[Vorstellung] Rohkaffee aus Indinesien - direktimport

Diskutiere Rohkaffee aus Indinesien - direktimport im Gewerbliche Angebote Forum im Bereich Ankauf, Verkauf, Tausch; Hallo zusammen, Ich möchte von euch wissen, ob ihr grundsätzlich Interesse habt Rohkaffee aus Indonesien zu bekommen. Ich spreche hier um...

  1. #1 Specialty Coffee, 16.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    Ich möchte von euch wissen, ob ihr grundsätzlich Interesse habt Rohkaffee aus Indonesien zu bekommen.

    Ich spreche hier um Rohkaffee von verschiedenen Anbaugebiete in Indonesien und nicht nur Rohkaffee aus Sumatra, wo bei den meisten und bekannten Rohkaffeeverkäufer angeboten werden.

    Ich bin selber aus der Insel Java, Indonesien und bin mitglied der Kaffee-Kooperative in West-Java (Kaffee Java Preanger Arabica) und meine Frau kommt aus Sulawesi wo sie ein Mitglied der Vereinigung der Kaffeefarmer in West Sulawesi (Kaffee Toraja Arabica) ist.

    Wir wohnen jetzt seit ein paar Jahren in Frankreich und bekommen die Aufgabe von unsere Kooperative unser Rohkaffee in europa direkt zu vermarkten, also direkt zum Röster oder auch Endverbraucher.

    Natürlich wissen und verstehen wir, dass ein normaler Verbraucher (wie der Heimröster) oder Rösterei die Import Tätigkeiten nicht ohne weiteres erledigen kann, denn hierfür ein Importeur immer benötig wird.
    Natürlich begrüßen wir Röstereien, die bereit ist mit Direktimport unser Rohkaffee selbst importieren möchten.

    Aus diesem Grund möchten wir vorab für eine kleine Menge (so um ein paar hundert kilos) per Container zu uns kommen zu lassen (also selber importieren) und über online shop in handelüblichen Menge an Endverbraucher anzubieten oder auch direkt an Röstereien zu verkaufen.

    Für die übliche grosse Lieferung in einigen vollen containern, bieten wir nur unser Rohkaffee maximal an 2 grosse Kaffeeimporteure in Deutschland, mit der wir zurzeit bereits im Gespräch sind.

    Wir verstehen Direktimport nähmlich so, dass der Endverarbeiter (Röster) unser Kaffee direkt beziehen und enge Beziehung mit uns pflegen.

    Da unsere Kooperative in Partnerbeziehung zu anderen Kooperative in anderen Anbaugebiete wie Flores, Bali und Sumatra sind, vermarkten wir ebenfalls als Direkt Trade der Kaffee aus diesen Gebieten.

    In Java ist es gerade der Beginn der Erntezeit, in Sulawesi wird erst in Juni.

    Was denkt ihr, würden da vielen Menschen in Deutschland, Schweiz und Umgebung unser Rohkaffee aus Indonesien kaufen? Kennt Deutschland, Schweiz und Umgebung bereits alle Kaffee aus Indonesien? Ich denke, dass unser Rohkaffee ein bisschen günstiger wird als der von aktuellen Verkäufer in Deutschland und Schweiz.

    Ich danke im Voraus für eure zahlreiche Kommentare.

    P.S. habe Schreibfehler im Titel, ich meine “Indonesien”.

    Gruss

    Matthias Dwidjo
     
  2. #2 silverhour, 16.03.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.832
    Zustimmungen:
    5.320
    N'Abend,

    grundsätzlich sind hochwertige Bohnen aus Indonesien bzw. Südostasien immer interessant. Nicht zuletzt, da das Angebot deutlich geringer ist, als bei Bohnen aus Mittel-/Südamerika und Afrika.
    Heimröster (zu denen ich mich zähle) denken allerdings in deutlich anderen Größenordnungen als kleine kommerzielle Röstereien - "Probepackungen" sind ehr kleine einstellige KG-Mengen, "große Bestellungen" immernoch im unteren zweistelligen KG-Bereich.

    Grüße, Olli
     
    Specialty Coffee gefällt das.
  3. #3 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Guten Abend Olli,

    Erst mal vielen Dank für dein Kommentar.
    Ja das sehe ich auch so, dass der Heimröster andere Menge kauft, denn ich selber kriege ein 60kg Rohkaffee zuhause nicht schnell getrunken, falls ich selber rösten möchte :)
    Auf diesem Grund möchte ich unser Rohkaffee selber nach EU importieren, ich glaube zuerst zu mir nach Frankreich (EUst in FR 5%) und dann in einer handelübliche Verpackungsgrösse, 250 gr, 500 gr, 1kg, so etwa an den Heimröster in EU verkaufen.

    Wegen der Probemenge, bei uns ist normalerweise so um 150 bis 300 gr.

    Hast du schon mal Rohkaffee aus Indonesien selbst geröstet? Wenn ja welche? War der Kaffee gut?

    Gruss

    Matthias Dwidjo
     
  4. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    527
    Hallo Matthias,

    wenn ihr Euren Kaffee auch hier über das Kaffee-Netz vermarkten wollt, dann sind auch größere Chargen von 5kg, 10kg, etc sinnvoll.
    Die Heimröster hier kaufen ja oft genug in Sammelbestellungen auch größere Mengen und dann nerven so kleine Packungen eher.
    Vom Verpackungsmüll mal abgesehen.
     
    Specialty Coffee gefällt das.
  5. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    20kg/Jahr zu 5kg Lieferungen nur Arabicas wäre mein Ding. Interessant für mich Kalossi (auch monsooned), Jampit, Blawan. Bali soll immer sehr unterschiedlich ausfallen, den ich mal hatte war aber gut. Flores kenn ich noch nicht, würde ich gerne probieren.
    Wenn möglich würde ich auch immer PNG Sigri nehmen, weiß aber nicht ob es da Beziehungen hin gibt.
     
    Specialty Coffee gefällt das.
  6. #6 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Guten Morgen Antea,

    Danke für deine Anmerkungen. Das mit der übliche 5 kg oder 10 kg Verpackung für den Heimröster wusste ich nicht.
    Die kleinere Kaffeeverpackungen von 250 gr, 500 gr und 1 kg sind ja auch nicht so günstig...also sie macht der Rohkaffee unnötig teurer.

    Hmm.. verstehe nicht so ganz warum Rohkaffee von deutschen Händler im Internet mit dieser kleinere Verpackung angeboren werden, denn deren Angebot ist doch auch an den Heimröster gerichet....oder liege ich da falsch?

    Auf jeden Fall danke für den Input. Also für mich war dein Beitrag und der von Olli vorhin die ersten Lernphase, die ich von den “Potentiellen” Käufer bekommen habe :) jeden Tag kann man hier etwas lernen :D

    Wir sind gerade dabei Proben aus sulaweai Toraja und Java Preanger nach Frankreich zukommen lassen.
    Leider habe ich für die Heimröster noch nichts vorbereitet. Die meisten Proben sind schon an einigen Firmen versprochen worden.

    Aber irgendwie möchte ich unbedingt, dass ich meine Rohkaffee zusammen mit einigen Heimröster zuverkosten....und deren Meinung reinhollen, wahrscheinlich kann ich ca. 300 gr Rohkaffee noch zur Seite legen.

    Gibt es irgendwie die Möglichkeit, dass ich mit einigen Heimröster irgendwo treffen und mein Kaffee vorstelle? Mein Ziel ist nicht zu verkaufen, sondern mein Kaffee kostenfrei während dem Treffen zu verfügung stellen, sodass die Teilnehmer der Rohkaffee zusammen rösten können und eine Beurteilung abgeben. Reicht es 300 gr für die gemeinsamme Verkostung?

    Ich wohne in Blotzheim, Frankreich. Die Stadt liegt an der Grenze zur Deutschland und Schweiz. Bin also nah an Freiburg, Offenburg, Lörrach und Basel Schweiz. Also bis ca 50 bis 200 km von mir kann ich noch zu den Heimröstern hinfahren.

    Also mal ehrlich gesagt...ich weiss über Rohkaffee, deren Anbau und Verarbeitung als Bauernvereinigung bescheid und kenne mich aus, über Rösten sind die Röstern nähmlich vorne, wenn um Zubereitung des Kaffees angeht.

    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  7. #7 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Herb,

    Aus Sulawesi habe ich zurzeit nur aus unserem Anbau der Sulawesi Arabica Toraja. Der Sulawesi Kalossi kommt aus anderen Gebiet als Toraja, nähmlich Enrekang. Beide noch Süd-Sulawesi, aber jedoch ca. 4 std Autoweg entfernt und gehört nicht mehr als Kaffee Toraja.

    Der Kalossi ist minderwertiger als der Arabica aus Toraja, genau gesagt der Arabica Toraja aus unserem Dorf Sapan, auf dem Berg Sesean.

    Nicht falsch verstehen, der Kalossi ist nicht schlecht, aber nicht so gut halt wie der Toraja. Kalossi kommt aus anderen Berg, der niedriger ist als der Berg Sesean in Toraja.

    Unser Partner Kooperative im Gebiet Enrekang (Arabica Kalossi) wird schon bald zu uns stoßen und über mich in EU deren Kaffee anbieten.
    Sowohl auch unsere Schwestern in Flores (Arabica Flores) kommt bald ins Boot.

    Bali, Sumatra und Papua sind noch im Gespräch. Also der indonesische Papua meine ich. Der angrenzender Nachbar Papua neu guinea (PNG) ist nicht mehr Indonesien.

    Als erste kann ich natürlich nur aus unserem Anbau anbieten, Arabica Toraja (Süd-Sulawesi) und Arabica Java Preanger (West Java).
    Aber ich brauche noch Zeit, da die Ernte noch nicht begonnen ist.

    P.S.: danke, dass du unseren Kaffee aus Indonesien magst und schon einige davon kennst, für mich sehr schön zu hören.

    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  8. #8 silverhour, 17.03.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.832
    Zustimmungen:
    5.320
    Ich spreche jetzt mal aus meiner kleinen Welt heraus....

    Rohkaffee in 1kg Gebinde sind in Deutschland zur Zeit üblich auf dem Nieschenmarkt für Heimröster. Kleinere Packungen machen eigentlich keinen Sinn - zwei, drei, vier Chargen mit unterschiedlichen Röstprofilen sind i.d.R. schon nötig, um Bohnen vernünftig bewerten zu können.
    Ich selber kaufe gerne 2kg zum Testen und entscheide dann, ob und wieviel ich "für den Alltag" bestellen möchte. Mehr als 10kg pro Sorte bestelle ich i.d.R. aber nicht auf einmal, 10kg halten schon recht lange im Privathaushalt. Ein Verkauf "per Kg" muß ja nicht heißen, daß jedes Kg einzeln abgepackt ist. Viele Händler verschicken größere Gebinde in großen Packungen oder direkt im Pro-Grain Sack. Mengenrabatt inklusive.

    Gemeinsame Verkostungen sind toll, aber "DACH-weit" nicht so einfach zu organisieren. Interessant wäre vielleicht, bei größeren Forentreffen vorbei zu kommen und vorab Proben zum Rösten zu versenden. Meist findet im (Spät-) Sommer ein großes Forentreffen in NRW statt.

    Meine letzten Röstungen von Sumatra Sulawesi sind eine Weile her. Ich habe den Kaffee aber als äußerst lecker-würzig mit Nußnoten in Erinnerung, vor allem aber als ein Kaffee mit eigener Charakteristik.
    Aktuell habe ich einen Papua Neu Guinea aus dem Wahgi Valley, Western Highlands daheim, die erste Röstprobe aber noch nicht verkostet.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 Herr_Mo, 17.03.2018
    Herr_Mo

    Herr_Mo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    25
    Hallo Matthias,

    Ich war selbst Ende letzten Jahres in Ost Java und auf Sulawesi und habe mir selbst ein paar Kilo Rohkaffee im Gepäck mitgebracht. Ich fand die Kaffees super lecker und interessant, insbesondere den Sulawesi Toraja aus Sapan (getrunken in Rantepao) und einen als Sunda Honey betitelten (ich glaube West Java, getrunken bei Calibre Roasters in Surabaya). Beim selbst rösten hatte ich noch nicht überall den gleichen Erfolg, z.b. den Sidikalang (Sumatra) bekomme ich noch nicht in den Griff. Aber ich freue mich sehr auf die anderen Kaffees!

    Wenn Du indonesische Kaffees importieren und hier verkaufen kannst, wäre das richtig Klasse! Ich werde bestimmt kaufen!

    Kannst du was dazu sagen, wie sich die Ernte in Sulawesi entwickelt? Letztes Jahr soll es ja leider deutlich weniger Ertrag gegeben haben, als üblich.

    Tolles Vorhaben, ich würde mich sehr freuen, wenn es klappt! Mich hat Indonesien insgesamt unglaublich beeindruckt und ich möchte am liebsten gleich wieder hin :)

    Viele Grüße,

    Moritz

    Gesendet von meinem XT1053 mit Tapatalk
     
  10. #10 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Das muss ja nicht gleich DACH sein, mit NRW bin ich ja auch schon sehr zufrieden, ich habe mal in Oberhausen gewohnt und in Bochum Studiert :D dann kann ich gleich meine Studienfreunde wieder treffen.

    Also einige chargen braucht man um den geeigneten Röstprofilen zu finden. Dann war ich ja mit meinem 300 gr etwas zu wenig o_O so lernt man etwas mehr ;) ich dachte, dass der Heimröster auch nur ca 150 bis 300 gr braucht (wie z.B. für die Importeure und kommerziellen Röstern) um die Probe zu Cuppen. Aber es läuft etwas anders.

    Schön, dass du der Sumatra Kaffee so beschrieben hast, denn er hat taatsächlich die würzige Note, aber sehr säurearm.

    Der Arabica aus anderen Gebieten sind natürlich sehr anders, aus Toraja z.B. hat der Kaffee sehr höhe aber interessante Säuregehalt. Einige Rösterei in Indonesien kann der Toraja Kaffee sogar Früchtig rösten, also nicht sehr braun rösten, ähnlich der von Äthiopien, aber habe selber noch nicht davon probiert.

    Sonst röstet man wie üblich braun und die Säure wird weniger und der volle Geschmack der Kaffee Toraja kommt zu stande. Gleich ist es wie der Java Preanger aus West-Java.


    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  11. #11 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Moritz,

    Wow beeindruckend.... dann warst du ja schon nicht soweit von unserem Dorf Sapan gewesen. Es freut mich sehr das zu hören.

    Wenn du willst kann ich mal versuchen rauszufinden, wie der Röster dort unser Toraja Kaffee rösten, wahrscheinlich klappt es dann bei dir. Bei Interesse dann aufjeden Fall bei mir melden.
    Bei Gelegenheit, kann ich ja irgendwann mal bereits die geröstete Toraja oder Java Preanger aus Indonesien zukommen lassen, zur Probe. Wenn der Röstkaffeesteuer nun nicht da wäre :rolleyes:
    aber das ist halt so. Deutschland ist ja Rösterland..

    Die ernte dieses Jahr sieht gut aus. Wo die Blüten runterfielen (ende februar) hat dann erst kräftig angefangen zu regnen, also machte der Regen die Ernte nicht kaputt, wie letztes Jahr. Wir erwarten ertragreiche Ernte, wobei in Toraja Sapan ja sowieso die Ernte begrenzt sind, da der Kaffee ein Specialty Kaffee ist und durch die Begebenheiten und weniger Bauern weniger Menge bedeutet.

    Anders in Enrekang (Kalossi) oder weiter Nördlich von Bezirk Nord Toraja, wo die Kaffees dort von alle Regionen zusammen kommen, und sie leider am Ende als „Sorten reine“ Sulawesi Toraja an den importeure aus Ausland verkauft werden :( und hierher landet, gefälscht.

    Also Sulawesi Arabica Toraja sind nur Kaffee aus Tana Toraja und Nord Toraja (wie Sapan, Pulu-Pulu) aus dem Berg Sesean.

    Der Mischkaffee nördlich von Nord Toraja und von Enrekang (Kalossi) sind keine Toraja Kaffee. Wobei sage ich nähmlich, dass der originale Kalossi auch gut schmecken.

    Ich möchte auch wieder hin... :( aber irgendwie ist meine Mission zurzeit hier und diese angefangen und weiter vorangetrieben werden muss. Unser Rohkaffee von Spekulanten oder Fälschern zu befreien und direkt an den Endverbraucher zu bringen, das ist gerade unser Ziel.

    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  12. #12 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Ach ja Olli,

    Wo Findet diese genauer statt in NRW und wie heisst diesen Treff?
    Muss ich dort vorher eingeladen sein?

    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  13. #13 Herr_Mo, 17.03.2018
    Herr_Mo

    Herr_Mo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2016
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    25
    Und für jeden der die Chance hat: absolut sehenswert und liebenswürdig! Wir waren "dank" Gunung Agung nicht auf Bali sondern auf Sulawesi und sind heute sehr froh darüber!

    Danke für das Angebot! Ich habe den Sapan bisher noch nicht geröstet und probiere mich mal aus damit. Wenn es nicht klappen sollte, sage ich nochmal Bescheid :)

    Es freut mich, dass es dieses Jahr besser aussieht! Ich nehme dann gern ein paar Kilo von der neuen Ernte :D

    Und das ist doch ein sehr ehrenwertes und unterstützungswürdiges Vorhaben. Ganz viel Erfolg dabei!

    Viele Grüße

    Moritz
     
  14. #14 silverhour, 17.03.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    10.832
    Zustimmungen:
    5.320
    Ort und Termin stehen noch nicht fest, noch nicht einmal ob es dieses Jahr überhaupt statt findet. :eek:
    Wenn es soweit ist wird es öffentlich bekannt gegeben und jeder kann sich selber anmelden. :)
     
  15. #15 Specialty Coffee, 17.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Zusammen,

    Viele Dank für alle eure Kommentare, Inputs und auch euren Rat.
    Ich danke euch alle für eure Zeit um meinem Beitrag überhaupt zu kommentieren und dann aber auch mit solcher Freundlichkeit und Offenheit, ich bin sehr froh.

    Vor allem weiss ich jetzt, dass unsere Kaffees gut sind und in Deutschland gut zu vermarkten sind.
    Habe auch etwas gelernt: beim Verkauf des Rohkaffees muss eine Röstempfehlung indonesischer Art als Starthilfe für Heimröster beigelegt werden !!

    Ich muss noch vorher die verschiedene Punkte erledigen, bevor ich der Rohkaffee von unserer Kooperative nach EU importieren kann....also ich werde denke ich selber als Importeur tätig sein müssen....eine große Aufgabe.

    Falls ihr jedoch kommerzieller Röster kennt, der selber eine halbe oder ganzen container selber als direktimport importieren möchten, dann bin ich da. Enge Beziehung von Direktimporteure mit uns als Kaffeebauer/Kooperative ist garantiert, besuch jeder Zeit möglich und auch erwünscht...ein Partner fürs Leben.

    Ansonstens werde ich euch Heimröster rechzeitig auf meinem Webshop hinweisen (habe zurzeit noch kein :D) oder vorher der importierten Rohkaffee an den interessierten Heimröster in diesem Forum direkt anbieten (mindestens der Kommentator aus diesem Beitrag).

    Bis dahin kann ich ja schon mal meine provisorische Emailadresse hinterlassen: [email protected]

    Meine offizielle Emailadresse aus der Kooperative folgt, da alles noch in Erstellung sind.

    Bis später und wir sehen uns in den kommenden Beitrag, hoffentlich schon bald.

    Schöne Grüße

    Matthias Dwidjo
     
  16. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    892
    Zustimmungen:
    527
    Da sehen wir uns sicherlich mal, wenn Du für uns Kleinröster was ranschaffen kannst. Über die Grenze habe ich es nicht weit und bin im Sommer fast jeden Sonntag drüben. :)
     
  17. Herb

    Herb Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2003
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    23
    Hört sich alles vielversprechend an, also wenn Kalossi minderwertiger ist muß der Toraja der Hit sein. Auch indonesischen Papua würde ich gerne probieren.
    Wenn so ca. 2kg pro Sorte verfügbar sind schick mir ne PN (Unterhaltung) bis auf Sumatras und Robustas probier ich alles aus Indonesien, bei Gefallen würde ich regelmäßg 5Kg abnehmen.
     
  18. #18 Specialty Coffee, 18.03.2018
    Specialty Coffee

    Specialty Coffee Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Herb,

    Wobei der Kalossi auch schon gut, wie gesagt, wenn der nicht mit enderen Kaffee gemischt ist. Wir trinken nähmlich auch selber Kalossi :) bitte nicht falsch verstehen.

    Irgendwie ist Kaffee trotzdem auch Geschmacksache....der einer mag mehr säure haben der andere überhaupt nicht oder kann sie nicht vertragen.

    Sobald ich schon welcher da habe, sage ich dir Bescheid, ich hoffe nicht all zu lange.

    Schöne Grüsse

    Matthias Dwidjo
     
Thema:

Rohkaffee aus Indinesien - direktimport

Die Seite wird geladen...

Rohkaffee aus Indinesien - direktimport - Ähnliche Themen

  1. Rohkaffee in Dresden/Leipzig

    Rohkaffee in Dresden/Leipzig: Kennt jemand Bezugsquellen in Dresden oder Leipzig?
  2. Rohkaffee entkoffeiniert für Flat white?

    Rohkaffee entkoffeiniert für Flat white?: Hallo, in der Familie ist Bedarf an entkoffeiniertem Kaffee geröstet für Espresso aufgetaucht, da wäre ich dankbar für Empfehlungen, denn damit...
  3. Welchen Rohkaffee für milden Schümli / Café Creme aus dem Vollautomaten?

    Welchen Rohkaffee für milden Schümli / Café Creme aus dem Vollautomaten?: Hallo zusammen, die Frage steht ja schon im Betreff. Welche Rohkaffeebohnen-Sorten sind Eurer Meinung nach besonders gut für eine milde Röstung...
  4. [Erledigt] oder tausche Rohkaffee Ecuador Microlot Typica Juan Chamba

    oder tausche Rohkaffee Ecuador Microlot Typica Juan Chamba: von Quijote: Ecuador Rohkaffee - Microlot Typica Juan Chamba ich gebe ab 4kg incl. versand als DHL-paket € 53.- oder Tausch gegen Microlot...
  5. [Verkaufe] Rohkaffee von Kleinbauern aus Java, Indonesien

    Rohkaffee von Kleinbauern aus Java, Indonesien: Hallo zusammen, ich bin Kaffeesourcer für Java, Indonesien, und suche nach Röstern, die zu meinem Kaffee (bzw. meinen Produzenten) passen, d.h.,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden