sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

Diskutiere sauer vs. bitter (Saeco Aroma) im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Bin etwas frustriert. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich schaffe zuverlässig beides gleichzeitig: Sauer *und* bitter! Equipment: Saeco Aroma...

  1. Niko

    Niko Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Bin etwas frustriert. Irgendwie habe ich das Gefühl, ich schaffe zuverlässig beides gleichzeitig: Sauer *und* bitter!

    Equipment: Saeco Aroma mit GranCrema Siebträger *ohne* Cremaventil (habe ich einfach ausgebaut, nachdem ich beschlossen habe, in diese Maschine kein Geld mehr zu stecken). Demoka M207.

    Kaffees: Brasilia Yellow Bourbon und Oriente Royal Espresso Blend aus der Kaffeerösterei in Konstanz.

    Procedere: Maschine gut durchheizen, Leerbezug durch Siebträger machen. Brühkopf, Siebträger und Tasse waren immer heiß. Dann frisch gemahlenen Kaffee in den Siebträger, kurzen Leerbezug ohne Siebträger (knapp bis die Heizung anspringt; am Anfang spratzelt das Wasser), nach Anspringen der Heizung unterschiedlich lange warten (habe es versucht mit 5, 10, 15, 20 und 25 Sekunden). Ca. 25 Sekunden nach Anspringen der Heizung geht sie wieder aus.

    Ergebnis: Durchlaufzeit und -menge stimmt. Dicke, haselnussfarbene Crema oben drauf. Puck leicht nass (trocken geht mit dem Siebträger wohl nicht), keine Channeling-Krater. ABER (nach meinem Geschmack): Immer recht bitter und immer, mit zunehmender Wartezeit vor dem Bezug abnehmend, sauer. Ab 20 Sekunden schon leicht verbrannter Geschmack, aber immer noch deutlich bitter.

    Ich zweifle etwas an meinem Geschmack. Ich wäre ja schnell dabei, es einfach auf die Maschine zu schieben, aber das wäre schon etwas billig, oder?

    Kann mir noch jemand einen Tipp geben, was ich noch versuchen kann? Und: Ja, ich weiß, mit einer anderen Maschine wäre es einfacher. Ich bin dran.


    Grüße, Niko.
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Biterer Geschmack kann von der Kaffeesorte kommen, aber auch von zu hoher Brühtemperatur und/oder zu hohem Brühdruck.
     
  3. Niko

    Niko Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Naja… mit der Temperatur habe ich ja wahrscheinlich ausreichend rumgespielt… bleiben die Kaffeesorten und der Brühdruck. Nachdem ich bei beiden beschriebenen Sorten ziemlich genau die gleichen Beobachtungen gemacht habe (und vorher eigentlich auch; ich hab's immer auf die falsche Temperatur geschoben und heute zum ersten Mal ernste Temperatursurftests gemacht), scheint's wohl primär am Druck zu liegen. Der ist bei der Saeco nicht verhandelbar :)-)) und sicher viel zu hoch.

    hmpf!
     
  4. #4 plempel, 22.03.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.419
    Zustimmungen:
    4.538
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Das ist glaube ich, das grösste Hinderniss, ging mir genauso. Irgendwie will man eine neue Maschine, hofft aber, dass es mit der alten auch geht, probiert alle Tricks, die man hier so liest, kommt aber nicht zu einem konstant guten Ergebnis, ab und zu wird's mal gut (weniger sauer und bitter), dann wieder für'n Ausguss... usw. Kommt mir bekannt vor.

    Die gute Nachricht: Freu Dich, Du bist reif für eine neue Maschine! :-D

    Die schlechte Nachricht: Es werden jetzt bestimmt viele Saeco-Spezialisten posten, dass es durchaus geht, mit der Aroma konstant gute Ergebnisse zu erzielen. Stimmt wahrscheinlich auch. Und dann wirst Du wieder loslegen und probieren...

    Guss
    Plempel
     
  5. Pemue

    Pemue Mitglied

    Dabei seit:
    19.09.2007
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    0
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Hallo Niko,
    wie schon in einem anderen Thema beschrieben, werden Kaffees aus Konstanz und mein Siebträger keine Freunde mehr... Für die Frenchpress halte ich sie teilweise für geeignet, probiere es doch mal mit richtig frischen Bohnen der bekannten Boardröster, bei den meisten gibt es auch ein Probierpaket. Als sehr gutmütig und ausgewogen empfinde ich z.B. Livorno von Picada.
    Beste Grüsse,
    Peter
     
  6. snappy

    snappy Mitglied

    Dabei seit:
    15.01.2008
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    es geht durchaus mit der Aroma konstant gute Ergebnisse zu erzielen!
    (semikolon klammer zu)³+totlach
    siehste plempel!
    mann, mann, mann!!!
     
  7. #7 meister eder, 22.03.2008
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    22
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    kommt halt drauf an, mit welcher sorte. ich hatte mir irgendwann ein paar rausgesucht, die zur maschine passten und war dann auch ganz zufrieden.
    gruß, max
     
  8. Niko

    Niko Mitglied

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Danke für die Unterstützung! Werde baldmöglichst mal zu Kaffee-Total fahren und mir dort eine neue Maschine und anderen Kaffee zulegen. Welche Espresso-Sorte von dort ist denn schön Anfängerfreundlich?

    Grüsse, Niko.
     
  9. #9 henrykaff, 02.12.2008
    henrykaff

    henrykaff Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2008
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    1
    AW: sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

    Hallo Niko,
    Du hast eine richtige Erkenntnis: Brühdruck zu hoch. Alle glauben immer, daß der Brühdruck einer ULKA eher zu niedrig ist; das Gegenteil ist der Fall. Der Brühdruck bei einer Vibrationspumpe kann eigentlich nur grob festgestellt werden, aber wenn man ein schnelles OPV hat, das den 50Hz Impulsen der Pumpe folgen kann, kann das Ventil die Spitzen wegnehmen und der Brühdruck wird niedriger und gleichmäßiger. Einige Aussis (nicht Ösis) haben diesbezüglich Versuche angestellt und mit auf 13bar eingestelltem OPV hinter der Pumpe beste Erfahrungen gemacht. Das betrifft alle Maschinen mit Boilern, die ein Bodenventil haben und keine sonstige Regelung und das sind fast alle einkreisigen Siebträger-Maschinen.
    Damit wird die Durchlaufzeit etwas länger, ohne daß man fester als 20kg tampern muß. Das wiederum verbessert die Crema und nimmt den bitteren Geschmack bestimmter Kaffeesorten weg. Besonders schlimm kommt andererseits die Säure bei Maschinen, die vorbrühen. Wenn man also einen Preinfusion-Siebträger hat und einen hohen Brühdruck wird der Espresso gleichzeitig zu sauer und bitter. :-x Alles klar?:)

    Henrykaff
     
Thema:

sauer vs. bitter (Saeco Aroma)

Die Seite wird geladen...

sauer vs. bitter (Saeco Aroma) - Ähnliche Themen

  1. Abschlagkasten vs Abschlagbox

    Abschlagkasten vs Abschlagbox: Guten Abend, ich bin unschlüssig, ob ich mir zu meiner bestellten Xenia einen Abschlagkasten (für die Eureka Magnifica) oder doch lieber eine...
  2. Espresso -> Handmühle vs elektr. Mühle

    Espresso -> Handmühle vs elektr. Mühle: Hallo zusammen, bitte entschuldigt sofern ich das 100.ste Mal das gleiche Thema aufgreife. Ich brauche die Meinung der erfahrenen...
  3. Saeco Nina / Expansionsventil nachrüsten

    Saeco Nina / Expansionsventil nachrüsten: Hallo, wo ich heute endlich meinen Bodenlosen Siebträger per Paket erhalte, will ich auch gleich einen Schritt weitergehen und ein...
  4. Gaggia Classic, Duschträger Messing vs. Marzocco 1er

    Gaggia Classic, Duschträger Messing vs. Marzocco 1er: Hallo! Ist das Thema mit dem Marzocco 1er Sieb und der Messing Duschplatte eigentlich noch so in der Form aktuell ? Die Messing Platte bei XXL hat...
  5. Saeco Incanto

    Saeco Incanto: Hallo, bei meiner Saeco Incanto kommt das Wasser beim Kaffee nur noch Tropfen weise heraus. Habe schon entkalkt, gespült und die brühgruppe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden