Selbströsten

Diskutiere Selbströsten im Vom Rohkaffee zum Selbströster Forum im Bereich Rund um die Bohne; Hallo Kaffeeröster, lohnt es sich eigentlich bei einem Kaffeeverbrauch von ca. 25kg jährlich sich seinen Kaffee selbst zu rösten? Kann man durch...

  1. #1 Espressi69, 16.02.2008
    Espressi69

    Espressi69 Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2008
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Kaffeeröster, lohnt es sich eigentlich bei einem Kaffeeverbrauch von ca. 25kg jährlich sich seinen Kaffee selbst zu rösten? Kann man durch selbströsten einen besse Kaffeequalität herstellen als den man kaufen kann, meine da im Vergleich z.B. gute Röstereien wie Langen, Fausto, Olivier usw.
    Die Anschaffung und alles an Zubehör zum selbströsten ist ja wahrscheinlich auch nicht billig und die rohen Bohnen kosten ja auch nicht viel weniger als geröstete Bohnen???
    Könnt ihr mir mal bitte Tipps geben, was das so kostet z.B. Röster, Zubehör und die rohen Bohnen usw.??
    Wie wird die Kaffeequalität wenn man selbst röstet, ist das schwierig für einen Anfänger guten Kaffee zu rösten??
    Ist das sebströsten nur ein Hobby?? Gibt es hier im Forum viele die privat zu Hause ihren Kaffee rösten??
     
  2. #2 churerin, 16.02.2008
    churerin

    churerin Mitglied

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    AW: Selbströsten

    Hallo,
    Also , ich röste meinen Kaffee selber, dann weiss ich wann der geröstet wurde und der Rohkaffee hält auch länger als der Geröstete, ausserdem bekomme ich meine Bohnen von meiner Plantage, Bugisu, mir schmeckt der Kaffee so besser den ich weiss was ich in der Röster reingeschmissen habe.
     
  3. #3 wilfried, 16.02.2008
    wilfried

    wilfried Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2003
    Beiträge:
    464
    Zustimmungen:
    3
    AW: Selbströsten

    Hallo und guten Tag,
    hier wurden Meinungen zum Rösten kundgetan: http://www.kaffee-netz.de/vom-rohka...7-selber-roesten-schlau-oder-schwachsinn.html
    Lohnt es sich?
    Ja, nicht wegen des Geldes, sondern man lernt viel über den Kaffee, die Sorten und über die Hintergründe.
    Kann man durch selbströsten einen besse Kaffeequalität herstellen?
    Ja wenn man es drauf hat kann man es. Frust und Lust liegen hier manchmal dicht zusammen
    Die Anschaffung und alles an Zubehör zum selbströsten ist ja wahrscheinlich auch nicht billig ?
    wahrscheinlich, kommt drauf an. Mit einem herdröster: rohkaffeebohnen.com
    ca 70 EURO bis zum Gene ca 380,- hat man solide Geräte mit den es auch Spass macht.
    und die rohen Bohnen kosten ja auch nicht viel weniger als geröstete Bohnen???
    Rohe Bohnen bekommt man in schon guter Qua. für 8 Euro, geröstete Bohnen auch. Hier muss der Geschmack entscheiden.

    Es ist ein Hobby, macht Spaß und wenn man die hier am Board gegebenen Tipps besonders am Anfang einhält stellt sehr schnell der Erfolg ein.
    Will heißen man produziert Kaffee auf dem man auch ein wenig stolz ist.
    Später wenn man anfängt durchzuprobieren und zu experimentieren und Sortenreine Spezialitäten röstet (die man dann sicher nicht als Röstware für 8 Euro bekommt) wird es richtig spannend.
    Schätze mal das wir hier 30 Hobbyröster sind, die wenn du dich für das rösten entscheidest mit Rat zur Verfügung stehen wenn es darum geht
    den richtigen Röster finden oder welche gutmütigen Rohbohnen für den Anfang und wo man Röster und Bohnen günstig bekommt.
     
  4. #4 gunnar0815, 16.02.2008
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: Selbströsten

    Finanziell wird es sich wohl kaum lohnen. Man bekommt zwar schon Bohnen um 6 -8 EUR. Wenn man dann aber den Röstgewichtsverlust, Energieaufwand, Zeit usw. einrechnet kann es sich nicht lohnen. Man lernt aber ungemein viel über Kaffeesorten und vieles mehr.
    Als Hobby toll.
    Gunnar
     
  5. #5 Largomops, 16.02.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.659
    Zustimmungen:
    5.508
    AW: Selbströsten

    Ich hab noch nie selbst Kaffee geröstet, glaube aber, dass es nicht der finanzielle Aspekt ist, der jemanden dazu drängt selbst zu rösten. Es ist wohl vielmehr die Lust mehr über Kaffee zu lernen, zu wissen, dass der Kaffee auch frisch ist und die Möglichkeit eigene Wünsche bzgl Geschmack zu verwirklichen.
     
  6. #6 old harry, 16.02.2008
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    AW: Selbströsten

    der finanzielle aspekt ist's mit sicherheit nicht. insbesondere wenn ich bedenke, wieviel ich - vor allem am anfang - für die tonne geröstet habe. und dann kommt natürlich auch noch der angesprochene zeitliche aufwand hinzu: ein kleinröster schafft pro röstvorgang runde 200 gramm, benötigt aber dennoch etwa 20 minuten für den röstvorgang. da ist's bestimmt komfortabler, beim röster seines vertrauens zu ordern...
     
  7. #7 Largomops, 16.02.2008
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.659
    Zustimmungen:
    5.508
    AW: Selbströsten

    Hab gerade gesehn, dass ich nach 3 Vierteln Rotwein und einem doppelten Averna einige Tippfehler gemacht habe. Das habe ich eben korrigiert.
     
  8. mokele

    mokele Mitglied

    Dabei seit:
    14.10.2004
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    5
    AW: Selbströsten

    Hallo,
    ich hatte Glück einen Precision Hearthware für 55Teuronen zu ergattern. Vorher hatte ich den Kaffee im Backofen geröstet was schon durchaus akzeptabel gewesen ist( na ja, leicht unregelmäßiges Röstbild, aber gaanz frische Bohnen). Seit dem ich den Precision Röster habe möchte ich ihn nicht mehr vermissen, vorausgesetzt man hat Spass beim experimentieren mit den Röstgraden und Bohnen(ich habe den Spass). Ausserdem kann ich mich den Vorrednern anschlließen, man lernt dadurch 'ne Menge über Kaffee und das allerwichtigste, es mangelt nie an frischen Espressobohnen.Mein Fazit: es lohnt sich!

    Gr. mokele
     
  9. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.950
    Zustimmungen:
    3.536
    AW: Selbströsten

    hi,
    im anschaffungsjahr meines roesters war etwa die haelfte meines kaffees selbstgeroestet, teilweise auch mit sehr maessigem erfolg. ich hatte auch wenig zeit, da der kauf etwa mit der geburt unseres sohnemannes zusammenfiel.
    im letzten jahr habe ich abgesehen von einigen probierpackungen ausschliesslich selbst geroestet. sparen tue ich dabei vermutlich gar nichts, da ich lieber hochwertige rohware kaufe. ich roeste ca. 1x pro woche 3 batches, d.h. ingesamt etwa 600 g. das reicht fuer ziemlich exakt eine woche und ich freue mich immer so sehr ueber den roestfrischen kaffee zuhause...
    wenn mein nachbar ein talentierter roester a la fausto u. co. waere, wuerde ich vielleicht haeufiger schwach werden und seltener roesten. grossmengen (>=1 kg) auf dem versandweg zu bestellen kommt fuer mich jedoch nicht in frage.
    lg blu
     
  10. #10 Walter_, 17.02.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2008
    Walter_

    Walter_ Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    27.02.2005
    Beiträge:
    4.068
    Zustimmungen:
    14
    AW: Selbströsten

    Ich seh's ähnlich wie die meisten meiner Vorschreiber, es "lohnt" sich zwar, aber es "rechnet" sich nicht...

    Schon gar nicht, wenn man keine gehobenen Ansprüche an Qualität und Frische stellt, und wenn's einem egal ist, daß der Supermarktkaffee um 5-8€ je kg nicht nur das unterste Ende der Qualitätsskala darstellt, sondern auch mittels industrieller Agri-un-kultur und Ausbeutung von Natur und Mensch angebaut und verarbeitet wird und dann noch brutalst - aber dafür "kosteneffizient" geröstet wird...

    Oder wenn man für die eigene Arbeitszeit Handwerker- oder Akademikerstundensätze veranschlagt...

    Trotzdem, Kaffee selbst zu rösten ist nicht nur interessant und lehrreich, es läßt sich auch mit einfachsten Methoden verwirklichen. Zum Beispiel mit einer Herdpfanne und einem Kochlöffel. Oder einer Heißluftpistole und einer Edelstahlschüssel. Oder einem leicht modifizierten Popcorntopf...

    Nach oben hin gibt es bei der Ausrüstung sowieso kaum Grenzen, waren vor zwei, drei Jahren Alpenröst, Hottop und dann Gene das Nonplusultra für den Heimröster, findet man mittlerweile auch im Heimbereich schon Trommelröster der Halbkilo- oder gar Kiloklasse. Und es soll sogar Leute geben, die rösten - zumindest eine Zeitlang - mit einem Zwei-Kilo Gasröster im Wohnzimmer :mrgreen:

    Und wenn man sich bei der Auswahl der rohen Bohnen gar auf höchstwertige Spezialitätenkaffees verlegt, wird die Sache besonders spannend. Die Vielfalt der Aromen unterschiedlicher Provenienzen, Farmen, Lagen oder Aufbereitungsmethoden läßt sich durchaus mit jener der Spitzenweine vergleichen.

    Außerdem gibt es in dem Segment nur wenig professionelle Anbieter von geröstetem Kaffee, und andererseits beginnt sich die Sache hier doch auch schon ein wenig zu rechnen, bei z.B. 10€ Differenz je kg zwischen rohem und geröstetem Kaffee ist das Heimrösten auch aus finanzieller Sicht schon eine Überlegung wert...
     
  11. #11 plempel, 17.02.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.514
    Zustimmungen:
    4.798
    AW: Selbströsten

    Don't type drunk! [​IMG]

    Gruss
    Plempel
     
  12. #12 finsterling, 17.02.2008
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    101
    AW: Selbströsten

    Bisher röste ich mit einem Dieckmann Hamsterrad Röster.
    Ich finde, so schlecht sind die Ergebnisse gar nicht. Jedenfalls ist selbst die angebotene Espressomischung besser als jeder Segafredo.
    Jetzt habe ich nicht ausgerechnet wie hoch die Energiekosten beim Rösten sind, aber teurer ist es keinesfalls.

    Allerdings habe ich mir jetzt einen Gene bestellt, nachdem ich Monsooned Malabar im Hamsterrad geröstet habe. Ging zwar, war aber nicht so der Hit.

    Klar, fällt unter die Kategorie Liebhaberei.
     
  13. #13 senseman, 17.02.2008
    senseman

    senseman Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2007
    Beiträge:
    893
    Zustimmungen:
    18
    AW: Selbströsten

    Wo haste den gene den bestellt bin mal neugierig.
     
  14. #14 finsterling, 17.02.2008
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    558
    Zustimmungen:
    101
    AW: Selbströsten

    rafiffi.
    Es gibt zwar geringfügig günstigere Angebote, aber ich denke er ist eine gute Adresse.
    Haben tue ich ihn allerdings noch nicht, Geld geht auch erst morgen raus.

    Aber ich werde berichten.
     
  15. #15 cafesolo, 19.02.2008
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    425
    AW: Selbströsten


    Das kann ich nur unterstreichen! Denke das es hier keiner macht um Geld zu sparen.

    Gruß Uwe
     
Thema:

Selbströsten

Die Seite wird geladen...

Selbströsten - Ähnliche Themen

  1. ENDER elektronischer Rohkaffeeröster (Ersatzteil)

    ENDER elektronischer Rohkaffeeröster (Ersatzteil): Liebe Leute, ich bin auf der suche nach einem Kaffeeröster oder seinen Ersatzteilen. Wie es im Titel schon steht, geht es um den ENDER...
  2. Extraktion - Kaffeelikör, Spiced Rum, etc.

    Extraktion - Kaffeelikör, Spiced Rum, etc.: Moin, die Experten und vor allem die Selbströster unter Euch wollte ich mal fragen, wie sie alkoholische Kaffeeextrakte herstellen. Im Netz findet...
  3. Trommelröstung für 100€? Mini Backofen + Grilltrommel

    Trommelröstung für 100€? Mini Backofen + Grilltrommel: Hallo liebes Kaffee-Netz, ich habe jetzt schon seit 3 Jahren eine Gaggia Classic und bin nach dem PID Einbau mit meinem Espresso sehr zufrieden....
  4. Swadlo Röster Vg3 - Temperatur

    Swadlo Röster Vg3 - Temperatur: Hallo, Vielleicht kann mir hier wer weiterhelfen. Habe einen Swadlo V3g und möchte die Temperatur messen BT/ET. Wo platziere ich am besten die...
  5. Selbströster, was für eine low-budget Lösung?

    Selbströster, was für eine low-budget Lösung?: Hallo, ich habe bisher immer fertige Röstungen gekauft, würde aber nun gerne einmal das selber rösten versuchen. Da ich aber noch nicht genau...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden