Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

Diskutiere Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffegemeinde. :-) Bin seit gestern (überaus stolzer) Besitzer eine Schaerer Opal. Das Gerät haut mich echt um, was die Herstellung eines...

  1. peebee

    peebee Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffegemeinde. :)

    Bin seit gestern (überaus stolzer) Besitzer eine Schaerer Opal. Das Gerät haut mich echt um, was die Herstellung eines Cappuccino / Latte Macchiato betrifft. Optisch und geschmacklich werden die echt super.

    Ich wollte gerne einen Automaten, mit dem ich Milch aufschäumen, sowie Espresso und Kaffee trinken und meine Filtermaschine in den Keller bringen kann. Zunächst wollte ich den African Blue von Tschibo (nicht lachen) als Pulver aufbrauchen und danach die Bohnen von Hand malen und als Pulver weiter verwenden. Ich habe den African Blue immer gern als Filterkaffee getrunken, weil er einen ganz bestimmten Geschmack hat, der einfach dem Geruch eines Kaffeegeschäfts nahe kommt. Kann das so nicht näher beschreiben. Ich finde jedenfalls er hat ein ganz bestimmtes Aroma, was mir gefällt.

    Jetzt habe ich einen Kaffeelöffel voll in die Opal gegeben und eine kleine Tasse gewählt (was bei Filterkaffee bisher in Ordnung schien) und der Geschmack war schon recht flach und der Kaffee war zu dünn. Dann habe ich mit einem weiteren Kaffeelöffel einen Espresso draufgegeben und es ging besser, aber der von mir gewohnte Geschmack war nur ganz flach vorhanden.

    Woran liegt das jetzt? An der Brühzeit? An mir? An der Maschine?

    Wäre schön, wenn jemand da eine Idee hätte.

    Gruß

    PB
     
  2. #2 Mark_Twain, 30.11.2011
    Mark_Twain

    Mark_Twain Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    961
    Zustimmungen:
    27
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Hallo Peebee, wie Du schon vermutet hast, liegt es an der Brühzeit, oder allgemein an der anderen Art der Brühung. Bei Filterkaffee dauert die Extraktion 3-4 Minuten (oder länger), bei der Schaerer wahrscheinlich nur 20-30 Sekunden. Gleich welche Bohnen du verwendest, wirst du mit Espressomaschinen (egal ob VA oder ST) nicht den Geschmack von Filterkaffee erreichen.
     
  3. #3 MarekLew, 30.11.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Durch einen Filter fließt das Wasser unter eigenem Gewicht durch. In einem Vollautomat wird es durch den Kaffee gepresst/gepumpt. Ich denke, das fade Geschmack liegt einfach am Mahlgrad - da ist der Kaffee jetzt zu grob gemahlen um in der Zeit was ins Wasser abzugeben. So Vorstellung vom Laie...

    Marek
     
  4. #4 betateilchen, 30.11.2011
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Das liegt einfach daran, dass man den Pulverschacht an der Maschine am besten wirklich nur zum Einwerfen der Reinigungstablette verwenden sollte. Zu mehr taugt er nämlich nicht.

    Und wenn doch mit vorgemahlenem Pulver *grusel* dann bitte das vorgemahlene Kaffeepulver mit dem passenden Dosierlöffel abmessen und nicht mit Kaffee- oder Esslöffeln rumspielen. Denn dafür gibt es diese Dosierhilfe.
     
  5. peebee

    peebee Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Zu allererst vielen Dank für die Antworten.

    Aufklärung Nummer eins: Verzeihung... nicht Kaffeelöffel wie dieser zum Umrühren, sondern natürlich der Kaffeedosierlöffel. Ich verwende schon seit meiner Kindheit Kaffeedosierlöffel, nenne sie aber Kaffeelöffel.

    Aufklärung Nummer zwei: Pulver, weil zuvor besaß ich nur eine Filterkaffeemaschine und kein Mahlwerk oder ähnliches und davon ist jetzt nunmal noch Pulver da. Das Hobby beginnt gerade erst.

    Aufklärung Nummer drei: Den exakten Mahlgrad ablesbar als Zahl, habe ich hier gerade nicht parat, jedoch ist dieser sehr fein eingestellt, das hat mir der "Händler/Bekannte" gezeigt am Trester und auch versichert. Die Ballen zerfallen zu ganz feinem Mehl.

    Schade, dass sich das Fach nicht für Pulverkaffee eignet, es war eins der Auswahlkriterien gleich nach der Austauschbarkeit und einfachen Wartung der Komponenten dieser Maschine.

    Das mit der Brühzeit klang jetzt für mich am plausibelsten. Ich werde mich dann wohl oder übel jetzt durch die Welt der Bohnen kämpfen müssen, um die für mich perfekte Bohne zu finden, die diesen extremen Röstgeschmack bietet und sich zugleich als Espresso und Kaffebohne eignet (Gemisch an Bohnen eben ggf.)

    Von euch weiß sicher keiner, wie dieser Geschmack zu beschreiben ist, den der aufgesetzte Supermarkt Kaffee da bietet oder? Ich weiß ja nichtmal, wonach ich suchen muß :(
     
  6. #6 badalucchino, 30.11.2011
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Das vorgemahlene Industrie-Pulver kannst du in den Bio-Hausmüll schütten, dort kann es sich noch als Geruchsbinder nützlich machen.
     
  7. peebee

    peebee Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Danke für den Hinweis. Diese Art von Konstruktivität erfreut mich immer wieder aufs Neue. :-|
     
  8. #8 betateilchen, 30.11.2011
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Aber wenn die Aussage doch richtig ist?

    Ein Pulverkaffeefach an einem Vollautomaten als Auswahlkriterium für die Anschaffung zu verwenden, ist schon ziemlich schräg.
     
  9. #9 badalucchino, 30.11.2011
    badalucchino

    badalucchino Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2009
    Beiträge:
    972
    Zustimmungen:
    18
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Mein Rat bezüglich des Kaffeepulvers war durchaus konstruktiv gemeint. In der Lebensmittelindustrie wird billiges Kaffeepulver tatsächlich zur Geruchsbindung verwendet, z.B. bei Fertig-Fischpanade. VorgemahlenerTchibo (ohne "s") im Vollautomaten ist ein völliges no go. Oder wie ein bekannter 5-Sterne-Koch mal gesagt hat: "Von einem schlechten Wein wird die Soße auch nicht besser!"
     
  10. #10 betateilchen, 30.11.2011
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Im internationalen Drogenschmuggel auch.
     
  11. #11 langbein, 30.11.2011
    langbein

    langbein Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2005
    Beiträge:
    6.602
    Zustimmungen:
    7.906
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Vorgemahlener Kaffee ist echt nix. Wenn man den Handeinwurf beim Automaten nutzt, dann m.E. wirklich nur als reine Notlösung für entkoffeinierten Kaffee.

    Kaffee verliert innerhalb von Stunden (eigentlich schon nach Minuten) sein Aroma, insofern ist die (freiwillige) Verwendung wirklich etwas absurd.

    Ich habe noch nicht ganz verstanden, warum Du nicht die eingebaute Mühle nutzt. Oder ist die bei Dir für Espresso gedacht?

    Ich habe (egal ob beim VA oder ST) den Eindruck, dass Schwächen des Kaffees einfach stärker herausgeholt werden, insofern ist die Qualität des Kaffees hier viel wichtiger als beim Filtern. Einen richtigen Filter-Kaffee-Geschmack bekommt man beim VA eh nicht hin. Guck dich mal bei ordentlichen Röstern um, die haben oft auch Sorten für einen Kaffee-Crema im Programm...das sind dann meist die Sorten für ne große Tasse. Auch etwas mildere Espresso-Sorten finde ich aus dem VA in der großen Tasse ganz lecker.
     
  12. peebee

    peebee Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Natürlich kann man sich darüber amüsieren, welch schlechten oder komischen Geschmack die Unerfahrenen bisher hatten.

    ich wollte eigentlich auch nur den Rest, der mir noch zuhause blieb aufbrauchen und ich wollte das aus dem Filterkaffee entstandene Aroma, was mir bisher gut gefiel irgendwie beschreiben, um es irgendwie irgendwo in einer anderen Mischung eventuell ähnlich wiederzufinden. Es ist halt so ein intensiver Geschmack wie der Duft, wenn man in einem großen Kaffegeschäft ist. Das nur eben extrem als Geschmack.

    Ich bin quasi auf der Suche nach der richtigen Kaffeemischung, die ich mir dann von Hand mahle und im Pulverfach nutze. Im Bohnenfach soll Espresso gemahlen werden.
     
  13. #13 MarekLew, 30.11.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Ich fand es ehrlich gesagt ein Bisschen komisch, wie die erfahrene Nutzer in dem Bereich reagieren, ist aber so.

    Dieses Forum ist sehr stark von Espresso geprägt und - wenn man das puristisch nimmt - ein Espresso hat seine "Regeln".

    Ich mag auch Espresso und über meine Suche nach Espressomaschine bin ich hier gelandet und lese die Beiträge wie eine Bibliothek zum Thema Espresso, es bleibt aber weitestgehend auf Espresso beschränkt.

    Ich denke, bei diesen Reaktionen da ist ein Bisschen Überreaktion wegen übertriebenen Werbebehauptungen von Vollautomat-Hersteller dabei, ein Bisschen auch an Distanzierung von den "Massen". Egal. Nimm's einfach mit als Espresso-Nebenprodukt ;-)

    Ich kann Deine Gefühle nachvollziehen, da ich auch die eine oder andere "einfache Plörre" trinke. Sogar manchmal etwas lösliches! (uiuiuiuiui!). Wenn man es nicht zu puristisch nimmt, dann wird die Welt bunter.

    Da Du Deinen Kaffee im Filter magst und aus dem Automat kommt er schlecht raus (der GLEICHE Kaffee) ist es klar, dass es nicht an beim Lagern verlorenem Aroma liegt (klar, frischer wird meist besser, aber das ist jetzt nicht das Problem!), nur an "Verarbeitung". Da das Verfahren anders ist, kommt es etwas anders raus. Ob es sich der Kaffee PRINZIPIELL nicht eignet musst Du erst herausfinden: den Kaffee gibt's auch als ganze Bohnen, probier's Mal, ob dei besser gehen. Mit Aufbrauchen von fertig gemahlenen wird's schwer, da stimmt wahrscheinlich der Mahlgrad einfach nicht.

    Gruß!
    Marek
     
  14. peebee

    peebee Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Aber ich hab doch nur geschrieben, dass ich happy und stolz auf meinen ersten (gebrauchten) Vollautomaten bin. :-|

    Nunja ist ja auch egal. Ja das mit den Bohnen könnte man mal testen, vielleicht geben die mir im Laden mal ein paar Böhnchen zum probieren mit. Wobei ich ehrlichgesagt denke, dass die mit Sicherheit auch eher für Filterkaffee angedacht sind und daher auch weniger geeignet sind. Ich will ja gerne etwas finden, was in dieser Richtung in etwa schmeckt. Vielleicht ja eher sogar besser. ;-)

    Aber die Suche nach der Richtigen Bohne wäre hier Offtopic.
    Mir ging es nur darum, woran es vielleicht liegen könnte, dass der Kaffe eben im Pulverfach nicht so aromatisch ist, wie sonst wenn im Filter aufgebrüht.

    Ich schließe dann mal damit ab, dass ich es hinnehme, dass Filterkaffee sich absolut nicht für die Zugabe im Pulverfach eignet und dass das Pulverfach an der Opal auch scheinbar leicht ungeeignet ist, wie betateilchen schon sagte. Ich meine der Mann kennt sich schließlich mit den Dingern aus ;-)

    Jedenfalls auch dir vielen Dank für deine freundliche Antwort Marek.

    Gruß

    Pascal
     
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    2.498
    Ich teste jeden selbstgerösteten Kaffee über den Pulverschacht und mache bei 5-6 verschiedenen auch eine Art Cupping daraus, geht hervorragend!
    Quatsch dass du *brrrrschüttel* machst, denn wenn die Mühle passt, passt auch der Schacht ganz prima :)
    Was nicht passt ist BIO-Muell aus dem Vakuumbeutel, der ist für Filterextraktion optimiert.

    Sent from my GT-I9100 using Tapatalk
     
  16. #16 betateilchen, 30.11.2011
    betateilchen

    betateilchen Gast

    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    MAn kauft sich doch keinen Vollautomaten um in dann dauerhaft mit vorgemahlenem Pulver zu betreiben :roll: Natürlicch kann man mal einen Test einer neuen Sorte machen, wenn die Bohnen vernünftig und frisch vorgemahlen sind - was glaubst Du, warum bei mir aucn eine Mahlkönig Vario steht? - aber das ist doch definitiv keine Dauerlösung. Von der Sauerei in der Maschine bei Nutzung des Schachtes mal ganz zu schweigen.
     
  17. #17 MarekLew, 30.11.2011
    MarekLew

    MarekLew Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Du warst gar nicht gemeint...

    Guck mal, ich kenne das aus dem Kamera-Markt. Viele Leute wissen, dass ich fotografiere und vielen gefällt was ich mache so, dass sie meinen mich nach meinem Rat zu fragen, was Kamerakauf angeht. Man kann kaum mehr auf nem Holzweg sein, aber sei's rum. Nach dritter Frage merke ich schnell eine Tendenz: die Leute kommen Werbungvorbelastet. Sie bezogen ihr Wissen aus einem MM oder Saturn-Heft und da wurde so ein schräges Quatsch reingeschrieben, haste nicht gesehen. Bei viertem Mal wenn jemand vom Zoom redet reagiere ich ähnlich: ich versuche erstmal den Tisch blank zu wischen und die Karten neu zu legen. Deswegen verstehe ich die Reaktion von den alten Hasen, selbst, wenn sie diesmal ein Bisschen daneben getroffen haben.

    Nun, ein Kaffeevollautomat macht einen guten Kaffee. Es macht aber keinen *richtigen* Espresso (was nicht bedeutet, dass man das nicht trinken mag, was als Espresso als einem KVA rauskommt, es ist halt KEIN Espresso). Aus irgendeinem Grund haben aber viele KVA Hersteller abgezielt mit dem Begriff Espresso die Automaten werben zu wollen. Merkst das Problem?

    Dann kommt hier eine Horde Leute, die sich einen teuren KVA angeschafft haben und meint, der Espresso wäre irgendwie... naja. Sie sind gerade 1000€ leichter geworden und man versucht denen zu sagen, dass sie verarscht worden sind, da kann schon Reibungsverluste geben. Bei Dir ist das ein Bisschen anders, aber irgendwann reagiert man aber auf die Schlüsselkombination Vollautomat+Kaffee+Schmecktnicht allergisch ;)
    *ICH* habe das noch nicht 1000 Mal durchgemacht und ich bin auch noch neugierig, aber hab' Verständnis für die, die länger dabei sind und auch mehr wissen ;)

    So, jetzt spiele ich Klugscheisser und habe selbst eh keine Ahnung, nicht mal eine Maschine. Da gehe ich lieber in mein Kaufberatungsthread schauen, wie der lebt ;)


    Gruß!
    Marek
     
  18. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    2.498
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Ja logisch nicht, aber es las sich so als wenn das auch nicht gerade gut funktionieren würde und da musste ich eben mal einwerfen, dass in Kombination mit der Mahlkönig sich ganz hervorragend Kaffee aus Pulver brühen läßt, mach man es eben selbst.

    Was mich mal interessieren würde, warum will der TO Bohnen kaufen und sie extern mahlen:shock::blues:?
    (sorry wenn ich jetzt nicht alle beiträge gelesen habe und der TO evtl. schon den Groschen fallen hörte)
     
  19. #19 cappucciner, 30.11.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    449
    Zustimmungen:
    48
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Es ging doch darum, dass die Bohne als Filterkaffee geschmeckt hat und im Vollautomaten nicht mehr.

    Bohnen für den Vollautomaten sollten allgemein dunkler (weniger sauer) und feiner gemahlen sein als beim Filterkaffee.

    Wenn erstmal der richtige Kaffee richtig gebrüht und regelmäßig getrunken wurde, dann wundert man sich später darüber, warum der Filterkaffee mal geschmeckt hat.
     
  20. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    5.739
    Zustimmungen:
    2.498
    AW: Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

    Zu 1. ja zu 2. nein, also meine Solis mahlt etwas gröber als Filterstandard.
     
Thema:

Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter?

Die Seite wird geladen...

Schaerer Opal - Pulverkaffee geschmacklich flacher als im Filter? - Ähnliche Themen

  1. Schaerer Opal Wassertank undicht und läuft aus

    Schaerer Opal Wassertank undicht und läuft aus: Hallo zusammen bei meiner Schaerer Opal läuft das Wasser aus dem Wassertank aus. Wenn er montiert ist, ist er (fast dicht) Kann man das...
  2. Schaerer Opal Magnetventil wird fehlerhaft angesteuert

    Schaerer Opal Magnetventil wird fehlerhaft angesteuert: Hallo zusammen , ich bin neu hier im Forum und möchte gerne einen Rat zu meiner Schaerer Opal. Das Magnetventil direkt vorne unter der Abdeckung...
  3. Schaerer Opal Standby und Ein Leuchte

    Schaerer Opal Standby und Ein Leuchte: Hallo zusammen, ich hab ne "neue" Opal im Arbeitszimmer stehen und wollte diese, nachdem ich Pumpe und Rückschlagventil tauschen musste...
  4. Schaerer Opal hängt nach Unterbrechung des Reinigungsprogramm

    Schaerer Opal hängt nach Unterbrechung des Reinigungsprogramm: Hallo Zusammen, immer wieder was neues::( Ich habe heute versehentlich das Reinigungsprogramm an meiner Schaerer Opal unterbrochen. Jetzt läuft...
  5. Schaerer Opal/ Sicherung springt raus

    Schaerer Opal/ Sicherung springt raus: Hallo zusammen, in einer Nacht, in der ich durcharbeiten musste und die Kaffeemaschine (s.o.) angelassen hatte, ist irgendwann die Sicherung für...