Sammelthread Kaufberatung Mühlen

Diskutiere Sammelthread Kaufberatung Mühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Habe schon erste Andeutungen gemacht, dass es mich gelüstet von der mazzer mini zu einem hochwertigerem grinder upzugraden. folgende...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Eigentlich wäre bis auf die Singledosing Option die E37s fast ein Volltreffer zu den Anforderungen, wenn Du Ceado nicht ausgeschlossen hättest. Warum, schlechte Erfahrungen?
     
  2. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.067
    Zustimmungen:
    1.630
    Schau dich mal bei den Compaks E5- E8 um...
     
  3. ducmoto

    ducmoto Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    28
    Irgendwie gefällt mir die ceado nicht
    E37s müsste man mal anschauen
    Kann aber keinen siebteäger halten - oder
    Und ist glaube ich ziemlich gross
    Singledosing kann sie nicht? Dachte immer das sei eine Stärke der e37

    Mit mühlen kenn ich mich echt nicht aus
    Muss wohl mehr drüber lesen
     
  4. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Nein, sie kann keinen Siebträger halten, vermisse ich aber auch nicht. Für einen Doppelten mahle ich <5s, dafür lohnt sich ein Einhaken in einen Halter nicht.
    Zierlich ist sie nicht gerade aber das ist eigentlich keine der Mühlen in der avisierten Klasse. Der original Hopper ist riesig und hässlich, aber es gibt als Option auch einen kleinen. Ich habe einen Glashopper von Terranova drauf, der sieht wirklich chick aus.
    Echtes Singledosing können nur wenige elektrische, die meisten haben erheblich Totraum (E37s so ca. 10g) und kommen schlecht mit wenig Bohnen im Hopper klar („Poppcorning“).
    Wenn es eine Singledosing Mühle sein soll, wird es eng. Tidaka CB1 (gibt es hier im Forum gerade gebraucht), Mythos One oder die plagiatsverdächtige Honne bzw. das entsprechende Original...
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Hier kannst Du die Größe mit kleinem Glashopper im Vergleich zur Strega sehen, da erscheint sie garnicht mehr so groß.
    [​IMG]
     
    ducmoto und infusione gefällt das.
  6. ducmoto

    ducmoto Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    28
    Wow -danke für die Mühe
    Wenn du wählen dürftest zwischen der k30, der ek4s und der ceado e37s - welcher würdest du den Vorzug geben ?
     
  7. ducmoto

    ducmoto Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    28
    und ich vergass
    Der hopper sieht echt elegant aus
     
  8. #1208 cbr-ps, 22.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2017
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Ich kann es Dir leider mangels Vergleich nicht sagen. Hatte mich sehr spontan für die Ceado entschieden, nachdem ich sie live neben einem Mittelklasse Kreischer (weiss nicht, was es für eine war) erlebt habe und kurz drauf hier eine zum vertretbaren Kurs gebraucht angeboten wurde.
    Aktuell steht sie meist rum und kommt nur zum Einsatz wenn mir die Gäste zu viel werden für die Handmühle. Wenn elektrisch, würde ich zum Single Doser tendieren, aber was mir da gefällt, ist es mir aktuell nicht wert, meine paar Espressi am Tag kurbel ich mit der Hand. Aktuell Kinu M68, habe für nächstes Jahr auf dem Plan, mir die LIVI mal anzuschauen...
     
  9. #1209 cbr-ps, 22.12.2017
    Zuletzt bearbeitet: 22.12.2017
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Ja, der ist wirklich super. Nur einen Schieber hat er nicht, brauche ich aber auch nicht.
    Als der kurz vor meinem Geburtstag im letzten Jahr hier angeboten wurde habe ich direkt meinen Eltern angrufen und gefragt, ob sie schon ein Geschenkidee haben, ich hätte einen Wunsch - hatten sie nicht :D
    In Echt sah er dann noch besser aus als in der Annonce, das war wirklich ein Glücksgriff.
     
  10. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    579
    ich hatte auch mehrere mühlen im blick und dann kam für eine davon das günstige angebot.
    jede mühle hat ihre vor- und nachteile.
    für mich war der preis dann der auslösende faktor für die entscheidung.
    bereut habe ich es nicht. da muss vielleicht auch jeder seinen eigenen weg finden.
     
  11. ducmoto

    ducmoto Mitglied

    Dabei seit:
    31.10.2016
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    28
    Irgendwie leuchtet mir das ein.
    Habe mit der Feldgrind auch sehr gute Ergebnisse - besser als mit der mazzer
    Allerdings bin ich morgens doch zu bequem
    Wenn ich allerdings die ergonomie der Kinu M68 sehe könnte ich mir sowas auch vorstellen.
    Werde mich wohl mit single doser mal auseinandersetzen.danke für die Anregung
     
  12. #1212 hacklberry, 16.01.2018
    hacklberry

    hacklberry Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Zum Wiedereinstieg ins selbstmahlen suche ich eine Mühle.

    Meine Hauptzubereitungsvariante ist die French Press sowie gelegentlich die Espressokanne.

    Vom Budget siehts als Student leider schlecht aus. Sprich sie sollte so günstig wie möglich sein aber dennoch eine halbwegs ordentliche Qualität aufweisen. Da mir klar ist, dass elektrische Mühlen für 12 € beispielsweise vom schwedischen Möbelhaus Murks sind wird es wohl auf ne Handmühle hinauslaufen. Nur hab ich da überhaupt keinen Plan was günstig und halbwegs annehmbar ist.
     
  13. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    579
    aergrind .

    bei the barn für 100 € , das ist derzeit m.E. der günstigste einsteiger.
     
  14. #1214 Maximator, 18.01.2018
    Maximator

    Maximator Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hey, habe vor einigen Monaten mit dem Zubereiten von Filterkaffee mit der V60 angefangen und mir dazu eine günstige Mühle(hario skerton) gekauft. Wie immer gilt hier der kluge Spruch „wer billig kauft, kauft 2 mal“. Mir dauert das mahlen viel zu lange und ich bekomme auch keine gute Einstellung hin. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer 100€ Alternative (ich brauche kein perfektes Ergebnis, ebenso keinen Espresso). Habe hier von der Feld2 gelesen, welche leider nirgends verfügbar ist. Außerdem gefiel mir die wilfa svart Aroma. Kann mir jemand dazu seine Erfahrungen/Tipps mitteilen?
     
  15. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    579
    siehe posting oben. aergrind , the barn, 100 €.
    feld2 ist deutlich teurer.
    zur wilfs gibt's einen eigenen thread.
    Wilfa Svart Nymalt
     
  16. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.574
    Zustimmungen:
    2.747
    Die Frage war, wo es die aktuell überhaupt gibt. Für mich sieht es so aus, als sei das letzte Batch aktuell ausverkauft und es ist warten auf März ff angesagt...
    Im Budget von bis 100€ wird das allerdings nichts werden, da hast Du Recht.
     
  17. #1217 Maximator, 18.01.2018
    Maximator

    Maximator Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2017
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Im Moment sind die beiden auch in der engen Wahl. Mein Problem mit der Aergrind ist das kleine Fassungsvermögen. Meistens bereite ich 400 ml zu, wo die maximale Menge von 26g gerade so ausreichen würde. Wenn man jedoch mal etwas mehr machen möchte, ist das schon ein Hindernis (außer man mahlt diese 26g in unter einer Minute (was ich mir nicht vorstellen kann)
     
  18. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    579
    es gab ja die frage nach einer 100€ alternative.
    meine feld2 hat ja bereits ca 140 € incl steuer und versand gekostet.
    befummelt habe ich die aergrind gestern, da gefällt mir die feld2 deutlich besser.
    allerdings passt die nicht in die aeropress, dass finde ich als mobile möglichkeit auch ein wichtiges kriterium.
    für brüh geschichten halte ich nach den berichten im wilfa thread diese für eine gute 100€ möglichkeit.
     
  19. #1219 nosugartonight, 21.01.2018
    nosugartonight

    nosugartonight Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    12
    Mein monatelanger Entscheidungsprozess auf der Suche nach einer neuen Handmühle für Espresso ist beendet. Nach den Empfehlungen für Comandante oder Feld, habe ich mich doch entschieden, noch etwas mehr zu investieren und bin bei der Pharos 2.0 von Orphan Espresso gelandet, die vor 5 Tagen, bei mir eingezogen ist.

    Ich möchte hier meine ersten Eindrücke in einem kleinen Erfahrungsbericht teilen.

    Sie ist in Europa (wie manch andere Mühle auch) nicht leicht zu bekommen, ist aber seit kurzem bei Duismann in den Niederlanden für 350 Euro zzgl. Versandkosten im Angebot, wo ich sie auch gekauft habe.

    Die Materialien und Verarbeitung wirken sehr solide. Sie mahlt dank des großen Mahlwerks sehr schnell (ich brauche für 18 gr nie mehr als ca. 15 bis 20 Sekunden), was ausschlaggebend für meine Entscheidung war. Aber erfordert dementsprechend auch einen sehr, sehr, sehr großen Kraftaufwand, zumindest bei meinem jetzigen Kaffee (ein eher heller Sidamo). Da hätte ich mich über ein Übersetzungsgetriebe oder einen längeren Kurbelarm gefreut. Ich mahle zwischen den Knien, weil ich sie nicht gut mit einer Hand auf dem Tisch festhalten kann. Wer genug Platz hat, um sie fest auf der Arbeitsplatte anzuschrauben, wird es leichter haben.

    Die Mahlgradverstellung ist etwas kniffelig über eine kleine Inbusschraube, aber stufenlos und nach 2-3 Versuchen recht schnell möglich. Das hätte man aber sicher einfacher lösen können. Aber durch die Skalierung ist die Einstellung auch reproduzierbar.

    Das Mahlergebnis sieht für mich super gleichmäßig aus und sie kann definitiv auch Mokkafein mahlen. Und es bleibt auch nicht viel in der Mühle hängen. Da spielt sie auf jeden Fall weit oben mit.

    Einige Details sind gut durchdacht, z. B. dass der Auffangbehälter mit Federn an den Boden des Mahlwerks gedrückt wird. Dadurch schließt er bündig ab sodass nichts daneben fallen kann. Laut Hersteller kann man auch direkt den Siebträger drunterlegen, was ich noch nicht ausprobiert habe.

    Schön, dass man alle Teile theoretisch einzeln bekommt und sie komplett selber auseinander schrauben kann. Allerdings schwierig, dass der Hersteller in den USA sitzt.

    Fazit:
    Bei der Benutzerfreundlichkeit ist noch Luft nach oben. Die nötige Kraft macht sie für einige unbedienbar (wenn möglich, vorher testen).
    Aber in den Punkten Geschwindigkeit, Ergebnis und Verarbeitung hat sie meine Erwartungen übertroffen. Ich hab den Eindruck, dass ich lange glücklich mit ihr sein werde und sie auch wachsenden Ansprüchen genügen wird.
    CIMG7218.JPG CIMG7219.JPG
     
    Pappi, Kootoo, yoshi005 und einer weiteren Person gefällt das.
  20. kille

    kille Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Bisher trinke ich nur bei Freunden/Familie einen Espresso. Ich brauche das nicht täglich und zuhause ist kein Platz für eine Maschine. Ordentlicher Espresso darf es dann schon sein (namentlich Gilda, Rancilio Silvia, Quickmill, besagte Gaggia Baby)

    Nun kann ich aus der Familie eine Gaggia Baby (Modell aus den 90ern) bekommen, welche ich zur Arbeit stellen will. Dafür brauche ich eine Mühle.

    Da ich nicht all zu viel Geld ausgeben will, und auch voraussichtlich mit 1 Espresso /Tag auskomme, denke ich an eine Handmühle.

    Nach dem durchforsten des Forums habe ich folgende Modelle im Auge:
    Lido E (ca 200€)
    Comandante C40 Nitro Blade (195€)
    Kinu M47 (300€)

    Meine Frag ist vor allem: machen die (vergleichsweise teueren) Modelle für die genannte Maschine Sinn, oder reicht da auch was günstigeres? Selbst wenn in naher Zukunft Platz in der Wohnung entsteht, werde ich keine ~800€ für eine teurere Maschine ausgeben, dafür trinke ich einfach zu selten.

    Im Moment tendiere ich zur Comandante, da sie (korrigiert mich gerne in diesem Punkt) für meine Maschine ausreichend gut mahlt, und ich sie schön finde. Die Kinu wäre toll, aber €100 extra scheint mir das gerade nicht wert zu sein.

    freue mich über eure Einschätzungen.

    Simon
     
Thema:

Sammelthread Kaufberatung Mühlen

Die Seite wird geladen...

Sammelthread Kaufberatung Mühlen - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Kaffeemühle Elettromec Diamante

    Kaffeemühle Elettromec Diamante: Hallo zusammen, möchte meine Elettromec Diamante mit Timer verkaufen, die seit längerer Zeit nur im Keller steht. Sie funktioniert einwandfrei...
  2. [Mühlen] Vintage Olympia Mühle

    Vintage Olympia Mühle: Verkaufe KaffeeMühle Olympia Baujahr 1987?. Die Mühle ist in sehr gutem Zustand und voll funktionsfähig. Normale Gebrauchsspuren sind natürlich...
  3. Kaufberatung Espressomaschine und Muehle

    Kaufberatung Espressomaschine und Muehle: Hallo, bin neu hier im Forum. Ich hatte jetzt 3 Jahre lang die Breville Express und war eigentlich ganz zufrieden damit. Wir mussten die...
  4. Molar X Grinder

    Molar X Grinder: Bin gerade auf eine interessante, relativ neue Entwicklung gestoßen: https://www.molargrinder.com/eng Ähnlich wie z.B. Hedonne und Titus,...
  5. Kaufberatung Zweikreiser

    Kaufberatung Zweikreiser: Schönen guten Abend liebe Fachleute, ich weiß, das Thema wird nicht das erste Mal behandelt, ich würde mich trotzdem freuen, wenn ihr euch die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden