selber Rösten

Diskutiere selber Rösten im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Ich mag oft Kaffee lieber, aus dem nicht alles rausgekitzelt wurde. Dieses fruchtige Zeugs soll ja dafür stehen, das Beste aus den Bohnen...

Schlagworte:
  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    Deine Betrachtung ist extrem einseitig. „Das Beste rausholen“ kann für den einen eine Fruchtbombe, für den anderen eine dunkle Röstung sein. Auch Profis bieten beides, man muss halt nur bei den richtigen das Passende für den eigenen Geschmack kaufen.
    Ich mag im Filter sehr hell und als Espresso eher „norditalienisch“. Beides kriege ich problemlos in guter Qualität zu kaufen, das ist kein Grund zum Selbströsten.
     
    umi, silverhour und turriga gefällt das.
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    Ich nicht und ich frage mich wirklich warum Du sie mit deinen schrägen Bemerkungen angezettelt hast.
     
  3. #43 silverhour, 15.02.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    6.650
    "Alles rauskitzeln" heißt ja nicht zwangsläufig fruchtig-hell. Nicht nur daß es verschiedene Geschmäcker gibt, wie @cbr-ps richtig angemerkt hat, verschiedene Bohnen haben auch unterschiedliches Potential und unterschiedliche "Optimalpunkte".
     
    umi und cbr-ps gefällt das.
  4. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1.001
    Das ist nicht von mir einseitig, wenn ich mich vorab nicht ausreichend informiere, ist die Tendenz hier in HH und Großraum drumherum, eher die Fruchtigkeit zu betonen.
    Mir ist das schon bewusst, dass auch am oberen Ende sich das Beste kumulieren kann....aber ist im Verhältnis nicht so oft vertreten, so kaufe ich inzwischen einfach seltener aus Neugier mal was ein.
     
  5. #45 cbr-ps, 16.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2020
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    ok, dann hast Du möglicherweise ein Problem, das aber nicht an den Röstern liegt

    Da fällt mir für dunkle Röstungen direkt Quijote ein, Speicherstadt meine ich auch, in Lüneburg gibt es auch dunkle Röstungen, wobei das da nicht so meins war.
     
  6. #46 silverhour, 16.02.2020
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    11.541
    Zustimmungen:
    6.650
    Solange es eine Tendenz bleibt ist es ja gut. ;)
    Aber auch außerhalb des Großraums HH kursiert der Irrglaube, alle Bohnen müssen so hell und fruchtig wie möglich geröstet werden. Meines Erachtens läuft das der Idee, das Beste aus der Bohne rauszukitzeln, zuwider, da nicht alle Bohnen für helle Röstungen ideal sind. Etliche Bohnen schätzen es, wenn es ein wenig dunkler, schokoladig-nussiger ist.
    Ich möchte z.B. keinen hell-fruchtigen Malabar in der Tasse haben. :eek:
     
    'Ingo gefällt das.
  7. #47 shameless_nerd, 16.02.2020
    shameless_nerd

    shameless_nerd Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    23
    Deine Bemerkungen finde ich auch schräg. ;) Zumal Du mich nicht wirklich verstanden hast.

    Es gibt in Hannover eine selbst ernannte Manufaktur, die ihre Bohnen fast ausschließlich in full city röstet, Egal welcher Herkunft. Auch den Malabar und Espresso. Für mich ist das nichts.
     
  8. #48 Tokajilover, 16.02.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.004
    Zustimmungen:
    2.052
    das ist imho, genau einer der gründe für "selber rösten" - das so dunkel und so zu "profilieren" wie es einem schmeckt - und nicht wie es "sein-muss" oder "richtig" ist oder "der trend" ist.

    für mich die gründe für selberrösten
    1. die Grünbohnenqualität zu steuern - kein verwurmtes, vergammeltes, verrottetes, grünes etc. material in meinem kaffee zu finden.
    2. Röstgrad für mich und Partnerin zu Treffen (Nach unserem Gusto)
    3. Reisortigkeit ohne zumischung um die Kaffees besser zu verstehen und wieder unserem Gusto vorrang zu geben
    4. Frische Bohnen zu trinken - für unser Gusto ist das vom 5-7Tag bis 14-20Tag - darüber schmeckt es uns nicht mehr gleich gut.
    5. Entdecken und Lernen

    Ich hab nun einen Tonino und kann die "hell" etc. (was ja jeder anders definiert) in einer Zahl ausgeben. (auch das ist nicht 100% genau vergleichbar, aber genauer!)
    Wir mögen unsere Ethiopier am liebsten um die Toninoscale 100 herum (95 - 105) als Espresso oder Cappucino.

    man könnte doch wenigstens unter den selbströstern über die dunkelheit reden mit fachbegriffen wie city, city+ under full-city oder die endtemp. der BT angeben.
    alles andere ist nur "noise" - sorry!

    man könnte auch selber rösten um geld zu sparen - aber dieser aspekt interessiert mich: null
     
    Ländlesachse, bonina, whereiscrumble und 4 anderen gefällt das.
  9. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.753
    Zustimmungen:
    1.001
    Speicherstadt ja, das stimmt.
    Bei Quijote hatte ich nie so meins gefunden, entweder zu fruchtig oder zu dunkel.
    Evtl. liegt es auch daran, dass ich meine Kaffees so röste, dass sie sowohl aus dem Vollautomaten, als Americano und auch als Espresso gehen.
    Die Waage pendelt zwischen zu fruchtig für Espresso und zu kräftig für Frühstückskaffee, die ideale Mitte treffe ich inzwischen recht gut.
     
    shameless_nerd gefällt das.
  10. #50 shameless_nerd, 16.02.2020
    shameless_nerd

    shameless_nerd Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2020
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    23
    Genau dort liegt mein Ansatz. Ich muß nicht jeden Trend mitmachen.
     
    'Ingo gefällt das.
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    ok, Frühstückskaffee kommt bei mir aus dem Filter, da spielt Espresso keine Rolle. Americano ist nicht so meins und KVA eh nicht. Mit einem Universalkaffee für Alles hätte ich wohl auch meine Probleme
     
    DeltaLima gefällt das.
  12. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    Kann sein
    Auch das ist möglich, aber dafür gibt es ja reichlich Alternativen. Ich kriege bei uns vor Ort fast nur dunkles Zeug und das auch nur in einer Rösterei in angemessener Qualität. Meinen hellen Brühkaffee kaufe ich online oder röste ich neuerdings selbst. Die Qualität ist allerdings noch sehr schwankend, die Qualität guter Profis stabil zu erreichen muss man erstmal schaffen. Soweit bin ich lang noch nicht.
     
  13. #53 Ingo - The Roast Rebels, 18.02.2020
    Ingo - The Roast Rebels

    Ingo - The Roast Rebels Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    186
    In der Diskussion wird viel vermischt.

    Natürlich wurde auch vor Artisan und Co. mit Röstkurven gearbeitet. Sie wurden einfach anders aufgezeichnet. Schlussendlich ist eine Röstkurve nicht mehr als der Temperaturverlauf über die Zeit, das kannst Du ohne Artisan problemlos beispielsweise auf einem Papier Protokoll aufzeichnen. Auch Rate of Rise und Roast Development Time % lassen sich sehr einfach berechnen.

    Professionellen Röstern und gerade auch industriellen Röstereien zu unterstellen, sie würden über jede Bohne das gleiche Profil legen,... ist sehr weit hergeholt. Jede Rösterei, die etwas auf sich hält, erarbeitet nebst den Blends auch die passenden Profile, resp. passt diese entsprechend der Temperatur, Feuchtigkeitsgehalt der Bohnen,... immer wieder an.

    Denn natürlich kann man mit den Profilen den Charakter der Bohnen herausarbeiten. Und natürlich heisst das nicht, dass es dabei nur um hell geröstete und sehr säurebetonte Kaffees geht. Dieser Trend liegt ganz einfach daran, dass es einen Trend zu qualitativ hervorragenden, sortenreinen und oft auch in der Herkunft transparenten Kaffees gibt und in den helleren Röstungen diese Unterschiede deutlich stärker zum tragen kommen.

    Den Geschmack der breiten Masse trifft das aber immer noch nicht. Doch auch Kaffees mit eher klassischen Noten (Schokolade, Nuss,...) können sich einerseits in der Rohkaffeequalität aber auch in der Qualität der Röstung deutlich unterscheiden. Beispielsweise kann mehr auf Süsse geröstet werden, Körper mehr oder weniger betont, klarer im Geschmack,...

    Da wird es natürlich auch so richtig lustig, vor allem auch, da es bislang noch keine einfachen Anleitungen gibt, bei welcher Bohne man mit welchem Profil was betont (siehe z.B. Rob Hoos).
     
    DeltaLima, wurzelwaerk, cbr-ps und 4 anderen gefällt das.
  14. #54 Largomops, 27.02.2020
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.990
    Zustimmungen:
    5.916
    Bald isses soweit
    :)

    9DC9BFBD-A1F0-4170-8AE7-29BBF2B427B5.jpeg
     
    cbr-ps, wienermischung, Piezo und einer weiteren Person gefällt das.
  15. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.510
    Zustimmungen:
    2.269
    Der Kaffee geht dann runter wie Öl :D:D
     
    DeltaLima gefällt das.
  16. #56 wienermischung, 27.02.2020
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    271
    Bin gespannt wie sie dir schmecken :)
     
  17. #57 DeltaLima, 27.02.2020
    DeltaLima

    DeltaLima Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2015
    Beiträge:
    2.741
    Zustimmungen:
    949
    dunkel wars....
    aber genau so geröstet schmeckt mir der Espresso am besten.
     
  18. #58 Largomops, 28.02.2020
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.990
    Zustimmungen:
    5.916
    Heute war es soweit. Von acht Leuten fanden ihn acht scheiße. Also, ich kann es nicht empfehlen meinem Röstprofil zu folgen.
     
    Simoni, phloem, Piezo und einer weiteren Person gefällt das.
  19. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    12.750
    Zustimmungen:
    12.521
    Ein sehr überraschendes Ergebnisbei dem Bohnenbild:rolleyes:
     
    Simoni gefällt das.
  20. #60 Largomops, 28.02.2020
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.990
    Zustimmungen:
    5.916
    Ja, das war zu erwarten :)
     
    Piezo und cbr-ps gefällt das.
Thema:

selber Rösten

Die Seite wird geladen...

selber Rösten - Ähnliche Themen

  1. Heimröster-Nerds in Nürnberg gesucht

    Heimröster-Nerds in Nürnberg gesucht: Suche in Nürnberg oder Umgebung wohnhafte Kaffee Liebhaber die Lust haben sich über das Thema Heimrösten auszutauschen. Kennt ihr da vielleich...
  2. Rohkaffee mit flecken ?

    Rohkaffee mit flecken ?: Hallo Kaffee Freunde Ich habe eine Frage zum Thema Rohkaffee. Ich habe mir Rohkaffee von Dieckmann bestellt um ihn zu rösten. Als ich ihn...
  3. Cafemino von Toper

    Cafemino von Toper: Freundliches HALLO an Alle Ich habe folgendes Problem. Ich kann meinen Röster von Toper (Cafemino) nicht mit Artisan verbinden. Habe alles so...
  4. [Verkaufe] Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt)

    Gene Cafe Kaffeeröster CBR-101 (2 Röstungen genutzt): Ich habe im Januar einen neuen, nicht benutzten Gene CBR-101 erstanden, der war als defekt deklariert und wurde deshalb nicht genutzt. Mein...
  5. Ab 1. April: Neue Vorschrift für Röster u. Händler, welche Kaffee in Verkehr bringen.

    Ab 1. April: Neue Vorschrift für Röster u. Händler, welche Kaffee in Verkehr bringen.: Herkunftskennzeichnung primärer Zutaten ! Diese gilt für die Verpackung und Darstellung in Online-Shops. Kurze Zusammenfassung: Neue...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden