Schwankungen in der Bezugszeit LM GS3/AV

Diskutiere Schwankungen in der Bezugszeit LM GS3/AV im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, seit einem guten halben Jahr bin ich in Besitz einer LM GS3/AV. Als Mühle habe ich eine Mazzer SJ EL im Einsatz. Leider habe ich...

  1. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,
    seit einem guten halben Jahr bin ich in Besitz einer LM GS3/AV. Als Mühle habe ich eine Mazzer SJ EL im Einsatz.
    Leider habe ich ziemliche Schwankungen bei den Bezugszeiten, die ich nicht erklären kann.
    Nun habe ich eine Versuchsreihe innerhalb von 2 Stunden mit möglichst konstanten Parametern gestartet. Insgesamt habe ich 10 Versuche durchgeführt. Im Anhang befinden sich representative 4 Aufzeichnen der Acaia Lunar.
    Die Bezugszeiten der Versuchsreihe schwanken zwischen 22 und 30 Sekunden.
    Folgende Bezugszeiten im Ablauf:
    • 30 sek. => gut
    • 22 sek. => schlecht
    • 29 sek. => gut
    • 23 sek. => schlecht
    Nun meine Frage: Sind diese Schwankungen normal?
    Fakt ist für mich auf jeden Fall, dass ein Bezug mit 22 Sekunden nicht besonders lecker ist.

    Setup:
    - Sieb: VST Strada 14 Gramm
    - Timer Mühle: 17 Gramm
    - Tamperstation: Macap Tamperstation Pressino CPS mit 25 kg Anpressdruck
    - Wasserbezug für Doppio: 50 ml
    - Preinfusion: 1,5 sek. (Wasserzugang) / 2,4 sek. (Wartezeit)
    - Espressosorte: Macauba von der Rösterei Rechenauer (selbe Charge für die Versuchsreihe)
    - Waage: Acia Lunar
    - Wasser: ca. 7 Grad Deutsche Härte (Tankbetrieb)

    Auf der Suche Antworten...
    Atomic
     

    Anhänge:

  2. #2 quick-lu, 24.06.2017
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    12.507
    Zustimmungen:
    14.197
    Timer Mühle heißt, du hast auch immer abgewogene 17 Gramm, also keine Schwankung bei der Mehlmenge?
    Edit:
    Und die Mahlscheiben deiner Super Jolly sind auch noch tadellos?
     
  3. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Timer ist auf 17 g eingestellt...aber leichte Schwankungen ergeben sich immer. Evtl. weil Mühle noch relativ neu => ca. 7 kg bisher.
    Ich habe die jeweilige Grammzahl auf den Screenshots der Acaia Waage vermerkt.
     
  4. e=mr

    e=mr Mitglied

    Dabei seit:
    29.06.2009
    Beiträge:
    1.083
    Zustimmungen:
    269
    Wiege die Kaffeemenge mal, bevor du die Shots ziehst. Vielleicht schwankt diese trotz eingestellten Timer nicht unwesentlich (was mich nicht unbedingt wundern würde ;)).
    Viele Grüße
    Rainer
    Edit: Sehe, du hast scheinbar doch die Shots ausgewogen - also nicht nur wiegen, sondern auch noch die Menge exakt anpassen.
     
  5. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Um die Kaffeemehlschwankungen des Timers der Mühle auszugleichen, habe ich im Anschluss noch eine Versuchsreihe mit 5 Shots a 17,5 g durchgeführt.
    Mit selbem Ergebnis...
    Ich vermute eher ein Hardware-Problem der GS3/AV.
    Kann wer von ähnlichen Schwankungen bei der Bezugszeit berichten?
     
    JanoschB gefällt das.
  6. #6 Gandalph, 24.06.2017
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.641
    Zustimmungen:
    11.861
    Das Verwunderliche ist nicht die geringe Abweichung des Mehlgewichtes, sondern dass die geringste Menge den längsten Durchfluss bewirkt, was hier eher auf ein Problem mit ungleichmäßigem Mahlgut hinweist. Ein Gegentest mit einer eingemahlenen Mühle wäre hilfreich.
     
    e=mr gefällt das.
  7. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Auch schon gemacht...habe mir heute noch eine CeadoS37e von einem Bekannten besorgt.
    Laut ihm ca. 15 kg Bohnen eingemahlen.
    Selbes Ergebnis...einfach mir unerklärliche Schwankungen in der Bezugszeit.
    Für heute beende ich meine Versuchsreihe...
    Noch wer Ideen welche Einflussfaktoren ich noch ausschließen kann?
     
  8. #8 Gandalph, 24.06.2017
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.641
    Zustimmungen:
    11.861
    Wie sieht denn der Puk aus? Kannst du Kanalbildung ausschließen?
     
    JanoschB gefällt das.
  9. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Puk sieht für mich immer gleich aus...es sind keine Känale erkennbar.
     
  10. #10 Gandalph, 24.06.2017
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    11.641
    Zustimmungen:
    11.861
    Wenn eine geringere Menge Kaffeemehl mit gleichem Mahlgrad einen längeren Durchfluss ergibt, kann es nur an ein paar Faktoren liegen ...
    1. Das Mahlgut ist ungleichmäßig
    2. Es gibt Kanalbildung
    3. Der Bezugsdruck schwankt .... - aber das hättest du sicher schon ausgemacht, und uns mitgeteilt.

    einen technischen Fehler an der Maschine kann ich mir nicht erklären, es sei denn, der Bezugsdruck würde schwanken.
     
  11. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Das Manometer zeigt konstant 9,5 bar an.
    Wo wird der Druck bei der GS3 gemessen?
    Edit: zu Beginn des Bezuges werden immer 12 bar angezeigt. Diese gehen dann während des Bezugs auf 9,5 bar zurück.
    Dies ist aber immer gleich.
     
  12. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1.115
    mach mal fotos. hast du einen bodenlosen siebträger? schonmal versucht, das mahlgut durchzurühren, bevor du es presst?
     
  13. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Von was Fotos machen?
    Ich habe den Blind Tumbler im Einsatz...damit wird das Mahlgut eigentlich gut durchgemischt.
    Edit: kein bodenloser Siebträger. Ich habe den Standard LM-Siebträger im Einsatz.
     
  14. Jombin

    Jombin Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Der Druck wird ja nicht elektronisch per Getriebepumpe oder ähnliches gesteuert was prinzipiell eher störanfällig sein könnte. Es ist eher unwahrscheinlich den Fehler bei der Maschine zu finden bevor man nicht die 1000 anderen Anwendunsgfehler sicher ausgeschlossen hat vermutlich. 7-8 sec. sind ja doch ne ganze Menge. Vom Gefühl her würde ich sagen beim Rezept stimmt was nicht. Und das fängt bei 17g im 14er Sieb an.Probier doch mal nen 20er VST und 18-19g und schau ob es dir schmeckt.
     
  15. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Jetzt habe ich noch an der Preinfusion gespielt:
    Wasserbezug: 2 sek.
    Wartezeit: 3 sek.
    Wasserbezug für Doppio: 40 ml
    Mahlgut: 17,5 g

    Restliche Parameter unverändert.

    Anbei 3 Acaia Lunar Screenshots.
    Bezugsdauer_I: 16 sek.
    Bezugsdauer_II: 27 sek.
    Bezugsdauer_III: 42 sek.

    Kann dieses Verhalten wirklich am 14er Sieb liegen? ist mit 17,5 g mit Sicherheit gut gefüllt.

    Ich werde die Tage einmal ein 20er Sieb probieren und hier dann berichten.
     

    Anhänge:

  16. #16 Dale B. Cooper, 25.06.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.368
    Zustimmungen:
    3.121
    Total bizarr,

    nur noch mal, weil es sonst nirgends steht: den Mahlgrad hast du nicht angefasst zwischendurch, oder? Also du regelst nicht die ganze Zeit nach oder sowas? Sieht irgendwie so aus.

    Das ist nicht Deine erste Espressomaschine oder doch?

    Grüße,
    Dale.
     
  17. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Mahlgrad wurde nicht verändert...ich verstehe das Verhalten auch nicht. Und langsam gehen mir die Ideen aus, wie ich dem Fehler auf die Spur komme.
     
  18. #18 Dale B. Cooper, 25.06.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.368
    Zustimmungen:
    3.121
    Wo kommst du denn her? Wenn du aus der Nähe von HH wärst, würde ich mir das gerne mit eigenen Augen ansehen. Oder hast Du nen Bekannten, der auch Espresso-affin ist..? Ist schon wirklich ziemlich schräg.

    Ich hatte mal ne Rotationspumpe, die Aussetzer produziert hatte. Damit wäre es halbwegs zu erklären. Oder vielleicht ein nicht richtig funktionierendes OPV? Kenne die GS3 leider auch nicht.

    Grüße,
    Dale.
     
  19. Atomic

    Atomic Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Danke für Dein Angebot. Ich komme aus Landshut.
    Der Ceado-Besitzer hat mich heute bei den Testreihen unterstützt.

    Eine ausetzende Rotapumpe müsste aber am Manometer sichtbar sein oder?

    Wie verhält sich ein defektes OPV? Dann sollte doch auch die Bezugsmenge nicht mehr stimmen...diese war verrückterweise die einzige Konstante in den jeweiligen Testreihen.
     
  20. #20 Dale B. Cooper, 25.06.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.368
    Zustimmungen:
    3.121
    Moin, ja, Druckschwankungen sollte man erkennen können. OPV war auch komplett wild geraten, wie gesagt - kenne die Maschine nicht.
    Wieso verrückterweise konstant? Die GS3 läuft doch volumetrisch..? Schaltet sich also nach der korrekten Bezugsmenge ab?

    Was Deine Waage ausgibt, verstehe ich übrigens auch nicht -
    Average rate * Total time ergibt nicht die Total weight. Aber das ist hier wohl nicht kriegsentscheidend.

    Viel Erfolg, da muss wohl jemand mit ner GS3 helfen, denke ich.

    Grüße,
    Dale.
     
Thema:

Schwankungen in der Bezugszeit LM GS3/AV

Die Seite wird geladen...

Schwankungen in der Bezugszeit LM GS3/AV - Ähnliche Themen

  1. Rocket Celini Evo Druckschwankungen

    Rocket Celini Evo Druckschwankungen: Hallo, ich bin ziemlich ratlos, was meine Rocket hat. Sie war ziemlich verkalkt und der Schwimmer in der Brühgruppe war kaputt. Auch konnte sie...
  2. Günstige Pumpenwartung Ulka EP5 nach Druckschwankungen bei Graef ES90

    Günstige Pumpenwartung Ulka EP5 nach Druckschwankungen bei Graef ES90: Unsere Graef ES90 V2 gekauft 12/2011 hatte schon seit einiger Zeit beim Aufheizen aus der ST-Dusche getropft. Zuerst wurde das Rückschlagventil...
  3. Bezzera Duo de Volumetric Schwankungen

    Bezzera Duo de Volumetric Schwankungen: Hallo zusammen, Hat jemand Erfahrungen mit der O.g. Maschine und der Volumetrik... Ich habe Schwankungen drin die ich etwas zu hoch finde . Mit...
  4. Mühle: Schwankungen in der Bezugsmenge

    Mühle: Schwankungen in der Bezugsmenge: Hallo zusammen, derzeit nutze ich eine timergesteuerte Mühle. Das Mahlgut ist sehr konsistent, die Verteilung gut, nur die Menge ist...
  5. Rocket Giotto V Chronometro - Extreme Druckschwankungen beim Brühvorgang u.a.

    Rocket Giotto V Chronometro - Extreme Druckschwankungen beim Brühvorgang u.a.: Hallo zusammen, ich bin absoluter Novize im Siebträger-Lager, hab aber als Einstieg gleich Nägel mit Köpfen gemacht, weil ich keine Kompromisse...