Röstgewicht: netto - brutt?

Diskutiere Röstgewicht: netto - brutt? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo, mal eine Frage: Wenn ich 1000g Rohkaffeebohnen röste, wie viel Gramm bleiben denn dann netto übrig? Die verlieren doch sicherlich einiges...

  1. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    Hallo,

    mal eine Frage: Wenn ich 1000g Rohkaffeebohnen röste, wie viel Gramm bleiben denn dann netto übrig? Die verlieren doch sicherlich einiges an Gewicht?

    Rentiert es sich dann noch? Man rechnet ja gern: Rohkaffee das Kilo 7-10 EUR, hausbrandt bist bei 20-25 EUR => Komm ich die Hälfte billiger. Stimmt aber nicht. Wie viel bekomm ich denn heraus, aus 1000g?

    Nachtrag:

    Mir ist klar, man röstet nicht, um Geld zu sparen, sondern wegen der Qualität. Dennoch würde michd er Wirkungsgrad interessieren.

    Danke!
     
  2. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Shit... schon in der Überschrift verschrieben....

    Man merkts halt immer erst hinterher. Sorry!
     
  3. #3 torkscoffee, 13.08.2008
    torkscoffee

    torkscoffee Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    301
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Rechne 18-20% gewichtsverlust von deinen 1000g ab.
    das bedeutet von deinem rohkaffee bleiben dir noch ca.800g gerösteter kaffee.
     
  4. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    7
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    ich denkmal, das ist abhängig von der feuchtigkeit der rohbohnen ,

    werd bei meiner nächsten röstung mal nachwiegen :shock:

    glaub aber kaum, dass das mehr als zehn prozent "verlust" sind.

    galgo

    ups, edith -der fachmann war schneller
     
  5. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Tatsächlich? Hätte jetzt so vom Gefühl her schon deutlich mehr geschätzt. Beim Brotbacken rechnet man mit so 10%, beim Töpfern glaub ich auch.

    Ja, miss mal nach, wäre interessant!
     
  6. #6 torkscoffee, 13.08.2008
    torkscoffee

    torkscoffee Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    301
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    natürlich ist es abhängig von der rohbohne,des feuchtigkeitsgehaltes und der dauer und der temperatur während des röstens.
    ich röste zwischen 17-20min und habe wie gesagt 18-20% einbrannt.
     
  7. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Ok, ist mal eine Zahl. Vielleicht sollte ich mal die Frage auf Espressoröstungen beschränken, die so ca 20 Min geröstet werden. Ich hatte noch nie Rohkaffee ind er hand. Haben die unterschiedlichen Sorten so einen enorm differierenden Feuchtigkeitsgehalt?
     
  8. #8 berwang, 13.08.2008
    berwang

    berwang Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2004
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    2
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Ich sehe eher eine Korrelation des Gewichtsverlusts zur Röstintensität als zur Röstzeit. Von ~16% bei helleren Röstungen (~12 min. bei hoher Temp. bis ~25 min. bei niedriger Temp.) bis 25% bei spanischer, extrem dunkler Röstung (~19 min, hohe Temp= Kohle)
    Herkunft, Lagerbedingungen und Lagerdauer/Frische wirken sich auf die Feuchtigkeit in der Bohne aus. Schwankungen daraus bewegen sich ~ +/-5% (meine Schätzung)
     
  9. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Ok, d. h. aus 1000g Rohkaffe bekomme ich min. 750g Geröstetes raus. Unter extremen Umständen. Evt. kann doch mal einer wiegen. Wäre mal interessant. ich habe anfangs gedacht, es wären gar 50%. Aber das ist wohl Schmarrn.

    Überlege auch, mal zu rösten...
     
  10. #10 finsterling, 14.08.2008
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    101
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    bei mir sind es auch immer um die 20 % . Von 300 g Rohkaffee bleiben stets zwischen 240 g und 260 g über.
     
  11. Wate

    Wate Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2008
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    61
    AW: Röstgewicht: netto - brutt?

    Danke fürs wiegen! Jetzt habe ich eine gute Vorstellung von der Sache.
     
Thema:

Röstgewicht: netto - brutt?

Die Seite wird geladen...

Röstgewicht: netto - brutt? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Neuer Gastroblend bei Quijote ab 14,- Euro / kg (netto)

    Neuer Gastroblend bei Quijote ab 14,- Euro / kg (netto): [IMG] Der erste Quijote Espresso speziell für die Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Wir haben uns Jahre lang überlegt, ob wir es...
  2. Billige Bohnen vom Netto.....

    Billige Bohnen vom Netto.....: Hallo Zusammen, die Tage meine Bezzera Unica und Quamar q50e bekommen. Espresso Bohnen vom Netto zum einmahlen geholt. ( 1kg= 7,99 ) Mahlgrad...
  3. Brita bei Netto

    Brita bei Netto: Bei Netto gibt es ab dem 6.3.08 einen Brita Wasserfilter "Aluna XL" mit 4 Maxtra-Filtern für 19,98 Euro. (Nur so als Tipp, für die die sowas haben...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden