Sage Bambino Plus: Wie korrekt entkalken?

Diskutiere Sage Bambino Plus: Wie korrekt entkalken? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich hoffe meine Frage ist nicht schon einmal gestellt worden, ich habe zumindest nichts konkret zu meiner Maschine gefunden....

Schlagworte:
  1. #1 KoffieFan_NL, 21.04.2020
    KoffieFan_NL

    KoffieFan_NL Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    ich hoffe meine Frage ist nicht schon einmal gestellt worden, ich habe zumindest nichts konkret zu meiner Maschine gefunden. Konkret geht es um folgendes:


    Problem:

    Meine Siebträgermaschine („Sage The Bambino Plus“) wird nicht richtig entkalkt. Nach wie vor blinken die beiden Knöpfe nach dem Einschalten der Maschine. Dies bedeutet (meines Verständnisses nach), dass die Maschine immer noch nicht ausreichend entkalkt ist.

    Frage:

    Was mache ich falsch? Ich verwende den folgenden flüssigen Entkalker (basierend auf positiven Online-Reviews):

    Entkalker:

    Gastroback 98175 Premium-Entkalker, 500 ml, für hochwertige Kaffee-und Espressomaschinen, Wasserkocher und Küchengeräte ohne säureempfindliche Oberfläche, Kunststoff

    Meine Vorgehensweise zum Entkalken:

    Ich fülle 100 ml in den Wassertank und fülle den Rest bis zum im Handbuch genannten Strich auf. Danach starte ich den Entkalkungsvorgang. Nachdem dieser abgeschlossen ist, mache ich einen zweiten Durchlauf allerdings mit normalem Leitungswasser.

    Ich habe nun schon einige Entkalker durch, immer wieder blinken die Knöpfe meiner Maschine jedoch. Was kann ich noch machen? Den Wasserfilter habe ich bereits auch ausgetauscht (Mitte Januar 2020).

    Freue mich auf jeden Hinweis und Empfehlung von Euch.


    Beste Grüße aus Amsterdam
    David
     
  2. #2 benötigt, 21.04.2020
    benötigt

    benötigt Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2019
    Beiträge:
    3.382
    Zustimmungen:
    2.466
    Leider ein weiterer Beweis, dass die Maschinen von S. grundsätzlich zu fehleranfällig und minderer Qualität sind... Und die Marketingversprechen des Herstellers eigentlich unhaltbar.

    Der verwendete Entkalker ist mit einer Basis auf Amidosulfonsäure sicher in Ordnung.

    Grundsätzlich solltest Du der Anleitung des Herstellers zur Entkalkung folgen. Die Bedienungsanleitung wird dazu irgendetwas hergeben.
    Da es sich technisch auch um eine Thermoblockmaschine handelt, kannst Du hier auch nachlesen, wie die Durchlaufentkalkung für hochwertige Maschinen dieses Typs funktioniert: Quickmill 0820, ausführlicher Erfahrungsbericht.
    Ich hoffe, der Autor des Originalbeitrages steinigt mich nicht, dass ich hier auf ihn referenziere...

    Unabhängig von einem möglichen Problem mit der Entkalkung solltest Du aber auch im Auge behalten, dass u.U. noch andere Fehler vorliegen können, die eine derartige Anzeige verursachen (z.B. Schäden an der Elektronik).

    Viel Erfolg.
     
    KoffieFan_NL gefällt das.
  3. #3 KoffieFan_NL, 21.04.2020
    KoffieFan_NL

    KoffieFan_NL Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke für dein schnelles und hilfreiches Feedback.
    Ich werde mir den Post gut durchlesen und hoffe doch noch auf eine Verbesserung der Lage.
    Ansonsten werde ich die Maschine wohl - nach Corona - einschicken müssen....

    Beste Grüße
    David
     
  4. #4 Lecker Schmecker, 21.04.2020
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    229
    Warum so lange warten? Wenn kaputt dann kaputt und falls da noch Garantie drauf ist ab dafür.

    Hier noch zwei Stellen aus der Bedienungsanleitung.

    Das Gerät zeigt Ihnen an, wenn eine Entkalkung notwendig ist, indem die Tasten für eine Tasse, zwei Tassen und Dampf abwechselnd 15 Sekunden lang aufleuchten. Wenn Sie eine dieser Tasten drücken, wird die Entkalkungswarnung unterbrochen und das Gerät kehrt in den Bereitschaftsmodus zurück.

    10. Sobald der Entkalkungsvorgang abgeschlossen ist, leuchten die Tasten für eine Tasse und Dampf abwechselnd auf. Danach kehrt das Gerät in den Standby-Modus zurück.

    Vielleicht handelt es sich auch nur um einen einfachen Bedienungsfehler.
     
  5. #5 Espressojung, 21.04.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    3.282
    Zustimmungen:
    1.098
    Einfach mal den Netzstecker ziehen und 10min. warten. ==> "harter Reset".
    Vielleicht hat sich das Problem damit erledigt
     
  6. #6 Coffeekick, 21.04.2020
    Coffeekick

    Coffeekick Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Hat die Maschine denn eine dedizierte / programmierte Entkalkungsroutine, die man aufrufen muss? Ich denke nämlich nicht, dass die Maschine erkennt, dass sie verkalkt ist. Sie erkennt einfach, dass der Entkalkungsprozess nicht durchgeführt wurde. Selbst wenn du diesen mit normalen Wasser ohne Entkalker druchführen würdest, wäre die Maschine danach glücklich und würde melden: alles bestens.

    Insofern würd ich mal wirklich ganz genau die Anleitung durchlesen, und jeden Schritt wirklich ausführen. Oder aber natürlich sie hat einen Defekt. Dann ab damit.
     
  7. #7 KoffieFan_NL, 09.05.2020
    KoffieFan_NL

    KoffieFan_NL Mitglied

    Dabei seit:
    21.04.2020
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kurzes positives Update von meiner Seite. Es gibt neben der reinen Entkalkungsfunktion noch eine Reinigungsoption. Dieser Reinigungsvorgang wird gestartet, wenn man die beiden Tasten fuer 1 und 2 Tassen gleichzeitig fuer 5 Sekunden drueckt. Diesen Vorgang habe ich einmal durchlaufen lassen und dazu noch eine Reinigungstablette in den Siebtraeger gelegt. Danach war das Blinken weg und die Maschine funktioniert wieder einwandfrei! Ich danke Euch fuer Euer Feedback und die Empfehlungen! Beste Gruesse David
     
  8. #8 Coffeekick, 10.05.2020
    Coffeekick

    Coffeekick Mitglied

    Dabei seit:
    10.03.2020
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    8
    Das hört sich an, als würde es sich hierbei um den Prozess für das Rückspülen handeln? Dann müsste man noch einen Blindsieb in den Siebträger einlegen, damit das Wasser auch tatsächlich durch den Brühkopf zurück fliesst. Ich glaube deine Maschine meldet diesen Reinigungsvorgang nach einer bestimmten Anzahl an Kaffeebezügen (200 oder so).

    Wie auch immer: Problem gelöst! ;)
     
Thema:

Sage Bambino Plus: Wie korrekt entkalken?

Die Seite wird geladen...

Sage Bambino Plus: Wie korrekt entkalken? - Ähnliche Themen

  1. Problem mit der Sage Bambino

    Problem mit der Sage Bambino: Hallo zusammen, wir hatten uns zuerst die Delonghi EC860 gekauft. Der Cappuccino war der Wahnsinn. Am 2. Tag ging gar nichts mehr. Alles...
  2. Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers

    Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers: Hallo Zusammen, ich besitze seit einigen Tagen eine Sage the Bambino Plus und und bin absoluter Neuling auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen....
  3. Sage Bambino Plus - Thermoblock mit PID und Preinfusion - Schon Erfahrungen?

    Sage Bambino Plus - Thermoblock mit PID und Preinfusion - Schon Erfahrungen?: Hallo, ich bin im Netz eben über eine neue Siebträgermaschine von Sage gestolpert, die sich von den Daten sehr interessant anhört. Sage Bambino...
  4. Suche Sage Smart Grinder Pro

    Suche Sage Smart Grinder Pro: Guten Abend, ich bin auf der Suche nach einer Sage Smart Grinder Pro. Verkauft jemand seine Kaffeemühle? Liebe Grüße Luis
  5. Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro

    Kaufempfehlung: Rancilio Silva, Quickmille Orione 3000, Sage Barista Pro: Hallo zusammen, da ich nicht weiter meinen Espresso aus einer Nespresso Maschine trinken möchte habe ich die Absicht mir eine Siebträgermaschine...