schöne Espressomaschine für zu Hause

Diskutiere schöne Espressomaschine für zu Hause im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; ähnliche Fragen wurden schon oft gestellt, aber nicht genau die: Für den Heimgebrauch, 2-4 Tassen (bei Besuch auch mal das doppelte), sehr...

  1. #1 blaubar, 04.05.2008
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    ähnliche Fragen wurden schon oft gestellt, aber nicht genau die:

    Für den Heimgebrauch, 2-4 Tassen (bei Besuch auch mal das doppelte), sehr selten Milch aufschäumen, suche ich eine Maschine, die mich die nächsten Jahrzehnte begleiten soll.
    Im Moment habe ich eine Jura subito, die ganz guten Kaffee macht, aus Plastik ist und tendenziell gerne zu wenig heiss (wenig auch sehr schnell) brüht. Schlecht ist die aber nicht. Ich möchte das Niveau also deutlich steigern, möglichst ohne Einbussen.
    Nach einer ausgiebigen Internet-Tour bin ich u.a. auf die Rancilio Silvia plus Rocky Mühle gekommen. Nur leider gefällt mir dieses offenbar ganz gute System optisch nicht so gänzlich. Zudem muss man im Vergleich zur Jura lange Einheizen.
    Gefallen täte mir die Quick Mill 03035 Pegaso (mit Mühle, was praktisch wäre, aber offenbar ungut sei) oder eine Isomac Giada. Um ehrlich zu sein auch die Francis.
    Jetzt bin ich sozusagen überfordert:

    1. nicht mehr als 600 - 700 Euro ausgeben!

    2. soll schön sein (Geschmackssache) - wie Quickmill Pegaso, Isomac Giada oder Pavoni Domus, Francis X1 - also etwas retro vielleicht

    3. soll ohne ewiges vorheizen funktionieren (max 15 Minuten), Durchlauferhitzer? für 2-4 Tassen täglich.

    4. kein Plastikmüll, soll mich auch mit 80 noch beglücken (dauert noch)

    Was könnt ihr mir empfehlen? Ist eine Quickmill (ohne Mühle?) akzeptabel, oder sollte man auf Design zugunsten einer Rancilio Silvia verzichten?
     
  2. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Die Quickmill 3000 oder 3004, eine schnell aufheizbare Maschine, dank Durchlauferhitzer. Sie soll in max. 10 Min.bezugsbereit sein. Ein Forumsmitglied "Iskanda" verkauft die Quickmill zu einem günstigen Preis. Schick ihm eine PN und lass dir ein Angebot geben.
    Viele Forumsmitglieder, die eine gekauft haben, sind damit zufrieden, was ich bisher gelesen habe.
    Design spielt schon eine Rolle,jedenfalls für mich, da ich das Gerät täglich mehrmals anschauen muss, wenn es z. B. in der Küche steht.
    Von einer Isomac Giada würde ich abraten.
     
  3. #3 Bernd Barista, 04.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2008
    Bernd Barista

    Bernd Barista Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2007
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Hallo,

    eine optische Alternative zur Rancilio Silvia ist in dieser Presiklasse die Isomac Venus (nicht die Giada). Allerdings kann ich aus Erfahrung sagen, dass die Maschine schon so ihre 30 Minuten Aufheizzeit bekommen sollte (das Wasser ist natürlich schneller auf Temperatur). Aber es macht sich geschmacklich deutlich bemerkbar, wenn die Maschine nicht als Gesamtsystem auf Temperatur ist. Aber das dürfte wohl bei allen Kessel-Maschinen so sein. Mein Kaffee-Konsum ist genau der gleiche, und man gewöhnt sich an die Aufheizzeit (hätte ich vorher allerdings auch nicht gedacht). Ich hatte davor eine AEG EA100 Crema (Thermoblockmaschine) mit wirklich sehr kurzer Aufheizzeit.

    Viele Grüße,

    Thorsten
     
  4. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Als sehr zufriedener Besitzer einer Quick Mill kann ich dir die neue 3000 Orione (ein Thermoblock) oder die 3004 Cassiopeia (zwei Thermoblöcke für Vielmilchschäumer, sonst gleich) und dazu eine gute Mühle, die mindestens so wichtig, wenn nicht wichtiger ist, als die Maschine. Vielleicht eine verchromte Iberital Challenge oder eine Ascaso i-mini (siehe Mühlen-Thread bzw. Marktplatz), die sind beide stufenlos verstellbar und deutlich besser als die eingebaute Mühle in der 3035, die eine relativ grobe Rasterung hat. Oder die etwas teurere Compak K3 touch, aber die kenne ich nicht persönlich.

    Alle Maschinen mit einem Kessel brauchen, egal wie die Kesselheizung dimensioniert ist und wie die Brühgruppe konstruiert ist, und egal was dir die zufriedenen Benutzer erzählen, trotzdem mindestens 30 Minuten, bis das ganze System durchgeheizt und damit einsatzbereit ist. Die QM ist konstruktionsbedingt nach 10 Minuten garantiert einsatzbereit.

    Wenn du verrätst, wo du wohnst, kann dir dann sicher ein erfahrenes Mitglied dir bei den ersten Schritten unter die Arme greifen. Ein ST erfordert doch etwas mehr Aufmerksamkeit als der VA, und es gibt definitiv eine Lernkurve, die man mit entsprechender Hilfe rasch hinter sich bringen kann. Und dann gibt's Caffè, wie du ihn zu Hause nicht für möglich gehalten hättest!
     
  5. #5 blaubar, 04.05.2008
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Tönt doch gut. Die Quickmills finde ich echt schön. Und ehrlich gesagt muss man sie öfter anschauen, als dass man einen Kaffee zapft. Wenigstens in den allermeisten Fällen.
    Ich wohne in der Schweiz, in der Nähe von Bern. Ist es dramatisch, wenn die Mühle eingebaut ist, oder ist es im Blindtest kein Unterschied?

    ähh danke auf jeden Fall für euer Antworten!
     
  6. #6 Tschörgen, 04.05.2008
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.820
    Zustimmungen:
    10.721
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause


    Hi.

    Das sind ja gleich VIER Wünsche auf einmal....das geht nun wirklich nicht... ;-) Naja den ein oder anderen Tod wirst du sterben müssen!

    zu1. Denk an eine Mühle! Falls die im Budget schon drin ist wird es nix gescheites! Von einer Mühlen/Maschinenkombi halte ich persönlich gar nix. Meistens sind nur minderwertige Mahlwerke verbaut und wenn was kaputt geht, bringst du alles zur Reparatur und wenn ein Part nicht mehr reparabel ist, schmeisst du auch das noch intakte Teil mit weg! Logo?!

    zu2. Wenn du auf Retro stehst, schau dir die Ascaso Dream mal an, sie könnte dir gefallen. Einen Benutzerbericht eines Members findest du mit Hilfe der Suchfunktion hier im Netz.

    zu3. Maschinen mit Thermoblock oder kleinen Boilern sind in der Tat in 2 Minuten zum "kochen" bereit. Aber der kalte Siebträger kühlt dir den Espresso wieder runter. 20 Minuten sind meiner Meinung bei JEDER ! Maschine Pflicht!

    zu4. Das ist der Tod, den du auf jeden Fall sterben wirst. Das Upgradefieber wird dich über kurz oder lang sowieso befallen. :cool:

    Viel Spass bei der Findung.

    Tschörgen
     
  7. Caruso

    Caruso Mitglied

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    430
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Wie schon gesagt, die eingebaute Mühle ist wegen der groben Rasterung wirklich nicht so toll. Sehr oft liegt der erforderliche Mahlgrad genau zwischen zwei Rastern, und das kann man mit Tampern nicht wirklich ausgleichen.

    Der Siebträger der Quick Mill ist sehr leicht und sehr schnell heiß, da wenig Metall erwärmt werden muss. Die 10 Minuten sind wirklich wahr. Mit Leerbezügen geht es sogar noch schneller, da die Brühgruppe direkt am Thermoblock sitzt.

    Ich habe meine Maschine jetzt über 14 Jahre, und ich habe schon viele andere tolle Maschinen gesehen, aber mein Upgrade-Bedürfnis ist noch immer nicht erwacht. Mein Caffè ist besser als alles, was in Wien in der Gastronomie für teures Geld serviert wird, und er kann mit den meisten espressi, die ich in Italien getrunken habe, mithalten. Und die neuen Nirosta-Modelle schauen wirklich nicht schlecht aus.
     
  8. ASS

    ASS Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Als vernünftige Retro-Maschine fällt mir auch nur die Ascaso Dram ein. Gibt es in Alu poliert und vielen weiteren Farben. Dazu passend entweder die Ascaso-Mühle i-mini in Alu oder - wenn die Maschine farbig sein soll - die farblich passende Ascaso-Mühle i-1 mit 54mm Scheibenmahlwerk. Beide Mühlen sind ebenfalls sehr empfehlenswert.

    Gruss ASS
     
  9. #9 Nightstalker, 05.05.2008
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Ich fasse zusammen:

    Du hast einen VA der, wie du sagst, guten Kaffee macht und somit eigentlich deine Belange abdeckt - korrekt?

    Du hättest gern einen gscheite Espresso Kombi die dir die nächsten Jahre bzw. Jahrzehnte freude bereitet und mölichst pflegeleicht ist - korrekt?

    Du hast ein Budget für ein Upgrade und bestimmte Vorstellungen (kein Plastik, schnelle Aufheizzeiten, hochwertig und leicht zu bedienen bei guten Ergebnissen) - korrekt?

    So wenn man das zusammenfasst gibt es eigentlich nur 2 Dinge dazu zu sagen, eine Kombiantwort wenn man so will:

    1.) Leg das besagte Budget zur Seite und versuche es um ca. 500 EUR aufzustocken
    2.) Gewöhne dich in der Zeit daran dass eine Espressomaschine gewisse Voraussetzungen braucht um guten Kaffee zu machen, gemeint ist im speziellen Aufheizzeit und eine gute Mühle. Nimm außerdem Einladungen von Forumsmitgliedern wahr um dich mit der Espressozubereitung vertraut zu machen denn vielleicht ist das garnix für dich?!

    Wenn du die beiden Punkte berücksichtigst solltest du dir dann um das aufgestockte Budget von 1200,- eine gute Kombi anschaffen oder du sparst noch ein bisschen mehr und greifst gleich noch eine Stufe höher (i.e. Mazze Mini E + Cimbali Jun. o. vglb.)

    Hoffe du verstehst das nicht falsch, ich bin einen ähnlichen Weg gegangen und weiß waß es heißt wenn einem das Upgradefieber packt. Von der Idee einen VA zu kaufen bin ich zur Isomac Giada + Demoka gekommen (weil ich dachte das reicht mir eh aus). Nach ähm 1 Jahr habe ich mir dann die Levetta gekauft und Weihnachten darauf kanm die Mazzer Mini E, mittlerweile habe ich neben den beiden obigen Maschinen noch 2 Gastromaschinen restauriert und auch im Einsatz gehabt und weitere Anschaffungen sind geplan bzw. einfach sehr wahrscheinlich.
    Also denk drüber nach, wenn es dich packt kommt viel auf dich zu, du könntest dem Entgegenwirken indem du gleich ein Level überspringst. Ich wollt das damals auch nicht glauben... Frag die lieben Kollegen hier, viele werden dir eine ähnliche Geschichte erzählen ;)
     
  10. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    1
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Hallo blaubar,

    Mühle ca. 200-250 EUR (Ascaso i-mini, Demoka...)
    Es bleibt nicht mehr viel von Deinem Budget für eine Maschine übrig. Da ginge (neu) nur noch eine Gaggia Classic oder New Baby Class. Also entweder Budget hochsetzen oder Ansprüche reduzieren.

    Die Mühle hat einen Einfluss auf den Geschmack. Ich merke inzwischen den Unterschied zwischen Zassenhaus Santiago und der Ascaso i-mini. Beide sind konisch, holen aber jeweils andere Nuancen aus der gleichen Bohne. Stufenlos finde ich persönlich sehr wichtig, weil es manchmal nur eine winzige Veränderung zwischen igitt-bäh und trinkbar braucht.

    Beim Hauptkriterium Geschwindigkeit wurde uns mehrfach Quickmill empfohlen. Ich persönlich würde dann eher die 3004 nehmen. Langfristig sind die 100 EUR Differenz nicht mehr so viel und im Notfall hast Du etwas mehr Leistung zur Dampferzeugung in Reserve.

    Bei einer höheren Milchquote wäre vermutlich eine BZ07 der bessere Kompromiss.

    Die Silvia ist nicht besonders temperaturstabil. Würde ich - wenn Zeit eine so große Rolle spielt - nicht kaufen.

    Francis gehört zu Illy. Da gehts in erster Linie um den Kaffeeverkauf und strategisch scheint man Nespresso nachahmen zu wollen. Ich würde aus dem Bauch heraus eher einen Hersteller wählen, der vom Verkauf seiner Maschinen und einer guten Ersatzteilversorgung leben muss.
     
  11. #11 hape-muc, 05.05.2008
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2008
    hape-muc

    hape-muc Mitglied

    Dabei seit:
    07.02.2008
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Hallo Blaubar,
    schau Dir auch mal die Elektra Microcasa a Leva S1 an, deutlich eine Klasse besser als eine La Pavoni Hebelmaschine. Eine schöne klassische Hebelmaschine, ein optischer Leckerbissen, hauptsächlich für Espresso, wenn nötig auch Dampfdüse zum Milchschäumen. Gibt's neu für ca. EUR 800-900.- und gebraucht für 500-700 Euronen. Tipp zur Mühle: nimm sie extra. Ascaso i-mini wurde schon empfohlen, ist ok, überleg auch mal eine Rancilio Rocky SD (senza dosatore), also Direktmahler.
    Creimige Grüsse, Hape-muc
     
  12. Tara

    Tara Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2006
    Beiträge:
    3.656
    Zustimmungen:
    134
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    sie soll schön sein,
    schnell aufheizen,
    zeitlos und zeitlos schön
    meist Espresso, wenig Schaum...


    Hast du mal über eine Handhebel nachgedacht?

    Du könntest ein wenig Zeit und Geduld mitbringen und hier im Marktplatz auf eine Pavoni Pro warten.

    Wenn du mit ihr klarkommst (ist n Stück Arbeit :D )
    dann sollte sie dich ein Leben lang begleiten, denn du kannst sie selbst recht gut warten (schaffe bis auf elektrisch sogar ich,
    denn die läßt sich einfach auseinander und zusammen bauen).

    Sie heizt sehr schnell auf,
    ist für Espresso perfekt,
    sieht unerhört gut aus
    hat ein zeitlos schönes Design...

    wenn du sie gebraucht erstehst, dürfte das Budget auch noch für eine Mühle (demoka? ) reichen.

    Nachteil: erhebliche Einarbeitungszeit bis der Pfau sich heimisch fühlt... :D
     
  13. #13 mr.smith, 05.05.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    709
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Pfauenbändiger - ist aber eine Herausforderung !!!

    Aber im Ernst - wenn´s fast nur Espresso ist - du nicht eine 10köpfige Verwandschaft mit Kaffee versorgen mußt - du ein wenig Zeremonie u. Aufwand schätzt - ist die Pavoni Professional - eine tolle Entscheidung !!!

    Meine Lieblingsmaschine - wenn ich den Kopf voll hab -
    mich ablenken muß.

    Gruß
    Jürgen
    [​IMG]
     
  14. #14 Maximus, 06.05.2008
    Maximus

    Maximus Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2006
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Man kann das einfach nicht verallgemeinern. Ich habe 1997 eine AEG erworben und sie nur 2004 glaube ich ausgetauscht, weil sie defekt war. Mit der dann angeschafften Saeco Aroma Chrom war ich nur leidlich glücklich und habe mir dann eine gebrauchte Venus und eine neue Demoka angeschafft. Kostenpunkt ca 500 EUR komplett. Ich habe bis heute keinerlei Upgrade Gedanken und ich trinke schon einige Tassen Espresso, Cappuccino und Latte Macchiatto am Tag, wahrscheinlich mehr als die meisten hier. Ich hatte auch ständig den Vergleich zu den Getränken aus hochwertigen Zweikreisern im Büro, auch das liess mich nicht mehr Geld locker machen.

    Ich kann es wirklich nicht verstehen, dass man Neueinsteigern ständig gleich die Oberklasse anbietet. Soll er doch erstmal sehen, wie es ihm gefällt und ob er überhaupt mehr braucht. Hat er vorher keinen Unsinn gekauft, dann bekommt er auch immer viel Geld dafür wieder. Die Sylvia wäre fantastisch, leider gefällt sie ihm nicht, die Quickmills sind aber doch auch klasse und natürlich würde ihm meine Venus wohl auch gefallen, sie ist schon erheblich schöner als die Giada, kostet aber eben auch ca 100 EUR mehr als die Sylvia und ist gebraucht nicht so oft zu bekommen.

    Letztlich halte ich das Risiko bei einem Einkreiser für einen Anfänger für viel überschaubarer. Und wenn er dann merkt, dass ihm doch was fehlt (was keinesfalls sicher ist), dann macht er eben ein Upgrade.
     
  15. #15 Bluemountain2, 06.05.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Hallo zusammen

    Die Frage ist doch, ob man für 700 Euronen, welche in's Nach-Jura-Zeitalter investiert werden sollen, eine schöne Maschine möchte oder geschmacklich ansprechenden Espresso. Beides wird IMHO für dieses Budget nicht gehen, ich hab es vor 2 Jahren selbst versucht.

    Will man einfach eine schöne Maschine und Espresso, welcher nicht schlecher als derjenige einer Jura ist (die Discounter-Bohnen bleiben auch dieselbe, man hat ja noch 5 Kilo ;-) ), dann kann man sich irgendeine schöne Retro-Crema-Membran-Maschine oder sonst was nehmen und 'ne Tchibo-Mühle, Plastiktamper genügt auch. Die Sosse ist in 10s in der Tasse - fertig. Wird nicht schlechter sein als der Espresso vielerorts (leider).

    Oder man will halt künftig hochwertige Bohnen vom Kleinröster verarbeiten - dann geht das halbe Budget für die Mühle weg, 50 Euro für 'nen guten Inox-Tamper und dann landen wir wieder im Segment Gaggia Baby etc. mit einem gewissen Kunststoff-Anteil. Die heutigen Kunststoffteile sind zwar meist ebenfalls langlebig, sie gefallen aber halt nicht jedem.

    Die "schönen" Maschinen, welche auch tollen Espresso machen, sind nun mal diejenigen aus der Oberliga, selbst ne QM300x oder 'ne Silvia wird in der Schweiz das Einsteiger-Budget sprengen. Ev. gibt's ein Schnäppchen aus der Bucht, aber auch hier wird in der Regel nix verschenkt.

    Die Frage ist, auf was man mehr wert legt - weil bei diesem Budget drehen wir uns mit der Hilfe schnell im Kreis.
    Gruss
    BM
     
  16. #16 Largomops, 06.05.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.530
    Zustimmungen:
    5.340
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Mir einer Silvia/Gaggia CC und einer Demoka/Iberital/Ascaso Mühle bleibt mann innerhalb des Budgets und kann vorzüglichen Espresso machen.
     
  17. #17 Bluemountain2, 06.05.2008
    Bluemountain2

    Bluemountain2 Mitglied

    Dabei seit:
    30.05.2006
    Beiträge:
    928
    Zustimmungen:
    73
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Das stimmt schon, guten Espresso machen kann man für das Geld. Aber die Gaggia CC ist jetzt auch nicht grad der Inbegriff für eine "schöne" Maschine.
    Und Silvia / Demoka sind in der Schweiz schon eher 800 Euro. Und 'ne Ascaso Polish (wenn's was hergeben soll) ist sogar teuer als 'ne Demoka...

    Frage: wer hat eigentlich bei seiner ersten Kombi sein ursprüngliches Budget nicht überschritten?
    Gruss
    BM
     
  18. #18 Nightstalker, 06.05.2008
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    Ich will hier nix veralgemeinern aber wenn er ein knappes Budget angibt und zugleich aber sicher keine großen Kompromisse eingehen will (und ihm auch die Silvia nicht gefällt) dann kann ich mir aus eigener Erfahrung gut vorstellen was dabei raus kommt wenn er sich jetzt "irgendwas" zusammenstoppelt was ins Budget passt.

    Klar, er könnte genau das richtige erwischen, vielleicht wird er dann super zufrieden und glücklich sein, wäre auch gut so!
    Es könnte aber auch sein dass irgendwas nicht so wird wie er es wollte und der Frust ist dann groß.

    Darum mein Vorschlag, nix überstürzen, das Budget mal zur Seite legen und sich in aller Ruhe die ein oder andere Kombi bei anderen Usern genauer ansehen um dann zu wissen ob es das richtige ist. Unter Umständen spart er sich dabei viel mehr Geld weil er vielleicht merkt dass es ihm sowieso zu mühsam ist. Oder er merkt dass die Ansprüche ehrheblich höher sind als gedacht oder eben nicht.

    Ich rate hier also niemandem dazu sich teure Oberklassegeräte anzuschaffen sondern ich rate dazu sich die Sache genau anzusehen und erstmal ab zu wiegen - das geht aber nur anhand von persönlichen Erfahrungen. DANN kann er entscheiden was er will/braucht.
    Für einen "Blindkauf" würde ich aber in JEDEM FALL eine Oberklassekombi empfehlen denn da weiß man was man hat, bei den Lowbudget Geräten wird man, grad am Anfang, oft das Gefühl nicht los die Gerätschaft ist nicht ideal (obwohl man meist selbst schuld ist wenns nicht klappt). ;)
     
  19. #19 mr.smith, 06.05.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.610
    Zustimmungen:
    709
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    1. Quickmill 5000A Edelstahl - € 48,-
    2. Pavoni Profassional € 40,-
    3. Rancilio MD50 € 42,-
    4. Vibiemme 2grup antik € 30,-

    alles aus der Bucht geangelt.
    . . . . [​IMG]. . . .
    Ist auch ein gangbarer Weg sein Budget zu schonen - muß man aber auch die Nerfen - Zeit - u. Improvisationstalent haben (wenn so wie bei mir - das technische Verständnis nicht das beste ist).

    Soll heißen - gute Hardware bekommt man auch zu anderen Preisen.
    (Ist halt eine ganz andere herangehensweise - wollte die nur einbringen)

    Mein Budget habe ich aber dafür NIE überzogen (Nerfen schon)

    Gruß
    Jürgen
     
  20. #20 Nightstalker, 06.05.2008
    Nightstalker

    Nightstalker Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2004
    Beiträge:
    1.939
    Zustimmungen:
    20
    AW: schöne Espressomaschine für zu Hause

    OK ich find zwar keiner der genannten Maschinen in der Bucht aber naja ;)
    Ab und an bekommt man dort aber wirklich was... WAS ist aber eben die Frage...

    Wenn man in der Bucht angelt muss man sich darauf gefasst machen dass man unter Umständen ordentlich drauf zahlt, alleine Ersatzteile usw. können einen teuer kommen. Dazu kommt die Arbeit die nicht immer locker von der Hand geht. Also nach der 2. Gastrokiste aus der Bucht weiß ich dass der Weg recht holprig ist. Richtig draufgezahlt hab ich allerdings noch nicht, muss ich auch sagen, ich würds wieder tun!

    lg
     
Thema:

schöne Espressomaschine für zu Hause

Die Seite wird geladen...

schöne Espressomaschine für zu Hause - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Zuriga E2 Espressomaschine

    Zuriga E2 Espressomaschine: [ATTACH] [ATTACH] Klein. Schnell. Und einfach zu bedienen. In 2 Minuten aufgeheizt. Ich verkaufe die Zuriga im Auftrag für meinen Freund. Sie ist...
  2. [Vorstellung] Bellezza Espressomaschinen

    Bellezza Espressomaschinen: Hallo Ich würde gerne unsere Bellezza Espressmaschinen vorstellen: Als erstes die Chiara Zweikreiser - Edelstahlboiler - Edelstahlheizung -...
  3. [Verkaufe] CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser

    CUADRA - La Nuova Era - CUADRA - Zweikreiser: Hi, verkaufe unsere geliebte Cuadra. Wir nutzen die Maschine einfach leider viel zu wenig. Inkl. des gesamten Zubehörs außer den Tamper und die...
  4. Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt

    Ein sehr schöner Artikel auf Coffeeness zu Kaffees aus dem Supermarkt: Da habe ich mich gefreut.....hier findet ihr ihn
  5. Espressomaschine auf Reisen

    Espressomaschine auf Reisen: Hallo zusammen, habt ihr Vorschläge welche Espressomaschine sich gut eignet ums sie mit auf Reisen zu nehmen Danke schon mal vorab für eure Ideen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden