Sicherung BZ99

Diskutiere Sicherung BZ99 im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, liebes Forum... jetzt hatte ich mit meiner Bezzi so lange Ruhe... anscheinend wieder soweit. Dieses Mal was Neues: Als die Bezzi heute...

Schlagworte:
  1. #1 korgo, 05.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2016
    korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, liebes Forum...

    jetzt hatte ich mit meiner Bezzi so lange Ruhe... anscheinend wieder soweit. Dieses Mal was Neues: Als die Bezzi heute morgen für den ersten Kaffee aufheizte, nach ca. 5 Minuten (ich war leider nicht dabei, die Frau hat's berichtet), ist nach einem lauten Zischen die Sicherung in der Küche rausgeflogen.

    Ich habe die Maschine ausgesteckt und aufgeschraubt und das innere untersucht. Es gibt keine sichtbaren Schmorstellen o.Ä., riecht auch nichts so. Im Prinzip sah alles trocken und OK aus, nur wenn man von oben reinschaut, gab es auf manchen Teilen ganz feine Kondensationstropfen, d.h. irgendwo in der Gegend (Überdruckventil?) muss Dampf ausgetreten sein, der dann wohl kondensiert ist - vielleicht ist diese Feuchtigkeit irgendwo in die Elektrik gekrochen?

    Jedenfalls habe ich dann die Machine im offenen Zustand eingesteckt und angeschaltet, worauf die Sicherung sofort rausgeflogen ist.

    Wenn ich hier mit Hilfe anderer die Analyse hinbekomme, traue ich mir die Ausführung eine Reparatur zu - bin allerdings kein Elektrik-Spezialist...

    Hoffe, es gibt hier gute Ideen...

    Danke schon mal!
     
  2. Windig

    Windig Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    23
    Als erstes Heizung überprüfen.Wenn da was undicht wäre,fliegt sofort die Sicherung.
     
  3. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Dankeschön! Ich glaube, ich habe den Übeltäter gefunden. Nachdem alle Feuchtigkeit entfernt war und die Maschine 1.5h trocknen durfte, habe ich diese nochmal bei offenem Gehäuse gestartet: Sicherung flog nicht raus. Alles begann normal aufzuheizen als dann auf einmal aus dem (Überdruck-?)Ventil auf der Kesseloberseite ein wahrer Geysir an Wasser heraussprudelte. D.h. der Stift, der eigentlich dicht machen sollte, bliebt unten und das kochend heiße Wasser kam oben raus - natürlich sofort wieder Kurzschluss.

    Welches Ventil ist das? Läßt sich das einfach beschaffen und ersetzen? Wie dichtet man wieder ab? Teflon?

    Vielen Dank!!

    (Happy, happy, dass es keine Elektronikfehler ist!)

    [​IMG]
     
  4. #4 Sudlade, 05.04.2016
    Sudlade

    Sudlade Mitglied

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    736
    Zustimmungen:
    47
    Sollte das Unterdruck-/Vakuumventil sein, gibt es in diversen Shops neu für kleines Geld.
    Oder zerlegen und entkalken und mit neuem Oring wieder einbauen
     
  5. lamo

    lamo Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2010
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    317
    Wobei da kein Wasser, sondern nur Wasserdampf raus kommen sollte. Wenn wirklich Wasser dort raus kommt ist der Kessel zu voll und es stimmt mit der Niveauregelung etwas nicht....
     
  6. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Hmmm. Von Tag 1 war das eigentlich so, daß ein paar Tröpfchen rauskommen und dann der Dampf den Stift schließt... Ich hoffe nicht, daß es irgendwas mit der Regulierung zu tun hat...

    Wie kann ich das überprüfen?
     
  7. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Noch eines... ich habe jetzt bei zwei einschlägigen Ersatzteilhändlern gesucht, aber das Ventil nicht gefunden... Wie heißt es denn richtig? Oder hat jemand eine Teilenummer, oder 'nen link (als PM)?

    Danke!
     
  8. Windig

    Windig Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    23
    Entlüfterventil oder Unterdruckventil, aber die gehen nie kaputt, kauf den Oring und fertig
     
  9. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    Bin schon eine Nummer weiter... Da wirklich viel Wasser rausgekommen ist und nicht nur ein bißchen Dampfgesprauzel bekam ich den Tip, daß vielleicht die Fühler für das Wasserniveau verkalkt sind... Den linken Fühler konnte ich komplett rausziehen (der ist schön blank - also kein Kalk), der rechte stoppt ca. 2cm vor Schluss. Vielleicht ist das Kalk?
     
  10. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    ...ich habe jetzt auch mal das Ventil rausgeschraubt. Der obere Teil besteht aus vier Teilen (letzter Teil unten mit zerbröseltem Teflon). Im Kessel steckt noch eine lange 17er Schraubhülse. Wenn man da hineinleuchtet sieht man einen schwarzen, kleinen Ring.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  11. Windig

    Windig Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    23
    Leichte Kalkspuren.Die kannst mit einer Drahtbürste reinigen.Die Undichtigkeit kommt vom harten Gummiring und natürlich defektem Teflon.
    Ich sehe nur nicht das das Telfon defekt ist.
     
  12. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    OK. liebe Leute. Ich hatte vor ein paar Wochen ein neues Ventil eingebaut und leider fliegt nun seit heute wieder alle paar Minuten die Sicherung raus... Noch irgendwelche Ideen?
     
  13. #13 Jetztgibskaffee, 19.05.2016
    Jetztgibskaffee

    Jetztgibskaffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2016
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    21
     
  14. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    News: habe die BZ99 jetzt mal wieder von Ihrem Gehäuse befreit und die kalte Maschine aufheizen lassen. Als das Wasser im Boiler zu kochen beginnt, läuft oben richtig viel Wasser aus dem neuen Ventil raus. Dieses Wasser läuft dann natürlich außen am Kessel runter und verursacht einen Kurzschluss irgendwo in der Elektrik. Da das Ventil eigentlich bei Dampf schließen sollte, scheint also zu viel Wasser im Kessel zu sein. Das heißt wohl Niveauregulierung, oder?

    Wenn ja, wie kann ich den Fehler weiter einkreisen?
     
  15. #15 Uno22517, 20.05.2016
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    87
    So würde ich das deuten. Du kannst die Fassung für den Fühler mitsamt selbigem aus dem Kessel herausschrauben. Dann siehst Du, was los ist.
     
  16. #16 mactree, 20.05.2016
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.270
    Zustimmungen:
    1.072
    Also wenn aus dem Entlüftungsventil Wasser kommt, dann ist der Kessel zu voll.

    Das spricht wiederum dafür das mit der niveaumessung im Kessel etwas nicht stimmt!
     
  17. #17 friedrich, 21.05.2016
    friedrich

    friedrich Mitglied

    Dabei seit:
    09.02.2016
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    244
    Hast du denn die Verkablung kontrolliert?
     
  18. korgo

    korgo Mitglied

    Dabei seit:
    25.10.2009
    Beiträge:
    128
    Zustimmungen:
    2
    An dieser Stelle schon mal wieder DANKE an die Forenmitglieder!

    Die Verkabelung von der Sonde zur BlackBox meinst Du? Bislang nicht. Wie kann ich das prüfen, mit einem Multimeter? Hier müsste noch irgendwo einer sein...
    Noch was: Nehmen wir an, es wäre die Niveauregulierung (also zu viel Wasser im Kessel) und der obere Fühler sagt nicht "Stop", dann müßte der Kessel doch eigentlich schon beim Frischwasserbezug überlaufen, oder?
    Das verstehe ich nicht so ganz...
     
  19. Windig

    Windig Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    23
    Die Sonde wird über Masse gemessen.Das heisst wenn die Sonde die ja eine Isolierung gegen Masse (Boiler) hat, die aber eben nicht mehr isoliert und dewegen einen Kontakt bzw. Durchgang macht.
    Auf deutsch die hat einen Kurzschluss.Oder aber die Box bzw Elektronik schlaltet auf Dauer durch.Ich kenn die Schaltung der Box nicht,ist also nur eine Möglichkeit eines Fehlers.
    Wenn alles funktioniert und du ziehts oben an der funktionierenden Sonde im Standby den Stecker ab,dann muss die Pumpe laufen,sobald der Stecker wieder drauf ist geht die Pumpe aus.
     
  20. Windig

    Windig Mitglied

    Dabei seit:
    24.12.2010
    Beiträge:
    744
    Zustimmungen:
    23
    Habe bei einer Gaggia eingruppig D90 das gleiche Problem.Maschine läuft 1 Stunde ohne Probleme dann pumpt die Pumpe plötzlich mit 3 Sec Pause obwohl das Wasser die Füllsonde erreicht hat weiter.
    Kabel ist ok und der Kontakt an der Platine auch.Nun bleibt im Moment wohl nur einen Schalter anstatt der Füllsonde einzubauen und manuell zu füllen.Die D90 hat ja Wasserstandsglas.
     
Thema:

Sicherung BZ99

Die Seite wird geladen...

Sicherung BZ99 - Ähnliche Themen

  1. Rheaprojects Lioness H/4 AA Sicherung fliegt

    Rheaprojects Lioness H/4 AA Sicherung fliegt: Hallo, ich hab ne "Angelo" hier im Laden stehen. Seit kurzem haut es eine der zwei Sicherungen die hinten über dem Netzstecker sind durch. Weiß...
  2. Elektra Micro Casa s1 Sicherung fliegt raus

    Elektra Micro Casa s1 Sicherung fliegt raus: Hallo Zusammen , Bin im Besitzt einer sehr schöne Elektra Micro Casa s1 und sehe mich seit kurzem vor einem Problem. Beim einschalten springt die...
  3. Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder

    Gaggia Baby Millennium -Thermosicherung fliegt immer wieder: Liebes Forum, ich dachte eigentlich, dass meine alte Gaggia Baby (die mittlerweile an die nächste Generation weitergegeben wurde), keine...
  4. Feinsicherung Mahlkönig Vario Home

    Feinsicherung Mahlkönig Vario Home: Kann mir jemand sagen welche Feinsicherung genau sich auf dem Board der Vario Home befindet?
  5. Baratza Sette 270wi - Sicherung brennt durch

    Baratza Sette 270wi - Sicherung brennt durch: Hallo Zusammen ich habe eine Barazza Sette 270wi. am Anfang hat sie ganz normal funktioniert, bis ich einmal nicht geschnallt habe, dass sie...