Röstgrad bestimmen mit nix Mini 2 Farbmessgerät

Diskutiere Röstgrad bestimmen mit nix Mini 2 Farbmessgerät im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Das funktioniert so nicht, da die Messfläche von 2 seitlichen LED beleuchtet wird und dabei der Lichtweg unterbrochen wäre - siehe Skizze. Warum...

  1. #41 CremaChris, 03.01.2023
    CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    372
    Es geht ja nicht darum, das Gerät zu modifizieren, sondern einen Aufsatz zu konstruieren, mit dem man ohne direkten Kontakt des Gerätes mit dem Kaffee nachvollziehbare Messungen erreichen kann. Und das direkte Messen im LM1 funktioniert ja mit vorherigem Tampen, oder? Könnte das nicht die Messung verfälschen?

    Beim Roastvision funktioniert das genau so - man füllt den Kaffee direkt in die im Gehäuse eingelassene Vertiefung (an deren Ende die Plexiglasscheibe sitzt) ohne Anpressen ein; dann wird gemessen.
     
  2. #42 schaudio, 03.01.2023
    schaudio

    schaudio Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2012
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    75
    Bei mir hat es vor allem 2 Beweggründe:
    1. Nicht alle Kaffees, die ich röste landen im Espresso (und die Espressi dann oft auch in der Flair Classic, sodass ich nicht im Sieb messen kann)
    2. Ich möchte gern eine Messprozedur haben, mit der ich schnell und mit wenig Materialeinsatz (am besten noch reproduzierbar) die Ergebnisse bekomme. Sodass ich bspw. direkt nach der Röstung (also beim Kaffelogic nano 7 oft während der nächsten Röstung) den Wert habe, ohne dann immer einen Kaffee zubereiten zu müssen bzw. alternativ das Mehl wegzuschmeissen (und das Problem des Nachdunkelns wird so auch vermieden).
     
  3. #43 Cappu_Tom, 03.01.2023
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    6.329
    Das mit dem Aufsatz habe ich schon verstanden. Mit "Modifikation" meinte ich die vom Hersteller vorgesehene Messanordnung - das war dann wohl missverständlich ausgedrückt.

    Mein eigentlicher Einwand bezog sich auf:
    Die Scheibe ist nur vor dem eigentlichen Sensor, die Beleuchtung liegt aber frei und würde dann blockiert werden.

    Zurück zu deiner ursprünglichen Idee:
    Ich habe in einem Schnellversuch eine transparente 0,5mm PET Folie (5x5 cm von einer Blisterpackung) zwischen die Farbkarte und den nix mini gelegt und dann den sRGB Wert ohne und mit Folie verglichen:
    Bei der R25 Karte: Abweichung +5
    Bei der R55 Karte: Abweichung -3
    Bei der R95 Karte: Abweichung -24​
    Die Werte sind reproduzierbar, ich kann sie aber nicht weiter interpretieren (Reflexion, Streung?).
    Auf den ersten Blick handelt man sich da jedenfalls einen zusätzlichen Einflussfaktor/Unsicherheitsfaktor ein.
     
  4. #44 Cappu_Tom, 03.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    6.329
    @schaudio, unsere Beiträge haben sich gerade überschnitten.

    Ok, habe verstanden.
    Ich habe da glücklicherweise keine Ansprüche an eine so unmittelbare Messung, mir reicht es bei Trinkreife. Erst danach schaue ich mir die Röstdaten nochmal an und mache mir nötigenfalls Änderungsnotizen.
    Eine weitere Verringerung der Probenmengen ist vermutlich schwierig, aber ja, wegschmeißen tue ich auch nichts. Ich bin schon neugierig, was da noch für Ideen auftauchen.

    Insgesamt finde ich als relativer (Röst)-Neuling das Arbeiten mit einem Microröster wie dem Nano 7 sehr spannend und lehrreich. Im Vergleich zu größeren Röstern ergibt das aber auch eine Änderung der Abläufe, die es teils noch zu finden gilt.
     
    Röstgrad gefällt das.
  5. #45 Cappu_Tom, 03.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    6.329
    Das habe bisher noch nicht als Problem wahrgenommen, dazu ist der Verlauf meines Erachtens zu flach.
    Darüber hinaus messe ich ohnedies nur ein mal und in etwa zum gleichen Zeitpunkt.
     
  6. #46 Richard, 05.01.2023
    Richard

    Richard Mitglied

    Dabei seit:
    03.05.2015
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    199
    Welche Farbkarten verwendest du dafür?
     
  7. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.290
    No name Farbkarton um 10€. Google mal "Florence Cardstock smoot" sowas, oder sowas ähnliches verwende ich. Hab dann welche gefunden die in ca. 10er Sprüngen beim Tonino auseinanderliegen. Allerdings werden die bei mir dunkel gelagert, zur Sicherheit, damit die nicht ausbleichen.
     
    Richard gefällt das.
  8. #48 Cappu_Tom, 05.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    6.329
    Das mag ja hilfreich sein, wenn man innerhalb der Tonino Welt bleibt.
    Ein Bezug auf Agtron bzw. eine Annäherung daran finde ich schon sinnvoll, zumal wenn man sich geräteunabhängig austauschen will.
    Daneben kann man mit Karten auch einfach die Röstfarbe von ganzen Bohnen bestimmen.
     
  9. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.290
    Du meinst optisch, mit dem Auge, als Farbvergleich zu den Karten?
     
  10. #50 Cappu_Tom, 05.01.2023
    Cappu_Tom

    Cappu_Tom Mitglied

    Dabei seit:
    12.03.2013
    Beiträge:
    6.579
    Zustimmungen:
    6.329
    Richtig, dafür sind die Karten meines Erachtens ursprünglich gemacht worden.
    Die Auflösung in halt bescheiden, darum wohl auch die Beschränkung auf 8 Karten.
    Aber als einfach zu bestimmender Wert für das Protokoll durchaus brauchbar.
     
  11. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    2.606
    Zustimmungen:
    1.290
    Aus meiner Sicht ist das "abschätzen" mit Farbkarten unbrauchbar.
    Bohnen sind außen dunkler als innen. Wenn ich ein Röstprofil, z.B.: 30 Sekunden länger fahre, oder 2 Grad mehr ist das mit dem Auge für mich nicht unterscheidbar, hab es mehrmals versucht.
    Geschmacklich sind die 30 Sekunden aber leicht erkennbar. Der Tonino misst da mind. 5 Unterschied, z.B.: 105 und bei 30 Sekunden weniger ca. 110. Das sind Welten, geschmacklich, optisch für den Tonino, aber fürs menschliche Auge nicht unterscheidbar.

    Agtron geht von 24 French bis um die 55 Third Wave, also mind. 30ig Abstufungen.
    Mit dem Tonino hab ich bisher von 60 French bis 125 Third Wave gemessen, also ca. 65 Abstufungen.
    Nicht umsonst versuchen manche Röster schon auf 1/4 Agtron zu messen........mit "frei Auge" und 8 Farbkarten ist die Aussagekraft doch eher sehr gering würd ich meinen......
     
    Röstgrad gefällt das.
  12. CremaChris

    CremaChris Mitglied

    Dabei seit:
    04.08.2002
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    372
    Ich habe jetzt mal angefangen mit dem Nix Mini 2 und dem Roast Vision parallel den gleichen Kaffee zu messen. Messe im 58mm Sieb getampt und espressofein gemahlen (immer 90 Mikrometer auf der BV 63). Notiere jeweils den Roast Vision Wert, den entsprechenden Agtron Gourmet Wert aus der Umsetzungstabelle und die RGB Werte von drei Messungen an unterschiedlichen Stellen des Siebes.

    Im Prinzip ist aus meiner Sicht der Kaffee und das Datum der Röstung für die Kalbrierung erst einmal zweitrangig. Es geht ja nur darum die gemessenen Farbwerte zwischen beiden Geräten abzugleichen. Werde das jetzt schrittweise mit allen Kaffees machen, die ich aus meinem Röster bekomme. Eine größere Reihe ist sicherlich sinnvoll, da z.B. Kaffees mit viel Silberhaut an der Bohne im gemahlenen Zustand anders reflektieren können als solche ohne Silberhäutchen. Da ich allerdings medium bis medium light röste, werde ich die dark roasts erst mal ausklammern - dazu fehlt mir schlicht das passende Bohnenmaterial.

    Der Roastvision unterscheidet nur 35 Stufen, aber für meine Zwecke reicht die Genauigkeit der Umsetzung auf AG (für den Roastvision von AG23 bis AG120 umgesetzt) erst einmal aus. Das bedeutet, dass ich für die RGB Werte im Lauf der Zeit Wertebereiche zuordnen kann, die einem gewissen AG Wert entsprechen.

    Das Vorgehen und die Messkalibrierung erheben keinen wissenschaftlichen Anspruch. Für mich ist es aber völlig hinreichend, ich muss nicht auf 1/4 Agtron messen. Glaube nicht, dass ich dieses Präzisionsniveau beim Rösten jemals erreiche, geschweige denn in der Tasse schmecken kann.
     
    Röstgrad, Cappu_Tom und schaudio gefällt das.
Thema:

Röstgrad bestimmen mit nix Mini 2 Farbmessgerät

Die Seite wird geladen...

Röstgrad bestimmen mit nix Mini 2 Farbmessgerät - Ähnliche Themen

  1. Röstgrad mechanisch bestimmen

    Röstgrad mechanisch bestimmen: Neben der visuellen Einschätzung oder dem Vergleich des Röstgrades mittels optischen Messgeräts und dem schmecken des Kaffees, gäbe es auch eine...
  2. Röstgrad bestimmen

    Röstgrad bestimmen: Die Bestimmung des Röstgrades anhand der Bohnenfarbe ist mangels Referenz für den Hobbyröster nicht trivial. Angefangen habe ich mit den...
  3. Röstgrad am Bohnenquerschnitt bestimmen?

    Röstgrad am Bohnenquerschnitt bestimmen?: Hallo, beim rumsurfen bei Sweet Marias bin ich auf dieses Bild gestoßen: [IMG] Da kam bei mir die Frage auf, ob man generell den Röstgrad...
  4. Fausto, Wild Kaffee Espresso Röstgrade

    Fausto, Wild Kaffee Espresso Röstgrade: Hallo, ich finde es immer schwierig zu schätzen, wie dunkel ein Espresso geröstet wird. Deshalb wollte ich um Vergleiche bitten, bevor ich bei...
  5. Röstgrad Normierung

    Röstgrad Normierung: Hallo Zusammen, mich möchte gerne besser dokumentieren wie mir die Espressos gut gelingen. Als wichtige Variablen gibt es den Mahlgrad, die...