Sammelthread Totraum Mühlen

Diskutiere Sammelthread Totraum Mühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Der Thread läuft ja schon eine Weile. Vor über drei Jahren gab es unter anderem schon folgende Vorschläge: Unabhängig davon frage ich mich, ob...

  1. #301 S.Bresseau, 07.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.338
    Zustimmungen:
    3.177
    Der Thread läuft ja schon eine Weile.
    Vor über drei Jahren gab es unter anderem schon folgende Vorschläge:

     
  2. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    315

    Was denn dann? Welcher "Faktor Bohne", wenn nicht die Dichte des Mahlguts, beeinflusst denn noch die Messung des Totraums?
     
  3. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    261
    Also noch mal zum mitschreiben:
    Standard Messverfahren mit einer Standardbohne!
    Alternativ ein gemittelter Wert auf mehreren Messungen mit unterschiedlichen Bohnen.
    Eine kurze Erklärung warum das Ganze, findest du zwei Beiträge weiter vorne!




    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  4. #304 Aeropress, 07.06.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.499
    Aber sowas gibts einfach nicht, wie schon gesagt selbst die Standardbohne ist nicht nach jeder Röstung von jedem Röster und in jedem Erntejahr gleich. Man kann ein Naturprodukt einfach nicht standardisieren, damit muss man leben, Werte zu mitteln wäre eine Möglichkeit. Und selbst wenns das gäbe was weiß ich Lavazza irgendwas, unter so verschärften Bedingungen findest Du ja noch viel weniger Leute die Ergebnisse liefern wollen.
     
  5. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    315
    Der Betrag wurde geschrieben, während ich meine Vermutung, was du meinst, verfasst hatte. Den hatte ich völlig verpasst. Sorry.
     
  6. Germi

    Germi Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    261
    O. k.,
    Ich dachte schon du willst es falsch verstehen, lach.

    @Aero Press
    Das ist in der Natur keine Standards gibt ist mir klar, ich persönlich würde auch eher dazu tendieren das man gemittelte Werte erfasst.


    LG, Sebastian


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
     
  7. Reggae

    Reggae Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    22
    Vielleicht noch eine Erklärung, warum ich glaube, dass das für mich (mit Single-Dosing) der relevante Totraum ist:

    Ich habe die Mühle schon ein paar Mal gereinigt und dabei festgestellt, dass es natürlich noch mehr Mehl gibt als das, was ich immer raussauge. Ich habe es gestern mal nachgewogen. Am oberen Mahlkranz hängen 1,4g als ziemlich festes Sediment in einer Nut fest. Unten in der Mühle sind es noch mal 0,8g, die vor allem an den mit dem unteren Mahlkranz rotierenden Auswurf-Armen (oder wie immer die Dinger heißen) auch wieder als ziemlich festes Sediment anhängen.

    Was Lockeres ist da kaum drin. Und das ist auch kein Wunder, weil ich die Mühle beim Aussaugen immer anschalte und den Saubsauger direkt vor den Mehl-Auswurf halte. Was da noch drin bleibt, muss schon verdammt fest anhaften - was ich bei der Reinigung (mit Auseinandernehmen) dann auch merke: Das geht nicht leicht ab. Und wenn, dann als feste Bröckchen, die ich im Mahlgut aber noch nie beobachtet habe.

    Von daher habe ich auch äußerst wenig Angst, dass mir diese Sedimente meinen Kaffee verderben.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  8. #308 S.Bresseau, 07.06.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    15.338
    Zustimmungen:
    3.177
    Und täglich grüßt das Murmeltier :)
    Ich starte hiermit offiziell einen Wettbewerb zur Benennung der verschiedenen Totraum-Anteile:
    - Angebrochene Brocken zwischen den Mahlsteinen
    - Mehr oder weniger festgebackenes Pulver in den Gehäuse-Ecken, Rillen etc.
    - lockeres Pulver, das beim nächsten Mahlvorgang hinausgeschoben wird.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  9. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    582
    san marco sm90 mahlscheiben raus, komplett ausgeputzt. 15,2 gramm. das dürfte ungefähr der totraum sein, den man hat, wenn man die bohne mit vollem hopper betreibt. aber schnell isse. sauschnell. schneller als meine eureka mit 74er scheiben.
     
  10. #310 quick-lu, 02.08.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    6.738
    Zustimmungen:
    4.247
    Ich habe nun bei einer weiteren Super Caimano den Totraum ohne Reduzierung ermittelt, mit hell gerösteten Bohnen:

    Gesammt 19,9 Gramm
    davon 5,5 Gramm Bruch oder größere Flocken/Stücke

    Gruß
    Ludwig
     
  11. #311 st. k.aus, 19.09.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    142
    kennt das video schon wer?

    Compared: Zero Retention Espresso Coffee Grinders


    Tested grinders:
    Ceado E37S
    ECM V-Titan 64
    Mazzer Mini Electronic Type A
    Baratza Forte
    Baratza Vario
    Baratza Sette 270
    ROK Manual Coffee Grinder
     
    Graphefruit gefällt das.
  12. #312 Aeropress, 19.09.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    6.659
    Zustimmungen:
    2.499
    Da dürfte wohl so manches Ergebnis stark bezweifelt werden. Aber er sagt ja was man noch "leicht" ausbürsten kann zählt er dazu. Das läßt ja genug Spielraum offen was da unter leicht zu verstehen ist (so schnell mal die den oberen Mahlscheibenträger abschrauben iss ja kein Ding ;) )
     
  13. #313 st. k.aus, 19.09.2017
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    142
    ok, hab´ ich beim ersten mal anschauen, überhört
    sinnbefreiter test dann
     
  14. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.398
    Zustimmungen:
    326
    Zumal "Rausbürsten" nicht zu Timermühlen passt.
     
  15. #315 cappur, 11.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2017
    cappur

    cappur Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    47
    Heute habe ich einen "ESPRESSO INDIA MONSOONED MALABAR" (2 Wochen alt) in meiner Feldgrind gemahlen. Plötzlich war da eine noch nie so beobachtete statische Aufladung im Spiel. Ich bekomme das Mahlgut kaum noch aus dem Auffangbehälter und auch unter dem Mahlwerk haftet das Mehl klumpig. Das ist völlig untypisch für die Feldgrind. Ich habe sie gesäubert und eine andere Bohne eines anderen Rösters eingefüllt. Nun verhält sie sich wieder wie gewohnt, völlig unproblematisch. Ich weiß, es gibt da den Sprühtrick:confused:.
    Aber selbst wenn die elektrostatische Aufladung deutlich kleiner (kaum merklich) ausfällt, kann sie die Messung des Totraums beeinflussen. Die Beschaffenheit der Bohnen spielt demnach doch eine Rolle, jedenfalls wenn man auf das "Ausbürsten" verzichtet.
     
  16. #316 sokrates618, 11.11.2017
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.364
    Zustimmungen:
    361
    Hallo cappur,
    für die besonders ausgeprägte statische Aufladung bei der Vermahlung ist der Indian Monsooned Malabar bekannt. Für alle Optimierungen von Stausystemen, Wiper o.Ä., die die Aufladung vermindern bzw. Mahlanhaftungen abwischen, kann er als Referenz genommen werden.
    Gruß, Götz
     
    cappur gefällt das.
  17. cappur

    cappur Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2016
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    47
    Danke Götz,
    das wusste ich noch nicht. Dann verstehe ich mein Mühlenproblem nun besser. Ich dachte schon, der Kaffee sei zu frisch.
    Schönen Gruß, Udo
     
  18. Laurent

    Laurent Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2014
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    159
    Mein Eindruck ist dass es wirklich weniger stört wenn man den Kaffee länger aufbewahrt, aber die Sorte ist bekannt für das starke Streuverhalten.
     
Thema:

Sammelthread Totraum Mühlen

Die Seite wird geladen...

Sammelthread Totraum Mühlen - Ähnliche Themen

  1. "Altern" der Bohnen in der Mühle - habt Ihr da auch Probleme

    "Altern" der Bohnen in der Mühle - habt Ihr da auch Probleme: Hallo Netzgemeinde des guten Kaffee, aus vielen verschiedenen Gründen war mein Siebträger für eine Zeit eignemottet im Keller und jetzt habe ich...
  2. [Erledigt] Rocket Fausto schwarz / X65

    Rocket Fausto schwarz / X65: Ich bin auf der Suche nach einer Mühle. Habe mich in die beiden Modelle Rocket Fausto und X65 bzw. OttO 865 verschossen und dachte ich frage mal,...
  3. Mühle gesucht

    Mühle gesucht: Hallo, ich suche eine Mühle für Espressobohnen. Ich habe eine Cafetera (diese Aludinger für den Herd, wie heißen die auf Deutsch?). Ich betreibe...
  4. Beste Mühle für Filter < 500 € 2018? /// Sette 270 vs. Vario Home mit Stahlscheiben

    Beste Mühle für Filter < 500 € 2018? /// Sette 270 vs. Vario Home mit Stahlscheiben: Hallo! Nach langer Zeit des immer mal wieder Reinschauens und Mitlesens jetzt mal mein erster Post. Ich möchte meine Mühle upgraden! Vorweg: Ich...
  5. Mahlkönig-Mühlen Guatemala gebraucht kaufen

    Mahlkönig-Mühlen Guatemala gebraucht kaufen: Hallo, nun mache ich momentan nur wenige Reparaturen und mache mir Sorgen. Ich habe innerhalb der letzten drei Wochen zwei (einer meiner Kunden...