Selber rösten und trotzdem gerösteten Kaffee kaufen?

Diskutiere Selber rösten und trotzdem gerösteten Kaffee kaufen? im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Wer von Euch röstet selber und kauft von Zeit zu Zeit gerösteten Kaffee? Und wer bleibt standhaft? Und wenn warum? Freue mich auf die Diskussion ...

?

Wer von Euch röstet selber und kauft von Zeit zu Zeit gerösteten Kaffee?

  1. Ja, weil ich auch mal wieder sehen will, was der Profi so anbietet ..

    14 Stimme(n)
    73,7%
  2. Nein, ich bleib eisern und ausserdem kann ich's sowieso am besten ..

    5 Stimme(n)
    26,3%
  1. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.411
    Zustimmungen:
    2.158
    Wer von Euch röstet selber und kauft von Zeit zu Zeit gerösteten Kaffee?
    Und wer bleibt standhaft?

    Und wenn warum?
    Freue mich auf die Diskussion ...
     
  2. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.810
    Zustimmungen:
    923
    "Ja, weil ich auch mal wieder sehen will, was der Profi so anbietet .."

    ich würde ja mit obigen antworten, aber ich will einfach mal andere sorten probieren und nicht weil der profi das anbietet.
     
    Piezo gefällt das.
  3. egodoc

    egodoc Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2010
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    27
    Selbstkontrolle ist wichtig, daher versuche ich beim Rohkaffee-Kauf immer auch ein Päckchen geröstete Bohnen zu bestellen. Leider ist das Angebot diesbezüglich sehr überschaubar.
    Oft stellt man fest, dass die Entfernungen im Ergebnis nicht meilenweit sind.
     
    Piezo gefällt das.
  4. #4 gunnar0815, 10.12.2015
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    Kaufen nur wenn absolute Not gerade angesagt ist.
    Seit ich mit dem 1 KG Röster aber drinnen rösten kann gibt es das eigentlich nicht mehr durch schlecht Wetter und Zeitmangel.
    Wenn ich Kaffee brauche röste ich eben mal schnell ein KG. Das geht schneller als eins zu kaufen.
    Was mich auch an gelaufen Kaffee nervt ist das man oft nur 1 KG kaufen kann selten 500 g.
    Meistens wird mir der Kaffee nach 300-500 g etwas langweilig. Da ich jetzt Sortenrein röste kann ich mir einfach mal schnell wieder was zusammen mixen aus den fertig gerösteten Kaffee.
    Aber selbstverständlich teste ich oft auch Kaffee von anderen Röstern dann aber vor Ort oder als Testpaket.
    Ich kann gar nicht so viel Kaffee verbrauchen wie ich mal schnell röste was ja super Spaß macht.
    Aus welchen Grund solle man da noch was fertiges zukaufen das müsste ich ja von dem was ich selber rösten darf abziehen, ne darauf will ich nicht verzichten das mach viel zu viel Spaß und schmeckt zu gut .
    Ich würde ja dann für nein stimmen mich stört nur das eisern ich müsste eisern seine wenn ich mich zwinge was dazu zu kaufen.

    Gunnar
     
    cafetrinker und Piezo gefällt das.
  5. bonina

    bonina Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    51
    hallo :)

    die auswahl oben triffts für mich nicht.

    ich trinke schon auch gern gekauften, um andere sorten oder andere mischung zu probieren. wären da nicht 2 gründe, die mich davon abhalten:

    1. der gekaufte kaffee ist zu frisch! ich würde zum soforttrinken bestellen, wenn der selbstgeröstete grad mal aus ist.
    2. die versandkosten sind zu teuer, um für eben mal 1 pfund fremdzugehen, und wenn ich entsprechend viel bestelle, muß ich das alles trinken und darf nicht selber rösten
    3. ich hab kürzlich einen jahresvorrat rohbohnen eingekauft
    mit standhaft hat das also nichts zu tun, die versuchung ist nur sehr, sehr klein. letztendlich schmeckt mir auch nicht jede gekaufte sorte, profi hin oder her. wenn mein eigener mal nicht so toll ist, überleg ich schon beim trinken, was ich bei der nächsten charge verändere in der röstung. mach das mal bei gekauftem ;)


    viele grüße
    bonina
     
  6. #6 cafesolo, 11.12.2015
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    Also ich bestelle immer wieder auch gerösteten Kaffee von Röstern die ich für sehr gut halte. Mir geht es so, gerade beim Selbströsten, dass ich meine eigenen Röstungen evtl. oft besser einschätze als sie es in Wirklichkeit sind. Meine ich zumindest ;-). und um mich da ein wenig zu kontrollieren bestelle ich auch.

    Gruß Uwe
     
  7. #7 secuspec, 11.12.2015
    secuspec

    secuspec Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2008
    Beiträge:
    917
    Zustimmungen:
    113
    Nicht nur nicht meilenweit entfernt, ab und zu sind die eigenen Röstungen sensorisch sogar bevorzugt.
     
  8. bonina

    bonina Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    51
    :Ddas wäre ja ein bißchen so, als ob ich mir beim konditor eine torte bestelle, um sie mit meiner selbstgebackenen zu vergleichen:D
     
  9. EleMac

    EleMac Händler

    Dabei seit:
    29.09.2009
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    78
    Genau so. Nur wichtiger;).
    Ich versuche von Zeit zu Zeit genau die gleichen Kaffee-Lot´s, die ich selber röste bei den bekannten Top-Röstern zu bestellen. Wer man dafür hält ist ja noch Mal eine ganz andere Diskussion:rolleyes:
    So kann ich auf jeden Fall vergleichen und vielleicht ahnen was die Profis, die ja mehr und öfter rösten besser machen. Oder was eben auch nicht.
    EleMac
     
  10. #10 UriStefan, 11.12.2015
    UriStefan

    UriStefan Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Hi,
    völlig unbescheiden aber ich schaue lieber nach guten Bohnen, um diese selbst zu rösten und meinem Ideal vom optimalen Kaffee nahe zu kommen. Dieses Ideal ändert sich auch mit der Zeit, das ist ganz normal. Dazu mische ich auch wie Gunnar die sortenreinen Röstungen.
    Die Röster, auch die Kleinröster, leiden nun mal unter dem Zwang, Geld verdienen zu müssen und von daher kann auch mit der besten Rösttechnik nicht so viel dabei rauskommen als wenn man die Kohle in den Kauf besserer Bohnen steckt (Prinzip shit-in-shit out). Für einen professionellen Röster ist der Kaffee der richtige, der von der Kundschaft "akzeptiert" wird und der einen guten Ergebnisbeitrag liefert, also im Einkauf billig ist und trotzdem einen guten Preis im Verkauf erzielt. Der Liebhaber fährt da eben eine andere Linie, beides hat seine Berechtigung und es ist schon erstaunlich, wie gut so manche Röstung ist obwohl man davin ausgehen muß, daß die Rohware nicht die beste ist. Ich trinke daher auch mal ganz gerne eine Probe direkt beim Profiröster, kaufe aber keine gerösteten Bohnen mehr. Zuletzt war ich davon meistens enttäuscht.
    Eine Ausnahme gibt es aber: Der Kaffee in Neapel von Moreno war dieses Jahr ein Highlight für mich. Als Espresso war der sehr lecker, egal an welchem Cafe auch bezogen. Da habe ich mir ein Paket Bohnen mitgenommen (dem Barista abgeschwatzt mit Google-Übersetzer((-:) , um den mal "nachzubasteln". Der hat sicher einen hohen Robustaanteil, da werde ich mal experimentieren.

    Ich denke, als Selbströster wird man erst mal die Sorten rösten, um die Geschmäcker kennen zu lernen. Das dauert schon ein paar Jahre, danach gehts ans Mischen und danach kommt man vielleicht in die Verlegenheit, einen Kaffee mit bestimmten Eigenschaften herstellen zu wollen, dabei aber immer offen sein für neue Sorten. Daher will ich am liebsten gar keine Fremdröstung in meiner Mühle haben, ist halt so.

    Gruß

    Stefan
     
    cafetrinker und gunnar0815 gefällt das.
  11. #11 domimü, 11.12.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.110
    Zustimmungen:
    3.263
    Na, da scherst du aber alle Röster zu Unrecht über einen Kamm. Wenn du mal das Sortiment der guten Röster anschaust, z.B. Machhörndl, Mahlefitz, Hoppenwarth und Ploch, JB wirst du merken, dass diese nicht den Einkaufspreis als Selektionskriterium haben.
     
    cafesolo gefällt das.
  12. #12 Highfly, 11.12.2015
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    681
    Ich als absoluter "Röstanfänger" beziehe zurzeit meine Rohbohnen von einer kleinen Rösterei mit Cafe, die ihre gerösteten Bohnensorten auch als Rohware verkauft.
    Zum Vergleich und zur "Selbstüberprüfung" bestelle ich schon mal geröstet 250g Packungen von den sortenreinen mit.

    Da meine Frau meine Versuchssperenzchen aber meist nicht mittrinken will sind immer 1 bis 2 Kg Nannini Tradizionale im Haus.
    Und ich gebe zu, ich bestelle auch viele verschieden Espressomischungen in den üblichen 250g Versuchspackungen, weil es einfach viel zu entdecken gibt.;)


    Gruß Tom
     
  13. #13 UriStefan, 11.12.2015
    UriStefan

    UriStefan Mitglied

    Dabei seit:
    24.07.2011
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    36
    Ja, weil sie eben davon leben müssen was ich aber auch keinem vorwerfe. Natürlich kann man auch sehr hochwertiegn Kaffee fertig geröstet bekommen zu entsprechenden Preisen. Nur würde ein Normalverdiener sicher was anderes als seinen Alltagskaffee wählen. Da kann man sich eben durchs Selberrösten schon mal eher eine Spitzenqualität leisten, so meine ich das.
     
  14. #14 cafetrinker, 05.01.2016
    cafetrinker

    cafetrinker Mitglied

    Dabei seit:
    28.11.2014
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    170
    Für mich Antwort zwei, nicht weil ich am besten Rösten kann, aber:
    Röste mich durch verschiedene Rohkaffeebohnen, das Ergebnis ist sicher nicht immer das Beste. Der Zukauf von Röstkaffee hat sich aber, seitdem ich meinen eigenen Röster habe, erledigt, auch wenn mir nicht alle Röstungen super gelingen. Entsorgen musste ich aber bislang noch keine meiner Röstungen, liegt aber eventuell auch daran, dass ich meinen Kaffee weitestgehend nur alleine trinke.
     
  15. #15 KaffeeO, 05.01.2016
    KaffeeO

    KaffeeO Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2015
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    47
    da ich noch am Anfang stehe und das selber Rösten erst einmal ein Versuch ist, zum einen meine Neugier ob ich es überhaupt mit Heimmitteln hinbekomme
    werde ich aktuell weiterhin Kaffee zukaufen (also fertig gerösteten). Wenn es sich so einspielt, das meine eigenen Versuche so zufridenstellend werden, wie ich es von einem Kaffee erwarte,
    hätte ich keinen Grund mehr nicht selbst zu rösten.
     
Thema:

Selber rösten und trotzdem gerösteten Kaffee kaufen?

Die Seite wird geladen...

Selber rösten und trotzdem gerösteten Kaffee kaufen? - Ähnliche Themen

  1. Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.

    Nach dem Entfetten mit Pulver schmeckt der Kaffee chemisch.: Hatte bisher so alle 10 Tage meinen Siebträger entfettet. Ich habe dazu Entfetterpulver ins Blindsieb gegeben und den Hebel nach oben gestellt.In...
  2. Sauren Kaffee zähmen...

    Sauren Kaffee zähmen...: Gerade habe ich mir mit dem Limu von Coffee Circle mal wieder Bohnen eingehandelt, die meinen Geschmack leider nicht wirklich treffen. Die Bohnen...
  3. Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?)

    Handfilter gesucht für große Mengen Kaffee (2, 5 bis 30l?): Hallo Kaffeefreunde, (wer nicht alles Lesen will springt gleich zum letzen Absatz) Ich hab mich jetzt mal im Forum angemeldet in der Hoffnung...
  4. [Maschinen] Suche Gene CBR Röster

    Suche Gene CBR Röster: Hallo Liebe Kaffeeliebhaber, Ich würde gerne mir einen Gene CBR 101 Röster kaufen, wenn jemand das gerne in kommenden Wochen/Monaten abgeben...
  5. Teneriffa

    Teneriffa: Eine kleine Revolution findet derzeit in Puerto de la Cruz statt: Eine unscheinbare Bäckerei verwandelte sich in kürzester Frist zu DEM Kaffee...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden