Sage The Oracle - Na klar funzt sie!

Diskutiere Sage The Oracle - Na klar funzt sie! im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Servus, heute ist sie angekommen, Sage The Oracle (ohne Touch) in schwarz, BES980. Und um es gleich vorweg zu nehmen: in nicht einmal 30 Minuten...

  1. #1 Talidour, 16.01.2020
    Talidour

    Talidour Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2019
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    64
    Servus,

    heute ist sie angekommen, Sage The Oracle (ohne Touch) in schwarz, BES980. Und um es gleich vorweg zu nehmen: in nicht einmal 30 Minuten nach dem ersten Einschalten habe ich das bekommen, was ich wollte: einen sauleckeren Espresso.

    Da ich ja das KN-Forum doch schon einige Zeit lang kenne, erstmal Kompetenzen-Check:
    Ich bin Italiener, im selbständigen italienischem Restaurant aufgewachsen (meine Eltern haben das 30 Jahre lang geführt, ich war 4 Jahre alt also sie anfingen). Die Maschinen damals waren 2- und 3-Gruppige La Cimbali & Gaggia ohne irgendwelchen Automatiken (Schalter für Pumpe an, Pumpe aus, fertig). Seit ich denken kann trinke ich praktisch ausschliesslich Espresso, bestenfalls mal am Wochenend-Frühstück einen Cappu oder Americano oder auch mal French Press. Sonst nie. Ich weiss, wie ein Espresso parametrisiert werden muss, damit es auch einer ist und er danach schmeckt.

    So, jeder kann nun selber für sich darüber urteilen, ob ich in der Lage bin, bezüglich Espresso über die Oracle zu schreiben.

    Einige Highlights, IMHO:
    - Dual-Edelstahl-Boiler
    - PID für Brühtemperatur im elektrisch beheiztem Brühkopf einstellbar. Boiler-Temperatur über separatem PID einstellbar
    - zwei separate Pumpen für Extraktion und für Milchdüse, also keine Druckschwankungen wenn Milchdüse während Extraktion in Betrieb genommen wird
    - Preinfusion konfigurierbar (wieviel Druck, für wie viele Sekunden)
    - echte einwandige Siebe, nix mit Fakeboden. Gewicht vom ST fast 520g, gute Quali.
    - Extraktion entweder über programmierbare Zeitdauer, oder über programmierbare Wassermenge (oder natürlich komplett manuell, inkl. manueller Preinfusion)

    Nette Gimicks:
    - Tassenablage hat eigenes Heizelement
    - Beleuchtung des Trays bzw. der Brühgruppe (im Dunkeln ist gut Munkeln...)
    - praktische Toolbox hinterm Tray versteckt
    - bodenloser ST wäre zumindest mal im grossen Fluss verfügbar (um die EUR 95.-)
    - ausfahrbares Rädchen um die - schwere - Maschine bewegen zu können.

    Die erste Einstellung

    Tatsächlich landeten standardmässig ca. 21 Gramm Kaffeepulver im Sieb, was tatsächlich etwas zu viel ist. Was viele Oracle-User anscheinend nicht wissen (sonst würden sie ja nicht darüber monieren), ist, dass sich die Menge justieren lässt. Das habe ich auch flugs innerhalb 1 Minute erledigt (Tamper-Teil raus, Schraube raus, Stopper verlängert, wieder rein), und schwupps landeten dann nur noch 18.3 Gramm im Sieb. Übrigens dachte ich, dass ich die Mühle gleich mal auf richtig fein einstellen sollte, da viele darüber berichten, dass sie nicht fein genug mahlen würde. Bei mir überhaupt nicht der Fall, es tröpfelte kaum raus. Auf Stufe 25 von 45 mahlt sie für meine Bohnen fein genug, habe nicht weiter justiert (etwas drunter oder drüber könnte vielleicht noch was werden). Brühtemperatur habe ich von 93 auf 94 erhöht (könnte mir aber vorstellen, auch 92 für diese Bohnen zu probieren).

    Was soll ich sagen, nach ca. 150 Gramm verschleuderten Bohnen (nach jedem Mahlgrad-Justieren erstmal Totraum sicherheitshalber ignoriert), hatte ich schon eine perfekte Einstellung gefunden. Fette Crema, und ein für mich perfektes Verhältnis: ca. 18.5g Pulver führen nach 24 Sekunden zu ca. 27.8g in einer Tasse, siehe Video:



    Was ich dabei noch überhaupt nicht verstellt hatte:
    - Tamperdruck
    - Tamperdauer
    - Preinfusions-Dauer
    - Preinfusions-Druck

    Steht alles noch auf Standard-Werte. Also sorry, aber wer aus der Oracle keinen super Espresso zubereiten kann, der hat einfach wenig Ahnung von der Materie, denn er weiss nicht, wie und wo er an den Parametern zu drehen hat. Und damit komme ich zum Punkt: es handelt sich bei der Oracle um eine ganz normale Siebträger-Maschine, die entsprechendes Basis-Wissen voraussetzt. Und danach glänzt sich mit gewissen (Halb-)Automatiken und Komfort-Features. Es ist aber kein Vollautomat-Derivat (!!!), und ich befürchte, dass einige aber in diese Richtung denken. Anders kann ich mir gewisse Kritiken echt nicht erklären ("kann immer nur 2 Espressi machen, weil kein Siebträger mit nur 1 Auslauf mitgeliefert wird...", "kann Brühzeit nicht unter 15 Sekunden stellen...", "kann nicht einfach mal zwischen verschiedenen Kaffees wählen, um verschiedene Milch-Kaffee-Getränke zuzubereiten...", und und und....).

    Man benötigt das Basiswissen: Einfluss von Mahlgrad, Mahlmenge, Brühzeit, Ratio Pulver zu fertigem Espresso. Man sieht es ja in meinem Video: ich bin noch lange von irgendwelchem Feintuning entfernt, aber bekomme schon jetzt einen bomben-Espresso aus der Oracle raus.

    Die Maschine hat mich jedenfalls überzeugt, ein klasse Teil. Und ich bin noch nicht einmal in die tiefere Programmierung eingestiegen.

    Jedenfalls: wenn jemand Fragen dazu hat (bitte keine Fragen über den Tochscreen und deren Touchsteuerung, da habe ich keine Ahnung von, habe mich ganz explizit gegen die Touch entschieden), einfach her damit. Ich hoffe, ich kann sie auch beantworten (nicht vergessen: bin erst seit wenigen Stunden Besitzer der Oracle).

    Grüsse
    Tali
    Sage_BES980_Eureka.jpeg
     
    forillo, Pappi, lomolta und 7 anderen gefällt das.
  2. #2 The Rolling Stone, 16.01.2020
    The Rolling Stone

    The Rolling Stone Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2015
    Beiträge:
    2.351
    Zustimmungen:
    1.877
    Na dann - Glückwunsch zur neuen Maschine - und hoffentlich kannst du heute nacht Schlafen, bei der vielen Probiererei :p
     
    Talidour gefällt das.
  3. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.867
    Zustimmungen:
    3.263
    Meine Güte, was ist das Ding häßlich :eek:
     
    illubabor und Thoffi439 gefällt das.
  4. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.220
    Zustimmungen:
    4.720
    Verwendest Du die eingebaute Mühle?
    Einen Blindtest im Vergleich zur Eureka daneben fände ich interessant.
     
    Pappi und StSDijle gefällt das.
  5. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    230
    Herzlichen Glückwunsch zur Maschine und viele gute Espresso damit :)
    Die Kritik richtet sich auch nicht ausschließlich an den Espresso, sondern auch an die Wartungsfreundlichkeit und Ersatzteilbeschaffung. Geht dort etwas kaputt, wird es schwierig. Dass die Sage einen Espresso zubereiten kann, sieht man in unzähligen Videos im Netz
     
    -Dune-, S.Bresseau und langbein gefällt das.
  6. Pflunz

    Pflunz Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    76
    Ich habe hier auch hin und wieder Kritik über Sage gelesen. Diese bezog sich allerdings nie auf das Espresso machen. Denn hierfür Brauch man eigentlich nur Wasser in in passender Temperatur und Druck.
    Meist ging es um die Haltbarkeit, die Menge an Plastik sowie die Wartbarkeit, welche mit einem "Klassiker" leichter handzuhaben ist.

    Wofür ist eigentlich die zweite Pumpe bei einem Dualboiler? Der Dampfdruck kommt ja durch die Temperatur im zweiten Boiler. Die Pumpe brauch man nur beim Nachfüllen des Dampfboilers, das ist typischerweise aber auf "nach den Bezug" gelegt.

    Edith: Rene war schneller
     
  7. #7 quick-lu, 16.01.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.495
    Zustimmungen:
    7.981
    @Talidour
    Du musst den Threadtitel anpassen, er ist zu kurz, sollte heißen:
    Na klar funzt sie...fragt sich nur wie lange?:)

    Von daher trägt sie ihren Namen zurecht, kann man nur orakeln;)

    1500,-? Echt jetzt?
    Ach ja, hat die Mühle ja schon dabei:D
     
    Pappi, slowhand und The Rolling Stone gefällt das.
  8. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    201
    Zustimmungen:
    230
    Hat die Sage nicht zwei Thermoblöcke? Eine Pumpe für den Espressobezug und eine für die den Dampf(Thermoblock)
     
  9. #9 quick-lu, 16.01.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.495
    Zustimmungen:
    7.981
    Ich entschuldige mich jetzt schon für evtl. nicht gut ankommende und missverständliche posts meinerseits und auch die aller anderen.
    Bitte auch nicht vergessen, Signatur aktualisieren.
    Viel Spass mit dem Teil!:)

    Nur so am Rande, aus Interesse
    womit vergleichst du?
    Espresso aus der guten Gastronomie oder mit der Vorgängermaschine, die nun durch die Sage ersetzt wurde?
     
  10. #10 illubabor, 16.01.2020
    illubabor

    illubabor Mitglied

    Dabei seit:
    12.04.2015
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    36
    Hallo, ist das eine dual boiler oder dual Thermoblock Maschine?
     
  11. #11 domimü, 16.01.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.224
    Zustimmungen:
    3.400
    So Jubelposts von Neubesitzern haben wir hier schon hunderte gehabt.
    Wenn es nur um das geht:
    das hatte ich auch mit meiner Tebe und Rocky für einen Bruchteil des Geldes. Ich schließe mich den Vorschreibern an, solange sie funktioniert, wirst du auch mit deiner Maschine einen Espresso bekommen, der deinen Ansprüchen genügt. Wenn du Einzelteile wie einen bodenlosen Siebträger brauchst, wirst du vermutlich lange suchen müssen.
    Eher lustig finde ich, dass es sowas gibt als Ersatzteil - ich habe das bisher bei meinen Maschinen oder Tampern nie vermisst. Du brachst gar nicht erklären, wie sinnvoll es ist und wie fluffig damit das Mahlgut nach dem Tampen bleibt (wenn das Teil funktioniert).
     
  12. #12 Menne, 16.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2020
    Menne

    Menne Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2019
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    152
    also ich zähle vom ersten tropfen bis zum fertigen Getränk 17 sekunden, find er sprudelt schon arg raus, irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, dass das wirklich ein "bomben espresso" ist.

    aber das man mit genügend wissen mit einer sage, de longhi, krups guten espresso machen kann steht doch eh nie zur diskussion.
    es geht doch immer um die angenehme und einfache bedienbarkeit, reinigung, temperaturstabilität und langlebigkeit.
     
    Polc1 gefällt das.
  13. Polc1

    Polc1 Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2015
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    9
    Erst einmal Glückwunsch zur neuen Maschine und wenn das Ergebnis für Dich passt, ist alles ja gut.

    ABER: Meiner Meinung hast Du einen gewaltigen Denkfehler bei Deiner Auflistung. Die Waage zeigt am Ende Deines Videos ca. 27 Gramm. Du hast jedoch nur eine Tasse abgewogen und die zweite Tasse steht daneben. Somit hast Du doch tatsächlich ca. 54 Gramm bezogen und dann würden die Werte bzw. das Verhältnis gemahlener Espresso zu fertigem Espresso ja überhaupt nicht stimmen und der Espresso kann meines Erachtens gar nicht so gut schmecken wie Du schreibst!?!? Sehe ich das richtig?
     
    ESPRESSONERD, Welskador und slowhand gefällt das.
  14. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.762
    Zustimmungen:
    1.211
    Prinzipiell richtig erkannt, aber der TE schreibt ja gar nichts von der Brew ratio, er schreibt sogar oben extra, dass er die 27,8g pro Tasse erhält.

    Das Verhältnis dürfte hier bei ca. 1:3 liegen, was zwar außerhalb der offiziellen Norm ist, aber durchaus noch als (schwacher) Espresso angesehen werden darf. Erlaubt ist, was schmeckt. Ich schließe mich allerdings der Meinung an, dass der Bezug recht dünn aussieht. Es läuft ziemlich schnell und fast schon wässrig. Meine "Bombenespressi" ;) sehen im Bezug anders aus, aber das ist alles subjektiv.

    Wie schon geschrieben wurde, kommt die Sage hier im Forum ja meist aus anderen Gründen als der reinen Espressoqualität nicht gut weg. Mit feinerer Mahlgradeinstellung und längerem Bezug bei weniger Output ist auch hier sicher noch Luft nach oben!
     
    Wasu, Talidour, slowhand und 2 anderen gefällt das.
  15. Li-Si

    Li-Si Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2015
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    1.008
    Das habe ich mich auch gerade gefragt. Mir wäre der Espresso zu wässrig, bei der Wassermenge pro Tasse.
     
    Polc1 gefällt das.
  16. #16 quick-lu, 16.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.495
    Zustimmungen:
    7.981
    Irgendwie schon ein Reizthema hier im KN.

    Unmöglich, weil
    Das sieht TE aber anders, denn
    Wie er nun seinen Caffè genießt, sei ihm selbst überlassen, aber wenn man den Frevel begeht, mit seinen Wurzeln zu solchen Mitteln zu greifen, Mamma mia!
     
    cbr-ps und The Rolling Stone gefällt das.
  17. #17 slowhand, 16.01.2020
    slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    331
    @Talidour - du bist ein wahrhaftiger Held!
     
  18. #18 Kofeinator, 16.01.2020
    Kofeinator

    Kofeinator Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2014
    Beiträge:
    2.171
    Zustimmungen:
    1.778
    Wie wäre es mal mit etwas mehr Sachlichkeit und weniger Spitzen.
     
    Jova, BigFlow, Tschörgen und 13 anderen gefällt das.
  19. #19 Flattie/Fanatic, 16.01.2020
    Flattie/Fanatic

    Flattie/Fanatic Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2018
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    667
    Der Gerät tampt sogar :eek:
     
  20. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.607
    Zustimmungen:
    1.357
    Meine Güte, was ist das wenig freundlich...:eek:

    Viel Spaß mit der Maschine und danke für das Video!
     
    Chlenz, BigFlow, Tschörgen und 11 anderen gefällt das.
Thema:

Sage The Oracle - Na klar funzt sie!

Die Seite wird geladen...

Sage The Oracle - Na klar funzt sie! - Ähnliche Themen

  1. Sage Barista Express Espresso Problem

    Sage Barista Express Espresso Problem: Hallo, Ich habe mir vor kurzem eine Sage Barista Express zugelegt und habe trotz verschiedenster Bohnen und Einstellungen das Problem das ich nur...
  2. [Zubehör] Suche IMS Baristapro The Single 8/10g Sieb

    Suche IMS Baristapro The Single 8/10g Sieb: Hallo Zusammen, ich suche IMS Baristapro Single 8/10g Sieb. Falls jemand eines abzugeben hat, freu ich mich auf ein Angebot. Viele Grüße Petra
  3. Sage- The Barista Express versuche einen guten Espresso hinzukriegen

    Sage- The Barista Express versuche einen guten Espresso hinzukriegen: Hallo liebe Kaffee Freunde, ich habe mir eine Sage The Barista Express angeschafft. Nach diversen Versuchen habe ich einen trinkbaren Espresso...
  4. Unterschiede- Empfehlung Siebträgermaschine ECM ? Sage? Rocket?

    Unterschiede- Empfehlung Siebträgermaschine ECM ? Sage? Rocket?: Ich bin auf der Suche nach einer Siebträgermaschine um täglich 4 Tassen Cappuccino zu machen. Erst haben wir eine günstige (Sage Express) aus dem...
  5. Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers

    Sage the Bambino Plus und Frage eines Anfängers: Hallo Zusammen, ich besitze seit einigen Tagen eine Sage the Bambino Plus und und bin absoluter Neuling auf dem Gebiet der Siebträgermaschinen....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden