Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

Diskutiere Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebes Forum, eine Frage beschäftigt mich immer wieder und ich finde nirgends die passende Antwort. Jedesmal wenn ich z.B. einen...

  1. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    Hallo liebes Forum,

    eine Frage beschäftigt mich immer wieder und ich finde nirgends die passende Antwort.
    Jedesmal wenn ich z.B. einen Espresso trinke, der mir besser schmeckt als bei mir Zuhause,
    läuft der aus einer Maschine mit ROTA Pumpe. Letztens aus einer LM FB80, am Viktualienmarkt in München bei Espresso am Markt (Fausto Spezial Röstung).
    Ich schmecke viel mehr Nuancen und feiner, auch oft weniger Bitter. Mein Espresso Zuhause ist besser als in den meisten Bars, aber es gibt noch ne Steigerung,
    die ich immer aus Maschinen mit ROTA Pumpe feststelle. Ein Händler hat mir jetzt auch bestätigt, dass ROTA Pumpen nochmal eine Steigerung im Geschmack bewirken können.
    Ist das was dran, weil z.B. die Preinfusion wegfällt? Danke für Eure Meinungen dazu, das interessiert mich nämlich sehr ;-) vg Alex
     
  2. #2 nacktKULTUR, 17.02.2010
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.437
    Zustimmungen:
    2.262
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Einen passenden Thread gibt's schon: Rotation versus Vibration.

    nK
     
  3. #3 Barista, 17.02.2010
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.114
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Das ist wohl eher ein Statisktik-Problem.
    In Bars finden sich wohl kaum Profimaschinen, die mit Vibrationspumpen ausgestattet sind.Insofern ist es einfach eine Frage der Wahrscheinlichkeit, dass, wenn Du irgendwo einen besseren Kaffee als zuhause bekommen hast, dieser auf einer Maschine mit Rotapumpe gebrüht wurde.
    Eine Aussage könnte man höchstens danntreffen, wenn gleich viele Maschine mit Rota und Vibra getestet worden wären.
     
  4. phileh

    phileh Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    4
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Kann man auch schön umkehren: Jedes Mal, wenn ich einen Espresso trinke, der schlechter schmeckt als bei mir zu Hause, läuft der aus einer Maschine mit Rota. Zu Hause habe ich eine Maschine mit Vibrationspumpe. Daraus folgt: Vibras machen den besseren Espresso. :-?

    @ak-muc:

    Ich glaube nicht, dass du die Pumpe als Faktor sinnvoll isolieren kannst. Eine LM FB80 unterscheidet sich ja nicht nur durch die Pumpe von Haushaltsmaschinen. Die Rota hat eine höhere Förderleistung, arbeitet aber auch gegen den Widerstand einer anderen Düse. Präinfusion fällt dabei nicht zwingend weg; es kommt darauf an, wie die Brühgruppe konstruiert ist.
     
    koffitugo gefällt das.
  5. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Ich glaube nicht, dass es Sinn macht, eine Rotationspumpe mit einer Vibrationspumpe zu vergleichen. Vielmehr muss man die Maschinen vergleichen, in welchen sie verbaut sind. Und da bleibt eigentlich nur, fette Gastro-Maschinen mit eher kleiner Einkreisern zu vergleichen. Es gibt sicher Grenzfälle, nämlich Zweikreiser, in welchen aus Platzgründen Vibrationspumpen verbaut sind und bei diesen könnte man tatsächlich mal schauen, ob eine Rotationspumpe ein besseres Brühergebnis liefert. Ich habe einen ganz ordentlichen Einkreiser mit 300ml-Boiler/Vibrationspumpe und eine Gastrokiste mit Rotationspumpe. Die Gastromaschine ist sehr viel gutmütiger in allen Belangen: ob es jetzt um den Mahlgrad geht, das Alter der Bohnen, die Füllmenge, Tamperdruck. Dies liegt sicher nicht an der Rationspumpe alleine, aber die wird einen Teil dazu beitragen.
     
  6. holgr

    holgr Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    21
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Hallo ALWA,

    wie sieht es denn mit der Art des Druckaufbaus aus? Ich habe gelesen, dass Sie Vibrationspumpe den Druck über den Gegendruck des Kaffeemehls + dem Sieb aufbaut. Die Rotationspumpe liefert von Anfang an den gewünschten Druck. Ist das ein Grund, warum bei den großen Maschinen mit Rota häufig fast nicht getampert wird?

    holgr

     
  7. #7 Bubikopf, 16.03.2010
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Wenn der Kaffeepuck nicht den passenden Widerstand herstellt baut auch eine Rota keinen passenden Druck auf.
    Gruss Roger
     
  8. #8 gunnar0815, 16.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Geschmacklich tut sich da nicht viel du kannst mit einer R-Pumpen wie mit einer V-Pumpenmaschine sehr guten Espresso ziehen.
    Wenn die Preinfusion wegfällt hast du er schlechtere Ergebnisse. Eine richtige Preinfusion bei konstanten Druck (1,5 – 2,5 Bar) bis zum ersten Tropfen bringt die ausgeprägtesten Ergebnisse. Schau mal hier
    http://www.kaffee-netz.de/grunds-tzliches/11876-preinfusion-verschiedene-methoden.html
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-...1233-pumpe-zwecks-preinfusion-abschalten.html
    http://www.kaffee-netz.de/espresso-und-kaffeemaschinen/24782-preinfusion-f-r-tankmaschinen.html
    http://www.kaffee-netz.de/reparatur...bau-gaggia-cc-auf-manuelle-preinfusion-7.html

    Gunnar
     
  9. todow

    todow Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    1
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Hallo,

    ich finde die Maschine und die Pumpe sind zweitrangig. Welche Bohnen und Mühle werden verwendet? die machen den Geschmack aus.
     
  10. holgr

    holgr Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    21
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Hallo Gunnar und Roger,

    vielen Dank für Eure Antworten!

    holgr
     
  11. #11 gunnar0815, 16.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Das ist auch zweitrangig wenn der falsche vor der Maschine steht. :lol:
    Gunnar
     
  12. #12 Andros1, 16.03.2010
    Andros1

    Andros1 Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2008
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    124
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Du liebe Güte. :)
    Das ist überhaupt alles nachrangig, wenn der falsche den Kaffee begutachtet.
     
  13. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Den Kaffe in den Sieben meiner Gastro-Kiste mit Rotapumpe muss ich tatsächlich nur wenig tampern im Gegensatz zu meinem Gerät mit Vibra-Pumpe. Das kann aber auch ganz andere Ursachen haben. Da aber im Gegensatz zum Gerät mit Vibra-Pumpe der Zeiger des Manometer beim Gastro-Gerät steht wie festgenagelt, denke ich, dass einfach das Wasser gleichmäßiger fließt und so zu weniger channeling führt. Ist aber nur eine Vermutung.
     
  14. #14 gunnar0815, 16.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    @ALWA denke auch (mein Gefühl) das eine R-Pumpe etwas gleichmäßiger und deswegen etwas Gutmütiger ist.
    Ein richtige Preinfusion bringt aber viel mehr gegen channeling.
    Gunnar
     
  15. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Da stimme ich Dir zu. Aber Preinfusion gibts halt nicht mit jeder Maschine. Meine LSM hat soetwas nicht, bzw. nur ansatzweise und versucht dies über Düse usw. zu erreichen, was aber eher eine halbherzige Lösung ist. Dennoch erzeugt sie für meinen Geschmack sehr gute Ergebnisse. Und dies führe ich auf die Rota zurück. Möglicherweise spielen da noch andere Dinge eine Rolle, bsp. die endlosen Rohre und das Flowmeter in dem Gerät, die den Wasserstrom beruhigen. Aber so gut kenne ich mich da auch nicht aus.
     
  16. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.271
    Zustimmungen:
    634
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Ich habe in meiner Brewtus die Ulka gegen eine Invensys mit nachgeschaltetem Jura Membranregler gewechselt.
    Die Invensys pumpt im drucklosen Zustand nun weniger Menge, das merke ich an der Zeit die vergeht, bis der Kessel wieder voll ist.

    Was aber viel interessanter ist, die Crema des Malabars kommt jetzt feiner raus, ich hatte vorher eine teilweise etwas grobporige Crema und geändert habe ich seit Anbruch des vor 5 Tagen gerösteten Malabar, nur die Pumpe. (Brühdruck ist weiterhin bei 9,8-10bar)
    Der Wasserstahl der nun aus der BG fließt, oszilliert nicht mehr sichtbar und ich könnte mir vorstellen, dass eben genau diese, zu einer anderen Extraktion führen können.
     
  17. #17 gunnar0815, 18.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    @ALWA Preinfusion kann man aber bei jeder Maschine nachträglich einbauen.
    Gunnar
     
  18. ALWA

    ALWA Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2009
    Beiträge:
    956
    Zustimmungen:
    6
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    @gunnar0815, funktioniert das Nachrüsten auch mit Maschinen, die aus dem Tank saugen? Festwasseranschluss habe ich noch nicht...
     
  19. #19 gunnar0815, 18.03.2010
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

    Klick einfach unten auf -Preinfusion für Tank- oder du machst es wie nobbi-4711 und baust eine zweite Pumpe ein die genau 2 Bar schafft.
    Gunnar
     
Thema:

Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe

Die Seite wird geladen...

Rotationspumpe vs. Vibrationspumpe - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Procon Rotationspumpe 150l Edelstahl

    Procon Rotationspumpe 150l Edelstahl: Ebenfalls aus einer Sammelbestellung 3 Stk. Rotationspumpen Procon Edelstahl 150l Passend auf Spannschellenmotoren 3/8 Zoll Anschlüsse Preis /...
  2. [Verkaufe] Ulka Spannschellenmotor für Rotationspumpe 120W neu

    Ulka Spannschellenmotor für Rotationspumpe 120W neu: Hallo, aus einer Sammelbestellung habe ich noch 3 Stk. ULKA Pumpenmotoren. 230V 120W Spannschellenanschluss Preis / Stk: € 85,- zzgl. Versand...
  3. Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität

    Rocket vs Bezzera - E61 Kesselqualität: Hallo liebe Community, da dies mein erster Post im Forum ist, stelle ich mich kurz vor. Wer zum technischen Part springen möchte, kann den...
  4. Entscheidungshilfe erbeten: Melitta Caffeo CI vs. Siemens EQ.6 s300

    Entscheidungshilfe erbeten: Melitta Caffeo CI vs. Siemens EQ.6 s300: Hallo, tolles Forum hier, ich hoffe ihr könnt mir bei der Kaufentscheidung helfen. Die beiden Geräte scheinen in dem Preisbereich um 600,- immer...
  5. Eureka Mignon Specialitá vs Baratza Sette 270 (Wi)

    Eureka Mignon Specialitá vs Baratza Sette 270 (Wi): Welche Mühle ist bezogen auf Preis-Leistung die bessere Investition? Kauf der Eureka Mignon Specialitá, der Baratza Sette 270 oder der Baratza...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden