute mal, die sind bei unterschiedlichen verbauten Dimmern und unterschiedlichen Verkabelungen nicht wirklich vergleichbar.
    Ich bin auch dabei ein besseres Gespür für die Dimmerwerte zu bekommen. Änderungen in 10%-Schritten bewirken scheinbar nicht überall auf der Skala die gleichen Veränderungen der Heizleistung. Der Unterschied zwischen 90 und 80% scheint kleiner als der Unterschied zwischen 40 und 30%. Habt Ihr ähnliche Erfahrungen und ist das irgendwie eh logisch?
     
  4. #4 Yoku-San, 05.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Ich würde tendenziell eine etwas längere Röstung bevorzugen mit einem Soak. Probier doch mal das letzte Alarm Protokoll aus, wo ich das mit dem Soak gepostet habe. Die Leistungswerte von mir musst Du mit der Leistungskurve, die ich von den unterschiedlichen Verschaltungen mal gepostet habe, auf die von Saxe74 konvertieren.

    Viel Erfolg!
     
  5. #5 Yoku-San, 05.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Bezüglich Dimmerwerte: ich glaube dass sich die Leistung sich entsprechend der Sinuskurve der Wechselspannung verhält. Eine Dimmungsteigerung von 40% auf 60% führt so zu einem viel größeren Leistungsanstieg, als von 80 auf 100. Verstehst Du was ich meine?
     
  6. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Danke für die Hinweise. Habs mal zusammengetragen:

    Dropbox - Alarme Honduras Saxe74.alrm - Simplify your life

    DD6F0D40-ABCC-4815-8A25-FDB6B4718AB2.png
     
    gunnar0815 und Yoku-San gefällt das.
  7. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Nö, bestätigt aber meine Vermutung. :D
    Ich kann mich bei weiteren Versuchen darauf einstellen. :)
     
  8. #8 Yoku-San, 05.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Ich hab Blödsinn erzählt wegen der Sinuskurve. Anhand der Kurve von Saxe74 kann man eigentlich gut sehen, dass bei seiner (und Richards) Verschaltung die Leistung eigentlich Linear korreliert mit dem eingestellten Dimmerwert. Ab dem Dimmerwert 80 ist es aber nicht mehr Linear. Das erklärt weshalb der LeistungsUnterschied zwischen 80 und 90 so gering ist.
     
    Moriat gefällt das.
  9. #9 bajuware, 06.12.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    179
    Bin zwar Gene-Röster, lese aber überall mit, wo es ums Rösten geht.:)

    Ich messe vor meinem Dimmer die Leistung. Es fällt mir auf, dass die Leistung von Tag zu Tag durchaus um 3% schwanken kann.
    Darauf aufmerksam geworden bin ich durch die Klagen einiger Briten im anderen Forum, die mit viel größeren Spannungsschwankungen zu kämpfen haben.

    Wenn ich also immer mit voller Leistung einsteigen will, kann ich eine Kurve u.U. gar nicht nachrösten.
     
  10. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Wirken sich die 3% tatsächlich spürbar aus?
     
  11. #11 bajuware, 06.12.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    179
    in der Kurve schon - im Geschmack, bin ich mir nicht sicher :)

    Der Gene ist mit seinen 1150 Watt ja auch nicht der stärkste, da nimmt man jedes Watt, datt man kriegt.

    Viele versuchen streng nach Rao, dass die 2. Ableitung der Temperatur über die Zeit gleich 0 wird.
    Ich bin mir auch nicht sicher ob alle Bohnen so mathematisch bewandert sind:p.
     
    Moriat gefällt das.
  12. #12 Yoku-San, 06.12.2021
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Man muss es ja nicht ganz streng nehmen. Aber wenn man am Anfang des Röstens ist, ist es meiner Meinung nach sehr hilfreich, sich an etwas orientieren zu können.
     
    bajuware gefällt das.
  13. #13 bajuware, 06.12.2021
    bajuware

    bajuware Mitglied

    Dabei seit:
    18.11.2020
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    179
    Auf jeden Fall, deswegen schaue ich ja auch auf 3% :), ich will nur keine Religion draus machen.
     
  14. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Schönen 4. Advent!
    Heute war mal wieder Zeit etwas zu rösten. Heute war es ein washed Costa Rica Caturra. Immer 250g Batches.
    Ich habe Yoku-Sans Alarm aus Beitrag #6 benutzt, der einen soak simuliert.
    Das Ergebnis ist definitiv schon homogener.
    Wie man hier sehen kann, habe ich den soak dann anders gestaltet. Zuerst noch bei einer Espresso-Röstung mit 2:00 Minuten soak auf 50% Leistung:
    Toni3.jpg

    Da gab es dann noch einen unschönen Knick in der Kurve.

    Danach hab ich noch einen Versuch gefahren und den soak auf 1:50 Minuten verkürzt. Dieses batch habe ich nur auf 19% development für Filter geröstet:
    Toni4.jpg
     
  15. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Insgesamt habe ich heute 7 Chargen à 250g geröstet. In der Sonne auf dem Balkon.
    Gegen Ende hat der Röster zweimal keine Daten mehr an den MAC gesendet. Die Heizleistung konnte ich auch nicht mehr steuern. Nach ein bisschen hin und her gings wieder.
    Zum Glück kam der Fehler nie während eines Röstvorgangs, sondern zwischen zwei Röstungen...
    Möglicherweise ist das Dimmermodul zu heiß geworden. Wenn das der Grund war, wird es im Sommer ungut...
     
  16. #16 Yoku-San, 19.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Du kannst ja noch einen Lüfter einbauen, oder hast Du schon einen drin?

    Wenn ich mir Deine Kurven anschaue, würde ich mal versuchen die Röstung nach der Absenkung auf 70% Leistung bis zum Ende mit 70% weiter zu fahren und eventuell erst nach 10% DTR auf 50% runter zu gehen. Die Kurve wird sehr flach am Ende.
     
  17. Moriat

    Moriat Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2015
    Beiträge:
    693
    Zustimmungen:
    765
    Ich habe einen Lüfter verbaut, aber einen sehr kleinen.
    CDAB1B22-F722-4439-950B-F645B2B2DA66.jpeg

    Vielleicht tausche ich den mal gegen einen größeren und mach das Gehäuse für bessere Belüftung ein bisschen auf…

    Danke für den Hinweis mit der Heizleistung. Wie sehen denn Deine Kurven aus?
    Mein Ziel ist es erstmal möglichst homogen geröstete Bohnen zu erhalten. Eine längere Röstdauer sollte das begünstigen. Der „soak“ hilft schon mal sehr…
     
  18. #18 Yoku-San, 20.12.2021
    Yoku-San

    Yoku-San Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2017
    Beiträge:
    1.620
    Zustimmungen:
    1.465
    Ob das wirklich zu heiß geworden ist, ist schwer zu sagen. Ich glaube ja, dass der Lüfter, auch wenn er klein ist, ausreichen sollte. Eventuell kannst Du am Breadboard mal die Temperatur messen, um zu schauen, ob das wirklich das Problem ist. Ich werde in den nächsten Tage auch mal ein paar Kurven der letzten Röstungen posten, ich hab wieder angefangen.
     
    Moriat gefällt das.
  19. #19 Richard, 20.12.2021
    Richard

    Richard Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    111
    Du könntest auch überlegen, vor dem first crack kurzzeitig die Energiezufuhr stark zu erhöhen. Der crash kommt ja recht zuverlässig vor dem first crack, der rund um Minute 10 beginnt, also würde ich kurz vor dem Abfall der RoR rund um Minute 9 die Energie erhöhen.
     
    Moriat gefällt das.
  20. #20 Richard, 21.12.2021
    Richard

    Richard Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    111
    Ich habe gestern auch fleißig für Weihnachten geröstet. Da bei meiner Familie der Indien Monsooned Malabar bis jetzt mit Abstand am Besten angekommen ist (säurearm und klassisch wird anscheinend bevorzugt), hatte ich zusätzlich zu meinem Rest noch neue Rohbohnen besorgt und fünf 265g Chargen geröstet. Unten ein exemplarisches Beispiel. Bin eigentlich recht zufrieden, nur die letzte Reduktion der Lampe auf 50 hatte krassere Auswirkungen auf die RoR als erwartet.

    P.S: Ich habe übrigens noch meine Rösttrommel leicht modifiziert, dazu schreibe ich dann im Umbauthread etwas.

    [​IMG]
     
    honsl, Moriat und Yoku-San gefällt das.
Thema:

Rösten mit dem Billojoe

Die Seite wird geladen...

Rösten mit dem Billojoe - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Claus Fricke Handbuch - Kaffeerösten zu Hause

    Claus Fricke Handbuch - Kaffeerösten zu Hause: Zum Verkauf steht das deutsche Standartwerk für Kaffeerösten zu Hause. Es wurde einmal mehr oder weniger gelesen und befindet sich in absolut...
  2. Ventilatorstufe beim Rösten in einer Klarstein HLF

    Ventilatorstufe beim Rösten in einer Klarstein HLF: Hallo, ich röste meine Bohnen mit der Klarstein Vitair Turbo Smart Heißluftfritteuse. Diese hat drei Ventilatorstufen. Gibt es einen...
  3. Jura F50 pumpt Heißwasser größtenteils in Schale

    Jura F50 pumpt Heißwasser größtenteils in Schale: Hallo liebe Helfer, unsere Jura F50 machte Probleme beim Heißwasserbezug und Kaffeekochen. Ich hatte mehrere Fehlerquellen überprüft und...
  4. Rösten lernen für Selbstständigkeit

    Rösten lernen für Selbstständigkeit: Hallo, Ich bin auf der Suche nach Kaffeeschulen oder ähnlichem, die Kurse zum Kaffeerösten anbieten, speziell um sich damit dann irgendwann...
  5. [Erledigt] Pikibo Röstbiene — Trommelröster Sofort-Losrösten-Rundum-Sorglos-Paket!

    Pikibo Röstbiene — Trommelröster Sofort-Losrösten-Rundum-Sorglos-Paket!: Hi, ich verkaufe hier wegen akuter Nichtbenutzung meinen langjährigen Röstbegleiter: Eine Pikibo Röstbiene. Und zwar im...