röstung von blends

Diskutiere röstung von blends im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; mal 'ne - eventuell dumme - frage an die hiesigen selbströster: wenn ihr 'nen blend aus - sagen wir 80% arabica/20% robusta - bereitet, kommen...

  1. #1 old harry, 05.10.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    mal 'ne - eventuell dumme - frage an die hiesigen selbströster: wenn ihr 'nen blend aus - sagen wir 80% arabica/20% robusta - bereitet, kommen dann alle bohnensorten gleichzeitig in den röster, oder röstet ihr jede bohnensorte einzeln und mischt nach dem abkühlen?
     
  2. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.962
    Zustimmungen:
    3.557
    hallo old harry,

    beide variante sind moeglich. mit folgender mischung habe ich gute preblending erfahrungen gemacht (alle angaben in g):
    110 Santos + 70 Malabar + 60 P.N.G + 25 Supremo
    den supremo kann man auch mit kenia, ... (irgend etwas saeuerlichem) substituieren.
    lg blu
    ps das preblending verwende ich nat. nur aus zeitgruenden (und weil der kaffee ja auch getrunken werden will bevor er alt wird...) - es ist mit sicherheit sinnvoller die sorten einzeln zu roesten

    edit: es gibt auch die moeglichkeit eine sorte verschieden weit zu roesten und die verschiedenen chargen einer sorte zu mischen!
     
  3. #3 Walter_, 05.10.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Die Frage ist gar nicht dumm und wird auch von professionellen Röstern unterschiedlich gesehen.

    Vorteil des getrennten Röstens ist der, daß man jede Sorte auf den gewünschten Röstgrad "optimieren" kann, umgekehrt schwören einige Röster darauf speziell Blends mit Robusta gemeinsam zu rösten weil das angeblich ein "homogeneres" Geschmacksbild ergibt.

    Ich selbst experimentiere erst seit einigen Wochen mit "preblending", ein paar Mischungen sind gar nicht schlecht ausgefallen aber für eine eindeutige Präferenz ist es noch viel zu früh...

    ----

    @blu,

    den Supremo hätt ich eher in Richtung schokoladig als fruchtig eingestuft. Manche Sorten scheinen bei mir weniger säuerlich zu kommen als bei dir bzw. Wilfried und ich frage mich woran das liegen mag. Ich röste oft schon bewußt etwas heller um die Fruchtigkeit zu erhalten...
     
  4. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.962
    Zustimmungen:
    3.557
    hallo walter,
    nach dem boardtreffen habe ich meine roestmethode umgestellt und regele nun auch beim 1. crack deutlich runter (ich konnte ihn ja erst wenige tage vor dem treffen ueberhaupt hoeren!). waehrend des 2. cracks beende ich dann den roestvorgang. bislang ist mir dabei inzwischen 2 mal kaffee "verkohlt" (60 s in den 2. crack hinein) - das problem hatte ich frueher nicht, dafuer ist der kaffee jetzt nicht mehr so sauer!
    meine vermutung: das runterregeln der temp. tut dem kaffee gut!

    lg blu
     
  5. Renzo

    Renzo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hi old-harry,
    es gibt sogar einige afficionados (u.a. mich), die blenden vor u. nach dem roast (s.a. http://www.home-barista.com/espresso-blending.html). die meisten blende ich erst nach dem roast, aber manche bohnen füge ich auch unbedenklich zuvor schon zusammen, bzw. unterbrech, um diejenigen, die etwas kürzer brauchen nach 1,5 min hinzuzufügen usw. dabei habe ich einige der besten roasts hinbekommen! allerdings ist es hier zugegeben schwierig - bzw. schier unmöglich - genau reproduzierbare ergebnisse zu erzielen, was bei mir aufgrund der stromschwankungen sowieso problematisch ist. röste daher eh' meist nach geruch.
    best,
    klaus
     
  6. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    728
    Buharrr...dieses denglisch *blenden* ist ja grauenhaft. Wie wärs denn mal mit ordinärem deutsch - Mischung/mischen? :wink: :lol:


    Gruss
    Stefan
     
  7. Renzo

    Renzo Mitglied

    Dabei seit:
    20.04.2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hi Stefan,
    da halt ich's mit Wilfried: wer Schreibfehler findet, darf sie behalten, und wem Ausdrücke nicht gefallen, kann seine eigenen benutzen :wink:
    Mir gefällt die Bezeichnung übrigens und die Zeiten des Schlussverkaufs sind ja - zumindest in unserer "city" - lange durch's "sale" abgelöst. Das "blenden" kommt ja weitgehend daher, dass die meiste Literatur zu dem Thema (zumindest die ich kenne) und auch die meisten "Zwischennetzseiten" dazu in Englisch sind ... :D
    Ausserdem: ich bin gern ein " Blender" ... 8)
    nix für ungut,
    Klaus
     
  8. #8 apfeltiger, 07.10.2006
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    0
    müßte man nicht bei den mischungen die gerösteten bohnensorten getrennt einzeln mahlen ? schließlich brauchen die alle unterschiedlichen mahlgrad wenn man sie als SO trinken würde.

    hm. ist nicht wirklich eine frage, hört sich sehr unptaktikabel an. war nur so ein gedanke der mir schon vor einiger zeit kam.
     
  9. #9 old harry, 07.10.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    tja, danke einstweilen für die antworten...
     
  10. #10 heimbier, 31.10.2006
    heimbier

    heimbier Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gibt es auch soetwas wie einen "Röstplan" für Newbies ?

    Die Idee mit der Einzelröstung oder gemischten Form habe ich verstanden, aber als Newbie fehlt mir soetwas wie ein Kochbuch.
    Denn ich hätte schon Lust, mal den einen vorgeschlagenen Versuch nachzurösten. Aber dann sollten mehr Sorten bzw. Röstzeiten angegeben werden.

    Hat da jemand eine Idee, was auf einem solchen Röstplan für einen Newbie von Bedeutung sein könnte ?
     
  11. #11 trochantus, 25.11.2006
    trochantus

    trochantus Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2006
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Blenden ist das fürchterliche, mittelalterliche Augapfelstechen mit glühenden Eisen.
     
  12. #12 wilfried, 25.11.2006
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und guten abend Harry, habe die Frage erst jetzt wahrgenommen.
    Ich sage kommt darauf an.
    Getrennt auf jeden Fall: Mischungen bei dem es wenig Komponete sind und die auch deutlich unterschiedliche Röstzeiten haben.
    Beispiel: PNG und Malabar,
    Hochlandkaffee, (darunter verstehe hohe Lage,Wetterverhältnisse die Bohne langsam wachsen lassen, SHB etc. mit
    Tieflandbohnen und oder Robusta

    auch Angaben wie Röstung mittel oder starke Röstungen helfen weiter für die Entscheidung.
    Ich mache es so: (Klammer die Rösttiefe die ich verwenden würde)
    Beispiel eine Mittelamerikanische Mischung: Brasil (M), Peru(D), Panama(M),Mexico(D), Guatamala(M+)
    würde ich das einzel rösten,hätte ich viel zu tun, teilweise brauche ich nur 10 %, Bohnen stehen dann rum, Also mache ich es zusammen. Mische es, in ein Blechdose sprühe mit dem Wäschesprüher kurz drauf, Deckel zu, 1 Tag stehen lassen. Die unterschiedliche Feuchtkeitsgehalte passen sich an, was ich für einen Vorteil halte.
    Getrennt röste ich Mischungen in den 20 und mehr % sind von:
    Säure betont - Säurearm/Körpereich,
    Pearlbohnen drin sind
    Guatamala - Sumatrasorten
    Peru - Malabar - Guatamala
    Helfende Seiten:
    http://www.freshcoffeeshop.com/Coffee/load.php?page=blending.php
    http://64.233.179.104/translate_c?h...t&hl=de&hs=7Na&lr=lang_de&client=opera&rls=de ( Nr 39)
    http://www.toomuchcoffee.com/index.php?module=ContentExpress&func=display&btitle=CE&mid=&ceid=102

    Noch ein Beispiel das die Vielfältigkeit des Selbströsten und Mischen aufzeigt: Für eine Mischung hatte ich 50% Brasil allein geröstet und probiert, War zu kurz geröstet also zu Säurebetont. nochmal 250 g geröstet diesmal deutlich länger. Die beiden Brasil gemischt, war erstaunt über den guten Geschmack.. Habe dann noch 250 gramm Robusta aus Indien (pearlbohnen) geröstet und dazu gemischt, hat fein geschmeckt.
     
  13. #13 old harry, 25.11.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    wilfried,

    na, das nenn ich mal eine hilfreiche antwort, besten dank!
    in letzter zeit beschäftige ich mich ja vor allem damit, die verschiedenen bohnensorten einzeln zu rösten und zu verkosten, um überhaupt mal ein flair dafür zu entwickeln, welche sorte unter welchen röstbedingungen wie schmeckt.
    tja, das rösten ist wohl ein reichlich komplexes hobby... :wink:
     
  14. #14 Walter_, 26.11.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    Wenn man versucht für die einzelnen Reinsorten nicht nur den optimalen Röstgrad für jeweils unterschiedliche Zubereitungsarten zu finden, sondern auch noch ein wenig mit Profilen experimentiert, ist man ohnehin schon ein Weilchen beschäftigt...
     
  15. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.962
    Zustimmungen:
    3.557
Thema:

röstung von blends

Die Seite wird geladen...

röstung von blends - Ähnliche Themen

  1. Siebträger für Third Wave / helle Röstung

    Siebträger für Third Wave / helle Röstung: N’Abend zusammen! da mir hier mit der Mühle auch schon super geholfen wurde, wollte ich noch mal nach der richtigen Maschine fragen. Mein...
  2. Welche Röster bieten Espressos in heller/mittlerer UND dunkler Röstung an?

    Welche Röster bieten Espressos in heller/mittlerer UND dunkler Röstung an?: Im Grunde erklärt sich die Frage schon in der Überschrift;) Ich suche Kleinröster, die sowohl etwas heller als auch dunkel rösten. Es muss weder...
  3. Unimodale Mühle und dunkle Röstungen

    Unimodale Mühle und dunkle Röstungen: Hallo, wenn man helle Röstungen zubereiten möchte kommt man wohl auf lange Sicht nicht an einer Mühle mit unimodalen Scheiben vorbei. Nun trinke...
  4. [Verkaufe] Single-Origin Specialty Coffee

    Single-Origin Specialty Coffee: Auf www.driproasters.ch gibt es nur single-origin Kaffee. Unsere Röstphilosophie heisst: single-origin, helle Röstungen und nachhaltig produziert....
  5. Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?

    Bezugsquelle koffeinfreier frischer Kaffee (eher helle Röstungen) ?: Hallo zusammen, ich suche seit einigen Wochen koffeinfreien bzw. entkoffeinierten (Spezialitäten-)Kaffee, der etwas Frucht und Spritzigkeit hat....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden