SD-Espresso-Mühle / Upgrade von Commandante

Diskutiere SD-Espresso-Mühle / Upgrade von Commandante im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, dies ist mein erster Post hier, daher kurz eine Vorstellung: Ich bin Ende 40 und schon sehr lange stiller Mitleser; seit einigen...

  1. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    dies ist mein erster Post hier, daher kurz eine Vorstellung: Ich bin Ende 40 und schon sehr lange stiller Mitleser; seit einigen Jahren verwende ich eine La Spaziale Dream T mit einer Commandante C40 (Nitroblade, Red Clix). Damit mahle ich Bohnen für ca. 3-4 doppelte Espresso/Tag, getrunken fast ausschließlich als Cappuccino, gelegentlich Americano, selten als purer Espresso. Röstgrad dunkel bis mittel, niemals hell.

    Mit der C40 bin ich an sich sehr zufrieden. Es ist hier jedoch anscheinend Konsens, dass es für dunkle/mittlere Röstungen besser geht, daher stellt sich die Frage, ob ich mit einem Upgrade eine geschmackliche Verbesserung erreichen könnte.

    Ich habe viel hier im Forum gelesen (u.a. den HG-1 bzw. >150 Seiten Kinu-Thread komplett) und auch auf Home Barista. Je mehr ich lese, desto unsicherer werde ich. Man findet sehr viel Vergleiche zum Handling, aber wenig zum Ergebnis in der Tasse von Leuten, die selbst zwei oder mehr der in Frage kommenden Mühlen hatten.

    Hier die Mühlen, die ich auf dem Schirm habe (Reihenfolge willkürlich):
    • Kinu M47. Wird oft genannt, ist vermutlich aktuell auch lieferbar (?). Im Kinu-Thread gab es immer wieder Hinweise zu Qualitätsproblemen z.B. mit dem Magnethalter. Hier würde ich an sich die geschraubte C40-Lösung bevorzugen, aber wenn es funktioniert von mir aus ok.
    • Kinu M68. Aktuell wohl nicht lieferbar, bei Stoll steht „Markteinführung ca. Juni 2020“ (nun ja). Als Vorteil wird hier oft genannt, dass man weniger kurbeln muss. Das ist für mich kein Kriterium.
    • Niche Zero: Wird häufig empfohlen. Hier gefällt mir das Vertriebskonzept über die Crowdfunding-Plattform nicht wirklich; außerdem würde ich grundsätzliche eine manuelle Mühle bevorzugen. Es sei denn, das Mahlergebnis wäre deutlich besser.
    • HG-1: Sehr groß, Import aus Übersee nötig; in den Foren ist immer mal wieder von Qualitätsproblemen die Rede; es gibt auch gelegentlich Zweifel, ob diese Bauart nicht zu Ungenauigkeiten (bzgl. Alignment) führt.
    • Malwani Livi: scheint bald wieder zu kommen; ähnliche Bauart wie HG-1 mit ggf. ähnlichen Problemen? Mir scheint das Handling des Mahlgutbehälters (im Vergleich zur C40) recht umständlich. Viele Erfahrungsberichte zur Mühle gibt es nicht; die Kernkompetenz des Herstellers liegt wohl auch nicht im Bereich Kaffeemühlen.
    • Mahlgut Mola-e: ist elektrisch und deutlich teurer als die vorher genannten. Ist das Ergebnis in der Tasse auch deutlich besser?
    • Lagom P64: Scheibenmahlwerk, habe ich für mein Trinkprofil eher ausgeschlossen; vergleichsweise teuer, Import aus Übersee.
    • Monolith Titan konisch: da kommt man wohl auch nur durch Zufall ran; teuer, Import aus Übersee.
    Habe ich eine relevante Mühle übersehen?

    Meine Fragen:
    • Hat jemand zwei oder mehr dieser Mühlen selbst verglichen? Und kann etwas dazu sagen, wie bzw. ob sich das in der Tasse auswirkt? Kann man die in eine Reihenfolge bringen?
    • Ist das Ergebnis der M68 besser als das der M47? Dazu habe ich bisher nichts gefunden, es geht immer nur um „man muss weniger kurbeln“ u.ä. Wäre das eine deutliche Steigerung zur C40?
    • Mit welcher Mühle wäre ich vermutlich am besten bedient? Oder soll ich bei der C40 bleiben?
    Ich bin grundsätzlich dazu bereit für hohe geschmackliche Qualität und gute Verarbeitung zu bezahlen. Nicht für Design. Ein Motor ist mir auch keinen Aufpreis wert, ich würde im Gegenteil gerne bei einer manuellen Mühle bleiben, außer die motorgetriebene wäre im Ergebnis besser.

    Danke, beste Grüße
    Jochen
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.704
    Es gibt es schon noch ein paar mehr, z.B.
    Handmühle dFeld47
    elektrisch: Etzmax

    Für mich ist die M68 bei dunklem Espresso einen Hauch besser als dei C40, eine Feldgrind ebenso. Ich würde eine Kinu M47 ähnlich einschätzen mit ihrem vergleichbaren Kegelschliff.
    Ob sich ein Wechsel lohnt? Schwer zu sagen, einen Tausender für die M68 ist schon ein Wort (meine war glücklicherweise noch deutlich billiger). Die Geschwindigkeit ist schon schön, aber nur für‘s Mahlgut würde ich mich schwer tun eine klare Empfehlung zu geben.

    Zur Malvani gibt es Erfahrungsberichte hier, ich habe noch keinen negativen gelesen.
    Zur Kompetenz: Die Mahlkegel sind von einem kompetenten Standardlieferanten zugekauft und maschinenbautechnische Kompetenz ist s hon mal eine sehr gute Voraussetzung für eine gute mechanische Konstruktion drumherum. Hätte ich keine M68, hätte ich mir die wohl gekauft.
     
  3. #3 Mr. Kaffeebohne, 02.08.2020 um 13:16 Uhr
    Mr. Kaffeebohne

    Mr. Kaffeebohne Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    72
    Wenn Du eher bei manuellen Mühlen bleiben willst, solltest Du Dir mal die von 1zpresso ansehen. Es gibt auch einen Shop in Berlin, der diese verkauft.
    z.B. die Modelle Jx Pro, Je Plus oder die K Modelle.
    Es gibt hier auch einen Sammelthread zu den Mühlen.
     
  4. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke für die Einschätzung. Die Feldgrind hatte ich tatsächlich nicht wirklich als Upgrade gesehen. Etzmax muss ich nochmal anschauen.

    Die Berichte hatte ich auch gelesen, evtl. kam das falsch rüber: Was negatives ist mir dabei auch nicht aufgefallen, es gibt nur generell sehr wenig Berichte dazu (im Vergleich z.B. zur HG-1 oder Kinu).
     
  5. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ja, den Thread hatte ich gesehen. Ich hatte aber im zweiten Satz oder so "neue chinesische Handmühle" gelesen und das dann gleich zu den Akten gelegt; ggf. ist das natürlich unberechtigt.
     
  6. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.704
    ich sehe die 47er Feld und Kinu auf einem Level
     
  7. Eiszeit

    Eiszeit Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    157
    Als größere Handmühlen könntest du dir auch noch die Orphan Espresso Lido E oder Pharos 2.0 anschauen.
     
  8. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    3.181
    Handmühle: bplus Apollo.
     
    domimü und Mr. Kaffeebohne gefällt das.
  9. #9 Mr. Kaffeebohne, 02.08.2020 um 17:12 Uhr
    Mr. Kaffeebohne

    Mr. Kaffeebohne Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    72
    Ich meine das ist unberechtigt. In einigen Modellen ist ein Standart Itallmill Mahlwerk verbaut. Vermutlich das was Du für Deine dunklen Röstungen suchst.

    Ehrlich gesagt sehe ich keine großen Sinn von der Comandante zu wechseln. Ich glaube in einem Blindtest würde man es nur kleine Unterschiede schmecken. Ich würde auch nicht drauf wetten, dass die Comandante dann schlechter abschneidet.

    Aber manchmal will man ja auch einfach mal was neues ausprobieren. Also in Ruhe entscheiden, kaufen, vergleichen und uns an den Ergebnissen teilhaben lassen. :D:)
     
  10. domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.615
    Zustimmungen:
    3.846
    Ich verstehe schon, dass bei nach oben offenem Budget das Werkeln mit einer 200 €-Mühle nach mehr "Highend" schreit. Hat noch niemand Titus genannt?

    Ich vermute, dass du da mit der Comandante bestens aufgestellt bist. Verglichen mit den anderen Handmühlen, die ich hatte (da war auch die Portaspresso Rosco dabei) hatte ich bei selben Bezugsparametern (insbesondere Mehlmenge, Bezugszeit und -menge) mit der Comandante deutlich intensiveren Geschmack und weniger Bitternoten. Das käme dir im Cappuccino wahrscheinlich sehr entgegen.
    Das optische Highlight hat @DaBougi schon genannt.
     
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.953
    Zustimmungen:
    5.701
    Wenns auch richtig stylisch sein darf:
    Scheint sogar mit der diva zu funktionieren ->

    SPONG & CO LTD

    upload_2020-8-3_7-36-52.png
     
  12. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    3.181
    Nicht nur optisch...ein solides Teil, in vielen Punkten schlau konstruiert (breiter Behälter/Sockel mit Gummi, dass die Mühle stehen kann, handfreundlicher Knauf, schnell (aber dadurch natürlich auch etwas kraftfordernder), wenige Teile, simple und gut gelöste Verstellmöglichkeit von oben, Sekundenschnell zerlegt, schnelle Kommunikation mit dem Hersteller, elegante und gut gepolsterte Box, Silikonringe für zusätzlichen Grip, fluffiges Mahlgut)
    Ein tolles Teil, und musste nur gehen, um einer Niche zu weichen.
     
  13. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die Pharos hatte ich absichtlich nicht genannt. Da schienen mir die Berichte im Hinblick auf Verarbeitung/Handling nicht so gut zu sein.
     
  14. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Gestern im Laufe des Tages habe ich mir noch den Thread dazu angeschaut, da war ich wohl tatsächlich voreilig. Die kommen ja gar nicht so schlecht weg.

    Das ist natürlich auch richtig :)
     
  15. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Tja, so sehr nach oben offen wollte ich das Budget dann eigentlich auch wieder nicht halten.
     
  16. Synchiropus

    Synchiropus Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    zur bplus Apollo hatte ich gelesen, dass die Mahlgradverstellung aber vergleichsweise grob sein soll. Außerdem der Klassiker: nicht lieferbar.

    Das mit der Mahlgradverstellung ist an sich das, was ich an meiner C40 trotz Red Clix noch als verbesserungsbedürftig sehen würde. Da ist ein Klick manchmal schon recht viel, je nach Bohne.
     
  17. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    3.181
    Ich kenne keine gerasterte Mühle, wo das nicht irgendwer bemängelt. Ich hatte weder mit der Apollo diesbezüglich Probleme, noch habe ich es mir der Comandante (ohne Red Clix, obwohl die schon länger keinen Espresso mehr gemahlen hat)...andere wohl schon (manchmal sogar ohne je eine besessen zu haben ;))
    Is halt so, mit den Menschen...
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    15.425
    Zustimmungen:
    15.704
    Hm, wie soll man deine Aussage bzgl. der Apollo einordnen, wenn Du eine Standard C40 auch für unkritisch hälst? Bei der scheint es doch weitestgehend Konsens zu geben, dass man bisweilen mit der Menge gegensteuern muss, weil der optimale Mahlgrad zwischen zwei Rasten liegt. Das spiegelt auch meine Erfahrung mit der Mühle in meiner Nutzung wieder und ich kann nachvollziehen, dass das nicht gefällt.
    Dank Alternativen habe ich bisher keinen Bedarf an RC, hätte aber erwartet, dass eine Verdopplung der Stufen für hinreichende Flexibilität sorgt.
     
  19. DaBougi

    DaBougi Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2017
    Beiträge:
    3.129
    Zustimmungen:
    3.181
    Ich wusste nicht, dass meine Meinung irgendeinem Konsens entsprechen muss, habe aber sicherheitshalber angefügt, dass es andere Meinungen gibt...und auch nicht bezweifelt, dass es mit den red Klicks besser ist.
    Ich kam einfach gut zurecht, entschuldige mich aber, sollte es irgendwie den Eindruck erweckt haben, es wäre mehr als meine eigene (unpopuläre) Meinung
     
  20. Mr. Kaffeebohne

    Mr. Kaffeebohne Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2019
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    72
    Du könntest natürlich Deine Comandante auch kostengünstig in eine stufenlose Mühle umbauen. Dafür müsstest Du aber die Achse ohne Redclix nutzen. Statt der originalen Mutter eine Unterlegscheibe drauf und eine selbstsichernde Mutter M4 bzw. eine Mutter mit dem gleichen Feingewinde der Redclix Achse suchen.
    Hat jemand aus dem Forum auch schon gemacht. Musst Du mal suchen.

    Nachteil: Du musst immer mit einem kleine Maulschlüssel oder einer Ratsche hantieren.
     
Thema:

SD-Espresso-Mühle / Upgrade von Commandante

Die Seite wird geladen...

SD-Espresso-Mühle / Upgrade von Commandante - Ähnliche Themen

  1. Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt

    Mahlkönig Vario mahlt zu grob oder stockt: Hallo Espressonisten, ich versuche seit einigen Wochen vergeblich, mit meiner Mahlmeister Vario V3 eine gute Espressomahlung hinzubekommen, aber...
  2. [Mühlen] Eureka Mignon Perfetto Chrom

    Eureka Mignon Perfetto Chrom: Hallo, auf Grund einer Anschaffung der Ceado E37SD verkaufe ich meine Perfetto in der 16cr-Version. Gekauft wurde sie im April 2019 bei Moema,...
  3. Empfehlung für 1-gruppigen gewerblich genutzten Siebträger + Mühle

    Empfehlung für 1-gruppigen gewerblich genutzten Siebträger + Mühle: Moin, ich suche für einen Bekannten eine Empfehlung für einen 1-gruppigen gewerblichen Siebträger und eine zugehörige Mühle. Die Maschine steht...
  4. Brühverhältnis von Espresso mit 1er- oder 2er-Siebträger

    Brühverhältnis von Espresso mit 1er- oder 2er-Siebträger: Liebe Forengemeinde Ich bin neu hier und lerne gerade die Welt das Kaffees kennen... :-) Meine Kaffeemaschine ist die "Rocket Appartamento"...
  5. [Maschinen] Suche Zweikreiser evtl. mit Mühle

    Suche Zweikreiser evtl. mit Mühle: Hey, ich bin 20 Jahre, arbeite in einem Café und möchte gerade mit einer eigenen Maschine in die Welt des Kaffees eintreten. Ich suche nach...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden