Saeco aroma chroma - Kaufentscheidung

Diskutiere Saeco aroma chroma - Kaufentscheidung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Als Neuling bitte ich um Nachsicht, wenn ich eine Frage aufwerfe, die vielleicht an verschiedenen anderen Stellen bereits...

  1. magna

    magna Gast

    Hallo zusammen!

    Als Neuling bitte ich um Nachsicht, wenn ich eine Frage aufwerfe, die vielleicht an verschiedenen anderen Stellen bereits gestellt und beantwortet wurde, aber ich wollte nochmal ein "konzentriertes" Meinungsbild einholen.

    Über die Saeco Aroma Chroma/Nero höre und lese ich fast alles von "kannste vergessen" bis "ganz prima"

    Wat denn nu'?
    Ich brauche kein "High-End"-Teil - ich habe ein günstiges Angebot vorliegen bin aber angesichts einiger Kommentare ein wenig verunsichert.
     
  2. sunny

    sunny Gast

    Super Teil, günstig, schick, einfach zu bedienen, robust

    Kaufen - brühen - glücklich sein ...

    :;): Sunny
     
  3. #3 knurrfrosch, 02.09.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi Magna,

    ich würds mal so formulieren:
    Wenn du mit einer einfach zu bedienenden, günstigen Maschine ohne großen Aufwand einen leicht reproduzierbaren Espresso zubreiten möchtest und es dir dabei weniger auf einen hervorragenden Kaffeegeschmack und die Möglichkeit, das ganze Potenzial deiner Bohnen zu nutzen ankommt, du also mit einem bestenfalls mittelmäßigen Geschmack zufrieden bist, machst du mit der Aroma wahrscheinlich nicht viel falsch.
    Benutzt du den traditionellen Siebträger hast du vielleicht sogar noch etwas mehr Einflussmöglichkeit auf das Ergebnis.
    Wenn du allerdings etwas ambitionierter bist, und lieber mit etwas mehr Aufwand einen deutlich besseren Geschmack aus deinen Kaffeebohnen rauskitzeln möchtest, würd ich von der Gran Crema die Finger lassen. Jede Gaggia dieser Preisklasse produziert bessere Ergebnisse, und wenn du unbedingt eine künstliche Crema willst, die Gaggia Crema Membran kann das genauso gut wie der Gran Crema Siebträger, mit dem Vorteil, dass man sie einfach rausnehmen kann. Bei der Saeco darfst du gleich Geld in einen neuen Siebträger investieren.
    Trotzdem bleibt meine Meinung natürlich subjektiv. Ich hatte eine Aroma und eine Gaggia Carezza zum Vergleich und hab die Aroma sehr schnell wieder aus meiner Küche verbannt.

    in der Hoffnung dich nicht noch mehr verwirrt zu haben
    Frank
     
  4. magna

    magna Gast

    [quote:post_uid0="knurrfrosch"]Hi Magna,

    ich würds mal so formulieren:
    Wenn du mit einer einfach zu bedienenden, günstigen Maschine ohne großen Aufwand einen leicht reproduzierbaren Espresso zubreiten möchtest und es dir dabei weniger auf einen hervorragenden Kaffeegeschmack und die Möglichkeit, das ganze Potenzial deiner Bohnen zu nutzen ankommt, du also mit einem bestenfalls mittelmäßigen Geschmack zufrieden bist, machst du mit der Aroma wahrscheinlich nicht viel falsch.
    Benutzt du den traditionellen Siebträger hast du vielleicht sogar noch etwas mehr Einflussmöglichkeit auf das Ergebnis.
    Wenn du allerdings etwas ambitionierter bist, und lieber mit etwas mehr Aufwand einen deutlich besseren Geschmack aus deinen Kaffeebohnen rauskitzeln möchtest, würd ich von der Gran Crema die Finger lassen. Jede Gaggia dieser Preisklasse produziert bessere Ergebnisse, und wenn du unbedingt eine künstliche Crema willst, die Gaggia Crema Membran kann das genauso gut wie der Gran Crema Siebträger, mit dem Vorteil, dass man sie einfach rausnehmen kann. Bei der Saeco darfst du gleich Geld in einen neuen Siebträger investieren.
    Trotzdem bleibt meine Meinung natürlich subjektiv. Ich hatte eine Aroma und eine Gaggia Carezza zum Vergleich und hab die Aroma sehr schnell wieder aus meiner Küche verbannt.

    in der Hoffnung dich nicht noch mehr verwirrt zu haben
    Frank[/quote:post_uid0]
    [quote:post_uid0]
    Bei der Saeco darfst du gleich Geld in einen neuen Siebträger investieren.
    [/quote:post_uid0]
    Wieso neuer Siebträger?
    Das hab' ich jetzt auch schon mehrfach gelesen.
    Taugt der serienmäßige nichts?
     
  5. #5 St.Frank, 02.09.2003
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    Hi,

    durch Stiftung Warentest hatte ich mich für eine Aroma Nero entschieden und war anfangs recht zufrieden. Anfangs...

    Denn irgendwann war ich in irgendeinem Café und hatte einen Wahnsinns-Espresso, der mit meinem zuhause nichts gemein hatte bis auf die Crema. Da bin ich dann stutzig geworden und habe viel probiert. Hatte mir extra eine Mühle gekauft, um über den Mahlgrad den Geschmack zu beeinflussen.
    Hat aber nix genützt, weil bei dem Patent-Gran-Crema Siebtrager alles egal ist. Nur Kaffeepulver rein, nicht mal andrücken und immer gleiche gute Crema. Geschmacklich war es immer ein sehr bittered Erlebnis. Als Latte Macchiato hat man das dann nicht mehr so gemerkt.
    Verdächtig fand ich auch die kurze Durchlaufzeit von 7 bis 10 Sekunden für einen Espresso (30 ml). Wie sollen in dieser kurzen Zeit die ganzen Aromastoffe extrahiert werden?

    Meine Schlußfolgerung war: Eine Crema macht noch keinen Espresso!

    Zum Glück habe ich dann dieses Board gefunden und konnte mich allumfassend informieren. Vielen Dank an dieser Stelle an alle, die Ihre Erfahrungen hier mitgeteilt haben.

    An meiner Aroma Nero hat mich auch der (wohl konstruktionsbedingte) Überdruck nach dem Bezug genervt. Beim ersten mal ist mir das Kaffeepulver nur so um die Ohren geflogen. Ich mußte dann jedesmal in Zeitlupe den Siebträger entfernen, damit sich der Druck abbaut. Ein Magnetventil bei teureren Maschinen verhindert das.
    Der Dampf ist auch nicht das Wahre, weil von Wassertropfen durchsetzt.

    Natürlich mußt Du nicht zu einem "high-end-teil" greifen, aber ich denke, eine Maschine mit Profibrühgruppe zusammen mit einer Mühle bringen dir ein Geschmackserlebnis, was die Mehrkosten gegenüber der Aroma Nero rechtfertigen. Mal abgesehen von der Freude und Befriedigung, einen besseren Espresso zu haben, als ihn die meisten Restaurants bringen.

    Nimm Dir wirklich die Zeit für die Beiträge in diesem Board, laß alles in Ruhe sacken und finde Deine (!) Maschine. Es wird immer ein günstiges Angebot für eine Aroma Nero geben. Die gibts wie Sand am Meer.

    In der Hoffnung, dir weitergeholfen zu haben,
    Grüße, Eisbär
     
  6. #6 knurrfrosch, 02.09.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi!

    Serienmäßig ist der sog. Gran Crema Siebträger dabei. Das Ding besteht größtenteils aus Plastik und sorgt durch eine eingebaute Ventiltechnik dafür, dass du immer Crema auf deinem Espresso hast. allerdings hat diese Crema eher die Konsistenz von Seifenschaum und ist nicht echt, d.h. nicht durch die bestmögliche Extraktion der im Kaffee vorhandenen ethärischen Öle sondern durch künstlich erzeugten Druck.
    In dem Moment, wo du das nicht mehr willst und statt dessen selbst dafür Sorge tragen möchtest, dass dein Kaffee gelingt brauchst du bei der Saeco einen traditionellen Siebträger, also einen ohne den Gran Crema Firlefanz.
    Taugen oder nicht taugen ist in diesem Fall eine Frage des Anspruchs, IMHO taugt nicht nur der Siebträger, sondern die ganze Maschine nichts.
    Ich kann dir nur raten sie auszuprobieren und am besten direkt mit ein paar anderen Maschinen zu vergleichen. So hast du ne reelle Chance rauszufinden, ob du wirklich mit der Saeco zufrieden sein wirst, oder ob sie dir nach ein paar Wochen nicht mehr langt.

    mfg
    Frank
     
  7. #7 bluesplayer, 02.09.2003
    bluesplayer

    bluesplayer Gast

    Hallo, zusammen!

    Ich hab eine SAECO Aroma gehabt und nach fünf Monaten gegen die Rancilio eingetauscht.

    Trotz traditionellem Siebträger und sonst noch Zubehör, aus dem Teil kam nichts raus, was an einen vernünftigen Espresso erinnert hat.

    Die Brühgruppe ist aus Kunststoff, so dass echte Espressotemperaturen konstruktionstechnisch schon gar nicht möglich sind.

    Mein Fazit über die Fa. Saeco (Ich Idiot hatte mir auch noch die Mühle von Saeco gekauft): Die haben nicht viel mit Espresso-Kultur zu schaffen.

    Gruss vom Blues
     
  8. magna

    magna Gast

    Liebe Gemeinde,
    ich gestehe: entgegen all' Euren Ratschlägen habe ich mich dennoch für die Saeco entschieden (der Preis, der Preis ... ;-) )
    Was soll ich sagen: ich bin zufrieden!
    Der Espresso ist für meine Begriffe sehr gut (heißer Tip: "Roma" von Rupp's in Freudenstadt!!) und vom Handling her gibt es auch nichts zu meckern (kein Überdruck, keine Sauerei bein Lösen des Siebträgers.
    Mag sein, daß mein Espresso nicht mit dem aus einer "High-End-Maschine" mithalten kann, aber für mich ist er so OK!
    Allen, die mich an Ihren Erfahrungen teilhaben ließen vielen Dank (auch wenn ich die guten Ratschläge in den Wind geschossen habe ... irgendwie war esein gutes Gefühl, darüber gesprochen zu haben ... ;-) )!
    Ich werde hier natürlich weiter mitlesen und die vielen spannenden Diskussionen verfolgen!
    Gruss
    magna
     
  9. #9 100-1015398550, 16.10.2003
    100-1015398550

    100-1015398550 Gast

    [color=#000000:post_uid10]Saeco Aroma Nero
    jo jo , genau so hab ich mir das vorgestellt ein Gerät >3000 Meinungen. Ich bin mit meiner Nero zufrieden, sicher der Preis war auch mit entscheidend (169€) in erster Linie hab ich sie aber gekauft weils kein Vollautomat ist, der auf Knopfdruck, mit brrrr und zisch sowas wie eine Espresso brüht und sich selbstreinigt in einem riesen Plasteberg und weil ich eine stabile, kompakte und leicht zu reinigende haben wollte, alle Teile die beweglich sind, sind spülmaschinenfest.Habe mich durch alle Eisdielen(Deutschland) getrunken und sehne mich jedesmal nach meinem espresso oder cappucino, der Aufschäumer an dem Gerät ist trainingsbedürftig, doch kriegt er ohne Wassertropfen sogar das passende Geräusch hin und schäumt dann die "Late" ohne Quirrl zu einem festen Schaum, in Zeiten des "Case-modding" hab ich sie mir etwas optisch aufgepeppt mit blauem Licht****coool****so kann ich auch im Dunkeln das Teil bedienen, ca.25 Sekunden Durchlauf für 2 Tassen super Epresso mit feiner crema da brauchts dann schon bis der Zucker durchgesackt ist, sogar meine Frau,sonst ne eiskalte Kritikerin und Wiener Kaffeehaus Kennerin ist zufrieden.
    Fazit Top Gerät und meine Empfehlung für Einsteiger und Unverbesserliche
    so long
    Andreas[/color:post_uid10]
     
  10. ...

    ... Gast

    Andreas, ich gebe Dir recht.
    Wenn man(n) den Siebträger zerlegt, kann man durch strecken oder stauchen der Spiralfeder den Öffnungsdruck beeinflussen.
    Meine Espressi werden jedenfalls
    - sehr lecker
    - reproduzierbar
    - gleichmäßig warm (+/- 0,4 Grad C)

    ... und sind auch schon optisch ein Leckerbissen.

    Durch o.g. Prozedur ist die Seifenoptik einer echten Crema gewichen.

    Wie heisst es wieter unten ? -Kaufen - brühen - glücklich sein ...

    STIMMT.

    Gruß
     
  11. fex

    fex Gast

    Als mehrjähriger Saeco Aroma Nutzer kann ich auch bestätigen, dass man aus der "kleinen" einen ziemlich guten Espresso generieren kann. Allerdings erst, als ich meine erste Billig-Mühle gegen eine gescheite (Demoka) ersetzt hatte.

    Was mich aber sehr gestört hat war der Gran-Crema-Siebträger, in dem sich innen ziemlich schnell und viel Kaffee-Fett gesammelt hat. Das war der Hauptgrund warum ich mir einen traditionellen Siebträger besorgt hatte. Damit war dann zumindestens die Reinigung des Siebträgers kein Problem mehr und auch Extraktionszeiten lagen im Bereich von 20-25 Sekunden.

    Ein Punkt der mich jedoch stark gestört hat war, dass die "richtige" Reinigung der Maschine extrem aufwendig ist: da kein Rückspülen möglich ist, sind die Kaffee-Fette aus der Brühgruppe nur recht schwer rauszubekommen: Duschsieb abschrauben, Dichtungsgummi ab, Maschine auf den Kopf in eine Wanne stellen und Entfetter durchsickern lassen sowie mit Zahnbürste reinigen ist zwar von Erfolg (= viel besserer Espresso mit sauberer Maschine) gekrönt, hält aber bei intensiven Gebrauch nur ein paar Tage an... und da ist mir eine Maschine mit Magnetventil und Rückspülmöglichkeit schon viel lieber... wenn der Siebträger dann noch die richtigen Maße und viel Masse hat, ist das noch besser.

    Gruß
    Fex
     
  12. #12 St.Frank, 30.10.2003
    St.Frank

    St.Frank Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2003
    Beiträge:
    270
    Zustimmungen:
    2
    Kann man denn jeden x-beliebigen Nicht-Profi-Siebträger benutzen, oder hat die Aroma einen eigenen Saeco-Durchmesser?
    Passen beispielsweise auch die Siebträger von Gaggia CC, Francis X1, Isomac Giada oder Bazzar A2?

    Grüße,
    Eisbär
     
  13. fex

    fex Gast

    [quote:post_uid0="Eisbär"]Kann man denn jeden x-beliebigen Nicht-Profi-Siebträger benutzen, oder hat die Aroma einen eigenen Saeco-Durchmesser?
    Passen beispielsweise auch die Siebträger von Gaggia CC, Francis X1, Isomac Giada oder Bazzar A2?[/quote:post_uid0]
    Den genauen Durchmesser weiss ich jetzt nicht mehr. Aber er liegt bei ca. 53mm, nicht 58mm wie bei den "großen" Siebträgern. Von den aufgezählten Maschinen meine ich, dass zumindest die Gaggia CC und die Isomac Giada "große" Siebträger (58mm) haben und damit *nicht* kompatibel zur Saeco Aroma sind.

    Der Saeco Gran Crema Siebträger wird noch von einigen anderen Herstellern benutzt, z.B. La Pavoni Lusso.

    Fex
     
  14. Gast

    Gast Gast

    [color=#000000:post_uid13]Hallo zusammen!

    Hier ist die 3013. Meinung zur Saeco Aroma:
    Gestern gekauft, ausprobiert, Küche geputzt und vorhin dem Händler zurück gebracht...

    Das mit dem Überdruck im Siebträger nach dem Brühen stimmt tatsächlich, die heiße Kaffeesatzbrühe ist bei mir meterweit gespritzt! Der Händler hat's nicht geglaubt, ausprobiert und jetzt hat er'n Reinigungsproblem in seinem Laden und ich zum Glück mein Geld wieder.

    Ich sage nur FINGER WEG von dem Teil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Manfred[/color:post_uid13]
     
  15. fex

    fex Gast

    [quote:post_uid0="Guest"]Hallo zusammen!

    Hier ist die 3013. Meinung zur Saeco Aroma:
    Gestern gekauft, ausprobiert, Küche geputzt und vorhin dem Händler zurück gebracht...

    Das mit dem Überdruck im Siebträger nach dem Brühen stimmt tatsächlich, die heiße Kaffeesatzbrühe ist bei mir meterweit gespritzt! Der Händler hat's nicht geglaubt, ausprobiert und jetzt hat er'n Reinigungsproblem in seinem Laden und ich zum Glück mein Geld wieder.

    Ich sage nur FINGER WEG von dem Teil!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Manfred[/quote:post_uid0]
    Naja, ganz so pauschal verteufeln würd ich die Aroma auch nicht. Wenn man nur zwei Tassen Espresso zubereitet, bleibt der Siebträger ja eh mindestens ne Minute eingespannt. Bis dahin ist auch kein Druck mehr drauf. Für Massenproduktion von Espresso ist das Teil ja nicht ausgelegt. Und wie wir hoffentlich alle wissen, ist es ja eh besser den Siebträger nach dem Bezug eingespannt zu lassen, damit er warm bleibt.

    Aber das fehlende Magnetventil, dass normalerweise den Überdruck abbauen würde, hat noch einen anderen Nachteil: eine Reinigung durch Rückspülen mit einem Blindsieb ist nicht möglich. D.h. man muss erheblich mehr Aufwand treiben die Maschine sauber zu halten als bei "richtigen" Siebträgern. Meistens leidet die Sauberkeit und ranziger Kaffee-Geschmack ist die Folge...

    Fex
     
  16. magna

    magna Gast

    [quote:post_uid0="Guest"]Ich sage nur FINGER WEG von dem Teil!!!!!!!!!!!!!!!!!!![/quote:post_uid0]
    Hmmm ... kann ich so nicht bestätigen - ich bin seit ein paar Monaten ein sehr zufriedener Saeco-Besitzer.
    Kein Sabbern, kein Spritzen - das Teil funktioniert ohne Fehl und Tadel.
    Und der Espresso wird auch immer besser ...
     
  17. Gast

    Gast Gast

    [color=#000000:post_uid13]Tach auch!

    Vielleicht hätte ich in meiner Aroma-Kritik anmerken sollen, daß der Druck im Siebträger beim Test im Laden meines Händlers auch nach über zwei Minuten noch zum Desaster führte...

    Aber wie ich erfahren habe hat die Aroma noch ein anderes kleines Problemchen: Nach dem Ausstecken liegt am Netzstecker noch für längere Zeit eine unzulässige Restspannung von bis zu 325V an. Saeco hat "vergessen" einen Widerstand zur Entladung des Entstörkondensators am Kabelanschluß einzubauen. Damit verstösst Saeco gegen das sog. Gerätesicherheitsgesetz. Bei Autos wäre wohl eine Rückrufaktion fällig....

    Viele Grüße, Manfred[/color:post_uid13]
     
  18. #18 markjaap, 14.08.2004
    markjaap

    markjaap Gast

    [color=#000000:post_uid14]bin jetzt seit einer Woche Besitzer der Saeco Aroma Chrom - kam zusammen mit einer Saeco Lux Kaffeemühle und bei mir funktioniert alles ohne Fehl und Tadel! Frisch gemahlener Caffè ins Sieb, reindrehen und raus kommt ein toller Espresso! Wenn man den richtigen Caffè hat, schmeckt er fast so, wie in der Turiner Bar, neben der ich ein Jahr gewohnt habe *seufz*

    Die Geschichten von wegen Überdruck oder Spannungsprobleme kann ich nicht bestätigen... vielleicht haben die ihr Problem aber auch in den Griff bekommen. Meine Maschine ist jetzt ganz neu aus Italien gekommen, weil die erste etwas zerkratzt war.

    Zusätzlich finde ich an dem Gerät toll, daß es richtig schön robust ist. Und für das kantige, funktionale Design habe ich auch ein Faible - gebe ich ja zu.

    Ansonsten kann ich allen nur raten das Ding zu kaufen und in absehbarer Zeit eine Mühle dazu zu holen - frisch gemahlen macht den Unterschied![/color:post_uid14]
     
  19. #19 *Frank*, 14.08.2004
    *Frank*

    *Frank* Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2004
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    1
    Ich war etwa 15 Jahre lang sehr mit meiner Aroma zufrieden ... und dann vor einiger Zeit doch recht überrascht, wie anders Espresso mit einer Isomac oder GEM-Futurema schmecken kann ...
     
  20. magna

    magna Gast

    @Frank
    ... das bessere ist des guten Feind ... :)
     
Thema:

Saeco aroma chroma - Kaufentscheidung

Die Seite wird geladen...

Saeco aroma chroma - Kaufentscheidung - Ähnliche Themen

  1. Philips Saeco 5335/10

    Philips Saeco 5335/10: Guten Tag, bin Neu hier im Forum. Ich habe einen Kaffeautomaten der Marke Philips Saeco 5335. Seit geraumer Zeit ist der Milchschaum nicht mehr...
  2. Defekt von Saeco Talea Ring Plus?

    Defekt von Saeco Talea Ring Plus?: Hallo liebe Community, ich wende mich nun an Euch, weil ich aktuell zuhause ein kleines Dilemma habe. Mein Onkel hat mir seinen defekten (?)...
  3. Saeco minuto Fi Schalter

    Saeco minuto Fi Schalter: Habe eine Kaffee minuto im Büro stehen. Einschalten und der Fi ist drausen. Zu Hause einschalten und sie geht ohne Probleme. Woran könnte das...
  4. Kaufentscheidungen Lelit Für Einsteiger

    Kaufentscheidungen Lelit Für Einsteiger: Hallo zusammen, wir sind kurz davor unsere erste Siebträgermaschine zu kaufen. Momentan haben wir eine Nespresso und auch schon viele andere...
  5. Saeco Aroma - Pumpe ersetzen, wann nötig, was gibt es zu beachten

    Saeco Aroma - Pumpe ersetzen, wann nötig, was gibt es zu beachten: Hallo Leute, ich habe eine Saeco Aroma SIN015XN mit runden Einschaltknöpfen. Ich habe den Eindruck, dass das Wasser beim Brühvorgang (ohne...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden