Schlechte Erfahrungen beim (Online-)Kauf

Diskutiere Schlechte Erfahrungen beim (Online-)Kauf im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Zitat: Da ich nach seiner Reaktion keine Lust mehr auf ein hin-und her hatte, vielleicht wär die nächste MÜhle ja wieder genauso gewesen? hab ich...

  1. #81 brauchevielkaffee, 28.02.2006
    brauchevielkaffee

    brauchevielkaffee Gast

    Zitat: Da ich nach seiner Reaktion keine Lust mehr auf ein hin-und her hatte, vielleicht wär die nächste MÜhle ja wieder genauso gewesen? hab ich die Mühle eben innerhalb der 14 Tage zurückgeschickt.. und nicht erstmal auf Nachbesserung bestanden. Vielleicht war das der Fehler.. dann hätte ich allerdings keine Möglichkeit zur Rückgabe mehr gehabt.

    Irgendwie erschien die Geschichte im 1. Posting anders! Da war die Mühle doch schon als Gutschriftretoure unterwegs. Sorry, diese Geschichte ist doch merkwürdig! Und im Nachgang wird sie immer mehr aufgefüllt!

    Aber trotzdem: Der Shop ist, aufgrund des Inhalts des Eigenpostings für mich gestorben!

    Nichts für ungut!

    Carlo
     
  2. #82 Micha76, 28.02.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt aber nicht.. ich habe das ganze von Anfang an genauso dargestellt, wie es war, aber für Dich nochmal in Kurzfassung:
    (ich weiss der Thread ist inzwischen ziemlich lang geworden mit zahlreichen Einschüben von anderen Dingen, deshalb überliest man leicht was)
    1. Mühle kam mit Fehler/Defekt
    2. Ich beschwerte mich per Email UND telefonisch über den Defekt/Fehler
    Der Verkäufer sagte es wäre kein Defekt/Fehler.
    3. Ich schickte die Mühle zurück aufgrund meines 14-tägigen Rückgaberechts, da ja der Defekt laut dem Verkäufer keiner war und ich somit nur noch mein Rückgaberecht hatte.
    4. Ich telefonierte wegen der Rücksendung nochmal mit dem Verkäufer. Hier war das unangenehme Gespräch - er wollte sich aber trotzdem nochmal melden
    5. 2 Wochen später kam ohne weitere Rückmeldung die Gutschrift.

    So jetzt ist es hoffentlich klarer geworden.. vielleicht hatte ich mich ja etwas unklar ausgedrückt, was die Reihenfolge angeht. Sorry, da ich natürlich weiss, wie das ganze ablief, vergisst man leicht etwas, dass dem "externen" Betrachter vielleicht nicht auf den ersten Blick klar ist, ist aber keine böse Absicht.

    Ach ja.. und nochmal zur Klarstellung:
    Ich hatte den (in meinen Augen) Defekt/Fehler VOR der Rücksendung gemeldet. Wenn mir daraufhin gesagt wird, das ist weder Fehler noch Defekt, darf man sich nicht wundern, wenn ich die Mühle dann nicht trotzdem und auf eigene Veranlassung zur Nachbesserung einschicke, sondern lieber das Recht auf Rücksendung wähle, wenn gleichzeitig und völlig unabhängig davon dieses "reguläre" 14tägige Rückgaberecht im Versandhandel gilt.
    Hätte ich nämlich die Mühle zur Reparatur zurückgeschickt, obwohl die Mühle laut Händler ja gar nicht defekt war,dann wäre nämlich mein gesetzliches Rückgaberecht (für das ich nicht mal Gründe anführen muss, was ich natürlich trotzdem gemacht habe) abgelaufen und ich wäre in einer noch viel ungünstigeren Position gewesen, wenn der Händler bei seiner Meinung bezüglich des Nichtvorhandenseins eines Defekts geblieben wäre. Dann hätte ich nämlich im Schlimmsten fall noch Versandkosten für Hin-und Rückversand und womöglich noch ne Bearbeitungsgebühr bezahlen müssen und hätte trotzdem noch ne defekte/fehlerhfate Mühle gehabt.
    Glaube kaum, dass irgendjemand von denen, die mich dafür krisitiert haben, anders gehandelt hätte, wenn er selber an meiner Stelle gewesen wäre.

     
  3. #83 milch.bube, 28.02.2006
    milch.bube

    milch.bube Gast

    auch wir hätten wohl spontan ähnlich reagiert, wenn wir diesen thread vor unserer neuerwerbung gelesen hätten. glücklicherweise haben wir jedoch vorher nur positives über den espresso-store gelesen, so daß wir nach sehr ausführlichem und zufriedenstellendem beratungsgespräch unsere komplette erstausstattung dort kauften.

    bei allen bisher aufgekommenen fragen war herr gerigk immer hilfsbereit und freundlich.

    wir geben zu bedenken, dass er sich durch einige der hier getätigten aussagen über seine person bzw persönlichkeit durchaus angegriffen fühlen kann und ihm deshalb eine reaktion wie die in seinem ersten und offensichtlich leider letzten posting zugestanden werden sollte. wir für unseren teil können es sehr wohl nachvollziehen und finden einige antworten bzw entwicklungen in diesem thread bedenklich.
     
  4. #84 Earl Grey, 28.02.2006
    Earl Grey

    Earl Grey Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2004
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    1
    @milch.buben & milch.mädchen: gottseidank steht es euch ja frei, mit Herrn Gerigk als Händler eures Vertrauens auch weiterhin Geschäftsbeziehungen zu pflegen - z.B. endlich mal einen neuen Löffel zu bestellen :D

    Möge eure Greifhenne trotz extraschneller Vorwärmzeit und medial grassierender Vogelgrippe noch lange von der Einlösung eines Serviceversprechens verschont bleiben.
     
  5. #85 wolf294, 01.03.2006
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    @Micha 76

    mach den thread hier zu. Du kommst hier nicht weiter, ärgerst dich nur. Und tatsächlich kann dir hier keiner helfen. selbst wenn er wollte.

    In meinen Augen hat Herr Gerigk mit seiner "Stelluingnahme ein Eigentor geschossen.

    Und was die Demoka angeht: Sie ist durchaus eine gute Mühle. Ich selbst habe hier bestimmt zwei oder drei Mal geschrieben, Daß man sich die Demoka, die man kaufen will unbedingt vorher im Laden ansehen sollte, da ich selbst schon Demokas gesehen habe, die ich niemals kaufen würde. Das hättest du vorher lesen können.
    An deiner Stelle würde ich ruhigen Gewissens zum Anwalt gehen. AGBs von Unternehmen können nicht das BGB ausser Kraft setzen. Alleine durch die "Gebrauchsanleitung" der Demoka bist du schon aus dem Schneider.
     
  6. #86 Micha76, 01.03.2006
    Micha76

    Micha76 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2005
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube Du hast Recht.. es wurde eigentlich alles gesagt, was es zu sagen gab... es gab Pros und Contras und sogar ein Posting des Händlers... weitere Diskussionen bringen nicht weiter und würden vielleicht nur ins Unsachliche abdriften, bzw. sind es teilweise sowieso schon.

     
  7. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Mir will eins irgendwie nicht in den Kopf:
    Nämlich dass es offenbar "gute" und "schlechte" Demoka´s gibt.
    Es wurde hier ja schon öfters berichtet, dass die Begrenzungsschraube entfernt werden musste um ein ausreichend feines Ergebnis zu erzielen.
    Ich (und wohl andere auch) mahle so fein, dass die berühmten erbsengroßen Klümpchen entstehen, und trotzdem sind es noch 10 Zähne von der hinteren Begrenzungsschraube bis zu dieser Schnecke.
    Das sind doch gewaltige Fertigungstoleranzen und dies kann doch so nicht in Ordnung sein.
    Und ebendies müsste den Händlern doch bekannt sein.
    Irgendwie komm ich da ins Grübeln...

    leche
     
  8. #88 old harry, 01.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    die negativen erfahrungen eines kunden machen nicht zwangsläufig die positiven eines anderen unglaubwürdig. kein mensch hat behauptet, der betreffende händler tauge grundsätzlich nichts - auch wenn im verlauf des threads durchaus weitere indizien für eine solche annahme aufgetaucht sind.
    wenn du - oder ihr? - also mit dem händler zufrieden bist, dann ist das wunderbar. deine subjektive erfahrung, und darin wirst du mir bestimmt zustimmen, muss jedoch nicht per se auch die erfahrung aller anderen kunden sein.
    darum will mir deine, mit erstaunlichem elan geführte, abwehrschlacht nicht so ganz einleuchten.

    für den händler ist ein leichtes, den kunden zufrieden zu stellen, wenn er selbigem ein funktionstüchtiges produkt zu einem fairen preis und innert nützlicher frist zu liefern imstande ist. schwieriger ist es, den kunden zufrieden zu stellen, wenn das erstandene produkt nicht den anforderungen genügt. du bist offenbar in der glücklichen position, keinen grund zur klage über die gekauften produkte zu haben. insofern fehlt dir also der erfahrungswert, der es dir erlauben würde, des händlers "problemlösungskompetenz" zu beurteilen. und wenn ich mir herrn gerigks reaktion hier im forum so anschaue - ganz unabhängig davon, was zwischen ihm und seinem kunden tatsächlich vorgefallen ist -, tendiere ich dazu, für dich zu hoffen, dass deine maschine die nächsten hundert jahre klaglos funktioniert.
     
  9. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Micha76,
    ich würde dieses Thema noch nicht schließen.
    Tatsache ist, dass dir hier ziemliches Unrecht widerfahren ist, und somit scheint mir dieses hier praktizierte öffentlich an den Pranger stellen immer noch die wirksamste Methode, dies zu korrigieren. Es darf einfach nicht hingenommen werden, dass dir für eine neue Mühle nur noch die Hälfte erstattet wird. (Was macht wohl der Händler mit dieser Mühle ? Es darf spekuliert werden.)
    Ich meine auch, dass dies zunächst mal gar nichts mir rechtlichen Dingen zu tun hat, sondern schlicht ein Höchstmaß an Unkulanz darstellt. So behandelt man keine Kunden.
    old harry hat völlig Recht: solange alles in Ordnung ist, ist es leicht, ein guter, seriöser Händler zu sein.

    Also, weiterhin hartnäckig sein und die Sache nicht einfach einschlafen lassen. Wir helfen, soweit wir können.

    leche
     
  10. #90 wolf294, 01.03.2006
    wolf294

    wolf294 Mitglied

    Dabei seit:
    03.02.2003
    Beiträge:
    955
    Zustimmungen:
    5
    @leche

    In der Tat gibt es bei der Demoka riesengrosse Unterschiede. Das Fängt beim Gehäuse an und hört bei der schlampigen Montage der Mahlscheiben nicht auf.
    Ich habe aber trotzdem diese Mühle, sie ist Ok, ich bin zufrieden. Ich habe seinerzeit zwei Mühlen auf einmal gekauft, die Demoka meiner Freundin haben wir nach kurzer Zeit wieder umgetauscht.
    Ob dir das nun gefällt oder nicht, es ist nun mal so.

    Rührend finde ich dein aufmunternden Worte für Micha. Nur hilft ihm weder dein, noch mein Zuspruch.

    Dein Vorschlag mit dem an den Pranger stellen erscheint mir auch nicht als das Mittel der Wahl.Spielst du etwa mit einer öffentlichen Hinrichtung auf dem Marktplatz?
     
  11. leche

    leche Mitglied

    Dabei seit:
    05.06.2005
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Wie denn was denn.. :roll:
    An diesem Pranger steht er doch längst, und hat sich da ja selbst ganz prächtig positioniert.
    Und dort steht er zurecht und möglichst solange, bis er zur Einsicht kommt und das in Ordnung bringt, was er verbockt hat.
    Damit wäre Micha durchaus geholfen.

    Du hast also zwei Mühlen gekauft und eine nach kurzer Zeit wieder umgetauscht ? Auch 50 % Abschlag, oder wie ging das ?

    leche
     
  12. #92 milch.bube, 01.03.2006
    milch.bube

    milch.bube Gast

    naja, ihr werdet lachen - zu diesem worstcase in der service-wüste espresso-store ist es bereits gekommen...

    wir können auch nur berichten, was wir erleben - schon der fairness wegen...dass sich nun hier sogar ein anderer händler als trittbrettfahrer dieser diskussion versucht zu profilieren
    ist geschmackssache und mehr eine unangenehme nebenerscheinung dieser polemisch-gehässigen diskussionsweise als ein beitrag zur sachlichen klärung.

    schon kurz nach dem kauf unserer mühle stellte sich ein problem ein, das auch für den hersteller bisher unbekannt war. herr gerigk steht mit rat und tat zur seite
    und bemüht sich um klärung des sachverhaltes beim hersteller. er hatte die mühle zur ansicht und evtl reparatur in seiner werkstatt untersuchen lassen und uns zwischenzeitlich eine ersatzmühle
    (demoka - vielleicht michas) bereitgestellt.


    in diesem sinne - bleibt heiter und nicht zu mißtrauisch...


    p.s.: andere benutzer der bregant roma mit timer werden gebeten sich bei mir bei vorliegen eines fehlers beim betätigen des hauptschalters (timer tritt in aktion und mühle beginnt zu mahlen) zu melden.
     
  13. #93 Holger Schmitz, 01.03.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022

    Hallo,
    ich denke wir sollten hier wirklich Ruhe einkehren lassen, den Beitrag jedoch werde ich (noch) nicht schließen.

    Micha hat seinen Unmut geäußert, Espresso-Store hat sich dazu geäußert, weitere Diskussionen hier werden an der Stelle nicht nutzen.

    Die Situation ist sicherlich verzwickt und die Meinungen der verschiedenen Seiten sind festgefahren, aber vielleicht klappt ja außerhalb des Boardes und Gericht etc. eine Regelung zu finden.

    Ich kenne die Seite des Kunden aber auch die des Händlers wg meines Berufes quasi tagtäglich, ein sicherlich guter Kompromiss wäre als Kunde die Frachtkosten zu übernehmen und seitens des Händlers eine zuvor im Laden getestete Demoka im Tausch zuzuschicken.

    So bleibt dem Händler seine knappe Marge erhalten, der Kunde hat ein funktionsfähiges Gerät und dann zwar die Kosten für den Transport die er ja auch hat wenn er z.B. via Auto lokal ins Fachgeschäft fährt.

    Gruß
    Holger
     
  14. #94 nobbi-4711, 01.03.2006
    nobbi-4711

    nobbi-4711 Mitglied

    Dabei seit:
    21.12.2003
    Beiträge:
    6.516
    Zustimmungen:
    1.306
    Wobei die Herren und Damen Online-Händler (ich personifiziere jetzt ausdrücklich nicht) ja wohl entscheidend dazu beigetragen haben, die Margen zu verknappen, indem sie die Sachen billig verramscht haben/noch verramschen. Der offizielle Listenpreis für die Demoka liegt immerhin bei 229 Euros, daran wollte ich nochmal erinnern; und die BZ99 wäre normalerweise eben auch nicht für 799 zu haben. Ich kenne mindestens eine Vorort-Händlerin, die guten und freundlichen Service bietet, aber bei Auftauchen der Preiskrieger den Demoka-Verkauf innnerhalb kürzester Zeit einstellen mußte. Da darf sich kein Online-Händler darauf berufen, dass er ja sowieso nix mehr an der Sache verdient; die Grube hat er/sie sich selbst geschaufelt.

    Greetings \\//

    Marcus
     
  15. #95 Holger Schmitz, 01.03.2006
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.474
    Zustimmungen:
    2.022
    Da hat Nobbi 100% Recht, den Preis-Scheiß habe ich im EDV-Sektor auch täglich.
    Meine Strategie seit Jahren ist bewußt teuer anzubieten, dann aber auch da zu sein wenn die Fackel brennt, da kann der Kunde mit leben und wir auch. Via Internet und Co verkaufen wir nichts.

    Gruß
    Holger
     
  16. #96 old harry, 01.03.2006
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    wobei auch der kunde nicht unschuldig ist am täglichen preiskampf: geiz ist geil ist nicht einfach nur ein dümmlicher slogan. vielmehr ist die "schnäppchenjagd" zu einer art volkssport geworden, dessen nebenwirkungen spätestens dann zutage treten, wenn der kunde vom billigstanbieter den support eines fachmannes erwartet...
     
  17. #97 Laktöschen, 01.03.2006
    Laktöschen

    Laktöschen Gast

    Mal wieder Karl Marx lesen!

    Jungs, jetzt wirds aber gefährlich. Wir besprechen nämlich gerade das Thema Marktwirtschaft und warten gleichzeitig mit überholten Utopien auf.

    Wunschdenken gegen das Darwinsche Prinzip, was dabei rauskommt = H5N1 oder Mutanten.

    Lasst uns doch wieder Kaffee trinken und aufhören den Mond anzubellen!

    Ich habe fertig!
     
  18. #98 Walter_, 01.03.2006
    Walter_

    Walter_ Mitglied

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    16
    ...den es dann vielleicht nicht mehr gibt, weil SatMedmos & Co bereits alle brotlos gemacht haben...
     
  19. #99 Laktöschen, 01.03.2006
    Laktöschen

    Laktöschen Gast

    Billigheimer

    In wenigen Minuten, um 20.15 Uhr, läuft auf TV Südwest

    Die Billigheimer - Discounter und ihre Methoden

    Eintritt frei
     
  20. #100 cramorra, 09.03.2006
    cramorra

    cramorra Mitglied

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    auch England hat Internethändler

    Habe meine La Scala zwar über das WWW aber bei einem Kaffeehausaustatter erworben- nicht bei einem ausdrücklichen Versender- wegen Garantie- Issues (schrecklich diese anglogermanischen Neologismen...), eigener Werksatt etc. Nach nur zwei Wochen und (gottseidank) noch keiner Panne kann ich zwar über den Service dort nichts sagen, aber daß der Preis dennoch günstig war (d.H. ein im WWW veröffentlicher Preis (669.- GBP für Butterfly- thanks Old Harry) wurde eingehalten- obwohl in neuer Preisliste über 200 Pfund teurer) und dennoch kamen einige Nettigkeiten (schöner Tamper, Säckchen mit Reinigungsmittel, Bürsten und eine hausgemachte etwa doppelt solange Anleitung wie die ebenfalls beiliegende von La Scala, gebunden) kostenlos mit (ohne vorher großartig angekündigt zu sein....) :lol:
    Ausserdem hatte ich sogar eine Bitte des Händlers über die Kauferfahrung zu berichten - in Foren oder auf seiner WWW Seite (hiermit getan, Mark)
    Was ich nicht verstehe ist daß man sowas nicht aus der Welt räumen kann, Stefan´s Vorschlag kling doch wirklich vernünftig :idea:


    andererseits: Common Sense is not so Common (beide Seiten!?!)
     
Thema:

Schlechte Erfahrungen beim (Online-)Kauf

Die Seite wird geladen...

Schlechte Erfahrungen beim (Online-)Kauf - Ähnliche Themen

  1. Welche Maschine soll ich kaufen?

    Welche Maschine soll ich kaufen?: Hallo Kaffefreunde, meine Espresso-Reise begann erst vor kurzem mit der DeLonghi EC860 (eine erweiterte Version der EC680 Dedica). Schnell...
  2. Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen

    Nemox Lux Hopper rüttelt beim Mahlen: Hallo ich habe seit kurzem eine gebrauchte Nemox Lux (unten am Etikett steht "Model: CG, CTR: 0205/79", nehme an 1979...) - die ich auf der...
  3. Kauf- Typberatung

    Kauf- Typberatung: Hallo zusammen, Ich bin auf der Suche nach der richtigen Zubereitungsart :) Eigtl war mir klar, es soll ein Siebträger werden, allerdings trinke...
  4. Erfahrungen mit Mago. Schmeckt nach Rauch.

    Erfahrungen mit Mago. Schmeckt nach Rauch.: Normal habe ich eine Vorliebe für dunklen starken Espresso. Ich habe mich auch auf diesen Kaffee gefreut und leider hat es total nach Rauch...
  5. Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...

    Frisch geupgradet und schon das erste Problem... Jeder Espresso schmeckt schlecht...: Hallo in die Runde! Ich bin Chris, und bin seit einigen Jahren an der Kunst des Espresso-Kochens hängen geblieben! Hatte zum Einstieg eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden