Siebträger bis 300 EUR?

Diskutiere Siebträger bis 300 EUR? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Geläutert melde ich mich nach einem Jahr wieder... meine Zwischenlösung (ich sag nicht was :oops:) hat den geist aufgegeben..also fast, also...

  1. #1 mrcoffee, 09.12.2008
    mrcoffee

    mrcoffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    Geläutert melde ich mich nach einem Jahr wieder... meine Zwischenlösung (ich sag nicht was :oops:) hat den geist aufgegeben..also fast, also bald...

    Naja, lange Rede kurzer Sinn - ich hätte gerne einen Siebtrager für um die 300 EUR. Die Eierlegendewollmilchsau suche ich - schick, simpel in der Bedienung und gut in der Technik. Zunächst muss sie es ohne Mühle aushalten....

    Ich habe mir da mal die Isomac Giada (schonwieder) ausgeschaut. Die sagt mir sehr zu, vorallem von der Optik (gut das ist nicht alles, ich weiss...)

    Ich hätte diesbezüglich gerne noch ein paar Anregungen, welche Maschine, welcher Shop etc.... Vllt. kann man auch gute, generalüberholte Maschinen irgendwo kaufen.

    Ich bedanke mich bei allen die mir helfen...

    edit: nach dem erstn studieren läuft es wohl darauf raus, dass
    1. man ohne mühle nicht leren kann
    2. die giada nur optisch was her macht
    3. ich mir eine gaggia mit mühle kaufen sollte

    ...stimmt das in etwa?
     
  2. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    stimmt ziemlich genau.

    entweder was nettes gebrauchtes oder wenn du neu bevorzugst, schau dir mal inalina(s) kombi an.

    ohme mühle und ohne ganz frische bohnen (nicht frisch gekauft!) geht leider nichts.

    manchmal gehen gaggia CCs für um die 120 und MDF mühlen um die 60

    oder silvias für 230 und demokas für 110.
     
  3. #3 mrcoffee, 09.12.2008
    mrcoffee

    mrcoffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    danke für die schnelle und nicht unerwartete antwort ;) mmh. sry. was sind inalina(s)?
     
  4. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    9
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    inalina ist ein user hier

    Inalinas Profil - Kaffee-Netz - Die Community rund ums Thema Kaffee

    welchen thread anrubo genau meint, weiss ich momentan auch ned :roll:

    n8, galgo
     
  5. #5 mrcoffee, 09.12.2008
    mrcoffee

    mrcoffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    ...ah danke... vllt. klärt er das ja noch auf :)

    ..btw. die lelit lp50 (o.ä.?) soll ja auch recht vernünftig sein (hat sich seit letztem jahr nicht viel getan offensichtlich). und wo liegt die untergrtenze "thema mühle" hinsichtlich modell/preis
     
  6. #6 finesse, 10.12.2008
    finesse

    finesse Mitglied

    Dabei seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Ich arbeite seit einer Woche mit einer neuen Gaggia CC, die ich in der Bucht für 230 Euro + Versand geschossen habe. Da sind ja immer wieder neue mit Startpreis 1,00 Euro, die gehen dann irgendwo zwischen 200 und 300 aus...
    Dazu eine Iberital Challenge von espressolutions.at für 159 Eus. Bisher bin ich sehr zufrieden und als Optimist gehe ich davon aus, dass ich das auch noch in einem Jahr sein werde...:-D
     
  7. #7 unclewoo, 10.12.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.456
    Zustimmungen:
    77
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Meist sind die günstigsten Einsteigermodelle entweder die Eureka MCI (früher stets genannt war die Demoka), alternativ auch eine Handmühle, dazu findest du einiges in der Suche.

    Ich höre übrigens von Einsteigern immer wieder, eine Mühle könne man ja noch nachkaufen - und mir ging es am Anfang genauso. Meist wird angenommen, eine Mühle würde einen guten Espresso noch etwas verbessern, noch etwas mehr Geschmack rausholen. Als Vergleich also in etwa ein Unterschied von einem guten Supermarktwein zu einem Spitzenwein. Als Argument gegen eine Mühle wird dann meist gesagt, man habe noch kein Geld und ja ohnehin nicht so einen hohen Anspruch etc., erstmal ginge es nur um einen guten Espresso, das Perfektionieren folge dann. Allerdings ist es leider so, dass eine Mühle bei einem Siebträgergerät zwingende Voraussetzung ist, um überhaupt ansatzweise trinkbaren (!) Espresso zu produzieren. Dessen sollte man sich vorher bewusst sein.
     
  8. #8 KaffeeBär, 10.12.2008
    KaffeeBär

    KaffeeBär Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2008
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Mhh völlig off topic: für 50 Euro plus Versand hätte ich ne kleine Braun-Siebträgermaschine zu vergeben....

    Viele Grüße
    KaffeeBär
     
  9. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    9
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    congratz, wirklich guter preis....

    ist das inox satiniert, mit oder ohne kaffeekannenemblem?

    n8, galgo
     
  10. anrubo

    anrubo Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    1.743
    Zustimmungen:
    11
  11. #11 mrcoffee, 10.12.2008
    mrcoffee

    mrcoffee Mitglied

    Dabei seit:
    03.11.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    aha...thx. (ihr freaks ;) - liebevoll gemeint) nun mein budget reicht nicht :( - die gaggia classic spricht mich optisch weniger an - aber das teil schient einfach gut zu sein. vllt sollte ich mich damit anfreunden. gut ich habe nun seit ein paar jahren bereits einen minderwertigen siebträger. o.k., bitte nicht schimpfen ihr wart auch mal klein - mein espresso ist "o.k." auch aus dem päckchen. von diesem "für euch absolut unzumutbarem igitt-niveau" würde ich mich - wie ich wirklich denke (ich bin kein einzelfall...) verbessern... nun wie auch alle wissen; "hinter jedem schwachen mann (ich) steht eine starke (nudelholzhaltende) frau (ich liebe sie wirklich sehr!). und neue technische geräte - auch in der küche - bedürfen der besonderen einführung in den haushalt.... insofern - gegen alle ratschläge - präferiere ich unverändert die, eben auch taktisch bedingte, marschroute - erst die maschine.....dann die mühle... erhasche ich verständniss?!

    btw. ich glaube ja nciht an sowas, aber was sagt ihr freaks (liebevoll) dazu: Acquaviva Quickmilln
     
  12. #12 dergitarrist, 10.12.2008
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.597
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Wenn's dir nicht zu viel Arbeit ist, überleg dir ne Pavoni. Ich werd dir nicht erzählen, dass damit alles einfach ist und immer klappt. Die zickt sogar ziemlich rum und man braucht so'n Kilo Kaffee, bis man sie in den Griff kriegt. Aber sie sind gebraucht ganz gut bezahlbar und geben bei richtiger Anwendungen richtigen Kaffee her.

    Ansonsten würd ich mir überlegen, ob ich nicht doch ein paar Euro mehr zusammensuch, ist ja auch bald Weihnachten. Denn Kaffee ist was, das tust du wahrscheinlich jeden Tag in dich rein. Da kann man ruhig ein bisschen was investieren, woran man dann auch lange Spaß hat. Und damit meine ich keine vierstelligen Beträge. Hier wird beispielsweise auch sehr oft die Silvia empfohlen, die mit einer guten Mühle ganz sicher hochgradig feinen Kaffee macht und mit einem geschickten Auktionshändchen bestimmt auch noch irgendwo bezahlbar bleibt.
     
  13. #13 blaubar, 10.12.2008
    blaubar

    blaubar Mitglied

    Dabei seit:
    04.05.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    26
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Nun, du musst dir einfach überlegen, was du willst. Wenn es in erster Linie um das optische geht, dann kauf dir irgendwas, was dir gefällt.
    Wenn dein Ziel aber ist, besseren oder gar hervorragenden Espresso zu produzieren, dann beherzige die Ratschläge. Eine Siebträgermaschine ohne Mühle macht absolut überhaupt keinen Sinn. Das ist, wie wenn du in einen Laden gehst und dir hübsche Kleider kaufst, sie aber nicht anprobierst. Absoluter Nonsens.
    Die unterschiedlichen Mahlgrade haben eine i m m e n s e Auswirkung. Wenn dein Kaffee zu grob gemahlt ist (z.B. vorgemahlt aus dem Supermarkt), dann schifft der Espresso in wenigen Sekunden durch und du hast weder einen Ansatz von Crema noch einen Hauch Espressogeschmack. Ist er zu fein gemahlen, dann kommt kaum was raus, und wenn, dann nur bitteres Zeug.
    Die richtige Mahleinstellung ist eine erstaunlich genau zu justierende Angelegenheit. Es geht hier nicht um den High-End-Bereich. Es geht darum, dass mit einer Siebträgermaschine ohne Mühle der Kaffee schlechter sein wird als jeder Filterkaffee!!

    Wenn dir das alles zuviel ist und du eine hübsche Maschine willst, dann kauf dir um Himmelswillen eine Nespressomaschine oder ähnlich. Der schmeckt garantiert besser als die beste Elektra-Maschine ohne Mühle!

    Ich frage mich manchmal, wie oft hier im Forum schon die Wichtigkeit einer guten (sprich gleichmässig mahlenden) Mühle vorgebetet wurde!! Ein ewiges Mantra ist das.
     
  14. PeterZ

    PeterZ Mitglied

    Dabei seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Als ebensolcher Neuling kann ich auch nur sagen: Die Leute hier im Board haben absolut recht. Für einen unbeleckten Anfänger klingt das Mühlen-Mantra wirklich übertrieben - Aber: Ohne Mühle, die ich mir zuerst auch nicht kaufen wollte, da zu teuer, geht gar nix. Absolut nichts! Ich bin da ja auch eher der Typ, der mit scheinbar unnützen Investitionen eher vorsichtig ist. Aber da ist der Espresso mit alten Bohnen aus meinem VA noch deutlich besser gewesen. Erst seit ich die Mühle habe, funktioniert es auch.Ich habe etwas über 500 Euro zusammen für Mühle und Handhebler bezahlt, gebraucht müsste es das doch auch für 350 oder so geben. Die Investition lohnt sich auf jeden Fall.
     
  15. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.829
    Zustimmungen:
    935
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    ich würde sogar einen schritt weiter gehen und sagen.. die mühle ist, was der motor fürs auto ist. :)
    also lieber etas geduld aufbringen und sparen oder eben die "hübschen" maschinchen wählen (nespresso & Co.).
     
  16. #16 leupster, 10.12.2008
    leupster

    leupster Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2008
    Beiträge:
    1.148
    Zustimmungen:
    100
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    zur not kann man sich ja auch mit ner günstigen (gebrauchten vielleicht) zassenhaus oder ähnlichen handmühlen aushelfen
     
  17. #17 bh_aragorn, 10.12.2008
    bh_aragorn

    bh_aragorn Mitglied

    Dabei seit:
    07.10.2008
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Hmm, du schriebst oben mal, dass du schon nen "minderwertigen" Siebträger besitzt. Was ist das denn für einer? Wenn der nämlich nicht grad ne Crema-Membran oder ähnliches hat und es nicht grad so ein Wasserdampf-Druck-Gerät ist, könntest du evtl. erst mal ne neue Mühle anschaffen und mit der alten Maschine noch so lange leben, bis dein Budget für eine neue Maschine reicht. Ich bin mir sicher, dass die Espressoqualität allein durch die Mühle schon mal einen Quantensprung nach vorne schafft, gute und frische Bohnen vorausgesetzt...
     
  18. #18 florenz-k, 10.12.2008
    florenz-k

    florenz-k Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2008
    Beiträge:
    1.014
    Zustimmungen:
    354
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Hallo mrcoffee

    Vielleicht musst du es noch ein paar Mal hören:
    Erst die Mühle und die frisch gerösteten Bohnen, dann die Maschine und dann üben, üben, üben.
    Wenn das Geld noch nicht reicht (oder die Überzeugungskraft) tut es auch eine Frenchpress oder ein Herdkännchen oder deine alte Maschine...
    Du wärst nicht der Erste, der dies nicht glauben wollte und dann eines Besseren belehrt wurde (ich auch). Geeignete Mühlen wurden weiter oben bereits genannt.
    Ich würde dann zu einer gebrauchten Maschine raten, wenn du dir kleinere Instandhaltungsarbeiten zutraust (als Lernphase - eine Gaggia CC wirst du immer zu einem vernünftigen Preis wieder verkaufen können). Auf die Optik kannst du dann beim Update immer noch achten (oder feststellen, daß die Qualität des Kaffees wichtiger ist). Die von dir angesprochene Quickmill (Thermoblock-Siebträger) wird hier, soweit ich das sehe, auch überwiegend positiv beurteilt und hat auch einen guten Wiederverkaufswert. Es gibt sicher noch mehr Möglichkeiten, aber um eine gute Mühle kommst du nicht drum herum.
    Gruß
    Frank
     
  19. #19 dergitarrist, 10.12.2008
    dergitarrist

    dergitarrist Mitglied

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    2.621
    Zustimmungen:
    1.597
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Ich wage ganz einfach mal die These, dass der Threadersteller die Inotec Maschine vom Aldi hat. Die hatte ich auch. Die ist nicht gut.

    Aber die mit einer Mühle macht besseren Kaffee als eine neue, feine Maschine ohne Mühle. Und das ist kein Puristengelaber sondern die Wahrheit.
     
  20. #20 milchkaffeesucht, 10.12.2008
    milchkaffeesucht

    milchkaffeesucht Mitglied

    Dabei seit:
    06.12.2008
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    1
    AW: Siebträger bis 300 EUR?

    Also, dass frische Bohnen und eine gute Mühle für Siebträger wichtig sind, hab ich nach einigem Lesen hier begriffen. Aber glaubt ihr wirklich bei einem Herdkännchen bringt eine Mühle wie Eureka mci, Rocky oder Iberital Challenge mehr als eine Petra, eine Solis 960.77 oder Tschibo Mühle? Ganz so fein wie für eine ST Maschine darf es beim Herdkännchchen sowieso nicht sein, bei einer Frenchpress muss es noch gröber sein. Zumindest da können doch die teuren Mühlen ihre Möglichkeiten nicht ausspielen, oder?
     
Thema:

Siebträger bis 300 EUR?

Die Seite wird geladen...

Siebträger bis 300 EUR? - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger Anfänger

    Kaufberatung Siebträger Anfänger: Hallo zusammen Seit langem bin ich schon Kaffeeliebhaber, hab mir aber viel zu lange eingeredet, dass mir zuhause ein VA reicht. Nun bin ich zur...
  2. Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg

    Kaufberatung Siebträger + Mühle Einstieg: Moin Zusammen, noch liebäugel ich mit einer Sage Barista Express. Dennoch komme ich mehr und mehr durch dieses Forum auf den Gedanken, mir 2...
  3. Kaufberatung für ersten Siebträger

    Kaufberatung für ersten Siebträger: Hallo Zusammen, weiter unten habe ich mal beschreiben, was ich von der Maschine erwarte. Grob gesagt: - Espresso und Kaffee für 2 Personen,...
  4. FI fliegt raus - Kmix Kenwood Siebträger

    FI fliegt raus - Kmix Kenwood Siebträger: Mein Siebträger will mir einfach keine Getränk mehr zubereiten... das würde ich gern schnellstmöglich ändern. Über die Jahre habe ich einiges an...
  5. Kaufberatung Siebträger (Anfänger)

    Kaufberatung Siebträger (Anfänger): Hallo zusammen! Wir würden uns gerne einen Siebträger zulegen! Obligatorische Kaufberatung Vorlage: Welche Getränke sollen es werden: [x]...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden