Saecomaschinen

Diskutiere Saecomaschinen im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Leute, ich wollte mir als schönes Einsteigermodell die Saeco Aroma Nero kaufen. Vor allem wegen der guten Bewertung in Stiftung Warentest...

  1. #1 97-1045508716, 17.02.2003
    97-1045508716

    97-1045508716 Gast

    Hallo Leute,

    ich wollte mir als schönes Einsteigermodell die Saeco Aroma Nero kaufen. Vor allem wegen der guten Bewertung in Stiftung Warentest 12/2001. Jetzt habe ich mir die Maschine beim Händler angeschaut. Der hat mir dann, dass das Modell Saeco Magic Cappuccino (geringfügig teurer) gezeigt. Dies hat ein paar kleine Vorteile. Ausserdem soll im Inneren die gleiche Technik sein. Kann das irgendjemand bestätigen? Ich habe nämlich keine Lust mir ein veraltetes Gerät andrehen zu lassen (Auf der Saeco-Homepage gibt es nämlich für das Gerät eine SW-Bewertung von 97).
    Kann mir jemand eine Entscheidungshilfe geben?

    Antje

    PS: Tolles informatives Board habt Ihr hier.
     
  2. #2 knurrfrosch, 18.02.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi Antje,

    wenn schon unbedingt Saeco, dann würde ich die Aroma Nero vorziehen. Schon allein wegen des Plastik-Gehäuses der Magic. Der wohl wichtigste Unterschied an der Ausstattung dürfte der Cappucinatore an der Magic sein, den kannst du aber bei Bedarf auch an die Aroma setzen, ist als Zubehörteil erhältlich.
    Aber denk doch mal über die Alternativen von Gaggia in dieser Preisklasse nach. Brühkopf und Siebträger bei Gaggia sind wesentlich massiver als bei Saeco, die Dampfleistung ist höher und von der Qualität der Verarbeitung dürften sie auch nicht schlechter sein. Ich hab jedenfalls mit meiner Gaggia weniger Probleme als vorher mit einer Saeco. Und wenn es dir um die "perfekte" Crema geht, was Saeco mit dem GranCrema Siebträger macht erreicht die Gaggia durch die Crema-Membran, nämlich immer eine gute Crema. Nur dass man die Membran der Gaggia ohne weiteres entfernen kann, wenn man lieber echte Crema haben möchte, wohingegen man bei Saeco einen neuen Siebträger kaufen muss.

    mfg
    Frank
     
  3. #3 107-1031225195, 18.02.2003
    107-1031225195

    107-1031225195 Gast

    hi antje,

    ich hatte schhon gelegenheit, die saecomodelle zu verkosten (nein, nicht die maschinen, sondern das, was rauskommt) und war überhaupt nicht angetan. von der gaggia classic coffee hingegen kann ich nach mehrmaligem probieren nur gutes berichten, der espresso war recht lecker. und auch ein einsteigermodell sollte nicht nach ein paar monaten bei ebay landen, sondern lange freude bereiten. schau dir doch die gaggiamodelle ruhig mal an, die baby soll die gleiche technik haben wie die classic coffee.

    dann viel spass beim kaufen...kk
     
  4. #4 98-1042289417, 18.02.2003
    98-1042289417

    98-1042289417 Gast

    Hallo,

    wie ist Deine Erfahrung bzw. empfinden bei Deiner Gaggia CC mit der Temperatur des Espresso?


    Ich hatte einen im Kaufhaus probiert, vom Geschamk einfach toll aber die Temperatur hat mich nicht überzeugt. Obwohl die Tassen leicht warm waren (standen auf einer anderen Maschine, die unter ebenfalls in Betrieb war). Der Verkäufer meine jedoch, das er die Maschine erst einmal entlüften muß, da diese eine ganze Zeit nur einfach Stand. Anschliessend wurde der Kaffee in den Triebträger vorbereitet und ein (zwei) Espresso wurden erzeugt / zelebriert :D

    Worin lag nun der Fehler, das der Espresso so ziemlich kalt war (lauwarm). Also mit dem Gedanken diesen 1 Min. stehen zu lassen wäre niemals in betracht gekommen, dann wäre dieser ein Eiskaffee, oh sorry ein Eisespresso, geworden.

    Hast Du mit Deiner Gaggia gleiche Erfahrungen oder ist der Espresso bei Dir ziemlich heiß (so daß man sich eigentlich beinahe den Mund verbrennen könnte - so die Beurteilung von einigen anderen Espresso-Maschinenbesitzern).

    Vielen Dank für Deine Reaktion, die ich erwarte
    Balu ???
     
  5. #5 107-1031225195, 18.02.2003
    107-1031225195

    107-1031225195 Gast

    hi balu

    ich selber habe keine gaggia, sonder eine vbm. habe aber diverse male espressi aus einer gaggia cc probiert, und der war immer heiss und lecker. war denn die maschine im kaufhaus schon längere zeit vor dem bezug an? so 15 minuten brauchen die maschinchen schon, um richtig warmzuwerden. wie gesagt, alles im vergleich zu den saeco-dingern.

    wenn ich die vbm nicht sehr günstig gebraucht bekommen hätte, hätte ich mir auch eine cc gekauft, aber das sind ja 2 ganz unterschiedliche preisregionen.

    erfüllt das deine erwartungen?

    grüssigkeiten, kk
     
  6. #6 knurrfrosch, 18.02.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi Balu,

    ich hab keine CC, ich hab eine Carezza, aber die Brühgruppe ist die gleiche. Also ich habe keine Probleme mit kaltem Kaffee, ich lass die Maschine i.d.R. 15 Minuten aufwärmen. Dann lass ich eine Tasse Wasser durch den leeren Siebträger in eine Espressotasse laufen, habe also in allen Komponenten eine hohe Temperatur. Der Espresso, der dann rauskommt ist heiß, sehr lecker und hat eine ordentliche Crema (ohne Crema Membran ;-). Wenn die Maschine zu kalt ist, helfen allerdings auch vorgewärmte Tassen nichts mehr.

    Gruß
    Frank
     
  7. heiner

    heiner Gast

    [quote:post_uid0="knurrfrosch"]Hi Balu,

    ich hab keine CC, ich hab eine Carezza, aber die Brühgruppe ist die gleiche. Also ich habe keine Probleme mit kaltem Kaffee, ich lass die Maschine i.d.R. 15 Minuten aufwärmen. Dann lass ich eine Tasse Wasser durch den leeren Siebträger in eine Espressotasse laufen, habe also in allen Komponenten eine hohe Temperatur. Der Espresso, der dann rauskommt ist heiß, sehr lecker und hat eine ordentliche Crema (ohne Crema Membran ;-). Wenn die Maschine zu kalt ist, helfen allerdings auch vorgewärmte Tassen nichts mehr.

    Gruß
    Frank[/quote:post_uid0]
    Hallo,
    völlig richtig: ist die Maschine, auch die CC, richtig vorgewärmt, bekommst du schönen heissen Esspresso.
    Nicht vergessen, das Sieb eingespannt warm werden zu lassen.
    Gruß Heiner
     
  8. #8 77-1032642870, 18.02.2003
    77-1032642870

    77-1032642870 Gast

    Hi Antje

    hab die Saeco Aroma Chrom und von Beginn an einen normalen Siebträger zugekauft.
    M.E. reicht die als Einsteigermodell vollauf aus. Allerdings habe ich keine VErgleiche zu höherpreisigen Geräten.
    Für die Aroma Chrom musst Du ca. 220€ + ggf. 20€ für nen normalen Siebträger rechnen weil ja "nur" der G.C. Träger bei ist. Für die Gaggia Classic Coffee bist Du mit nem extra Siebträger nicht viel vor 400€ angelangt.
    Wenn Du das ausgeben willst auf zur Gaggia ansonsten bist Du mit der saeco (in Chrom :D ) sicher auch angemessen gut bedient.

    mfG

    Mirko



    Edited By Mirko on 1045589873
     
  9. #9 knurrfrosch, 19.02.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0="Mirko"]Für die Aroma Chrom musst Du ca. 220€ + ggf. 20€ für nen normalen Siebträger rechnen weil ja "nur" der G.C. Träger bei ist. Für die Gaggia Classic Coffee bist Du mit nem extra Siebträger nicht viel vor 400€ angelangt.[/quote:post_uid0]
    Hi!

    Stimmt, die CC ist deutlich teurer, allerdings brauchst du keinen zusätzlichen Siebträger zu kaufen, die 30 Euro kannst du also schonmal sparen. Die Crema Membran liegt der Maschine bei und kann eingesetzt und wieder entfernt werden. Übrigens, wenn du auf das Magnetventil verzichten kannst (hat die Saeco meines Wissens auch nicht) kannst du auch die Gaggia Coffee oder Espresso in Betracht ziehen, wenn es auch Kunsstoff sein darf (sehr stabil, imho höherwertig als bei der Saeco Magic) sind noch die Baby und die Evolution im Angebot. Damit hättest du die Qualität der Gaggia Brüheinheit zum Preis der Saeco, allerdings finde ich dabei die Saeco deutlich hübscher.

    mfg
    Frank
     
  10. #10 77-1032642870, 19.02.2003
    77-1032642870

    77-1032642870 Gast

    Hallo,

    ich denk mal das ja auch bei den Frauen das Design eine kleine Rolle spielt :;): und da kommt sicher die Saeco Aroma Chrom bzw. die Classic Coffee nur in Frage.
    Die Saeco hat kein Magnetventil und die Kunststoffvarianten beider Hersteller in *freundlichem* Schwarz sollte man wohl gleich aussen vor lassen.

    happy day

    Mirko
     
  11. #11 97-1045508716, 20.02.2003
    97-1045508716

    97-1045508716 Gast

    Vielen Dank erstmal für die vielen Antworten.

    Ich seh ja ein, dass die Gaggia anscheinend besser zu sein scheint. Ist der Unterschied allerdings so groß, dass es die doppelten Anschaffungskosten rechtfertigt (Saeco Chrom bereits ab 210 € im Internet erhältlich).

    Wofür ist denn das Magnetventil gut und was für ein ventil habe ich in der Saeco?

    Antje :)
     
  12. #12 knurrfrosch, 20.02.2003
    knurrfrosch

    knurrfrosch Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2002
    Beiträge:
    548
    Zustimmungen:
    1
    Hi Antje,

    das Magnetventil nimmt nach dem Brühvorgang den Druck aus dem Siebträger, der Trester ist schneller trocken und kann ausgeklopft werden. Die Saeco hat dieses Ventil nicht, d.h. der Trester braucht länger, bis er trocken ist.
    Die Gaggia CC ist in ihrer ganzen Ausführung hochwertiger als die Saeco, Der Brühkopf ist massiver, der Siebträger ebenfalls, insgesamt würde ich sie eine Klasse höher einstufen als die Saeco Aroma.
    Ich denke, mit der Gaggia CC und einer passenden Mühle hast du eine Ausrüstung, die dir sehr lange reichen wird. Und du hast mehr Möglichkeiten, selbst Einfluss auf den Kaffee zu nehmen. Bei der saeco würdest du dazu erstmal einen anderen Siebträger brauchen.
    Und wenn es günstiger sein soll, die Gaggia Baby ist technisch identisch mit der CC, hat aber ein ABS Gehäuse und liegt bei ca. 280 Euro. Aber da ist dann wieder der Punkt mit dem Design :laugh:

    MFG
    Frank
     
  13. #13 systemshocker, 21.02.2003
    systemshocker

    systemshocker Gast

    Moin!
    Die Saeco hat kein Manetventil. Andererseits würde ich das Magnetventil nicht überschätzen. Auch beleibt bei der Saeco der Trester aufgrund des Gran Crema Ventils immer nass bzw. feucht, was beim Ausklopfen stört.
    Meine Persönliche Empfehlung wäre eine Gaggia + Mühle (wichtig: plus Mühle). Dann hast Du einen Espresso, der manche Bar Qualität schlägt.
    Allerdings auch einiges an Dreck (loses Kaffeemehl).
    Wenn keine Gaggia, würde ich über eine Jura Sunito bzw. Krups Superiore nachdenken. Die haben den Vorteil, daß daß sie Halbautomaten sind. D.h. man füllt nur Espressomehl rein und der Rest geschieht von alleine (inkl. Trester entsorgen). Nur am Ende des Tages einmal Tresterbehälter leeren. Geschmacklich m.E. nicht schlechter als die Saeco's.
    Oder aber Nespresso.
    guter Geschmack, sher sauber, sehr einfach, leider etwas teurer.
    Auch wenn einige jetzt schreien werden. Man muss halt überlegen was man will. Ultimativer Espresso, dann mind, Gaggia + Mühle (da kommt m.E. auch keine Saeco oder Jura von der Qualität ran oder einen 'guten' Espresso einfach zubereitete. Dann würde ich mich zw. Nespresso und Subito/Superiore entscheiden.

    Viel Spaß beim Entscheiden,
    Jan
     
  14. #14 104-1045518441, 21.02.2003
    104-1045518441

    104-1045518441 Gast

    Hallo,
    ich bin ziemlich neuer Besitzer einer Gaggia CC und einer ordentlichen?? Mühle (isomac) und ich sage euch, das Gerät
    ist ok und seriös. Die Gaggia CC habe ich in einem ordentlichen
    Geschäft mit sehr guter Beratung zum gleichen Preis bekommen wie im Internet (329€). Der Preis ist also fair.
    Die Mehrkosten liegen also gegenüber der Saeco nur bei ca. 120Euro. Ich glaube, diese Mehrausgabe lohnt sich.
    MfG
    heiner
     
  15. #15 65-1043370799, 21.02.2003
    65-1043370799

    65-1043370799 Gast

    Hallo,

    ich kann mich den Aussagen von Frank, Jan und Heiner nur anschließen. Habe ebenfalls relativ lange verglichen, viel gelesen und bin jetzt bei einer Gaggia CC nebst Mühle gelandet.

    ( Wobei ich zwischen einer Aroma Chrom, einer LaPavoni Espresso Plus Lusso und der Gaggia geschwankt habe. )

    Mit ausschlaggebend waren in meinem Fall neben den vielen Infos und der Schützenhilfe hier aus dem Board :) zum einen das Magnetventil, da ich auf einen nassen Trester wie bei der jetzigen Billigmaschine verzichten wollte und zum anderen negative Saeco-Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis, wobei man da fairerweise sagen muß, daß es sich um Vollautomaten handelte, die wohl generell um einiges anfälliger sind. Da die Gaggia auf mich einen robusteren Eindruck als die Saeco machte, fiel die Wahl ganz klar auf sie. Zur LaPavoni (gehört ebenfalls zu Saeco) hab ich erfahren, dass eigentlich die gleiche Technik verbaut wird wie in der Saeco Aroma. Sie ist lediglich vom Design her schöner und teurer...

    Ich habe ebenfalls 329 Euro für die Gaggia gezahlt, die Differenz zur Saeco ist also nicht ganz so groß.

    Ob meine Einschätzung richtig war, kann ich Dir allerdings erst in ein paar Jahren sagen =)

    Viele Grüße,
    Al



    Edited By AlPacino on 1045832613
     
  16. #16 bluesplayer, 21.02.2003
    bluesplayer

    bluesplayer Gast

    <Ich bin mit meiner Aroma Nero sehr zufrieden, allein den GranCrema Siebträger hätten Saeco sich sparen können.Classic Siebträger ist ein Muss, bis man den und das zugehörige Sieb hat, vergeht einige Zeit:).

    Eine Supermaschine. Da kommt Krups und AEG nicht mit.

    Das Panarello kann man eigentlich auch noch vergessen.

    Aber es ist ja auch eine Espresso-Maschine.

    Aroma nero würde ich immer wieder kaufen. :cool:
     
  17. Tandor

    Tandor Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2002
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="AlPacino"]LaPavoni (gehört ebenfalls zu Saeco)[/quote:post_uid0]
    Gaggia gehört allerdings auch zu Saeco.

    Es ist allerdings schon richtig, das in den LaPavoni´s in etwa die gleiche Technik wie in den Saeco´s drinne ist, während die Gaggia sich von den Seacos doch noch sehr unterscheiden.
     
  18. #18 103-1041282561, 21.02.2003
    103-1041282561

    103-1041282561 Gast

    ahoi,

    ich kann die positiven erfahrungen mit der gaggia CC nur bestätigen.
    die maschine ist wertig und solide verarbeitet, ich mag auch den schweren siebträger ( für mich ein manko bei der aroma nero ), aussehen ist sicher geschmacksfrage, aber mir gefällts.

    da ich noch eine zweite gebraucht gekauft habe kam ich in die verlegenheit, ein paar dinge auszutauschen, z.b. eine defekte pumpe. hier zeigt sich letztlich auch, dass die maschine schon viele jahre so gebaut wird : recht preiswerte ersatzteile und das ding lässt sich relativ leicht zerlegen.

    gruß

    alex
     
Thema:

Saecomaschinen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden