Siebträger für Homeoffice

Diskutiere Siebträger für Homeoffice im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forum, nachdem ich zufriedener Besitzer einer Profitec Pro 600 bin, tut sich eine neue Fragestellung auf. Ich arbeite seit diesem Jahr...

  1. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Forum,

    nachdem ich zufriedener Besitzer einer Profitec Pro 600 bin, tut sich eine neue Fragestellung auf.

    Ich arbeite seit diesem Jahr bisher ausschließlich im Homeoffice. Dieses ist aus Platzgründen nicht bei mir zu Hause, sondern in meinem Elternhaus. Es ist angedacht, die Homeoffice Regelung bis auf ein oder zwei Präsenztage pro Woche in der Firma auch nach Corona beizubehalten. Das heißt ich werde wahrscheinlich „nur“ 3 oder 4 Tage pro Woche im Homeoffice sein.

    Trotzdem hätte ich gerne auch im Homeoffice guten Kaffee. Mehr als zwei bis drei Cappuccino und ein Doppio werden es am Tag aber wohl nicht werden. Dennoch schwebt mir zumindest ein Zweikreiser vor. Ich habe Jahre mit einem Einkreiser „gearbeitet“ und möchte den Workflow so nicht mehr.

    Es soll also ein günstiger Zweikreiser und eine Mühle her. Nach derzeitigem Recherchestand scheinen die ACM Pratika und die Nuova Simonelli Oskar 2 qualitativ in Ordnung und nicht zu teuer.

    Mit der Mühle gehen die Überlegungen in Richtung Eureka Atom 65 Digital für zu Hause und die dort vorhandene Bezerra BB05 würde mit ins Homeoffice wandern.

    Welche Vorteile bietet die Pratika gegenüber der Oskar und umgekehrt. Habe ich eine andere Maschine in dem Preissegment übersehen.

    Ist die Eureka ihr Geld wert? Macht sich der Preisunterschied zur BB05 nur im Komfort oder auch beim Mahlgut bemerkbar. Oder gibt es eine bessere Mühlenempfehlung (gerne auch günstiger aber vom Mahlgut nicht schlechter als die BB05).

    Ich werde das Ganze nicht übers Knie brechen, möchte mich aber frühzeitig informieren um evtl. auch auf etwas Gebrauchten warten zu können. In ca. 3-4 Monaten sollte aber etwasda sein....

    Viele Grüße
     
  2. #2 Lecker Schmecker, 04.03.2021
    Zuletzt bearbeitet: 04.03.2021
    Lecker Schmecker

    Lecker Schmecker Mitglied

    Dabei seit:
    17.04.2013
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    283
    Also m.M.n. hat man an der Pratika genau an den richtigen Stellen an der Verarbeitung und der Ausstattung gespart, um einen günstigen Preis zu realisieren, die aber bei der Nutzung und auch in der Optik nicht so sehr ins Gewicht fallen.

    Der Kessel der Pratika hat ein Volumen von 1,5 Liter und ist nicht isoliert. Da es sich aber um einen stehenden Kessel handelt, ließe sich eine Isolierung relativ problemlos nachrüsten.

    Der Preis der Oskar ist gerechtfertigt, dafür muss man aber auch ein paar Abstriche in der Ausstattung hinnehmen und die Optik muss man mögen.

    - Kein zusätzlicher Heißwasserauslass.
    - Kein Expansionsventil, um den Brühdruck zu reduzieren. (Lässt sich aber nachrüsten.)

    - Kein Manometer, welches den Kesseldruck anzeigt.
    (Kein Anhaltspunkt bei der Druckregulierung/Temperaturverstellung über das Pressostat.)

    +- Eine Dosierfunktion (Nur zeitgesteuert und nicht volumenabhängig.)

    + Großer isolierter 2 Liter Kessel

    Auch wenn die Pratika etwas mehr kostet und über einen kleineren Kessel verfügt, wäre die Maschine mein klarer Favorit.
     
    Eiszeit gefällt das.
  3. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Lecker Schmecker,

    vielen Dank für die Antwort. Das hilft auf jeden Fall schon ein wenig weiter, zumal ich die Pratika sowieso optisch besser finde. ..vielleicht ergibt sich bis dahin ja auch die Möglichkeit eine La Speziale S1 Mini Vivaldi || gebraucht zu ergattern. Ich weiß nicht warum, aber die sagt mir gerade Optisch sehr zu. Ist neu halt für das bisschen Kaffee eigentlich drüber…

    Kann vielleicht noch jemand was zur Mühle sagen?


    Viele Grüße
     
  4. #4 Eiszeit, 05.03.2021
    Eiszeit

    Eiszeit Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2020
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    188
    Ich habe mir fürs Homeoffice die Oscar II gekauft und bin nach einem Jahr immer noch sehr zufrieden. Die Dosierautomatik ist durchaus praktisch, wenn man schnell ans Telefon muss oder sonst irgendwie abgelenkt wird.
    Hier kannst du die Maschine direkt mit OPV bestellen: OSCAR II BLACK coffee machine NUOVA SIMONELLI
     
  5. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Die Oskar ist mittlerweile raus genauso wie eine gebrauchte mini Vivaldi. Entweder eine Pratika (vielleicht auch Automatic) oder evtl. die Lelit Elisabeth. Auf die Lelit bin ich gestern gestoßen, konnte mich aber noch nicht weitergehend Informieren….
     
  6. #6 silverhour, 06.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.869
    Zustimmungen:
    8.984
    Wie immer bei solchen Auswahlen und Vergleichen: Überlege Dir was Du willst. Soll es eine Zweikreis- oder eine Dualboilermaschine sein? Destomehr Grundsatzfragen Du mit in die Maschinenauswahl trägst umso schwieriger wird es, die Äpfel mit den Orangen zu vergleichen.

    Bei kleinen bzw. budgetfreundlichen Dualboilermaschinen würde zur Profitec PRO300 oder einer Brewtus IV greifen.
    Bei Zweikreisermaschinen im unteren Preissegment stehen Pratika und Oscar II alleine in der Arena. Die Unterschiede sind m.E. aus der Kategorie "Geschmacksache", aber da hattest Du ja wohl schon Deine Wahl getroffen.
    Die Alternative des Gebrauchtkaufs würde ich aber nicht außer Acht lassen, wenn das Budget eine Rolle spielt. Tips geben bringt da wenig, entscheidend ist welche Maschinen in welchem Zustand zu welchem Preis verfügbar sind.

    Mit einem Mühlenupgrade auf eine Atom bist Du sicher sehr gut beraten. Welche genaue Ausführung Dir da am besten passt mußt Du für Dich auswürfeln. Gerade bei der Mühle finde ich aber auch den Kauf einer Gebrauchten grundsätzlich sehr interessant!
     
  7. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Ja ja, das stimmt schon. Am Anfang es für mich Glasklar, ein vernünftiger Zweikreiser mit gutem Preis Leistungsverhältins sollte es sein. Es wird ja nicht wirklich viel Kaffee gemacht. Umso mehr man sich allerdings umschaut umso schwieriger wird es. Ob jetzt 850€ oder 1100 macht den Bock für mich nicht fett. Wenn wirklich viel besser, kann ich auch mit 1200€ leben. Und Schwupps tun sich auf einmal ein paar Maschinen mehr auf. Auf die Lelit Elizabeth bin ich gekommen da sie ein Dualboiler ist und schon für 1100 zu haben ist. Im Bundle mit der Mühle wahrscheinlich noch etwas günstiger.

    Da ich allerdings noch nie einen Zweikreise besessen habe, ist es schwer zu sagen ob ich mit einem Einsteiger DB oder mit einem Einsteiger ZK (Pratika) gegeben falls einem etwas besseren ZK besser fahre.

    Zumindest schon mal schön zu hören das die Atom eine vernünftige Wahl zu sein scheint
     
  8. #8 silverhour, 06.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.869
    Zustimmungen:
    8.984
    Dann wäre die BFC Ela für mich die Maschine der Wahl. (Nicht verwand, verschwägert oder sonstwie mit dem Händler verbandelt).
     
  9. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    698
    Ich mag die von @silverhour empfohlene Idee.
    Die Ela ist eine gute Wahl, ein kleiner Panzer, wenn du so willst.
     
  10. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Kannst Du sagen warum?
     
  11. #11 Hurtz11, 06.03.2021
    Hurtz11

    Hurtz11 Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2013
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    361
    Also wenn "nur" 3 Tage pro Woche Home Office angesagt sind bedeutet das ja, dass die Maschine regelmäßig mehrere Tage gar nicht benutzt wird? Wäre für mich ein Argument für einen Thermoblock.
     
  12. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Ja das stimmt, an den Tagen an denen ich nicht im Homeoffice bin, wird sie auch nicht genutzt. Beim Thermoblock sehe ich ein bisschen (vielleicht auch aus unwissenheit) das Problem der Dampferzeugung. Es geht zwar aber nicht gut.... Wennn ich falsch liege möge man mir das verzeihen
     
  13. #13 Dale B. Cooper, 06.03.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    3.026
    Immer wieder Pavoni als Zweitmaschine. :)

    250€ gebraucht und etwas ganz anderes als zu Hause.
     
  14. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Hmmm,
    eine Handhebelmaschine ist auf jeden Fall interessant. Aber davon habe ich jetzt so gar keine Ahnung. Auf was muss oder sollte man achten. Wie gut klappt das Milchaufschäumen. Wie lange muss man üben um einen brauchbaren Espresso zu ziehen? Gibt es vernünftige Youtube Videos wo alles erklärt wird? Gibt es "Features" auf die man nicht verzichten sollte?
     
  15. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Ohhje, habe gerade das erste Video gesehen. War nicht gerade gute Werbung.... Da muss ich nochmal ein paar weitere Videos schauen ob so etwas überhaupt in Frage kommen könnte...
     
  16. #16 Dale B. Cooper, 06.03.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    3.026
    WENN Du Erfahrung mit Espresso hast, ist das keine Hexerei. Falls nicht, könnte es schwieriger werden. :)
     
  17. #17 silverhour, 07.03.2021
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    12.869
    Zustimmungen:
    8.984
    Klar! Weil die BFC Ela eine sehr gute Zweikreisermaschine ohne unnötigen Tammtamm, dafür aber von guter Qualität ist: Hochwertige Verarbeitung, auch am Gehäuse und in der Haptik. Dazu gibt es einen anständig großer Boiler und eine solide E61 Brühgruppe, alles verpackt in einer eigenständigen Optik statt dem sonst häufigen Chromwürfel-Look.
     
    Dale B. Cooper und Lancer gefällt das.
  18. Lancer

    Lancer Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2020
    Beiträge:
    657
    Zustimmungen:
    698
    + größtenteils Industrieteile!
     
  19. #19 Dale B. Cooper, 07.03.2021
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.220
    Zustimmungen:
    3.026
    Ich finde die Ela vor allem wegen der Optik sehr geil. Und weil sie kein albernes E61 Hebelchen hat und richtig gute Ventile. :)

    Als kleine Maschine von mir auch eine absolute Empfehlung.

    (nur rattert sie übel und Cooling Flush ist absolut notwendig) :D
     
    silverhour gefällt das.
  20. hb74

    hb74 Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2013
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    11
    Also auch wenn ich eine Handhebelmaschine echt interessant finde ist sie raus. Es ist ja für die „Arbeit“ und da kann ich nicht ewig rumexperimentieren….

    In der Momentaufnahme bleiben die Pratica (Normal oder Automatic), die Lelit Elizabeth und die BFC Ela. Gegebenenfalls etwas Gebrauchtes, sofern in nächster Zeit was für mich interessantes auf dem Marktplatz auftaucht…

    Zur Ela findet man leider nicht wirklich viel. Und noch weniger aktuelles. Das lässt ich ein wenig stutzen, da sie ja auf den ersten Blick viel Maschine fürs Geld bietet. Und was heißt, sie „rattert sie übel“?
     
Thema:

Siebträger für Homeoffice

Die Seite wird geladen...

Siebträger für Homeoffice - Ähnliche Themen

  1. Crema-Sieb für Vollautomatenkaffee bei Siebträger

    Crema-Sieb für Vollautomatenkaffee bei Siebträger: Hallo, hat jemand Erfahrungen mit Crema-Sieben für 58mm Siebträger? Ab und zu wollte ich doch gerne einen KVA-Kaffee haben, aber solch einen...
  2. Wartezeit Siebträger für Inbetriebnahme

    Wartezeit Siebträger für Inbetriebnahme: Hallo, wie löst Ihr die Wartezeit zur Inbetriebnahme eurer Siebträger Maschinen? Ich nehm an, viele nutzen hier eine Zeitschaltuhr? Ich hab von...
  3. Siebträger für 2 Personen - unterschiedlicher Kaffee-Geschmack

    Siebträger für 2 Personen - unterschiedlicher Kaffee-Geschmack: Hallo in die Runde, ich bin der Neue... :) Ich bin auf der Suche nach einer Siebträger-Maschine. Bisher sind wir Nespresso-Benutzer, aber Kosten...
  4. Suche Kaufhilfe für Einsteiger-Siebträger

    Suche Kaufhilfe für Einsteiger-Siebträger: Hallo zusammen, ich brauche mal euren Rat: Nach guten Erfahrungen mit einer Delonghi Dedica 680 habe ich im Sommer eine Dedica 685 gekauft. Da...
  5. siebträger für delonghi 685

    siebträger für delonghi 685: moin zusammen, bin hier und allgemein im esspresso business neu. deswegen die frage, ob es für die delonghi 685 (i know rookie machine) solch ein...