Sammelthread Kaufberatung Mühlen

Diskutiere Sammelthread Kaufberatung Mühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; theoretisch würde dir eine aergrind für rund 100 € reichen. vorteil : relativ klein und passt auch in eine aeropress, mobile lösung für unterwegs....

  1. Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.387
    Zustimmungen:
    414
    theoretisch würde dir eine aergrind für rund 100 € reichen.
    vorteil : relativ klein und passt auch in eine aeropress, mobile lösung für unterwegs.
    mir persönlich ist sie etwas zu fummelig, evtl auch wegen meiner dicken finger.
    ne feldgrind für rund 150 € dürfte allemal genügen, beide verfügen wohl über das gleiche mahlwerk, die feldgrind ist etwas größer.
    hier bleibt leidglich die frage der verfügbarkeit.
    aergrind bei the barn scheint bestellbar, feldgrind weiß ich nicht.

    c40 habe ich ebenfalls, wäre auch meine empfehlung.
    super bedien komfort, etwas langsamer als die m47, den glasbehälter der c40 (standard apotheker gefäß) kann man super nutzen, die verstellemöglichkeit mit den klicks finde ich persönlich auch gut. preislich schon mal deutlich, aber den aufschlag zur kinu würde ich ebenfalls scheuen.

    andere geschichten gehen mit der c40 ebenfalls sehr gut.
     
    kille gefällt das.
  2. #1222 nosugartonight, 06.02.2018
    nosugartonight

    nosugartonight Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    Ich würde nur von den ganz günstigen (<50 Euro) Handmühlen unbedingt die Finger lassen. Ich hatte eine Hario Skerton (ca. 30-45 Euro) und die hat nach einem halben Jahr sehr ungleichmäßig und sehr langsam gemahlen. Seit kurzem habe ich eine gute Handmühle und habe auch mit meiner günstigen Maschine (unter 300 Euro) eine deutliche Geschmacksverbesserung festgestellt. Ich denke ne vernünftige Mühle im Preissegment 100-200 Euro lohnt sich für jede Maschine.
     
  3. #1223 Koffeinschub, 07.02.2018
    Koffeinschub

    Koffeinschub Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    34
    Hallo,
    vielleicht könnt ihr mir ja einen kleinen Rat geben:

    Ich bin auf der Suche nach einer günstigen Handmühle, die nur für Handfilter oder Aeropress benutzt werden soll. Ist für meinen Freund fürs Büro - und der trinkt zwar gerne guten Kaffee, aber beschwert sich auch bei der fürchterlichsten Brühe nur relativ wenig und sieht deshalb nicht ein, sehr viel Geld auszugeben, wenn es nicht unbedingt sein muss.
    Sprich: Ich suche möglichst solide (bis gute) Leistung im Filter/Aeropress-Bereich für möglichst wenig Geld.

    Machen da zB die Hario Skerton oder Mini-Mill Sinn (die gibts ja für 30/26€) oder sollte man dann doch eher zu einer Porlex (Mini / Tall) für ca. 20€ mehr greifen?
     
  4. #1224 Geschmackssinn, 07.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    578
    scroll mal 1-2 Posts nach oben...

    Tapagetalked
     
  5. #1225 Koffeinschub, 07.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2018
    Koffeinschub

    Koffeinschub Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    34
    ich hab sogar die letzten paar Seiten durchgeschaut, aber da haben sich alle im Endeffekt für mind. eine Aergrind ausgesprochen. 100€ für eine Handmühle wird mein Freund sicherlich nicht ausgeben wollen.
    Und weil eine Person schreibt, er findet bei einer Skerton kaufe man zweimal, weil man doch die 100€-Mühle kauft, hilft mir da auch nicht so sehr weiter, wenn mein Freund weiterhin keine 100€ dafür ausgeben möchte ;)

    Edit: Es geht auch nur um 2-3 Tassen Kaffee über den Tag verteilt mit je ca 15g, die gemahlen werden müssten (aktuell hat er die Aeropress dort), also wenns jetzt nicht die leichtgängigste Mühle aller Zeiten ist, sollte das erstmal nicht so problematisch sein.

    Ich schau aber natürlich jetzt nochmal durch, vielleicht habe ich den von dir gemeinten Post ja übersehen.
     
  6. #1226 Geschmackssinn, 07.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    578
    ne, hast du schon richtig gesehen...
    aber die Grundaussage ist halt darin vertreten.... <50€ gibt's nix gescheites für gute/sehr gute Mahlqualität.

    vielleicht gibt ja einer seine Handmühle gebraucht für <100€ her...

    Tapagetalked
     
  7. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.585
    ich lasse das definitiv für den Espresso-Siebträgerbereich gelten, wo die gesamte Zubereitung scheitert, wenn das Mahlgut keinen passenden Gegendruck aufbaut - aber bei Filterkaffee? Im Ernst?
    Ich sehe ja noch ein, dass man mit einer, sagen wir mal: gebrauchten gut erhaltenen Zassenhaus aus den 70ern für 40€ dann kein erlesenen Premium-Kaffee bekommen muss, aber prinzipiell sollte ein halbwegs genießbarer Brühkaffee mit frisch gemahlener Bohne doch irgendwie hinzubekommen sein?
     
  8. #1228 Koffeinschub, 07.02.2018
    Koffeinschub

    Koffeinschub Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    34
    Dass ich in der Hario Skerton zB jetzt nichts hätte, womit ich die nächsten 20 Jahre gleichmäßig meinen Kaffee mahlen könnte, wäre mir durchaus bewusst. Daher hatte ich das Wort "solide" gewählt - alles, was solide mahlt wäre sicherlich eine deutliche Verbesserung zu der Brühe, die er sonst in Ermangelung besserer Möglichkeiten trinkt.

    Das hätte ich nämlich auch gedacht. Wenn ich das hier richtig gelesen habe, bekommt man mit ner Porlex ganz gute Ergebnisse (im Nicht-Espresso-Bereich), sodass viele sie z.B. als Reisemühle benutzen. Deshalb habe ich mich gefragt, ob man bei etwas geringeren Ansprüchen nicht auch mit ner Skerton/Mini Mill gut zurecht kommen könnte oder die Unterschiede zu einer Porlex die 20€ mehr als locker rechtfertigen.
     
  9. #1229 Aeropress, 07.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.363
    Zustimmungen:
    2.892
    Die Einstellung ist ja nur Filterkaffeee ist leider immer noch weit verbreitet, auch nicth selten Dünkel der Chrombomberfraktion. Viele wissen das allerdings auch mittlerweile, daß Filter im Mahlgut viel anspruchsvoller als Espresso ist, rate mal wer vor allem auf EK 43s steht. Insofern kann man mit einer Billigmühle sicher mahlen und was heißes Schwarzes produzieren, aber viel mehr auch nicht (viel mehr ist das was viele bisher trinken aber halt auch nicht). Wenn da nur gewisse Ansprüche vorhanden sind was Gutes aus den Bohnen zu holen kann man die nicht guten Gewissens für Filter empfehlen (für Espresso taugen die durchaus bedingt).

    Und daran ändert 100mal nachfragen ob nicht doch und Ungläubigkeit leider wenig. ;)
     
  10. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    2.530
    Zustimmungen:
    1.585
    Ist ja schon gut, ich rede hier (noch) als Blinder von Farben.
    Ich pack mir zeitnah mal die Feldgrind und mache nen Probelauf- Muttis Melittafilter steht hier noch rum, hatte ich eh vor. :rolleyes:
    Und dann brauch ich noch ne günstige Zassenhaus-Vergleichsmühe. Mal sehen ..... das interessiert mich jetzt.
     
  11. #1231 Aeropress, 07.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.363
    Zustimmungen:
    2.892
    Ja wir bekehren dich :), die Story haben ja schon viele hinter sich, erst Espresso weil die Dröhnung Plörre nicht mehr schmecken wollte, dann entdeckt daß anspruchsvoller Filterkaffee doch was ganz anderes ist, als das was man kannte. Erst mit Espressomühlen oder eben auch Porlex und Co rumprobiert, man wollte ja nur spielen und nicht gleich wieder was investieren. ;) Irgendwann dann doch mal den Schritt gewagt und zugehört und noch keiner ist meines Wissens den Weg zurückgegangen. ;) Die meisten haben sich wohl eher geärgert solange viel schlechteren Kaffee getrunken zu haben als nötig gewesen wäre.
     
  12. #1232 Geschmackssinn, 07.02.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    578
    ich resümiere mal:
    - klar ist das Ergebnis eigentlich jeder Art von Mühle mit einer frischen, guten Bohne dem 0-8-15 billig Kaffee (vorgemahlen, uralt...) weit überlegen.
    - war das das Ziel der Anfrage?
    - ich bin mir nicht sicher, ob eine Aeropress nicht auch besseres Mahlgut vertragen könnte (#Druckaufbau)
    - zu den 'echten' Ansprüchen für Filter gab's ja schon den passenden Kommentar
    - billig Mühlen halten auch nicht so lange (wäre natürlich dann die changse auf ein teureres Upgrade, wenn man auf den Geschmack gekommen ist)
    - ich schrieb ja auch, das es gebrauchte Mühlen unter 100€ gibt.
    - für unterwegs, für meine Brikka nutze ich eine ~11€ Handmühle von Am*zn (ist aber echt ätzend zu kurbeln!) brauche sie jedoch auch nur 1-2x/Jahr

    Tapagetalked
     
  13. #1233 Aeropress, 07.02.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.363
    Zustimmungen:
    2.892
    aber sicher doch, nur weil sie weniger anspruchsvoll diesbzgl. ist heißt das nicht das wäre nutzlos. ;)
    Man kann halt denen raten die partout nichts investieren wollen/können wenn schon diese Methode zu verwenden um am wenigsten Schlechtes zu produzieren.
    Für die Brikka genehmige ich das. :)
     
  14. slowhand

    slowhand Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2017
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    25
    Welche "gute Handmühle" ist es denn bei dir geworden?
     
  15. #1235 Südschwabe, 08.02.2018
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    31
    Ich bringe mal die Gefu Lorenzo ins Spiel. Nichts besonderes, aber günstig und relativ stabil. Also fürs Profil in Ordnung, wenn Keramik als Mahlwerk ok ist. Und man mit Rasterung der Einstellung leben kann.
     
  16. Pappi

    Pappi Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2015
    Beiträge:
    1.682
    Zustimmungen:
    942
    Einzelteile sind bei den Jungs gar kein Problem. Ich hatte schon mal das Vergnügen...und das meine ich wirklich ernst......es war ein Vergnügen. Das Ersatzteil für meine Lido war schneller da als mancher Brief aus der Nachbarstadt.

    Kannst du an das Unterteil / Bodenteil deiner Mühle Saugnäpfe anbringen ? Oder ggfs. die Mühle auf ein Brett anbringen. Falls bei dir die Mühle ständig nach dem Mahlvorgang wieder einen anderen Platz bekommt könntest du unter dem Holzbrett ein nasses Küchenhandtuch legen. So rutsch es ggfs. auch nicht mehr und du hast ein angenehmeren Mahlvorgang.
     
  17. #1237 S.Bresseau, 08.02.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.730
    Zustimmungen:
    3.532
    Hast Du die? Für Brühkaffee? Mich interessiert die schon lange, als Alternative zu den Üblichen Verdächtigen (Hario, Porlex, Zassenhaus). Die Verstellung oben ist schon mal clever.
    Ob Keramik oder Metall ist eigentlich egal, ich vermute allerdings, dass mittlerweile Keramik billiger zu fertigen ist. Auf Amazon tummeln sich zig Fabrikate im Porlex-Look, für teilweise unter 10 Euro.


    hier gab es schon mal einen Thread, der aber bei der unbeantworteten Frage nach den fines im Kaffeefilter ende:
    Handmühle gefu Lorenzo
     
  18. #1238 Südschwabe, 08.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2018
    Südschwabe

    Südschwabe Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2017
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    31
    Ich habe die Lorenzo als Mühle die ich für den Brühkaffee für die liebe Familie, die keinen Espresso mag, für den Goldfilter verwende. Also echter Banausenalarm ;-)
    Ich verwende sie auch im Urlaub für die Herdkanne und habe auch die Cellini ab und zu damit versorgt. Das geht alles ganz gut, ist aber sicher ausbaubar. Nur das Halten bei feiner Mahleinstellung und größeren Mengen führt zu leichten Krämpfen in der Hand. Na ja fast jedenfalls.

    Aber hier geht es ja um eine einfache solide Mühle fürs Büro. Nicht um die hochkulinarische Kaffeezeremonie. Ich denke, dass das die Lorenzo kann. Außerdem ist sie auch ganz nett anzuschauen.
     
  19. #1239 Koffeinschub, 08.02.2018
    Koffeinschub

    Koffeinschub Mitglied

    Dabei seit:
    13.11.2017
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    34
    Genau das ist es, was er sucht.
    Die Gefu schau ich mir auch mal an, danke :)
     
  20. #1240 nosugartonight, 09.02.2018
    nosugartonight

    nosugartonight Mitglied

    Dabei seit:
    27.10.2017
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    11
    Die Pharos 2.0 von Orphan Espresso. Ich hab ca. 2 Seiten vor dieser etwas mehr drüber geschrieben. Bin mittlerweile echt begeistert und kann sie fast uneingeschränkt empfehlen. Ich verstehe aber auch, dass nicht jeder 350 Euro für ne Handmühle ausgeben will.
     
Thema:

Sammelthread Kaufberatung Mühlen

Die Seite wird geladen...

Sammelthread Kaufberatung Mühlen - Ähnliche Themen

  1. Orion Sets mit diversen Mühlen. Welche kaufen?

    Orion Sets mit diversen Mühlen. Welche kaufen?: Hallo an die Koffein Junkies, nachdem ich jetzt viel im Forum gelesen habe, möchte ich mir eine Orione 3000 kaufen. Ich benötige aber auch eine...
  2. Kompakte/Niedrige Mühle gesucht

    Kompakte/Niedrige Mühle gesucht: Hallo miteinander, ich würde mir gerne eine neue Mühle anschaffen. Knackpunkt ist die eingeschränkte Aufstellsituation unter einem Hängeschrank....
  3. Kaufberatung Kombimaschine QM 3035 oder 03135

    Kaufberatung Kombimaschine QM 3035 oder 03135: Liebe Forengemeinde! Meine Frau und ich möchten gerne in die tolle Espressowelt weiter hineintauchen. Damit die Wahl auf die richtige Maschine...
  4. Espressomühle - Benötige Kaufberatung

    Espressomühle - Benötige Kaufberatung: Hallo zusammen, zuerst möchte ich mich entschuldigen, falls dies der 1000 Beitrag zum Thema "Ich suche eine Mühle" ist. Ich habe zwei Tage das...
  5. Kaufberatung: La Pavoni Casabar vs. Lelit PL81T

    Kaufberatung: La Pavoni Casabar vs. Lelit PL81T: Hallo zusammen, bei mir steht der Kauf einer neuen Siebträgermaschine an. Bisher hatte ich eine Gaggia New Baby, welche nun nach einigen Jahren...