Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

Diskutiere Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine...

  1. #1 halbstark, 12.09.2019
    halbstark

    halbstark Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    57
    Hat schon jemand von euch eine Eureka Atom Pro zu Hause und kann berichten? Finde diesen Blow-up Hopper interessant, ob der auch auf die kleine Spezialita passt?
    LG Tom
     
  2. #2 CoffeeOnTheBrain, 28.11.2019
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    292
    Erfahrung habe ich keine, aber ich bin ganz positiv überrascht, dass man die Pro jetzt wohl kaufen kann und ich bin auch sehr beeindruckt, dass Eureka anscheinend eigen Filter Scheiben entwickelt hat. Dieses Informationen habe ich aus einem Schwesterforum, hier auch ein paar Bilder zum Thema:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    quick-lu, Max1411 und rebecmeer gefällt das.
  3. #3 aqueous, 28.11.2019
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Wenn die Scheiben das bieten, wonach sie aussehen könnte die Mühle ein würdiger Nachfolger der Mahlkönig ProM werden, mit ohne technischen Problemen. Da bin ich auch gespannt.
     
    Zuvca gefällt das.
  4. #4 st. k.aus, 01.12.2019
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    1.036
    hat aber auch 2 jahre gedauert !!
    bei der vorstellung hies sie noch 'brew pro' damals bei der host 2017 (
    siehe Eureka Atom) und filterscheiben waren sowieso dafür vorgesehen.
    danke für die pics! hier der link zum nachbarforum topic:
    Eureka Atom Pro - Grinders - Page 4

    1399 euros UVP sind halt nicht billig
    da wird's dann doch die option-o lagom
     
  5. #5 CoffeeOnTheBrain, 01.12.2019
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    292
    langr gedauert hat es allerdings!
    Filterscheiben waren zwar vorgesehen, aber auch bei der Mignon Filtro und brew pro sollen ja welche drin sein. Bisher konnte ich bei den beiden keinen unterschied sehen zu den normalen Espresso schreiben.
     
  6. #6 st. k.aus, 01.12.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    1.036
    die brew pro gibt´s auch? i´m confused
     
  7. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    1.814
  8. #8 CoffeeOnTheBrain, 01.12.2019
    CoffeeOnTheBrain

    CoffeeOnTheBrain Mitglied

    Dabei seit:
    27.06.2016
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    292
    Genau, ich meinte die Mignon Brew Pro. Und auch richtig formuliert, sie SOLL Filter Scheiben haben. In den wenigen Bildern die kursieren sieht es bei beiden Mignon Modellen eher nach Espresso scheiben aus. Solange keine besseren Bilder oder andere Teilenummern für verschieden geschliffenen Scheiben auftauchen halte ich das für Marketing. Weshalb mich das bei der Atom Pro auch so positiv überrascht hat.
     
    jdorr gefällt das.
  9. #9 silverhour, 01.12.2019
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.957
    Zustimmungen:
    9.170


    Ab 02:34 werden die Scheiben der Brew Pro gezeigt und die Espressoscheiben daneben gelegt - Unterschiede kann ich genauso wenig erkennen wie das Mädel im Video. :confused:
     
    infusione, CoffeeOnTheBrain und st. k.aus gefällt das.
  10. #10 quick-lu, 01.12.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    12.810
    Vergleiche den Preis mit der ProM, als es sie noch kaufen konnte, als sie produziert wurde, gehe davon aus, dass sie weniger anfällig sein wird (als die ProM) und das die Scheiben vermutlich eine (Eigen?)Entwicklung sein könnten, was ja nun nicht unerheblich wäre, dann finde ich den Preis zumindest angemessen oder sagen wir, wenig überraschend.
    Eine Speciality 75 kostet ja auch schon vierstellig.
    Ich würde aber vermutlich auch eher eine auf single dosing ausgelegte Mühle suchen:)

    Jetzt braucht‘s nur noch entsprechende Nutzerberichte, was sie wirklich leisten kann.
     
  11. #11 st. k.aus, 01.12.2019
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    1.036
    ja
    hab´ sie gerade um 1140€ exkl. Tax gefunden
    die scheiben sind defintiv von eureka - alle ihre scheiben
    wurde mir bei der host mitgeteilt (grad nochmal alle bilder angeschaut - war leider fotografier-faul dieses mal)
    single dosing kann die atom pro
    mit dem blowup system ... halt nicht ohne durchblasen
    "BURRS
    Type Flat
    Diameter55 mm (Brew specific design)
    Material Hardened steel"
    sinnbefreite infos auf der homepage

    erstzteil-scheiben habe ich hier ->
    burrs for coffee grinder
    gefunden
    leider keine brerw scheiben
     
  12. g0t0

    g0t0 Mitglied

    Dabei seit:
    07.03.2010
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Aktuell übrigens auch mit 10% Rabatt (auf den Nettopreis)
    Macht dann etwa 1250€ Brutto.
     
  13. #13 domimü, 12.07.2020
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.993
    Zustimmungen:
    4.414
    Ich weiß, reichlich spät. Aber es gibt Unterschiede.
    Betrachte den äußeren Rand, dabei geht der Schliff tiefer als bei Mignon/Specialita, damit kommen also bei der BrewPro größere Mahlgutpartikel durch.
    Und die Befestigungslöcher der Brew Pro - Scheiben sind weiter innen, und zwar so weit, dass ich vermuten würde, dass sogar 50mm-Espressoscheiben passen, wenn man lieber doch noch feiner mahlen möchte - nicht aber die 55mm-Scheiben der Specialita oder Magnifico. Sollte vielleicht wie die ganze BrewPro-Diskussion in den Mignon-Thread? ;) Oder ich versuche nächstes Wochenende einen eigenen Thread.
     
    silverhour gefällt das.
  14. #14 st. k.aus, 12.07.2020
    st. k.aus

    st. k.aus Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2015
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    1.036
    dachte hier geht's im die atom (brew) pro ...
     
  15. #15 Pinguru, 04.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 04.08.2020
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    101
    Servus,
    ich habe meine Atom Pro seit etwas mehr als einer Woche in Gebrauch. So langsam komme ich mit ihr zurecht.
    Rund um die Espressozubereitung habe ich noch nicht viel ausprobiert, aber für Filter schon etwas mehr.

    Gestern habe ich das Alignment der Scheiben geprüft (mit Marker Methode) und für perfekt befunden.
    Momentan spiele ich noch etwas mit dem Flapper rum, um einen guten Kompromiss aus Statik und Retention zu bekommen. Beim Serienflapper (besteht aus mehreren Fingern) muss man recht feste auf dem Hopper drücken um alles raus zu bekommen. Dabei fliegt ziemlich viel Kaffee umher.
    Aktuell habe ich ein Stück Verpackungskunststoff als Flapper drin, das klappt schon sehr gut. Nach dem Mahlen genügt ein leichter Druck auf den Hopper bei laufendem Motor und die Restmenge vor dem Flapper wird ausgeblasen ohne viel zu verteilen. So habe ich aktuell ca. 0,2-0,3g Retention bei 40g Mahlgut für den Handfilter. Dabei hält sich die Elektrostatik in Grenzen, wobei das stark abhängig vom Kaffee ist.

    Als nächstes werde ich mich wohl um den etwas lauten Lüfter kümmern und meinen "Verpackungsflapper" gegen einen aus Stahl (0,05mm oder so) austauschen.

    [​IMG]
     
    Zuvca, st. k.aus, rebecmeer und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #16 Pinguru, 05.08.2020
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    101
    Ich mache nochmal kurz weiter mit dem Monolog zur Atom Pro:

    Ich habe heute einen leiseren Lüfter eingebaut und bei der Gelegenheit auch nochmal die Mahlkammer geöffnet um Fotos zu machen. Die Mahlscheiben sind ja schon als Alleinstellungsmerkmal der Atom Pro zu beurteilen. Hier die Fotos:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Filterkaffee, infusione, Zuvca und 6 anderen gefällt das.
  17. #17 quick-lu, 05.08.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    12.810
    Definitiv.
    Ups, jetzt habe ich deinen Monolog gestört:rolleyes:
     
    JSCoffee und silverhour gefällt das.
  18. #18 Pinguru, 06.08.2020
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    101
    Weiter im Monolog :)

    So sieht das Filterbett aus, wenn die Bohne wenig Fines erzeugt:
    [​IMG]

    Das war der "Mata de Cana" aus der Tchibo Raritäten Serie (ich schäme mich fast das hier zu schreiben) :) Zubereitet mit 40g auf 650ml im Melitta Handfilter auf der Arbeit. 30s Bloom und ca. 3:00 Gesamtzeit.

    Ein Äthiopischer Dido (rösterei Röstpunkt) sieht fast genau so aus (sehr wenig Fines).

    Ein Limu vom Coffee-Circle erzeugt anscheinend sehr viel mehr Fines bei gleichem Setting und läuft entsprechend länger und hat am Ende ein sehr schlammig aussehendes Filterbett.

    Bezüglich der Korngrößen sieht das wirklich sehr "unimodal" aus, sofern ich das mit dem Auge bewerten kann.
    Die größeren, hellen Flakes im Filterbett sind Stückchen von der Fruchthaut. Das ist live besser zu erkennen als auf dem Foto.
     
    quick-lu gefällt das.
  19. #19 quick-lu, 06.08.2020
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.865
    Zustimmungen:
    12.810
    Mich würde noch interessieren, wie es sich mit Espressovermahlung verhält.
    Vor allem in Verbindung mit flow control.
    Wäre die Mühle nun noch für single dosing konstruiert und nicht nur adaptiert, der blow Hopper hat mich noch nicht überzeugt, könnte ich glatt schwach werden.
    Wie ist das Mahlwerk zum Gehäuse abgedichtet? Bläst es durch den Blasebalg sehr viele Flocken ins Gehäuseinnere?
     
    Silas und Lemmy39 gefällt das.
  20. #20 Pinguru, 06.08.2020
    Pinguru

    Pinguru Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    101
    Espressovermahlung werde ich ausprobieren, sobald ich den neuen Flapper installiert habe.
    Material ist bestellt und sollte bis zum Wochenende da sein.
    Mein aktueller Flapper staut etwas zu stark, sodass ich es nicht schaffe den Rest auszublasen wenn ich espressofein mahle.
    Aber espressofein geht auf jeden Fall, so viel kann ich schon sagen.

    Ich habe kein Problem mit Kaffee im Inneren der Mühle. Es gelangt kein bisschen Kaffee durch den Blow-Up Hopper ins innere.
    Allerdings war bei meiner Mühle neben der Gummimuffe für den Hopper auch ein passend gedrehter Kunststoffring dabei. Der dichtet anscheinend so gut ab, dass es keine Probleme gibt.
     
    quick-lu gefällt das.
Thema:

Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ?

Die Seite wird geladen...

Schon Erfahrungen mit Eureka Atom PRO ? - Ähnliche Themen

  1. Fellow Atmos - schon Erfahrungen?

    Fellow Atmos - schon Erfahrungen?: Hallo Freunde, hat jemand schon den Fellow Atmos Container testen können? Ich bin einerseits ziemlich angetan von der Idee, frage mich aber...
  2. Sage Bambino Plus - Thermoblock mit PID und Preinfusion - Schon Erfahrungen?

    Sage Bambino Plus - Thermoblock mit PID und Preinfusion - Schon Erfahrungen?: Hallo, ich bin im Netz eben über eine neue Siebträgermaschine von Sage gestolpert, die sich von den Daten sehr interessant anhört. Sage Bambino...
  3. Macap M42D - gibt es schon Erfahrungen? [Kaufberatung]

    Macap M42D - gibt es schon Erfahrungen? [Kaufberatung]: Guten Morgen, Ich versuche es nochmal mit einem eigenständigen Faden, da meine Meldung im Kaufberatungs-Sammelthread wohl untergegangen ist....
  4. Rocket Fausto - schon Erfahrungen?

    Rocket Fausto - schon Erfahrungen?: Hallo zusammen, hat jemand sich denn die o.g. Mühle zugelegt und kann evtl. bereits ein erstes Fazit abgeben?
  5. Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen?

    Comandante C40 MK3 - Schon Erfahrungen?: Ihr Lieben, hat schon jemand Erfahrungen mit der neuen Comandante gemacht? Der Preis für die dritte Generation ist ja schon ein Statement (228,-...