Sammelthread Haushalts Dualboiler Kaufberatung

Diskutiere Sammelthread Haushalts Dualboiler Kaufberatung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; die Dalla Corte ist jedoch wegen der Vibra Pumpe eher auf der lauteren SeiteNein, das stimmt so in der Praxis nicht.

  1. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.403
    Zustimmungen:
    3.743
    Nein, das stimmt so in der Praxis nicht.
     
    rebecmeer gefällt das.
  2. #1302 rebecmeer, 22.02.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    691
    Vibrapumoe oder Rota?

    Das muß man sich vor Ortt anhören.
    Eine Profitec Pro 600 gehört zu den leidsen Vertretern mit Vibrapumpe.
    Sie hat zudem den Vorteil in Verbindung mit einer E61 Gruppe der verlängerten Preinfusion, da der Druck anfangs langsamer aufgebaut wird.
    Im Servicefall ist der Ersatz der Pumpe Penuts.

    Eine Maschine mit Rotapumpe ist grundsätzlich nicht leiser.
    Wenn mal sich eine La Marzocvo GS/3 anhört, dann hört man nichts, außer das Klappern der Tassen.
    Aber es kann auch anders sein.
    Im Reparaturfall wird es richtig teuer.

    Die ACS Minima ist klarer Preis-/Leistungssieger.
    Man muß natürlich leichte Abstriche machen.
    Positiv ist der große Dampfboiler, welcher auch bei großem Gästeaufkonmen genug Power hat.
    Ok, das Argument zieht nicht ganz.
    Meine Pro 600 hat nur einen 1 Liter Dampfboiler.
    Aus Spaß habe ich mal einen halben Liter Milch aufgeschäumt, was mit etwas Geduld auch gut klappt. 300 ml sind jedoch schnell fertig.
    Das reicht für 2 Cappuccino und während man ein paar Sekunden mit anderen Dingen beschäftigt ist, kann wieder mit maximalen Druck gearbeitet werden.

    Die Entscheidung kann eigentlich nur vor Ort, nach Selbstversuchen fallen.
    Das Handling spielt eine große Rolle.
    Komme ich gut an die Ventile ran, habe ich die Manometer gut im Blick, wie ist es technisch mit der Abtropfschale gelöst.
    Edelstahl, Plaste - einfaches rausziehen/-heben?
    Einfache Reinigung?

    Grundsätzlich kann man ECM und Profitec in dem Preissegment eine Top Verarbeitung attestieren.
    Auch wen die ‚preiswerteren‘ Geräte alle in Italien gefertigt werden, stimmt die Qualität.
    Man merkt das es deutsche Firmen sind und darauf geachtet wird.

    Bei den echten Italienern wie z. B. Bezerra und Rocket mangelt es schon mal an der Endkontrolle.

    Grundsätzlich ist es nicht verkehrt sich einen Händler zu suchen, welcher problemlosen Service bietet.
    Bei Problemen ist der Händler in der Pflicht diese zu lösen.

    Rocket

    Eigentlich sollten die Shotttimer schon 10/19 eingeführt sein.
    Veutlich aufgrund technischer oder Lieferprobleme kommen jetzt erst vereinzelt Maschinen in den Handel.

    Für einen Anfänger ist ein Shottimer unbedingt empfehlenswert. Dies erleichtert den Ablauf ungemein.
    Separat einen Handytimer zu starten unterbricht den ganzen Workflow.
    Man hat schon genug mit anderen Dingen zu tun und bis sich Routine breit macht, dauert es etwas.

    Viel Spaß beim Aussuchen Eurer Traummschine.
    Bitte aber nicht die Mühle außer acht lassen.

    Grundregel des guten Espressos sind neben der guten Bohne die 3 Ms.

    1. Mensch
    2. Mühle
    3. Maschine
     
    Markmedlock und Tokajilover gefällt das.
  3. #1303 S.Bresseau, 22.02.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.020
    Zustimmungen:
    6.925
    Obacht, die von Nobbi verbauten Regler scheinen für den Einsatz ungeeignet zu sein, evtl sind die nicht für 50hz Dauerbelastung ausgelegt. Z. B. @espressionistin kann ein Lied (oder mehrere) davon singen, mir ist er in der Classic kaputtgegangen. Besser man verbaut den QM Dämpfer.

    Was macht die besser als eine Brewtus?
     
    espressionistin gefällt das.
  4. #1304 rebecmeer, 22.02.2020
    rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.071
    Zustimmungen:
    691
    @S.Bresseau

    Jeder hat seine Präferenzen!
    Einen Vergleich habe Ich nicht gezogen.

    Anstatt meine Postings in Frage zu stellen oder zu verdrehen, solltest Du einfach nur Deine persönliche Meinung zur Frage äußern.

    Was der geneigte Leser für sich mitnimmt ist seine Entscheidung.

    Für meinen Teil halte ich es so:
    Postings zu verfolgen von Leuten die meine Präferenzen vertreten.
    Damit bin ich bisher gut gefahren.
     
  5. #1305 pastajunkie, 22.02.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.829
    Den Regler hatte ich in meiner Junior verbaut, nie Probleme gehabt...
     
  6. #1306 S.Bresseau, 22.02.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.020
    Zustimmungen:
    6.925
    @rebecmeer Die ACS kostet laut idealo 1400, die Brewtus habe ich schon für 1150 gesehen. Du kennst dich anscheinend gut aus, sonst würdest du ja nicht irgendwas behaupten. Daher die Frage, warum die teurere Maschine das bessere bzw beste PL Verhältnis hat. Die muss ja dann die deutlich bessere Leistung haben, die ich aber den Datenblätter nicht entnehmen kann.
     
    cbr-ps gefällt das.
  7. #1307 espressionistin, 22.02.2020
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.472
    Zustimmungen:
    6.676
    Ich hab drei Stück verbaut gehabt, alle kaputt gegangen, und bin dann auf den Quickmill-Dämpfer umgestiegen.
     
  8. #1308 pastajunkie, 22.02.2020
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.982
    Zustimmungen:
    1.829
    Da hatte ich wohl Glück!
     
  9. #1309 frdmn, 31.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 31.03.2020
    frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    546
    Der Fragebogen:

    Welche Getränke sollen es werden:
    [x] Espresso / Cappuccino wie beim guten (!) Italiener
    [ ] Schümli wie aus dem KVA, in verschiedenen Stärken
    [ ] TassKaff wie bei Oma, guter Brühkaffee
    [ ] Moka wie aus der Bialetti
    [ ] sonstiges: _____________
    Falls bekannt: Röstungspräferenzen? (3rd Wave, rustikal, ...): Dunkel, Mittel, Hell (3rd Wave)


    Budget für die Espressomaschine : 1.000-1.400 €
    (Nur Maschine - denke daran: Du brauchst eine gute Mühle auch noch dazu, ab 200.- und noch ein paar Beilagen. Aber das ist ein eigenes Thema)


    Welchen Bedarf hast Du im Schnitt, wofür soll die Maschine ausgelegt sein?
    Bis zu vier Flat Whites am Stück wenn ich Gäste habe. Ansonsten jeweils morgens und nachmittags ein Flat White und ein Espresso/Americano/Flat White


    Anteil Milchgetränke in %: 50 %
    Kann / soll Milchschaum extern erzeugt werden? Milchschäum soll durch die Maschine erzeugt werden

    Bist Du eher der experimentierfreudige Typ (neugierig auf verschiedenste Bohnen) oder eher konservativ (einmal ne passende Bohne gefunden und dieser treu bleiben)? Was wäre Dir sonst wichtig?

    Eher experimentierfreudig. Im Alltag soll die Maschine aber auch funktionieren können, ohne ein Ritual zu vollführen

    Wer oder wie viele Personen bedienen die Maschine? Was haben die für Vorlieben?

    Nur ich

    Nutzung im Büro oder privat / beides?
    Nur Privat

    Ist vor Ort eine Servicewerkstatt vorhanden? Nein
    Ist das für Dich relevant? Nein

    Ist die Verwendung einer Zeitschaltuhr / WLAN-Steckdose denkbar, um die teils langen Vorheizzeiten von bis zu 30 min zu überbrücken? Nein, ich möchte auch spontan ohne lange Wartezeit Getränke zubereiten können

    Was soll die Maschine sonst noch können?
    Da sind jetzt schon einige Fortgeschrittenen-Fragen dabei, fülle nur aus, was für Dich relevant ist bzw. was Du beantworten kannst.

    [X] Genau regelbare Temperatur (PID)
    [ ] Energieeffizient / stromsparend
    [X] Preinfusion (automatisch, manuell, variabel)
    [X] Gleichzeitig Wasser / Dampf ohne Wartezeiten nach Kaffeebezug
    [x] Aufheizzeiten relevant?

    falls ja: < 5 min []
    <10 min []
    <20 min [ ]
    <30 min [X]

    [ ] Mengenautomatik (Volumenmessung)
    [x] Wasserbezug für Tee / Americano
    [-] Platzsparend; Maximaler Raumbedarf (auch: Oberschränke als Begrenzung) Gerne Groß und eindrucksvoll
    [ ] Wassertankentnahme wichtig? (oben, seitlich)_____________
    [ ] Kippventile
    [ ] Drehventile
    [ ] Flow- / Pressure-Profiling
    [ ] Wartungsarm
    [ ] DIY-freundlich
    [ ] Festwasser (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Mehrgruppig (z.B. Gastroanforderung)
    [ ] Temperatursurfen
    [ ] Farbig oder Chromwürfel / Design
    [ ] Sonstiges, was Dir wichtig ist: Temperaturstabilität

    Was darf keinesfalls sein? (Ausschlusskriterien)



    _______________________________________
    zuletzt noch ein paar Kenntnisfragen:

    Ich habe eine Grundkenntnis der verschiedenen Geräteklassen, wie z.B. Einkreiser, Zweikreiser, Dualboiler, Thermoblock und weiß, was die Begriffe bedeuten

    Ja

    Ich habe Erfahrung mit Espressozubereitung

    Ja

    Falls ja: welche? Womit?

    Gaggia Classic PID, La Pavoni Professional

    --------

    Meine Vorüberlegungen: Ich möchte helle und dunkle Röstungen sowohl als Espresso, Americano als auch als Milchgetränke zubereiten. Daher benötige ich mMn eine Maschine mit Temperatursteuerung und PI. Ich möchte nicht Temperatursurfen, also kommen nur Dual Boiler oder sehr temperaturstabile Zweikreiser infrage.

    Ich habe auch daran gedacht, wieder eine Pavoni anzuschaffen. Zwar mag ich das Rumspiel-Potential, aber ich mag es nicht besonders, "im dunkeln rumzustochern" was Temperatur angeht. Wenn ich schon manuell steuern muss, dann möchte ich die Auswirkungen auch direkt sehen, ob einigermaßen eine Wiederholbarkeit reinbringen zu können.

    Die Bianca würde meiner Meinung nach sehr gut passen, aber leider liegt sie deutlich über meinem Budget.

    Die MaraX passt nach meinen Recherchen am besten auf mein Profil: Zwar Zweikreiser, aber sowohl Verstellbare Temperatur (auf 2° und nicht 1° genau wie PID Maschinen aber das sollte wohl reichen für Hell bis Dunkel) als auch Temperaturstabil wegen der Messung in der Brühgruppe. Und sie hat eine lange, "ramping" PI. Das einzige, was mir an der Mara nicht gefällt, ist die Optik. Sie ist schon sehr klein und schmal.

    Bezzera Magica PID kam in Frage. Etwas längere Aufheitzzeit als MaraX. Vielleicht gerade noch zu verkraften. Problem: Temperatursteuerung trotz PID genau oder muss man hier Rumsurfen?

    Profitec Pro 300 hatte ich lange überlegt aber leider keine PI. Deshalb scheiden auch Bezzera BZ10 und Rocket Appartemento aus.

    Würde mich über Anregungen freuen!
     
  10. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.877
    Zustimmungen:
    1.310
    Du hast ja schon ganz gut recherchiert :) Mir fällt noch ein:

    Lelit Elisabeth PL92T

    Eindrucksvoll wäre sicherlich auch die La Spaziale Mini Vivaldi, aber auch leicht über Budget und leider keine PI meines Wissens.

    Ich war in einer ähnlichen Situation mit ähnlicher Preisvorstellung. Letztlich wären mir alle Maschinen zu sehr Kompromisse gewesen, deshalb wurde es dann doch die Bianca ;) Allerdings gab es die MaraX damals noch nicht, vielleicht hätte ich mir die dann auch näher angeschaut.
     
    frdmn gefällt das.
  11. #1311 Augschburger, 31.03.2020
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    9.367
    Doch, man kann eine Preinfusionskammer recht einfach nachrüsten. Ist halt statisch, immer dieselbe Menge/Dauer.
     
    Azalee gefällt das.
  12. frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    546
    Die Eizabeth habe ich mir auch angesehen, aber ist sie in irgendeiner Weise der MaraX vorzuziehen? Ehrlich gesagt gefällt sie mir vom Design nicht so und die Kessel sind auch ziemlich klein.
    Was die Vivaldi angeht, ist die leider zu teuer. Wenn ich mit dem Budget so weit nach oben gehe dann wird der Abstand zur Bianca so gering, dass ich lieber gleich die nehme. Aber leider sind beide eigentlich nicht drin vom Geld her.
     
  13. #1313 Dale B. Cooper, 31.03.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.385
    Zustimmungen:
    2.275
    @frdmn die Rocket hat PI - ist ne E61 Gruppe verbaut.
     
  14. #1314 Geschmackssinn, 31.03.2020
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    3.424
    außerdem kann man ja mittlerweile auch das Paddle/Ventil ähnlich der Bianca in fast jede E61 einbauen...
    ich weis mit Sicherheit, von ECM die das mal wieder kopiert haben und sich dafür kräftig auf die eigene Schulter klopfen :confused:

    also kanns auch erstmal eine E61 werden, die ins Budget passt und bei erhöhtem Spieltrieb gibts dann zu Weihnachten, oder so ein Paddle zum nachrüsten. ;)
     
    S.Bresseau gefällt das.
  15. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.044
    Zustimmungen:
    14.061
    Beim Zweikreiser musst Du nie surfen, die sind bis auf die HX Überhitzung (ausser Xenia), der einen Flush nach längerer Standzeit erfordert, im stabilen Gleichgewicht. Eine gezielte, flexible Temperaturregelung gibt es im Vergleich zum EK/DB nur nicht.
     
  16. frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    546
    Das Flow Profiling Kit kostet aber soweit ich sehe um die 200€. Damit komme ich dann mit den meisten HX Maschinen schnell über das Budget. Außerdem gefällt mir dieser Knopf des ECM Kits nicht, der sieht erstens nicht schön aus und zweitens sieht man ihm nie an, wie weit das Ventil geöffnet ist. Ich würde lieber ein paddle haben, das man von links nach rechts voll öffnen kann und nicht 3-4 Umdrehungen machen muss.

    Das Surfen meinte ich vor allem in Bezug darauf, eine bestimmte Temperatur zu erreichen. Sagen wir ich will statt einer dunklen Bohne eine helle extrahieren, dann würde ich gerne eine höhere Temperatur haben. Bei PID losen HX müsste ich dann den flush verkürzen, richtig? Das wäre für mich wieder so ein unkontrollierbares Stochern im Dunkeln, das ich nicht mag. Wenn man jetzt mit dem PID wirklich durch verstellen um je X° die Bezugstemperatur um je 1° erhöhen könnte, dann wäre das für mich in Ordnung.
     
  17. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    3.758
    Zustimmungen:
    2.161
    Beim Zweikreiser musst Du nie surfen, die sind bis auf die HX Überhitzung (ausser Xenia), der einen Flush nach längerer Standzeit erfordert,

    also meine pratika neigt auch nicht zum überhitzen.
    evtl tut der thermosyphon da zuverlässig seinen dienst. ;)

    ansonsten natürlich hier der klassiker:
    Messreihe Temperaturverhalten Zweikreiser (Appartamento)
     
  18. #1318 cbr-ps, 01.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.044
    Zustimmungen:
    14.061
    Weiss nicht ob so ein Workaround funktioniert, viele sind mittlerweile ja auch durch angepasstes HX und/oder TS Design unempfindlicher gegen Überhitzung geworden. Das Mittel der Wahl wäre da Presso bzw. PID verstellen.
    Aber wenn das wirklich eine wesentliche Forderung ist, geht für mich kein Weg am EK (ohne Schaumschwerpunkt) oder DB mit PID vorbei. Einen ZK sehe ich eher für stabile Bezüge, nicht für Experimente.
     
    FRAC42 und Azalee gefällt das.
  19. frdmn

    frdmn Mitglied

    Dabei seit:
    13.05.2016
    Beiträge:
    1.000
    Zustimmungen:
    546
    Ich bin nicht sicher, ob ich dich richtig verstehe. Meinst du damit also, dass ein PID am ZK überhaupt nichts bringt, und die Temperatur nur über den Pressostat veränderbar ist?
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    14.044
    Zustimmungen:
    14.061
    PID ersetzt Presso, aber die Temperaturregelung bleibt indirekt über den Kesseldruck.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
Thema:

Sammelthread Haushalts Dualboiler Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Sammelthread Haushalts Dualboiler Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. Bohnenbörse - Sammelthread tauschen und verschenken

    Bohnenbörse - Sammelthread tauschen und verschenken: Falls jemand was gekauft hat, was neben dem persönlichen Geschmack liegt oder einfach mal was tauschen/teilen will, kann das in diesem Thread...
  2. Kaufberatung: ST mit PID

    Kaufberatung: ST mit PID: Servus Freunde des guten Geschmacks, bin jetzt schon länger am überlegen bezüglich Umstieg auf Siebträger und hoffe jetzt noch auf offene Worte...
  3. Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?

    Solis Barista Perfetta Plus oder QM Orione oder...?: Grüß euch, nach langem Recherchieren bin ich bei meiner Suche nach einer passenden Siebträgermaschine für uns immer noch nicht zu einer...
  4. Kaufberatung: ECM / Profitec

    Kaufberatung: ECM / Profitec: Liebe Gemeinde, ich möchte gerne von meiner Classika PID auf eine DB oder 2-Kreiser mit Festwasser und PID/Shot-Timer umsteigen. Mühle ist...
  5. Bitte um Kaufberatung: kleine, idiotensichere Siebträgermaschine

    Bitte um Kaufberatung: kleine, idiotensichere Siebträgermaschine: Moin! Mein betagter Philipps Saeco Vollautomat fällt fast auseinander, daher bin ich auf Einkaufstour - mit sehr kleinem Budget und sehr wenig...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden