Rota Pumpe oder Dualboiler

Diskutiere Rota Pumpe oder Dualboiler im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, ich bin neu hier und grad frisch registriert. Und zuallererst einmal vielen Dank im Allgemeinen. Die Forenthemen geben immer...

  1. #1 EspressoTatico, 10.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Hallo Zusammen,
    ich bin neu hier und grad frisch registriert. Und zuallererst einmal vielen Dank im Allgemeinen. Die Forenthemen geben immer wieder neue Ideen.
    Doch jetzt ernsthaft: Seit neun Jahren habe ich eine Isomac Tea, davor Ewigkeiten eine Eropicola. Die Tea ist fantastisch, da man jede Reparatur selbst erledigen kann, von Brühgruppe über Kesseldichtung. Und der Espresso ist E61.......
    Da ich nun einem leichten Kaufrausch verfallen bin überlege ich mir die Anschaffung einer neuen Maschine, warum? Keine Ahnung, vieleicht mal Zeit für was Neues??
    Ich schanke zwischen SAB Alice MG, weil klein, handlich E61 und Rotationspumpe (Die Tea hat Ulka) und
    QM 67 PID Evo, weil Dualboiler und PID (aber ne Ulka)

    Was wäre Eurer Meinung nach sinnvoller? Milch ist nur 2-3x am Tag am Schäumen, Espresso läuft ein Pfund pro Woche durch.
    Rotapumpe wegen Lärm und Langlebigkeit oder Dualboiler wegen Temperatur und besserem Schäumen?

    Danke schon mal im Vorraus
     
  2. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    323
    Servus,
    Erst mal willkommen an Bord.

    Was vermisst du denn bei deiner jetzigen Maschine und welche der oben genannten würde diese Lücke füllen?


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  3. #3 EspressoTatico, 10.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Hi,
    na, die Ulka der Tea ist schon etwas laut (und wer weiß wie lang die noch hält). Rota wäre halt mehr Luxus. Der Dampfbezug der Tea ist eher schwach, mit 2 Loch Düse schläft man ein, mit 4 Loch kommt der Kessel nicht nach.
    Wie gesagt, es ist Gejammer auf sehr hohem Niveau.
     
  4. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    892
    Upgraditis - Selbsthilfegruppe!
     
    Germi gefällt das.
  5. Katana

    Katana Mitglied

    Dabei seit:
    15.12.2015
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    37
    Ich bin für Dual UND Rota :p
     
    kevhen123, Remu und Determann gefällt das.
  6. #6 EspressoTatico, 10.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    @sumac genau das ist das Problem
    @Katana schwertscharfe Analyse, sprengt jedoch ein Loch ins Konto
     
  7. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    392
    Langlebigkeit der Rotapumpe ist kein Argument. Erstens ist überhaupt nicht gesagt, dass sie langlebiger ist, schliessllich wird sie kontinuierlich unterfordert und zweitens kannst Du bei dem Preisunterschied für den Rest Deines Lebens die Vibrapumpen tauschen, aber auch die halten lange.

    Wenn Du sowieso gerne schraubst, dann schau Dir doch noch die Expobar Brewtus an. Da hast Du die Features der QM für nochmal 300 EUR weniger.
     
    Caruso und kenny gefällt das.
  8. Indien

    Indien Mitglied

    Dabei seit:
    16.03.2016
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    24
    Wenn du was neues willst (Rota-Pumpe, Dual), dann kauf dir gleich was teures, damit hat das "Upgraden" ein Ende.
    Wer billig/günstig kauft, der kauft zweimal/mehrmals.
    Das kennen hier die meisten, mich eingeschlossen.
    Schau aufs Konto und kauf das teuerste das du dir leisten kannst/willst.

    Wenn du ein Haus baust, dann nimmst du dazu auch kein Billig-Werkzeug.
     
    Oseki und Wasu gefällt das.
  9. #9 domimü, 11.11.2017
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.779
    Zustimmungen:
    2.865
    Dir mangelt wohl die Lebenserfahrung, oft genug ist der Preis auch dem Marketing, der Stückzahl oder dem Wechselkurs geschuldet.
    Wenn der TE ein bisschen was drauflegt, ist auch das Cremina Jubimodell drin!
     
    pastajunkie gefällt das.
  10. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    323
    ?, Da solltest du noch mal drüber nachdenken!


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
    cawa71 und pastajunkie gefällt das.
  11. #11 pastajunkie, 11.11.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.386
    Zustimmungen:
    1.167
    1. Das Teuerste muss nicht immer das Beste sein!
    2. der Spaß an der Weiterentwicklung-> unbezahlbar
    3. Wenn du das Handwerk, was es nunmal ist, mit den kleinen (in deinen Augen billigen) Maschinen nicht beherrschst, wird das mit den teuren auch nix...
    Den Vergleich mit dem Haus, den versteh ich nicht...
     
    nnamretsuM und cawa71 gefällt das.
  12. #12 EspressoTatico, 11.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Vielen Dank schon mal für eure Meinungen.
    Weie gesagt, es ist ein Luxusproblem. Seit 9 Jahren bin ich äuserst zufrieden mit der Tea, genauso wie die 15 Jahre davor mit der Europicola. Damals dachte ich, so jetzt ist Zeit für was größeres, ohne Hebelgedrücke. Und nun denke ich, ja was denke ich? Wenn ich vernünftig wäre würde ich in einen neuen Beamer investieren.....ich bin halt nicht vernünftig.
    Geschmacklich wird wohl keine andere Maschine einen exorbitanten Unterschied machen. Aber evtl gibt es ander Vorteile?
     
  13. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    474
    Rota ist hald leise, auch wenn da viele der Meinung sind dass das nicht wichtig ist, für mich war es sehr wichtig.

    Schnelle Mühle, leise Rota, bei vielen Gästen ein echter Komfortgewinn.
    Und beim Schümli machen hat das auch Vorteile, da die Rota die höhere Durchflussmenge locker liefert, aber das ist sowieso ein ganz eigenes Thema.....
     
    nnamretsuM und Determann gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    7.819
    Zustimmungen:
    6.184
    Von einem E61 Zweikreiser auf den nächsten zu wechseln bringt dir funktional garnichts. Rota ist nett, aber als alleiniger Wechselgrund aus meiner Sicht ein bisschen schwach. Wenn es wirklich leise werden soll, geh wieder auf einen Handhebler ohne Pumpe. Wenn Dir da eine La Pavoni zu zickig ist, nimm einen Feder HH mit Festwasser, mir bekannte günstigste Variante: Strega S.
    Oder Du willst mit Temperaturen spielen, um helle Bohnen optimal auszureizen. Dann DB mit PID.
    Oder es ist einfach nur die Lust auf was Neues, dann kauf was nach Lust und Laune was gefällt, um den Veränderungsdrang zu befriedigen...
     
  15. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    892
    die behälst du aber. oder?

    guck maö ,eine signatur....
     
  16. #16 EspressoTatico, 11.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Nein, ich würde die Tea dann verkaufen, brauch ja einen finanziellen Grundstock
     
  17. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    892
    würde ICH nicht machen.
     
  18. #18 Handhäbler, 11.11.2017
    Handhäbler

    Handhäbler Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2017
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    243
    Ich aus meiner Erfahrung, würde nie wieder eine Maschine ohne Festwasser Anschluss und Rota kaufen. Es ist einfach viel zu umständlich mit Tank und Auffangschale. Weiter würde ich unbedingt eine E61 empfehlen. Im Gegensatz zu den anderen Brühgruppen wie von Bezzera oder Co, schmeckt der Kaffee besser und die E61 reagiert nicht so sensibel auf Veränderungen.

    Dualboiler wäre sicher eine feine Sache. Die Dampfpower der kommerziellen ist bei 4 Loch schon recht schwach. Wenn ich an meinen Kurs an der LM denke, da war die Milch in Sekunden geschäumt.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
     
  19. #19 EspressoTatico, 11.11.2017
    EspressoTatico

    EspressoTatico Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    @sumac der Keller ist zu voll und für 2 Maschinen nebeneinander fehlt der WAF
     
  20. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    392
    Das ist Unsinn. VA für viele Tausend Euro arbeiten mit der Vibra und befüllen zig Schümli am Tag,auch zwei gleichzeitig. Die Vibra begrenzt es nicht.
     
Thema:

Rota Pumpe oder Dualboiler

Die Seite wird geladen...

Rota Pumpe oder Dualboiler - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] VMB Vibiemme Domobar Dualboiler

    VMB Vibiemme Domobar Dualboiler: Biete einen Dualboiler von ende 9/2017. Habe Sie etwa jeden Tag ca 2 mal benutzt Rechnung ist vorhanden Modell: Vibiemme Domobar Junior (Doppio...
  2. Delonghi EC680 Probleme trotz neuer Pumpe

    Delonghi EC680 Probleme trotz neuer Pumpe: Guten Abend zusammen, Ich besitze o.g. Siebträgermaschine. Vor wenigen Tagen versagte sie auf einmal den Dienst: ohne Siebträger lief problemlos...
  3. Bezzera Mitica - Pumpe wird leiser, Kaffee ungenießbar

    Bezzera Mitica - Pumpe wird leiser, Kaffee ungenießbar: Hallo zusammen, ich bitte die Baristas und Afficionados hier um sachdienliche Hinweise in folgender Sache: Bei meiner Bezzera Mitica (Modell mit...
  4. Isomac Tea Pumpe brummt nur

    Isomac Tea Pumpe brummt nur: Hallo. wenn die Isomac Tea längere Zeit eingeschaltet ist dann brummt die Pumpe nur und es wird kein Wasser gefördert. Wenn sie kalt ist...
  5. [Maschinen] Suche eine Dualboiler Espressomaschine (ECM Synchronika, Expobar Brewtus, Profitec Pro 700 oder 600)

    Suche eine Dualboiler Espressomaschine (ECM Synchronika, Expobar Brewtus, Profitec Pro 700 oder 600): Sehr geehrte Boardies! Ich möchte upgraden - und zwar auf eine Dualboiler Maschine. Ob sie eine Rotationspumpe oder Vibrationspumpe hat, ist...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden