Röstprofile CBR 101(oder andere Trommelröster)

Diskutiere Röstprofile CBR 101(oder andere Trommelröster) im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo und guten Tag, greife die Idee auf. Schlage folgende Reihenfolge und Angaben vor: 1.Verwendeter Kaffeeröster (wenn nötig) 2.Verwendete...

  1. #1 wilfried, 27.01.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    greife die Idee auf. Schlage folgende Reihenfolge und Angaben vor:

    1.Verwendeter Kaffeeröster (wenn nötig)
    2.Verwendete Kaffeesorte oder Mischung
    3.Rösttemperatur und Röstdauer
    4. Beginn und Ende 1. und 2. Crack ( wenn möglich)
    5. Röstgrad, Beschreibung der Bohnen
    6. Geschmackbeschreibung/ Korrekturvorschläge
     
  2. #2 wilfried, 27.01.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    2. Äthiopien Mocca Sidamo Gd2
    3. 250 Grad 18 min
    4. wie immer nichts gehört :oops:
    5. voll city roast, jedoch nicht ölig
    6. zu dunkel für diese Kaffeesorte, 1 Min und 15 Grad weniger sicher besser. Trinkbar ist er aber doch.
     
  3. #3 espressolino, 29.01.2006
    espressolino

    espressolino Händler

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    1. gene roaster CBR 101
    2. papua neu guinea
    3. 240° - 20min
    4. leider nicht wahrgenommen
    5/6. röster startet bei 0° außentemperatur. die bohnen werden gleichmäßig von der trommel bewegt, nach ca. 9 minuten wechseln die bohnen die farbe von grünlich nach gelb/bräunlich. sehr schönes röstbild, bohnen trocken - nicht ölig, mittlerer bis dunkler röstgrad. bohne nimmt sehr schön an volumen zu. nach 1. tag probiert - angenehm mild im geschmack - könnte evtl. noch einen tag länger liegen. mahlgrad nicht zu fein einstellen, auf tampen verzichten, hatte etwas probleme mit dem siebträger.

    [​IMG]
     
  4. #4 wilfried, 29.01.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    habe überhaupt festgestellt, das die frischen Eigenröstungen nicht so stark getampert werden wollen und zum Teil garnicht so leicht zu handhaben sind.
     
  5. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    hi,

    was mich wundert: warum erreicht mein cbr - bei gleicher aussentemperatur - bereits nach ca. 7' die zieltemp. von 230°C und deiner erst ca. 10 min. spaeter???
    ich weiss nat. nicht, wo deine messpunkte tatsaechlich liegen, besonders der abkuehlvorgang sieht etwas unrealistisch aus.

    wir sollten immer auch noch angeben, welche menge wir roesten, da das nat. auch einen unterschied macht.

    beim naechsten roesten (ich warte noch auf die neuen rohbohnen) werde ich mal die leistung des cbr messen (und den gesamten energieverbrauch)).

    bis dahin, lg, blu
     
  6. #6 wilfried, 29.01.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten abend,
    das spielt sicher eine große Rolle. Andy freeman hat 315 gramm reingefüllt, da hat es 15 min und länger bis zu 235 Grad gedauert.
     
  7. #7 espressolino, 30.01.2006
    espressolino

    espressolino Händler

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    menge ca. 260g, das gerät steht (ziemlich ungeschützt) auf der terasse und wir hatten einiges an wind. war erst der 2. röstvorgang mit dem röster und ich hab zusätzlich noch mit der stoppuhr daneben gestanden und aufgeschrieben, wann was passiert.

    der erste röstung war der columbia supremo - da hab ich einfach nur geröstet, ohne großartig aufzupassen. menge ca. 250g bei 250° - 21 min. was mir aufgefallen ist - beim columbia sind die silberhäutchen teilweise nicht runter gegangen. gerät hat die 250° nicht erreicht (ok, wir hatten -6° außentemperatur), ist aber bis 240° gegangen. das röstbild ist nicht so gleichmäßig wie beim papua neu guinea, auch haben die bohnen nicht so sehr an volumen zugenommen. probiert habe ich noch nicht, mache ich heute.
     
  8. #8 Walter_, 31.01.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Nach den bisherigen Postings weitere Vorschläge zum Röstprofil:

    • Geröstete Menge
      Umgebungstemperatur
      Eventuell: Gewichtsverlust (absolut oder in %)
     
  9. #9 wilfried, 01.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten abend,
    2. Mischung bestehend aus 50% Brasil Santos, 25 % Panama Bougete, 25% Sumatra Lintong= 285 Gramm
    3. 235 Grad/21 Min bei 2 Grad Außentemp. 235 Grad nach 14 min erreicht
    4. 1. 15:20-17:30 2. 19:00
    5. zwischen City und Fullcity, nicht ölig, leicht unregelmäßges Bohnenbild
    6. sehr ausgewogen, feine Säure, erste Mal wo ich aus einem Kaffee fruchtig herausschmecke, leichter süßlicher Schokogeschmack. Bin sehr zufrieden damit.

    Habe die Mischung vor dem Rösten leicht mit Wasser besprüht und zwei Tage in einer Dose gelagert damit der Feuchtgkeitsgehalt in allen Bohnesorten gleich ist. Das unregelmäßige im Bohnenbild entstand nicht durch Überladung, sondern bei einer Bohnesorte habe sich die Häutchen erst sehr spät gelöst.
    Mit der Menge werde ich mich in Zukunft am Meßbecher (Volumen) orentieren. Habe heute 3 Meßbecher ( man sollte laut Anleitung 2,5 nehmen) voll Monsooned Malabar genommen Gewogen waren es nur 200 Gramm.
     
  10. #10 espressolino, 02.02.2006
    espressolino

    espressolino Händler

    Dabei seit:
    31.01.2005
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    ich frage mich, warum euer cbr nach relativ kurzer zeit die höchste temperatur erreicht und meiner nicht :roll:
    auch wird die eingestellte temperatur nie erreicht, das gerät bleibt immer ein bis zwei grad unter der vorgegebenen temperatur.
    2. kopi tongkonan toraja
    3. 240° - 21min
    4. fehlanzeige - erste farbveränderung nach 8,4 minuten (bei ca. 205°)
    5. zwischen full city und french, nicht ölig, gleichmäßiges bohnenbild
    6. muss noch ein tag stehen. werde ihn per hand mahlen, aufgiessen und dann probieren
    7. geröstete menge: 200g
    8. umgebungstemperatur: im schuppen ca. 0°
    9. gewicht nach röstung: 190g
     
  11. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    hi,

    das liegt an der steuerung des geraetes: beim erreichen der zieltemperatur wird die heizung kurz abgeschaltet (schaue mal durch das gitter, durch das luft einstroemt - du kannst dann das gluehen der heizung sehen bzw. auch, wann diese abschaltet), d.h. die luft in der trommel kuehlt etwas ab. kurz darauf springt die heizung wieder an usw....

    lg, blu

    verflucht - ich komme einfach momentan aus zeitmangel nicht zum roesten :(
     
  12. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    2. 300 g aethiopischer mocca sidamo grade 2
    3. 17,3 min. bei 240 °C, anschliessend 7,8 min. abkuehlung auf 60°C
    4. -
    5. befriedigendes bohnenbild, angenehmer geruch.

    sonstiges: ca. 1% der bohnen (von docklands) habe ich vor dem roesten aussortiert. 300 g rohkaffee wurden dann geroestet (knapp 3 cbr-messbecher) und ergaben 257 g kaffee - das entspricht ca. 15% massenverlust.
    das abluftgitter war von bohnenhaeutchen sehr zugesetzt, ich werde das naechste mal eine geringere menge roesten. auffallend war auch, dass sich die groessere bohnenmenge stark auf den zeitpunkt auswirkt, wann die zieltemperatur erreicht wird - hier erst nach 13 minuten.

    [​IMG]

    lg, blu

    EDIT: und wie wunderschoen die physik ist: der messwert nach 4' ist offenkundig falsch :) - nachgedacht und klaro: ich bin vom balkon rein und wollte wilfrieds roestprofil rauskramen, kam dann zu spaet raus und habe den messwert geraten :)
    warum ist der startwert 27 °C bei -3°C aussentemperatur? ich habe das geraet aus der wohnung (in der aber eher 20°C sind) herausgenommen. das thermometer des CBR scheint - zumindest im tieftemperaturbereich - nicht allzu genau zu sein...
    EDIT, 2.:
    und hier noch ein bild des ergebnisses:
    [​IMG]
     
  13. #13 wilfried, 12.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten Tag,
    2. Brasil Santos 250 g.
    3. bei 2 Grad, 235/21 235 nach 12:20
    4. nichts gehört :oops:
    5. Cityroast, gleichmäßiges Bohnenbild, Häutchensehr schnell u. gut gelöst

    2. Columbia 250 g
    3. 0 Grad, 235/21 235 nach 11:30
    4. wieder nichts
    5. Cityroast

    2. Indien Monsoomed Malabar 200 g.
    3. 0 Grad, 235/19 235 nach 10:20
    5. Cityroast
    6. Als Mischung für alle drei: bin zufrieden, als Capu zu wenig Geschmack
     
  14. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.922
    Zustimmungen:
    3.459
    hallo,

    habe 2x geroestet (vorgeheiztes geraet!):

    2. 250 g kenia a/b (quelle: docklands)
    3. 16' mit preset 240°
    4. 1.crack: ca. 6', 2.crack: ca. 16'

    2. 270 g mexiko washed robusta (quelle: docklands)
    3. 16,5' mit preset 240°
    4. 1.crack: ca. 7,5'-8' 2. crack ca. 15' (60 hinein geroestet)

    lg, blu

    EDIT: der mexikanische robusta ist IHMO ein volltreffer: am ersten tag eher igitt, heute nach 2 tagen kann ich sagen, dass es meine bisher beste roestung geworden ist: in verbindung mit dem braunen gepa-zucker gibt es eine herrliche schokonote *freu*
    ich trinke ihn im verhaeltniss 80:20 = mexiko:kenia *lecker*
     
  15. jutta

    jutta Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    51
    Mal eine Frage:

    In einem anderen Thread wurde der CBR 101 als Trommel- und Heißluftröster bezeichnet, was ist er nun?

    Ich bin etwas irritiert. Nach meiner Definition ist

    Trommel = Kontaktwärme mit Zirkulation also Konvektionsunterstützung und
    Heißluft = Konvektionswärme mit unvermeidlich Kontakt an heißen Flächen

    Wird bei dem CBR 101 die Trommel gedreht und kommt so die Bewegung der Bohnen zustande? Oder werden die Bohnen nur durch die einströmende Luft bewegt. Wenn ich das Bild richtig verstehe, wird die Trommel selbst nicht von aussen erhitzt. Nach meiner Einschätzung hat das Teil für einen Heißluftröster recht lange Röstzeiten. Heißluftröster sind ja die Geräte, die in der Industrie 1 bis 3 min rösten, wie immer berichtet wird. Wenn ich die Infos richtig interpretiere, lässt sich Röstzeit auch durch reduzierte Menge verkürzen. Das geht eigentlich bei allen Röstern. Aber drei Minuten scheint nicht erreichbar.

    Die beschriebenen Temperaturen sind Zulufttemperatur? Oder ein Mix aus Luft- und Produkt? Für reine Zuluft sieht die Steigung der Kurve recht flach aus, oder die Heizung ist schwach. Letzteres wird eigentlich beim Vergleich mit unserem Ladenröster bestätigt. Der röstet maximal 1 kg und der Lüfter hat schon 1 kW. Die Heizung liegt bei 7,5 kW im Vergleich dazu CBR 101 mit insgesamt 1,2 kW. Rechnerisch sind das 4 kW/kg zu 8,5 kW/kg. Für Espresso macht das sicher kein Unterschied, da die Röstzeiten ja recht ordentlich sind. Bei Filterkaffee könnte sich Körper gut entwickeln aber schon einige Aromen verloren gehen.

    Würde mich mal interessieren, wie die Anwender das beurteilen.

    Danke

    Jutta
     
  16. #16 Walter_, 22.02.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Der CBR ist tatsächlich ein Hybridsystem bei dem alle Systeme der Wärmeübertragung in gewissem Maß zum Tragen kommen (wenngleich der Anteil an Wärmeübertragung durch Strahlung gering erscheint).

    Das Heizelement sitzt an der rechten Seite, über ein Gebläse wird die heiße Luft in den Glasbehälter, der gleichzeitig die Funktion der rotierenden Trommel erfüllt, geleitet. Die rotierende Trommel und die Bohnen werden von der durchströmenden heißen Luft erhitzt, d.h. es gibt sowohl einerseits die Konvektionswärme als auch andererseits die Kontaktwärme an den heißen Flächen.

    Die Röstzeit läßt sich durch Reduktion der Bohnenmenge als auch durch Vorheizen verkürzen. Die Temperaturfühler befinden sich - angeblich - sowohl im Zustrom als auch im Abstom der Luft, ich weiß nicht ob - bzw. wie - für die Anzeige gewichtet wird.

    Im günstigsten Fall kommen dadurch die Vorteile beider Methoden zum Tragen und man erhält sowohl die subtilen Fruchtsäuren recht klar und deutlich, als auch Volumen und Körper. Zumindest bei den letzten Röstungen von Yrgacheffe und PNG hatte ich diesen Eindruck.

    Der größte Nachteil den ich bisher im Gene Röster sehe ist die zu langsame Kühlung der Bohnen. Seit ich die Bohnen sofort nach Röstende herausnehme und rasch - mittels Wassersprüher - abkühle, haben die Espressi deutlich an Klarheit und Komplexität zugenommen.
     
  17. #17 wilfried, 22.02.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten abend,
    habe ja noch den I-Roast zum Vergleich. Der Luftdurchsatz muss dort die Bohnen bewegen. Und dieser hohe Luftdurchsatz gibt ein Teil seiner Wärme an die Bohne ab, aber ein großer Teil der Wärme geht durch den "Schornstein" verloren. Beim CBR ist es dagegen ein geringer Luftdurchsatz der Behälter, Seperatorenblech (Blech das den Behälter der Länge nach teilt) und natürlich auch die Bohnen mit erhitzt. Die Bohnen werden nur durch diese Schlinger-Drehbewegung der Trommel bewegt und gut durchgemischt. Bohnen nehmen durch den ständigen Kontakt zur Glaswandung und zum Separatorenblech auch dessen Wärme auf.
    Dieses Hybridsystem erscheint mir auch was die Energieausnutzung betrifft deutlich besser Werte zu haben als ein Heißluftröster
    Auf dieser Seite ersetzen Bilder meine Worte http://www.genecafe.co.kr/
     
  18. #18 wilfried, 01.03.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten abend,
    @blu und ich habe uns wieder einmal getroffen zum rösten und schwätzen. Macht immer viel Spaß. Auf die Röstparameter habe ich vor lauter schwätzen garnicht so geschaut. :oops:
    Ich habe Rohware mitgebracht und blu hatte auch so manches da. Was rösten wir denn? Spontan entschieden. Rausgekommen ist eine Röstung mit Mexico, arabic und eine Röstung bestehend aus Mexico robusta, Indien Robusta perlbohnen,
    Schon gerösteter Kenia war auch noch da. Ratzfatz war eine Mischung (mexico arabica 50%/ ,Indien, Robusta/20, Mexico robusta/20, Kenia arabica/10%) fertig.
    Geschmack: wuchtig, erstaunlich harmonisch, Robustageschmack übertönt nicht
     
  19. #19 gunnar0815, 08.03.2006
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    Wilfried welchen Röster würdest du den Vorzug geben. Den CBR ober den I-Roast?
    Gunnar
     
  20. lh807

    lh807 Gast

    Frage an die Experten:
    bisher habe ich meine Mischungen immer "getrennt" geröstet.
    Was bringt bessere Ergebnisse:
    getrennt oder gemischt rösten ?
     
Thema:

Röstprofile CBR 101(oder andere Trommelröster)

Die Seite wird geladen...

Röstprofile CBR 101(oder andere Trommelröster) - Ähnliche Themen

  1. Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?

    Gene Cafe CBR 101 Motor defekt?: Hallo, bei meinem Gene Café Röster dreht sich die Trommel nicht mehr..... Es begann damit, dass die Drehung immer langsamer wurde, bis sie sich...
  2. [Maschinen] Suche Commandante C40, Helor 101 oder Kinu M47 Traveler

    Suche Commandante C40, Helor 101 oder Kinu M47 Traveler: Bin auf der Suche nach den oben genannten Handgrinder.
  3. [Erledigt] Verkauf Helor 101 Handmühle

    Verkauf Helor 101 Handmühle: Moin zusammen, leider nutze ich meine Helor 101 aus 2017 seit der Anschaffung einer HG 1 Ende 2018 nicht mehr. Zum Herumliegen ist diese...
  4. [Erledigt] Gene Café Röster CBR-101 Komplettpaket

    Gene Café Röster CBR-101 Komplettpaket: Hallo zusammen, da mir zum regelmäßigen Kaffeerösten einfach die Muße fehlt, möchte ich mein Equipment hier komplett anbieten. - Gene Café Röster...
  5. Suche Gene CBR 101

    Suche Gene CBR 101: Ich will nun auch zu den Selbstversorgern gehören und suche einen brauchbaren Röster, zb CBR 101 Budget 350€ für diesen Röster, wenn du etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden