Siebträger für Third Wave / helle Röstung

Diskutiere Siebträger für Third Wave / helle Röstung im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hat denn ein boiler (zB die genannte Pro 300) andere deutliche Nachteile (abgesehen vom ersten Aufheizen) weshalb ich meine Meinung doch noch...

  1. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    124
    Mein Rat, dass du Dir die unterschiedlichen Systeme im Laden mal anschauen sollst war nicht bloß daher gesagt.
    Die Nachteile des einen Systems für den einen sind die Grundlage der Vorteile für den anderen.
     
    Zuvca und Cappu_Tom gefällt das.
  2. 0815!

    0815! Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Ich muss relativ weit fahren um einen Laden zu finden, der entsprechende Produkte überhaupt vertreibt. Was ich übrigens gestern getan habe. Hat mir aber nicht sooo viel gebracht. Der Verkäufer war zwar sehr nett und schien auch Ahnung von den Maschinen zu haben, allerdings war das Gespräch nicht wahnsinnig zielführend.

    Er empfahl mir die Rocket Appartamento. Und dann zeigteEr mir noch die ECM Classika II. Ich sprach ihn auf das Einstellen der Brühtemperaturen an. Er sagte mir, dass das bei Espresso nicht üblich wäre und alle Maschinen ab Werk gut und richtig (auf ca 93 grad) eingestellt sind.
    Als ich ihm nochmal sagte, dass ich auch gerne mit Hellen Röstungen experimentieren würde meinte er nur „da hab ich keine Ahnung von. Ich trink nur italienisch, also fast verbrannt“. Das war zwar ehrlich, aber nicht hilfreich. Nachdem er ca. zum dritten oder vierten Mal an der Rocket stand, hat er dann doch noch in einem Nebensatz die Pro 300 erwähnt und kurz gezeigt. Allerdings nur mit dem Kommentar, dass er sie sich nicht in seine Wohnung stellen würde, weil sie hässlich ist.

    Die Maschinen waren (logischer Weise?) alle nicht betriebsbereit, somit habe ich jetzt einen Eindruck von der Größe, mehr aber auch nicht. Auf unterschiedliche Systeme oder gar deren Vor-und Nachteile ist er nicht großartig eingegangen.

    Mir fehlte es vllt auch an passenden Detailfragen, aber wenn ich genau wüsste worauf ich achten muss, wäre ich ja nicht dahin gefahren.

    Ich glaube, für ihn stand fest, dass die Rocket die richtige Maschine ist. Unabhängig vom Kundenprofil.
     
  3. #23 cbr-ps, 10.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 10.10.2019
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    9.159
    Nochmal die Frage: Weisst Du grundsätzlich worauf Du dich bei hellen Röstungen im Siebträger einlässt und bist Du einigermassen sicher, dass dir sowas schmeckt?

    Spielt Milchschaum für dich eine wichtige Rolle oder ist der vernachlässigbar?
    Wenn Milch unwichtig, schau dir mal die ECM Classika PID an. Das hast Du PI, kannst die Temperatur gezielt variieren und später bei Bedarf ggf. noch ein Paddle nachrüsten.

    Beisst sich mit deiner „schnell Aufheizen“ Anforderung, aber wenn Du es mit 3rd Wave wirklich ernst meinst, musst du Prioritäten setzen...
     
  4. #24 furkist, 10.10.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    Das ist halt seine Lieblingsmaschine. Und wenn er 10 davon verkauft hat , kriegt er die elfte (vielleicht)...:cool:

    ..und so wie du das Gespräch geschildert hast: er hätte sie vermutlich nicht beantwortet - oder gesagt: Ja, das kann die Rocket bestens..

    Mir ist noch nicht ganz klar, was du von der Maschine erwartest.
    1. schnell Aufheizen . führt evtl zu Thermoblock
    2. Third wave: Temperatur muß einstellbar sein - und am besten auch der Bezug über Paddle steuerbar
    3. Einfaches Bedienen, damit morgens schnell ein Cafe rauskommt

    Irgendwie bringe ich das nicht ganz unter einen Hut. Vielleicht überdenkst du nochmal deine Anforderungen - und setzt Prioritäten.

    Nimm dir dazu Zeit ! Gekauft ist schnell ....
     
    Cappu_Tom, Azalee, Aeropress und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #25 mannitheear, 10.10.2019
    mannitheear

    mannitheear Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2017
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    78
    Mal Espresso aus hellen Röstungen zu testen vorher ist sicher eine gute Idee, mag offenbar nicht jeder.

    Ich bin vor knapp 2 Jahren vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden und hatte auch vor, mal helle Röstungen versuchen zu wollen. Mittlerweile trinke ich fast nur noch Espresso aus hellen Röstungen und verwende dunkle Bohnen eigentlich nur noch für Cappuccino und Besuch.

    Filter ist ab und zu mal nett, aber ich ziehe nach wie vor Espresso vor. Ab und zu bereite ich auch mal einen "langen" Kaffee aus einer hellen Bohne mit dem Siebträger zu, auch das kann gut schmecken und ist mir fast lieber als ein "echter" Filterkaffee.

    Eine Temperatureinstellung ist auf jeden Fall empfehlenswert, mit Flow- oder Pressure Profiling ist ein noch etwas komplexeres Ergebnis möglich, aber damit müssen auch weitere Parameter kontrolliert werden, was anfangs zu erheblichem Frust führen kann.

    Als Mühle wurde hier schon zu Recht eine ProM empfohlen, mit meiner Allround kann ich alles machen. Hell, dunkel und auch single dosing, da der Totraum sehr klein ist. Die ProM ist ein bisschen ein Sensibelchen, aber voll alltagstauglich mit reproduzierbaren Ergebnissen wenn man sich drauf einlässt. Man muß sich aber vorher überlegen ob die Allround oder die Espresso besser zum Anforderungsprofil passt, ich würde die Espresso z.B. nicht wollen
     
    rebecmeer, cbr-ps und Zuvca gefällt das.
  6. Azalee

    Azalee Mitglied

    Dabei seit:
    26.10.2013
    Beiträge:
    1.636
    Zustimmungen:
    1.071
    Ich lese hier so raus, dass dir der geschmackliche Unterschied zwischen hellem und klassischem Espresso nicht ganz bewusst ist, kann das sein? Es ist nicht einfach nur eine andere GeschmacksNOTE, die man erst mit Erfahrung schmecken kann oder so, sondern heller Espresso schmeckt quasi komplett anders als dunkler. Viele Liebhaber von italienischem dunklen Espresso finden hellen Espresso ekelhaft sauer ;)

    Auf jeden Fall ist die Rocket nichts für dich, wenn du mit hellen Bohnen experimentieren möchtest. Dann muss auf jeden Fall ein PID her, also EK mit PID oder DB mit PID,
     
    espressomo, Zuvca, rebecmeer und 2 anderen gefällt das.
  7. #27 furkist, 10.10.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    Das hab ich auch schon mal bemerkt - auch bei einem Espresso, der NICHT von mir zubereitet wurde. Und auf meine Nachfrage hieß es: das ist eine "fruchtige" Bohne.

    Bei passender Gelegenheit werde ich wieder mal einen hellen oder fruchtigen probieren - am besten beim Röster oder so ...
    ..hast du einen (oder mehrere) Röster in deiner Umgebung ?
     
  8. 0815!

    0815! Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Vielleicht ist es unrealistisch, aber ich möchte
    unter der Woche:
    - durch Espresso/Americano mit Koffein versorgt werden
    - nicht länger als 15min darauf warten
    - dafür werden klassische Espressoröstungen herhalten (nicht unbedingt die aller schwärzesten)

    am Wochenende:
    - mit hellen Röstungen spielen/experimentieren
    - mit welchen Bohnen auch immer (wird sich zeigen) Cappuccino/Latte Macchiato herstellen
    - in diesem Zusammenhang etwas Latte Art lernen

    ich möchte nicht
    - ein Café eröffnen
    - als Barista arbeiten oder auf Wettbewerbe fahren
    - mehr als 1500€ für die Maschine ausgeben.


    Nein, das habe ich nicht gesagt. Ich habe selbst noch keinen Espresso zubereitet. Egal ob hell oder dunkel. Ich habe aber sehr wohl schon bei verschiedenen, kleinen Röstereien Espressi aus hellen Röstungen getrunken.

    Ja, ich wohne im Ruhrgebiet und habe hier und in der Umgebung ein paar zur Auswahl.

    Röst.Art, Neues Schwarz, RoestBar,... und bei denen habe ich nicht nur meine Filterröstungen bezogen, sondern auch schon entsprechende Espressi getrunken
     
    Azalee und furkist gefällt das.
  9. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    124
    Okay. Nachdem wir jetzt schon diverse Vorschläge gemacht haben und es nicht die Eierlegende... gibt: Was präferierst du?
    Boiler oder Thermoblock? Wie solls weiter gehen? Sollen wir Dir nun ein Modell nennen, das du kaufen sollst? Oder willst du bei ~1500€ nicht doch mal für 1h mit dem Auto fahren?


    Thermoblock finde ich ganz passend: Ascaso Steel PID + Ascaso Dream PID. Zu nennen sind aber auch Quickmill Geräte.
    Boiler: Xenia, Bezzera BZ10 aufgrund der elektronisch beheizten Brühgruppen

    Mit etwas workflow und einigen cooling Flushs wirst du die meisten "Home-" Siebträger in 15 Minuten was leckeres entlocken können.
    Zudem kann man mit einer Zeitschaltuhr arbeiten.
     
    rebecmeer gefällt das.
  10. #30 furkist, 10.10.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.236
    Zustimmungen:
    766
    So, nun mal ein anderer Weg:

    hast du von der Optik her Präferenzen ? Für manche "muß" es ja eine E61-Brühgruppe sein. Ganz ehrlich: das dachte ich z.B. auch, als ich von der Saeco wegwollte, aber nun bin ich froh, keine gewählt zu haben ...das ist aber rein subjektiv, soll nur ein Beispiel sein ...

    Die Maschine steht immerhin die ganze Zeit bei dir in der Küche, gut sichtbar. Auch wenn kein Kaffee gemacht wird. Sie muß dir also auch gefallen.

    Hast du da schon was gefunden - oder zumindest eine Richtung ?
     
  11. #31 quick-lu, 10.10.2019
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    9.149
    Zustimmungen:
    7.466
     
    cbr-ps gefällt das.
  12. #32 wienermischung, 10.10.2019
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    82
    Ich werfe mal die Lelit Elizabeth in den Raum. Dualboiler mit PID. Programmierbare Preinfusion und die Maschine passt locker in dein Budget.
     
    Azalee gefällt das.
  13. #33 mannitheear, 11.10.2019
    mannitheear

    mannitheear Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2017
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    78
    Die Profitec Pro 300 aus deinem ersten Post oder eine Lelit Elisabeth sollten die Anforderungen gut erfüllen können. Die Pro 300 und eine ähnliche Lelit hatte ich auch auf dem Schirm, mich dann aber schwer in eine La Spaziale Vivaldi verguckt...und Festwasser schätzen gelernt.
     
  14. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    124
    Um ehrlich zu sein, wenn dir die tägliche Aufwärmzeit sehr wichtig ist, wirst du bei der Profitec als auch die Elisabeth besser eine Zeitschaltuhr nutzen. Die Zeiten, die du bei den Händlern zu lesen bekommst sind in der Regel jene, in denen es die Maschine schafft, den Boiler auf die Dampf-/ Betriebstemperatur zu bringen.

    Ich möchte nicht anzweifeln, dass man die Maschinen auch innerhalb von 15 Minuten klar machen kann, aber dann mit ein paar Leerbezügen. Wo wir schon zum nächsten Punkt gelangen: Welches Wasser willst du verwenden? Nicht jeden Siebträger kann man mal so "im vorbeigehen" entkalken. Deshalb und auch aufgrund des Geschmacks sollte das Wasser eine entsprechende Härte haben. Andernfalls heißt es Flaschenwasser ranschleppen. Und dann sind Leerbezüge einfach ärgerlich.

    BytheWay: Die Ascaso Steel bekommst du als Duo PID mit 2 Jahren Garantie aus Frankreich für 1200€. Aus DE mit 5 Jahren für ca. 1500€.
     
  15. 0815!

    0815! Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank noch mal an alle, die mir hier so tatkräftig geholfen haben.
    Ich habe das ganze jetzt noch mal sacken lassen und glaube, dass die ziemlich früh von @Tharis vorgeschlagene Steel Duo PID doch nicht so verkehrt ist. Wenn es wirklich das einzige Manko ist, dass ich ein paar Sekunden auf den Dampf warten muss, dann wäre ich wohl doch bereit diesen Kompromiss einzugehen.

    Dennoch möchte ich zusammenfassend noch mal fragen, ob folgendes bei der Steel Duo PID passt
    - Dampf reicht auch für „guten, feinporigen“ Schaum (Stichwort Latte Art)?
    - Temperatursteuerung/-beständigkeit reicht auch um mit den hellen Röstungen zu spielen?
    - habe ich es übersehen?
     
    CasuaL und Zuvca gefällt das.
  16. Tharis

    Tharis Mitglied

    Dabei seit:
    23.12.2012
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    124
    Die Temperatur kannst du in +/- 1°C Schritten ändern.
    Ich bin kein Experte für helle, hellere und noch hellere Kaffeebohnen. Weshalb ich mich ungern festlege würde.
    Aber ich wäre der Meinung, dass die Ascaso das durch den PID eine gewisse Temperaturbeständigkeit bei Espresso an den Tag legt.

    Ich würde es so formulieren: Mit der Dampfleistung bin ich in der Lage normale Haushaltsübliche Mengen an Milchschaum in einer guten Zeit zu servieren. Vergleichst du die Dampfleistung mit einem vernünftigen Boiler sieht es schlecht aus. Wenn ich einen Vergleich waagen müsste: Schraub auf einen Boiler eine 1-Loch Düse (anstatt 4er). Die Qualität des Milchschaums hängt eher vom Können / Übung und dem Rohstoff ab.


    Jeder hat eine andere Weise zu vergleichen, weshalb ich mich nicht festlegen möchte. Frag 3 Leute und bekomme 4 Meinungen. Oftmals auch Meinungen, von Leuten, die sich das nur "angelesen" haben.
     
    Zuvca gefällt das.
  17. 0815!

    0815! Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Bei dem Schaum geht es mir gar nicht (mehr) so sehr darum ob es 10 Sekunden länger dauert oder nicht. Da muss ich mir dann eh etwas Zeit nehmen. Man kann halt scheinbar auf allem eine Wissenschaft machen (und das wird hier auch gerne so gehandhabt ;-) )
    Scheinbar ist es wichtig wie „fein“ der Schaum nachher ist. Ich will keine Kunstwerke malen, aber mein Spieltrieb nötigt mich dazu zumindest etwas damit rumspielen und einfache Dekorationen zu machen. Wenn das damit möglich ist reicht mir das. Oder anders gesagt: es soll an meinen Fähigkeiten scheitern und nicht an meiner Maschine ;-)
     
  18. #38 espressomo, 15.10.2019
    espressomo

    espressomo Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2016
    Beiträge:
    658
    Zustimmungen:
    260
    Ja du bekommst definitiv feinporigen latteartfähigen Milchschaum mit der Ascaso Steel hin. Schau mal bei YouTube oder Instagram, da gibt es genügend Videos, wie Latteart mit Schaum von einer normalen Dream gemacht wird...

    Die Qualität des Milchschaums hängt definitiv vom Können und der Milch ab. Ich habe auch ein bisschen gebraucht und musste viel üben, jetzt bin ich mit den Ergebnissen sehr zufrieden...
     
    CasuaL und Zuvca gefällt das.
  19. Zuvca

    Zuvca Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2016
    Beiträge:
    451
    Zustimmungen:
    448
    ist das einzige was ich trinke.
    +1 für die ascaso. wenn du im DIY flow thread schaust wirst du sehen, dass man sie auch gut zum extraktionsmonster umbauen kann
    schaum liegt an dir.
    dein limit wird/würde, wie schon mehrfach erwähnt die mühle sein.
    das wird in bezug auf hell das erste upgrade werden : )
     
    CasuaL gefällt das.
  20. 0815!

    0815! Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2016
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    4
    Ok, cool! Das klingt doch schon mal sehr gut!

    Noch mal kurz zur Mühle
    Woran hapert es eurer Meinung nach denn an der Mignon Specialità bzw magnifico? Geht es „nur“ um den Totraum?

    Gibt es denn eine bessere Alternative bis 500€? Preislich höher will ich (wie gesagt) nicht gehen. Und ja, es muss elektrisch sein :)

    Mir ist bewusst, dass es für 1000€ was besseres geben wird. Ich glaube aber auch, dass ich damit nicht doppelt so viel aus den Bohnen raushole... wie gesagt: die encorewar auch nur eine perfekte Lösung für V60 aber immer eine ausreichend für mich
     
Thema:

Siebträger für Third Wave / helle Röstung

Die Seite wird geladen...

Siebträger für Third Wave / helle Röstung - Ähnliche Themen

  1. Siebträger mit in die USA nehmen

    Siebträger mit in die USA nehmen: Hallo alle zusammen, ich hoffe ich habe das Thema nicht überlesen, aber ich habe zwei grundsätzlich Fragen, auf die ich im Moment keine Antwort...
  2. Gastroback Advanced Control dampft a.d. Siebträger

    Gastroback Advanced Control dampft a.d. Siebträger: Hallo zusammen, nach etwa 3 Jahren vollster Zufriedenheit mit unserer Gastroback Advanced Control macht sie seit Kurzem Probleme. Habe inwischen...
  3. WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb

    WEGA 2-gruppig mit Gasbetrieb: Hallo Kaffeefreunde, suche jemanden der auch diese Maschine oder baugleiche besitzt. Vielen Dank im voraus.
  4. Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger

    Hilfe bei der Suche nach dem passenden Siebträger: Hallo zusammen, mein Name ist Sebastian und ich bin neu hier. Ich lese mir nun schon eine Weile hier und im www möglichst viele Informationen...
  5. Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy

    Kaufberatung & Erfahrung Futura Emy: Hallo, nachdem ich meine Isomac (ähnlich der Vibiemme Domobar) letztes Jahr nach unserem Umzug verkauft habe, möchte ich mir wieder einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden