Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

Diskutiere Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Guten Tag Deutschland, guten Abend Japan! Mich wird es im nächsten Jahr wohl aus familiären Gründen für 4-5 Jahre nach Tokyo verschlagen. Deshalb...

  1. #1 testbild, 17.10.2011
    testbild

    testbild Gast

    Guten Tag Deutschland, guten Abend Japan!
    Mich wird es im nächsten Jahr wohl aus familiären Gründen für 4-5 Jahre nach Tokyo verschlagen. Deshalb habe ich die egentlich geplante Anschaffung eines Siebträgers erstmal verschoben.
    Da entsprechende Maschinen in Tokyo unbezahlbar sind, und es auf 30 Kilo mehr im Container auch nicht ankommt, will ich eigentlich schon hier zuschlagen.
    Deshalb meine Frage: Welcher Hersteller/Händler kann einen Einkreiser mit E61-Kopf und entsprechender Ausstattung in den Spezifikationen 100 Volt / 50 Hertz in Deutschland liefern? Um Transfer und Verzollung kümmere ich mich dann selber.

    Vielen Dank im Voraus für Eure Mühe.
     
  2. tec

    tec Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    2
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Schau doch mal bei Nuova Ricambi....dort bei den Ersatzteilen nach Heizungen suchen, die für 110V/60HZ = USA funktionieren, das sollte dann auch in Japan gehen
     
  3. #3 meister eder, 17.10.2011
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    28
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    kommt die elektronik (niveauregulierung) denn damit klar? eine vibrationspumpe für 100/110V müsste sich auch noch auftreiben lassen. sonst müsste es wohl ne gute alte handhebel ohne niveauregler sein, da müsste man tatsächlich nur die heizung tauschen, sonst wird sie etwas schwach auf der brust...

    gruß, max
     
  4. tec

    tec Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2009
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    2
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Stimmt an die Elektronik bzw Pumpe hab ich nicht direkt gedacht
     
  5. #5 Uno22517, 17.10.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    88
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Mal ganz blöde gefragt: gibt es da keinen Adaptertrafo 100 V auf 220 V? Man sollte doch meinen, dass das ein gängiges Problem ist.
     
  6. #6 nacktKULTUR, 17.10.2011
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.901
    Zustimmungen:
    3.058
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Das gibt es. Dies ist ein Klotz von ca. 15kg, und kostet z.B. bei Conrad 260€: Voltcraft AT-1500 NV Vorschalt-Transformator. Allerdings ist der Trafo auf 1500VA beschränkt - ein Dualboiler z.B. Alex Duetto I würde mehr brauchen (2560VA).

    nK
     
  7. #7 meister eder, 17.10.2011
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    28
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    hm, also wenn man die heizung tauscht, bleibt von der leistung der 230v-komponenten nicht mehr viel übrig. wenn man die üblichen teile (2 mv, 1 vibrationspumpe, gicar-box) zusammenzählt, dürften das unter 100w sein. wenn man sich mehr mühe geben will, kann man natürlich die pumpe, sämtliche spulen und den trafo der box sowie evtl die lämpchen durch 110v-varianten austauschen. ist aber schon ein ganz ordentlicher aufwand....
    außerdem sollte man im auge behalten, dass bei gleicher leistung mit niedrigerer spannung der strom zunimmt und demnach die kabel/schalter evtl zu klein dimensioniert sein könnten. ich glaube aber, dass da noch genug luft ist.

    gruß, max
     
  8. #8 silverhour, 17.10.2011
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.249
    Zustimmungen:
    11.263
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Ich hänge mich mal aus dem Fenster raus: Fast alle namhaften Hersteller vertiggern ihre Maschinen auch im Amiland und bauen sie daher auch für 110V. Bei Bezzera, um nur ein Beispiel zu nennen, steht dies auch in den technischen Spezifikationen auf Deutsch.

    Die Händler, die einen guten Draht zu ihren Herstellern haben, werden daher sicher auch die 110V Varianten auftreiben können. Die Lieferzeit dürfte etwas länger dauern ... Vielleicht meldet sich der ein oder andere hier vertretene Händler direkt per PN, oder es wird einfach mal im "Marktplatz" nach Bordhändlern gesucht (ich will ungern für einen Werbung machen und dabei evtl. einen anderen, genauso guten vergessen).

    Nach Ende des Japanaufenthalts wäre wahrscheinlich ein Verkauf vor Ort sinnvoll, gerade wenn die Maschinen da wirklich so teuer sein sollten.

    Grüße, Olli
     
  9. #9 testbild, 18.10.2011
    testbild

    testbild Gast

    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Erst einmal vielen Dank für die vielen Tipps.
    Ich suche definitiv nach einer Komplettlösung, ohne Umbau oder Ähnliches. Mir fehlen einfach Zeit und Kenntnisse um da selbst zum Lötkolben zu greifen. Maximal wird von mir ein neuer Stecker montiert.
    Teilweise sind Küchengeräte aus den USA mit denen in Japan identisch, teilweise aber auch nicht. 100 Volt 50 Hertz sind halt nicht 110 Volt 60 Hertz.
    Dass der Spaß nicht ganz billig wird, ist mir durchaus bewusst. Wenn ich aber sehe, dass ich in Japan schon deutlich über 250€ für ein Nespresso-System zahle, bei dem mich die Kapseln vor Ort 80ct das Stück kosten, dann gebe ich das Geld lieber in D für eine richtige Maschine und ne Mühle aus.
     
  10. #10 Uno22517, 18.10.2011
    Uno22517

    Uno22517 Mitglied

    Dabei seit:
    01.02.2010
    Beiträge:
    866
    Zustimmungen:
    88
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Gibt es in Tokyo eigentlich Kleinröster?
     
  11. #11 testbild, 18.10.2011
    testbild

    testbild Gast

    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    jepp, gibt es. Aber zu unglaublichen Preisen, in Japan ist ja nichts richtig billig.
    Es gibt sogar die kleinen Rösttrommeln, die man auf den Gasherd aufsetzen kann.
    Nur mit den Maschinen ist es ein echtes Problem, Saeco-Vollautomaten, die man bei uns aus der Metro kennt stehen für vierstellige Eurobeträge in den Läden rum. Man findet sonst nur noch Nespresso und die chinesischen DeLonghis für 170 € aufwärts.
     
  12. #12 Schnüffelstück, 18.10.2011
    Schnüffelstück

    Schnüffelstück Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2007
    Beiträge:
    2.356
    Zustimmungen:
    8
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    Ich würde drei Modelle von verschiedenen Herstellern anpeilen und die drei Hersteller anschreiben.
     
  13. #13 meister eder, 18.10.2011
    meister eder

    meister eder Mitglied

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    6.486
    Zustimmungen:
    28
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    der heizung ist die frequenz ziemlich egal, 10V weniger machen dann halt knapp 10% weniger leistung, aber das ist zu verschmerzen. die elektronik läuft mit gleichstrom, da ist die primärfrequenz ebenfalls egal. knackpunkte sind der trafo der elektronik - genauer, die angeschlossenen glättkondensatoren, die könnten minimal kleiner sein bei 60Hz - und die spulen der magnetventile, deren mag. fluss etwas kleiner ausfallen dürfte bei 50Hz, wenn sie für 60Hz gebaut wurden. beides sind aber standardteile, deren spezifikationen sich herausfinden lassen. hersteller und händler sollten darüber bescheid wissen.

    edit: hab mir grad mal die ersten ergebnisse zu gicar-boxen und magnetventilen für 110V angeschaut, die waren allesamt für 50 wie 60Hz gedacht. die frequenz dürfte also auch kein problem sein bei der maschine. bei den mühlen ergibt sich natürlich eine andere umdrehungszahl und der wirkungsgrad könnte durch den nicht mehr passenden phasenverschiebungs-kondensator auch geringer werden, d.h. weniger drehmoment.

    gruß, max
     
  14. #14 imprezza, 18.10.2011
    imprezza

    imprezza Händler

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    417
    AW: Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

    fast alle Hersteller bieten ihre Geräte auch in 110V Version an. Wenns um nen Neukauf geht, brauchst also nix umbauen.
    Kosten tendenziell aber ein paar Euro mehr.
    Schlicht weil die USA nunmal der größte Markt für Home-Use Espressomaschinen ist.
    (vor DE und laaaaange vor Italia).

    Hersteller selbst anschreiben bringt aber meistens nicht viel. Dafür gibts ja die Händler...
     
Thema:

Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz

Die Seite wird geladen...

Siebträger für den Betrieb in Japan 100V/50Hz - Ähnliche Themen

  1. Kaufberatung Siebträger für Barbetrieb

    Kaufberatung Siebträger für Barbetrieb: Hallo. Wir brauchen eine neue Espressomaschine für unsere Bar. Die letzten Monate haben wir mit einem Leihmodell von Bekannten gearbeitet, weil...
  2. Wartezeit Siebträger für Inbetriebnahme

    Wartezeit Siebträger für Inbetriebnahme: Hallo, wie löst Ihr die Wartezeit zur Inbetriebnahme eurer Siebträger Maschinen? Ich nehm an, viele nutzen hier eine Zeitschaltuhr? Ich hab von...
  3. Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz

    Suche zweikreisige Doppelsiebträgermaschine mit Gasbetrieb für Dauereinsatz: Hallo in die Runde, ich bin Neu hier, danke für die Aufnahme. Ich bin auf der Suche nach einer zweikreisigen Doppelsiebträgermaschine mit...
  4. Siebträgermaschine für Cappuccinobetrieb und Kalkwasser?

    Siebträgermaschine für Cappuccinobetrieb und Kalkwasser?: Hallo erstmal, ich lese schon einige Zeit hier mit und möchte nun meine erste (hoffentlich nicht allzu dumme) Frage stellen. Da habe ich...
  5. Mühle für Siebträger| Beratung

    Mühle für Siebträger| Beratung: Hallo, ich suche eine Kaffeemühle für Siebträger (Espresso). Da der Geldbeutel im Moment etwas strapaziert ist, suche ich auch im gebrauchten...