Schmieriger Belag im Wasserbehälter

Diskutiere Schmieriger Belag im Wasserbehälter im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe nach ca. drei Jahren Benutzung bei meiner Gaggia CC im Wasserbehälter nun einen schmierigen Belag. Früher hab ich das Wasser 2-3 die...

  1. upunkt

    upunkt Gast

    Ich habe nach ca. drei Jahren Benutzung bei meiner Gaggia CC im Wasserbehälter nun einen schmierigen Belag. Früher hab ich das Wasser 2-3 die Woche erneuert. Jetzt bildet sich dieser Belag schon nach ca. 2 Tagen. Ich denke mal, dass es sich um einen bakteriellen Belag handelt. Auch ein intensives Säubern des Wasserbehälters und der Schläuche (außen) mit einem Spülmittel verhindert nicht die Neubildung. Sie wird evtl. nur verzögert. Also müsste die ganze Maschine desinfiziert werden?

    Bei unserem Keramikbrottopf z. Bsp. verwenden wir erfolgreich zur Reinigung konzentrierte Essigsäure.
    Nach zahlreichen Postings zum Thema Entkalken wird die Verwendung von Essigsäure bei Espressomaschinen nicht empfohlen. Hat jemand schon Erfahrung mit dem Problem?
    Übrigens meine Frau benutzt eine Tassimo. Dort ist das Problem jetzt auch aufgetreten. Als Ursache schließen wir auch den Spüllappen (als Bakterienschleuder) aus, da wir diesen dafür nicht benutzen.
    Freu mich auf Eure Tipps.
    Gruß Uli
     
  2. #2 gunnar0815, 14.09.2007
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.013
    Zustimmungen:
    825
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Ordentlich säubern. Essigsäure ist dafür sicherlich nicht schlecht. Und jeden Abend das Wasser auskippen und Morgens frisches rein.
    Das ist eben der Nachteil einer Tankmaschine.
    Gunnar
     
  3. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Versuch es mal mit einem Mittel zur Frischwasssertankreinigung aus dem Campingbedarf (Certisil u.ä.), die enthalten Silberionen und wirkend dadurch antibakteriell.
     
  4. utz

    utz Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Kenne das Problem auch, hierbei handelt es sich wahrscheinlich um eine Algenart, die unter Lichtabschluss und Wärmeeinfluss gedeiht. Das wirksamste Mittel dagegen ist normaler Haushaltsessig (Tank auswaschen, Schläuche spülen), von Essigsäure würde ich abraten, da zu aggressiv. Eine weitere Möglichkeit ist das Entleeren des Tanks über Nacht und morgens Frischwasser auffüllen. Zu dramatisch würde ich die Sache nicht betrachten, das Wasser wird ja fast bis zum Siedepunkt erhitzt, bevor es mit Kaffee in der Tasse landet, mögliche Bakterien haben da wohl kaum eine Chance zum Überleben.
    Gruss Utz
     
  5. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    10
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    ich weiss ja jetzt nicht genau, was mit essigsäure ist aber mit essig oder essigreiniger wäre ich hinsichtlich des doch penetranten geruchs mal ganz vorsichtig ...

    habe ich erstmal auch nicht dran gedacht aber irgendjemand hat es mal erwähnt.

    gruss
    andi
     
  6. #6 toposophic, 15.09.2007
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    nen schmierigen wasserbehälter hatte ich bei der ecm tIII auch manchmal obwohl ich den behälter alle 2-3 tage zum reinigen rausgenommen und ordentlich mit spülmittel geschrubbt habe. bei mir waren es aber wohl keine algen sondern eher kaffee-öl dass durch das allabendliche rückspülen in den tank gelangt ist. zumindest meine vermutung.
     
  7. #7 Schlabberer, 15.09.2007
    Schlabberer

    Schlabberer Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2004
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Ich verwende ausschließlich Volvik-Wasser. Habe diesen Belag auch festgestellt.Ich reinige einfach den Wasserbehälter mit Spülmittel.Danach gut spülen und trockenreiben Die Schläuche zu reinigen ist mir ein zu großer Aufwand.
     
  8. #8 toposophic, 15.09.2007
    toposophic

    toposophic Mitglied

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    2.290
    Zustimmungen:
    5
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    volvic hin oder her ;) das problem ist eben, dass durch das warme wasser und die dunkelheit ein optimaler brutplatz für bakterien entseht und deswegen ist regelmäßiges reinigen und pfelgen, ob nun wegen kaffee-öl oder bakterien, pflicht...
     
  9. SvenP

    SvenP Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    3
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Das Hauptproblem hierbei dürfte sein, dem erneuten Aufkeimen (und das ist hier wohl wörtlich zu nehmen) des Belags jede Grundlage zu entziehen. Soll heissen, jeder alte Keim muss weg. Das ist allerdings ohne echte Desinfektion nahezu unmöglich.
    Solltest Du die Tankinnenseite schon einmal mit einer Bürste gereinigt haben, wird's noch schwieriger, da du dabei dann sicher mikroskopische Riefen in die Kunststoffoberfläche gezogen hast.
    Verhindern wirst Du diesen Belag nie, höchstens verzögern.
    Ich verwende für die Reinigung solcher Teile (z.B. auch Fahrradtrinkflaschen) immer Gebissreinigertabletten aus dem Discounter. Etwas überdosieren und über Nacht stehen lassen.
    Wenn Dir wohler dabei ist, würde ich vor dieser Behandlung ruhig großzügig Desinfektionsmittel (Sterilium aus der Apotheke) aufbringen.
    Dann solltest Du dessen Reste mit einem normalen Spüli-Spülgang entfernen und schliesslich die Gebissreiniger einsetzen.
    Ist ein ziemlicher Aufwand, mach ich mit meiner 5l-Flasche für den Festwasseranschluss etwa alle 4 Wochen. Die steht allerdings auch im Schrank unter der Maschine und wird nicht auf Inkubationstemperatur aufgewärmt ;-)

    Probiers einfach mal. Der geringe Anteil Keime, den du beim Bezug mit in die Brühgruppe ziehst, erfährt spätestens dort sein Ende.
    Und selbst wenn nicht, solange du nicht aus irgendwelchen Gründen immunsuprimiert bist, macht das keinem was aus. Nicht in den geringen Konzentrationen.

    Gruß
    Sven
     
  10. #10 Adriano, 15.09.2007
    Adriano

    Adriano Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2004
    Beiträge:
    376
    Zustimmungen:
    7
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    z.b. koennte man doch etwas aus glas zaubern, dass man in den behälter reinstellt. dieses glas dingsbums kann dann schoen ab und an in den geschirrspueler.
    muss man halt nur was passendes für seinen wasserbheälter finden.
     
  11. #11 Dirk2/3, 15.09.2007
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    661
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Hallo, heisses Wasser in den Behälter und 5 Corregatabs hinterher.

    Stehen lassen und tot sind die Viecher.
    Kloreiniger geht auch, haupsache Chlor ist darin.

    Die Schläuche am besten mit reinhängen, die sind bestimmt auch ganz glitschig.

    Gruß
     
  12. emc2

    emc2 Mitglied

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Wenn Null-Null WC-Aktiv Pulver neben der Espressomaschine steht, braucht man keinen Doppio Ristretto, um Besucher in Aufregung zu versetzen.
     
  13. #13 Dirk2/3, 16.09.2007
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.049
    Zustimmungen:
    661
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Domestos reicht auch! :cool:

    Gruß
     
  14. #14 Philanthrop, 16.09.2007
    Philanthrop

    Philanthrop Mitglied

    Dabei seit:
    25.02.2006
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    287
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Tach auch!

    Dieser Biofilm lässt sich leider nicht vermeiden, da Wasser ein Lebensmittel ist. Täglich das Wasser wechseln und alle paar Tage den Tank und die Schläuche mit Bürste und Spülmittel reinigen, reicht völlig aus.
    Solltet Ihr 'mal das Vergnügen haben, in die Verbindungsschläuche von Eckventilen zu Armaturen oder von Badewanne und Dusche zu sehen, wird Euch bewusst werden, dass der glitschige Film überall lauert... :-?
     
  15. #15 cafePaul, 18.09.2007
    cafePaul

    cafePaul Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2007
    Beiträge:
    1.449
    Zustimmungen:
    141
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Hi,

    den Belag hatte ich früher auch, als ich noch ungefiltertes Leitungswasser verwendete.
    Seit ich das Wasser vorher durch einen Britta-Filter lasse, ist das nicht mehr aufgetreten.

    Grüsse
    PAul
     
  16. #16 PeterHH, 18.09.2007
    PeterHH

    PeterHH Mitglied

    Dabei seit:
    16.05.2007
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    1
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Der Britta-Filter gibt auch Silberionen ab. Das bekommt den Bakterien nicht.

    Silber - Wikipedia
     
  17. #17 Swenny79, 19.09.2007
    Swenny79

    Swenny79 Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2006
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    3
  18. #18 thurston, 19.09.2007
    thurston

    thurston Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2006
    Beiträge:
    238
    Zustimmungen:
    2
    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Ich tausche täglich das Wasser aus.
    Hatte noch nie etwas was einem Biofilm nahekäme.
     
  19. upunkt

    upunkt Gast

    AW: Schmieriger Belag im Wasserbehälter

    Nun nach dem dritten Tag noch kein neuer Belag.
    Ich denke mal, der Grundgedanke, dass jegliche Rest des Belages gründlich entfernt wird, ist wichtig. Der Knackpunkt sind für mich die Schläuche und besonders die Innenseiten. Die Grobreinigung mit Wattestäbchen. Zur Desinfektion habe ich Essig-Essenz (25% Säure) verwendet. Den Behälter habe ich mit einer verdünnten Lösung reinigt. Die Schläuche standen in einem schmalen hohen Glas, da braucht man weniger Essig. Wenn notwendig, werde ich dann später evtl. die Schläuche abmontieren und ganz zur Desinfektion eintauchen. Das hält dann bestimmt länger vor. Es hat jetzt auch Jahre gedauert, bis der erste Belag auftrat.

    Für Eure Tipps vielen Dank.

    Gruß Uli
     
  20. #20 KOCHEN-MACHT-SPASS, 02.08.2015
    KOCHEN-MACHT-SPASS

    KOCHEN-MACHT-SPASS Mitglied

    Dabei seit:
    03.10.2010
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich hatte das früher auch ständig. Auch war die Wasserauffangschale ständig mit Kaffeefett total verklebt, welches nur mühsam zu entfernen war (70 Grad in der Geschirrspüle ging allerdings auch).

    Seit ich Quellwasser nehme gibts keinen Gammel-Film mehr in der Maschine und die Auffangschale kippe ich aus und sie ist sauber, da klebt kein bisserl Fett mehr dran.

    In meiner Trinkblase, die ich zum Radfahren mit dabei habe hatte ich das auch ständig. Wenn ich diese vergessen hatte zu leeren, dann war gerade im Sommer spätestens nach 3 Tagen ein gelber Film auf der Innenseite. Seit ich Quellwasser nehme passiert selbst nach einer Woche nix. Das könnte man sogar noch trinken.

    Hintergrund: Unser Leitungswasser hier ist voll mit irgendwelchen Nährstoffen, das Quellwasser ist recht leer. Dies zeigt sich im gemessenen Widerstandswert, unser Leistungswasser 650 ms (EU Grenzwert: 400, WHO für Krisengebiete: 750, DE: 2790) und das Quellwasser eben nur knapp unter huntert. Sprich im LW ist einfach nix für Microben interessantes drin. Es stand bspw. in einer Glasflasche 6 Wochen bei teils über 40 Grad in der Garage. Ich hatte davon eine Probe in ein Labor geschickt und dort wurden keine krank machenden Keime gefunden. Koloniezahl lediglich 22 (Grenzwert 100).

    Versucht das doch mal: Sucht Euch ein Wasser mit einem sehr sehr geringen Widerstandswert und das Problem mit den Bakterien KÖNNTE gelöst sein.

    Bei Penny scheint es eines zu geben, das nur 60 ms hat. Elite Still Penny.

    Grüße
    Stefan
     
Thema:

Schmieriger Belag im Wasserbehälter

Die Seite wird geladen...

Schmieriger Belag im Wasserbehälter - Ähnliche Themen

  1. Quickmill 0820 Süßlicher Geruch im Wasserbehälter

    Quickmill 0820 Süßlicher Geruch im Wasserbehälter: Inzwischen bekomme ich mit meiner Quickmill 0820 ganz brauchbare Ergebnisse. (Frische Bohnen mit Camandante gemahlen auf Stufe 9 mit 16 g Kaffee....
  2. Bezzera07 pumpt ohne anzuhalten Wasser in den Wasserbehälter

    Bezzera07 pumpt ohne anzuhalten Wasser in den Wasserbehälter: Hallo Forum, meine Maschine pumpt direkt nach dem einschalten Wasser und hört nicht auf. Eigentlich beim Start kurzes pumpen normal, jetzt aber...
  3. [Erledigt] Verschenke Ersatzteile Gaggia Paros (Mahlwerk, Wasserbehälter)

    Verschenke Ersatzteile Gaggia Paros (Mahlwerk, Wasserbehälter): Liebes Kaffeenetz, von einer geschlachteten Gaggia Paros liegt hier noch das komplette (Kegel-) Mahlwerk und der Wasserbehälter rum. Beides würde...
  4. Wasserverlust bei Miele CVA 620-2

    Wasserverlust bei Miele CVA 620-2: Solange die Maschine auf Standby ist, verliert sie das Wasser aus dem Behälter in die Überlaufschublade. Das nervt. Ist ein Dichtungsring undicht...
  5. [Spinel Pinocchio] Probleme beim Entnehmen des Wasserbehälters (Schlauchquetschung)

    [Spinel Pinocchio] Probleme beim Entnehmen des Wasserbehälters (Schlauchquetschung): Bei meiner neuen Spinel Pinocchio bin ich was den Wasserbehälter sehr enttäuscht. Ist ein sehr hoher Behälter, Maschine passt somit nicht unter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden