Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt?

Diskutiere Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt? im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe kürzlich einen Espressokocher / eine Caffettiera erworben, die ich gerne wieder benutzen würde, jedoch bin ich mir...

  1. #1 jamende, 15.05.2019
    jamende

    jamende Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    ich habe kürzlich einen Espressokocher / eine Caffettiera erworben, die ich gerne wieder benutzen würde, jedoch bin ich mir unsicher was die Funktion des Sicherheitsventils angeht. Die Marke ist „MOFEM" sie Griff am Deckel und so ein Ventil habe ich vorher noch nicht gesehen. Weiß jemand evtl. wie es funktioniert und ob es vollständig ist? Es besteht aus drei teilen, dem Hauptteil, den man in den Kocher schraubt, einer kleinen Scheibe im Inneren und einer Art Deckel, den man aufschraubt (der innen hohl ist).

    Ich wollte es schon mit einem M8 Sicherheitsventil tauschen, aber das Gewinde ist beim Originalteil viel gröber, lediglich der Durchmesser stimmt.

    Für einen Tipp wäre ich dankbar.
    Gruß,
    Jens

    ventil_01.jpg

    ventil_02.jpg
     
  2. #2 ergojuer, 15.05.2019
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    296
    Ich denke dass da die Feder fehlt. Ohne die gibt es keine Überdruckfunktion. Google ergibt mir Bilderfunde für eine Bialetti Mokona. Das Gewinde des Ventils schaut da ähnlich aus.. siehe ventil bialetti - Пошук Google

    Ach nee, das richtig grobe Gewionde hat bei deinem Teil ja die Innenschraube, der Einsatz in den Kessel ein feineres Gewinde. Aber Google bietet da Bilder diverser Ventile zu Kannen...
     
    Cappu_Tom gefällt das.
  3. #3 jamende, 15.05.2019
    jamende

    jamende Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ergojuer,
    ich bezweifele leider, dass das Teil passen wird. Ein anderes Ventil, bei dem ich vermuten würde, dass es passt, habe ich bis jetzt nicht gefunden.
    Wie gesagt, ein normales M8 Ventil passt nicht. Ich poste nachher mal ein Vergleichsbild beider Ventile.

    Gruß,
    Jens
     
  4. #4 ergojuer, 15.05.2019
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.154
    Zustimmungen:
    296
    Vielleicht passt ja dieser Einsatz in den Teil den man bei dir in die Kanne schraubt?
    Allerdings bleibt dann die Frage bei welchem Druck das Ganze dann auslöst.
     
  5. #5 jamende, 15.05.2019
    jamende

    jamende Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ich das richtig sehe, dann ist das auch ein Ventil für die Brühgruppe, oder? Das Gewinde wirkt auch sehr kurz.
     
  6. #6 jamende, 16.05.2019
    jamende

    jamende Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hier die Vergleichsbilder:

    das alte, originale Ventil (silber, aus Alu) im Verlgleich zu einem M8 Sicherheitsventil (aus Messing).

    altes_ventil_vergleich_m8.jpg
     
  7. #7 rostpopel, 16.05.2019
    rostpopel

    rostpopel Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2011
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    98
    Ich würde versuchen, eine passende Feder zu finden, die über den Zylinder passt. Den Auslösedruck dann einfach mit einem Kompressor, durch Reindrehen der Schraube einstellen und in der Position dann sichern.
     
  8. #8 jamende, 16.05.2019
    jamende

    jamende Mitglied

    Dabei seit:
    23.03.2016
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    2
    Hi rostpopel,

    so etwas hatte ich mir auch schon überlegt.
    Ich dachte mir, ich entnehme dem anderen Ventil (M8 aus Messing) die Feder und die Kugel (durch aufbohren, absägen oder dergleichen), entnehme dem alten Ventil die Scheibe, setzte dort die Kugel und die Feder ein und drehe die kleine Schraube als Sicherung auf. Wäre das vll. eine Lösung? Dann würde auch die Auslösespannung der Feder passen. Bei Welchem Druck sollte es denn theoretisch auslösen?

    Gruß,
    Jens
     
Thema:

Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt?

Die Seite wird geladen...

Sicherheitsventil Espressokocher / Caffettiera (MOFEM?) intakt? - Ähnliche Themen

  1. Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt?

    Profitec Pro 500 Sicherheitsventil ausgelöst/Heizung defekt?: Hallo Kaffe-Netz, im Zuge meiner Kaffeeverliebtheit habe ich hier schon einiges mitgelesen und bin jetzt durch ein unerfreuliches Ereignis selbst...
  2. Welchen Espressokocher bedenkenlos benutzen ?

    Welchen Espressokocher bedenkenlos benutzen ?: Ich habe mir den Bialetti Edelstahl Espressokocher zugelegt, weil ich dachte, er sei weniger gesudheitsschädlich als Aluminium. Nun habe ich trotz...
  3. [Erledigt] Bialetti Brikka 2 "Espressokocher" mit Cremaventil

    Bialetti Brikka 2 "Espressokocher" mit Cremaventil: Hallo, [IMG] [IMG] [IMG] wenig gebrauchte 2 Tassen und 4 Tassen Brikka zu verkaufen. Preis 4er: 25,- Preis 2er: 20,- edit: beide zusammen für...
  4. [Erledigt] Bacchi Espressokocher

    Bacchi Espressokocher: Verkaufe hier meinen Bacchi Espressokocher. Ist bis heute noch in Betrieb. Funktioniert einwandfrei . Festpreis 200€ plus 5,50 Porto
  5. La Cimbali Junior D/1 Sicherheitsventil löst aus

    La Cimbali Junior D/1 Sicherheitsventil löst aus: Hi, nachdem bei meiner La Cimbali Junior nach und nach ein paar Macken aufgetreten sind habe ich sie mal teilweise auseinandergebaut. Es handelt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden