Sage The Barista Express

Diskutiere Sage The Barista Express im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe seit ein paar Tagen die Sage The Barista Express, die Maschine macht soweit einen guten Eindruck nur der Espresso will...

  1. Uwesen

    Uwesen Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,


    ich habe seit ein paar Tagen die Sage The Barista Express, die Maschine macht soweit einen guten Eindruck nur der Espresso will noch nicht so recht schmecken.

    Was mir aufgefallen ist das auf dem Puck immer etwas Wasser schwimmt, ist das normal?

    Es sind zwei Siebe dabei, eins für 8-10g und eins für 15-18g, Kaffe habe ich den Langen Espresso Kuba.

    Vielleicht habt ihr ja ein paar Tipps auf die man bei der Maschine achten sollte.

    Gruß Uwe
     
  2. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.851
    Zustimmungen:
    2.023
    Willkommen im Forum :)
    warum schmeckt dir der Espresso nicht so wirklich? zu sauer, zu bitter etc .?
     
    espressionistin gefällt das.
  3. #3 The Rolling Stone, 13.09.2019
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.533
    Zustimmungen:
    2.141
    Kann auch anders sein, macht aber nix. Also: ja, normal.

    Weißt du, wie der Kaffee den du verwendest schmecken soll? Dann einfach mal mit Mahlgrad und Menge spielen bis es passt.

    Für den Anfang empfiehlt sich das größere Sieb schön voll zu füllen und dann den richtigen Mahlgrad zu suchen. Wenn das klappt, dann erstmal ne Zeit lang daran erfreuen. Und dann das kleinere Sieb nehmen und versuchen ob der Mahlgrad so übernaommen werden kann, wenn nicht, wieder anpassen.

    Viel Erfolg.
     
  4. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    2.851
    Zustimmungen:
    2.023
  5. Uwesen

    Uwesen Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ob zu sauer oder zu bitter kann ich nicht mal so genau sagen, ist für mich irgendwie schwer zu unterscheiden.

    Den Mahlgrad habe ich schon geändert, ich habe ihn so eingestellt dass das Manometer im richtigen Bereich ist.

    Wie geht man am besten richtig vor? Für einen doppelter Espresso sollte man ja so 14g Pulver nehmen, ich habe die Maschine so eingestellt das so zwischen 14 und 15g rausgegeben werden, dann Tamper ich mit ca. 15 kg, ist es theoretisch so das ich den Mahlgrad jetzt so einstelle dass das Manometer im richtigen Bereich ist?

    Gruß Uwe
     
  6. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    4.790
    Es wäre besser, auf eine Brührate zwischen 1:2 und 1:3 bis zum Blonding, welches nach ca. 25 bis 30 Sekunden auftreten sollte, zu zielen. Wenn dann der Espresso noch schmeckt, stimmt auch der Druck ;)
     
    cbr-ps und espressionistin gefällt das.
  7. #7 espressionistin, 13.09.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.678
    Zustimmungen:
    7.282
    Mach doch mal ein Bild vom fertigen Espresso, das hilft bei der Analyse meist mehr als 1000 Worte.
     
  8. Uwesen

    Uwesen Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also 14g Pulver, 28g Espresso in der Tasse in 25 bis 30 Sekunden?
    1:3 bis zum Blonding habe ich leider nicht verstanden :)

    Gruß Uwe
     
  9. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    4.790
    Das wäre eine BR von 1:2. 1:2,5 wären 35 g aus 14 g und 1:3 42 g aus 14 g.
    Du solltest bis zum Beginn des Blondings beziehen, welches idealerweise nach 25 bis 30 Sekunden einsetzen sollte.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    20.640
    Zustimmungen:
    22.706
    Blonding sind deutlich helle Flecken auf der Crema, dann läuft der Bezug in die Überextraktion. Leider in der Praxis nicht ganz so leicht zu erkennen wie beschrieben. Aber mit der Zeit kriegt man es raus.
     
  11. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    1.276
    aus dem Kaffee-Wiki zum lesen:
     

    Anhänge:

  12. Joooo

    Joooo Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    522
    Dann möchte ich mich auch einmal in diesem Forum zu Wort melden...

    Hallo erstmal.
    Ich bin auch im Besitz der Barista Express. Bei mir kommen immer zwischen 16g und 17g ins 2er-Sieb, je nach Kaffeesorte auch mal um die 18g. Ich achte eigentlich garnicht auf das Druckprofil. Hauptaugenmerk lege ich auf den Fluss des Kaffees, die Zeit und die Menge die am Ende in der Tasse ist. Angefangen hab ich nur mit einem Messglas. Mittlerweile nutze ich aber auch eine Waage. So fahre ich eigentlich ganz gut und bin mit den Ergebnissen soweit zufrieden.
     
    infusione, Sekem und cbr-ps gefällt das.
  13. Uwesen

    Uwesen Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2019
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe eben noch ein paar Tests gemacht.

    Ich habe 16g Pulver verwendet, die Bezugszeit war 32 Sekunden (vom drücken der Taste), rausgekommen 50g Espresso.
    Ich weiß jetzt nicht ob man die Bezugszeit vom drücken der Taste misst oder vom ersten Tropfen der kommt.

    Ich habe das Gefühl das der Espresso jetzt etwas besser schmeckt, vielleicht sehr ihr anhand der Daten ja wo was nicht stimmen könnte.

    Gruß Uwe
     
  14. Joooo

    Joooo Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2019
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    522
    Schon garnicht mal soo verkehrt.
    Die Ratio ist ja auch eine Frage des Geschmacks.
    Die Maschine startet mit der pre-Infusion ja auch erst nach ca 2 sek.
    Ich würde entweder den Mahlgrad ne halbe Stufe feiner stellen oder die Menge erstmal um nen Gramm erhöhen.
    Aber natürlich nur eins davon.
     
  15. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    1.276
    eher Mahlgrad - siehe Starthilfe für Einsteiger aus #11
    feiner = süßer
    Die meisten messen die Zeit ab "erster Tropfen in die Tasse"
     
  16. #16 dirk.schultz, 28.11.2019
    dirk.schultz

    dirk.schultz Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem:

    Gefühlt ist es so, das der Espresso bei einer Bezugszeit von ca. 25 Sek. nicht richtig heiß wird, wenn ich den Mahlgrad wieder grober stelle, ist der Kaffee deutlich heißer.

    Das selbe Phänomen habe ich auch, wenn ich anstatt des "normalen" Siebes, das Sieb für bereits gemahlenen Kaffee nutze.

    Die Rahmenbedingungen sind wie folgt:
    - 1 Cup Filter/Sieb für frisch gemahlenen Kaffee
    - 9 gr frisch gemahlene Bohnen (Toraldo)
    - Bezug ca. 25 Sek
    - Temperatur und Wassermenge sind Werkseinstellungen
    - Vor dem Espresso mache ich meist 1 oder 2 Leerbezüge
    - der Espresso schmeckt, aber leider teilw. nur lauwarm.

    Hat jemand eine Idee oder Lösung?

    Gruß und danke
    Dirk
     
  17. #17 Brewbie, 28.11.2019
    Brewbie

    Brewbie Mitglied

    Dabei seit:
    10.04.2019
    Beiträge:
    1.768
    Zustimmungen:
    1.708
    Ich kenne die Maschine nicht, aber entweder kannst Du die Brühtemperatur generell erhöhen oder versuchen, die Tassen vorher stärker zu erwärmen. Oder beides.
     
  18. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    1.932
    Ist die Maschine richtig auf Temperatur, also ausreichend vorgeheizt? Ich kenne das Modell nicht, aber wenn du nicht mindestens 15 Minuten, besser später, nach betätigen des Startknopfes beziehst, könnte das dein Problem sein. 1 bis 2 Leerbezüge können unmittelbar nach Start noch nicht genug sein.
     
  19. #19 dirk.schultz, 28.11.2019
    dirk.schultz

    dirk.schultz Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2019
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Eure Hinweise. Ich habe die Sage Barista Express, das Vorheizen klappt semi, da sie nach 19 min auf Standby geht. Das ist in der Nachbetrachtung ein echter Schwachpunkt der Maschine, kann man auch nicht verändern. Ansonsten ist sie für den Einstieg und zum Ausprobieren klasse.

    Ich könnte die Temp noch hochstellen, vermutlich ist die Lösung doch ein Doppelbezug, wobei ich einfache Espressi einfach lieber trinke...
     
  20. Sekem

    Sekem Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2018
    Beiträge:
    2.018
    Zustimmungen:
    1.276
    Wir hatten hier mal von @faustino einen für mich sehr erhellenden Beitrag zum Thema Leerbezug:

    Mit einem (1) Leerbezug gewinnt man nicht viel. Die Festkörperwärmeleitung ist sehr langsam und sorgt für einen Stau in der Wärmeleitung, d.h. das heiße Wasser wird nur wenig Wärmeenergie an das kontaktierte Metall abgeben. Nur dessen Oberfläche wird heiß (kurzzeitiger Effekt; die Wärmeenergie fließt dann weiter).

    Das heiße Wasser müsste anhaltend durch die Gruppe fließen, damit die Metallmassen heiß werden. Sonst bleibt z.B. der Siebträger (incl. Metallkern im Griff) kalt und zieht sofort nach dem Ende des Leerbezugs wieder Wärmeenergie aus der Gruppe ab. Anhaltender Fluss ist aber problematisch, da ein Leerbezug drei mal mehr mehr Wärmeenergie abführt, als die typische Espressomaschinen-Heizung nachschieben kann - die Maschine würde in der Summe auskühlen, womit man nichts gewonnen hätte.

    Die Leerbezugsrate muss reduziert werden, damit es klappt. Ich verwende dafür eine elektronische Lösung (mein ito), aber es geht vermutlich auch manuell. Wenn man es manuell macht, wäre intervallweises Pumpen angesagt – etwa so, dass die mittlere Flussrate nicht über Doppio-Espressoflussrate liegt. Es sollte einen kontinuierlich regelnden PID geben. Bei einer Silvia mit sporadisch (im Minutenabstand) eingreifenden Thermostaten wäre unklar, was durch die Überlagerung von Pump-Zyklen mit Thermostat-Zyklen letztendlich passiert.

    Mit einem Aufheizprogramm wäre es kein Problem, die Silvia in 10min besser aufzuheizen, als mit 20-25min Standzeit. Man könnte möglicherweise auch noch etwas schneller fertig werden, aber mit einem Extremversuch (Aufheizen in 5min durch elektronisch kontrolliertes, langsame Pumpen ab 180s mit besonders viel Wassereinsatz) hatte ich kein Glück: Damit hat sich kein brauchbarer Brühtemperaturverlauf im Sieb eingestellt. Ein guter Indikator für erfolgreiches Aufwärmen ist IMHO, dass sich der Siebträgergriff heiß anfühlt.
     
Thema:

Sage The Barista Express

Die Seite wird geladen...

Sage The Barista Express - Ähnliche Themen

  1. Wie verändere ich die Ratio bei Sage Barista Express?

    Wie verändere ich die Ratio bei Sage Barista Express?: Liebe Wissende, ersteinmal vielen Dank für die vielen hilfreichen Beiträge, die mir bisher als Neuling viel geholfen haben. Nun habe ich mich...
  2. Sage Barista Express - Kaffee Ausgabe svchaltet nicht ab

    Sage Barista Express - Kaffee Ausgabe svchaltet nicht ab: Hallo, seit einigen Tagen tritt bei mir das PÖRoblem auf, dass bei meiner Barista Express die Espresso Ausgabe nicht mehr abschaltet. Reset,...
  3. Sage Barista Express Espresso Problem

    Sage Barista Express Espresso Problem: Hallo, Ich habe mir vor kurzem eine Sage Barista Express zugelegt und habe trotz verschiedenster Bohnen und Einstellungen das Problem das ich nur...
  4. Sage- The Barista Express versuche einen guten Espresso hinzukriegen

    Sage- The Barista Express versuche einen guten Espresso hinzukriegen: Hallo liebe Kaffee Freunde, ich habe mir eine Sage The Barista Express angeschafft. Nach diversen Versuchen habe ich einen trinkbaren Espresso...
  5. Druckprobleme Sage Barista Express

    Druckprobleme Sage Barista Express: Hallo, ich bin ein durchaus stolzer Besitzer einer Sage Barista Express, welche ich vor rund 9 Monaten geholt hab. Ich bin umgezogen und nach...