Siebträger immer eingeschaltet lassen?

Diskutiere Siebträger immer eingeschaltet lassen? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Einen wunderschönen Guten Morgen allerseits, In Zwischenzeit habe ich die ECM Synchronika bestellt und kann es kaum abwarten, sie in Betrieb zu...

  1. #1 andrissimo, 19.08.2017
    andrissimo

    andrissimo Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Einen wunderschönen Guten Morgen allerseits,

    In Zwischenzeit habe ich die ECM Synchronika bestellt und kann es kaum abwarten, sie in Betrieb zu nehmen.

    Nun stellt sich für mich auch eine Frage betreffen Aufheizen am Morgen. Da ich eigentlich am Morgen auf einen guten Cappuccino in einer warmen Tasse nicht verzichten möchte, überlegbich mir scho, wie ich das am besten mache.

    Mein Schwiegervater besitzt ein Restaurant und hat mir gesagt, die kann ich einfach immer anlassen. Ist das ratsam, oder gibt es betreffend Energieverbrauch oder Lebensdauer erhebliche Einwände?

    Eine Alternative wäre dass ich die Maschine immer eingeschalten lasse und sie über eine Zeitschaltuhr ein- und ausschalte. Diesbezüglich stellt sich mir sie Frage, welchen "Lärm" dir Maschine macht beim Aufheizen.

    Was wären Eure Tipps?
     
  2. #2 Kaspar Hauser, 19.08.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    1.115
    Guten Morgen :)

    Die Meisten lassen ihre Maschine über Zeitschaltuhr morgens einschalten, wenn sie sie nicht auf dem Weg zu Dusche o.ä. morgens von Hand einschalten. Einige Haushaltsmaschinen sind nach einer halben Stunde schon gut benutzbar.

    Bei Mehrgruppigen Gastromaschinen muß viel mehr Wasser und Metall aufgeheizt werden. Je nach Öffnungszeit muß die Maschine dann so früh wieder eingeschaltet werden, daß man nicht allzuviel Energie spart, aber durch die Abkühlung und die dadurch zurückgehende Wärmeausdehnung trotzdem eine zusätzliche mechanische Belastung erzeugt.

    Wie die Maschine klingt hängt von der Maschine ab.

    Mir fällt kein sinnvoller Grund dafür ein, eine Haushaltsmaschine durchlaufen zu lassen.
     
  3. #3 andrissimo, 19.08.2017
    andrissimo

    andrissimo Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank erstmals für deine Rückmeldung. Bei der Synchronika habe ich eben betreffend Aufheizzeit schon viel gelesen. Von 10min. bis 25min. ist alles dabei, aber das Aufheizen ist das Eine, aber biss die Tassen warm sind das andere.
     
  4. j*rg

    j*rg Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2011
    Beiträge:
    433
    Zustimmungen:
    112
  5. #5 onluxtex, 19.08.2017
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.912
    Zustimmungen:
    2.884
    Vor dem 1. Bezug einem "Blindbezug" heißes Wasser in die Tassse, etwas abwarten und alles wird gut.
     
  6. #6 Ofenrohr, 19.08.2017
    Ofenrohr

    Ofenrohr Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    193
    Eben weil das aufheizen so lange braucht, läuft meine Athena nun schon seit 3 Jahren durch. Sie ist aber auch am Starkstrom angeschlossen, d.h. Es wäre auch nicht so ohne weiteres möglich eine Zeitschaltuhr dazwischen zu hängen. Bin aber auch nicht davon überzeugt, dass ich groß aenergie sparen würde, denn ungenutzt ist sie immer nur so 6-8 Stunden
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    8.147
    Die längere Angabe ist wohl realistisch bis das Gesamtsystem durchgeheizt ist. Aber es wurde ja bereits gesagt: Zeitschaltuhr 30min vor dem Aufstehen und es passt.
    Tagsüber schalte ich nicht aus wenn ich zuhause bin, da will ich spontan einen Kaffee ziehen können. An Bürotagen schalte ich von unterwegs meine über den Router steuerbare Steckdose, dann ist auch alles bereit wenn ich nachhause komme.
     
    sumac und onluxtex gefällt das.
  8. #8 Aeropress, 19.08.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Wenn Du richtig gelesen hast, dann ist der Konsens immer mindestens 30 min bei E-61. Übrigens wurden viele Fragen auch schon vielfach beantwortet im Forum, da mal zu schmökern ist kein Schaden und verkürzt auch die Lernkurve mit der Maschine, die Maschine allein ist jedenfalls nicht in der Lage besseren Kaffee zu machen als die Kapsel, da spielen dann Bohnen und vor allem Du selber die größte Rolle. Eine ausreichende Aufheizzeit ist da dann schon ein allererstes basic. ;)

    P.s. auch wenn Du meine leise Kritik im anderen Thread ja brüsk bestritten hast, immerhin hast Du den Rat mit dem Cafebesuch dann ja doch befolgt und aus Deinen vieleicht langen ja doch 10 Minuten lese ich auch schon wieder raus, die wären dir angenehmer in Sachen Freundin wenn die sich mal eben schnell einen "normalen" Kaffee machen will. :) Aber das hab ich dir ja schon gesagt gehabt, das funktioniert so nicht wie bei Nespresso mit so einer Maschine und das sollte auch SIE dann wissen bevor das angeschafft wird. Denn auch wenn Du als guter Freund ihr den Kaffee machen willst, ich denke Frauen sind heute auch selbstständig genug um das gerne selber zu machen auch wenn Freund mal nicht da ist, und da muss sie das auch lernen so eine Maschine zu bedienen, und da ist eben die Frage ob sie das überhaupt will, scheint mir bei euch nicht so wirklich zu Ende gedacht. Aber um einen weiteren Tip aus dem anderen Thrtead aufzugreifen, da gäbe es ja Aeropress für sie (einfach, wenig Aufwand und gut (auch besser als Lungo aus der Nespresso :) ) und die Maschine wird Dein Revier.
     
    Grinderl und Equinox83 gefällt das.
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.415
    Zustimmungen:
    3.499
    Gastromaschine, Gastrobetrieb?
    Für den Heimanwender der absolute Overkill, auch energiekostenmäßig. Die wenigsten fahren freudig mit dem 7,5-Tonner zum Zigarettenautomaten, den wenigsten sind private zusätzliche Energiekosten von schätzungsweise 400€ im Jahr wurscht (finanziell wie ethisch)*.



    __________________
    * ja, ich weiss, es gibt immer ein paar, die es nötig haben,
    mit dem Hummer und 27ltr/100km stundenlang die Fußgängerzone entlang zu flanieren -
    aber das sind eher die Ausnahmen.
     
    Dale B. Cooper gefällt das.
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    8.147
    In der Sache stimme ich dir zu, würde aber keinen moralischen Zeigefinger wagen. Auch meine "kleine" Maschine im Tagesdauerbetrieb ist für die paar Kaffe sowohl wirtschaftlich alsauch öklogisch kaum zu rechtfertigen. Grenzziehungen sind da schwierig und zumeist willkürlich.
    OT: Der Autovergleich steht aber auf sehr wackeligen Beinen. Wenn ich mich auf unseren Straßen so umschaue, sind da eine Menge >1,5t Gefährte mit einer Person unterwegs. Insofern scheint zumindest da sowohl der finanzielle alsauch der ethische Aspekt keinen so hohen Stellenwert zu haben.
     
    cawa71 gefällt das.
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.415
    Zustimmungen:
    3.499
    *seufz.
    Ja. Tut er.
     
  12. #12 Aeropress, 19.08.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.733
    Zustimmungen:
    4.988
    Kann man so oder so sehen, Grenze wäre bei mir wos reine Bequemlichkeit ist die Maschine an zu lassen. Meine läuft meist auch mehrere Stunden und wird nicht vor jedem Bezug eingeschaltet, aber über Nacht oder in Abwesenbheit auf die Idee würde ich nie kommen, und schon aus Sicherheitsgründen hätte ich da kein so gutes Gefühl.
     
    Dale B. Cooper und Enniefahrer gefällt das.
  13. #13 HamWaNich, 19.08.2017
    HamWaNich

    HamWaNich Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2006
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    11
    .... letztlich müssen Brühgruppe und Siebträger auf Temperatur kommen. Mit ein paar Leerbezügen (mit kaffeeheißem Wasser) kannst du das beschleunigen. 20-30 min sollten bei jeder Haushaltsmaschine, insb. bei Deiner, ausreichen. Ich schalte die Maschine vor dem Duschen etc. an und im Anschluss ist sie betriebswarm.

    Ob es sich lohnt, die Maschine "durchlaufen" zu lassen, hängt von den Trinkgewohnheiten ab. Sofern Du nur morgens und abends Bezüge entnimmst: nein. Wenn Du den ganzen Tag ständig Espresso trinkst schon.
     
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    8.147
    Da sind wir uns ja einig. Das taugt halt wenig für eine ethische Bewertung, die @joost in den Raum gestellt hat. Wenn man das ernst nimmt, müsste man konsequenterweise die Finger von den energiefressenden Wohlstandsspielzeugen lassen. Wenn wir dazu bereit wären, wären wir aber nicht hier...
     
    tomwitton gefällt das.
  15. #15 Geschmackssinn, 19.08.2017
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    3.085
    Zustimmungen:
    2.727
    # Nach 10 min heiß?
    ja, mein Brühboiler (R58) ist in weniger als 10min auf Betriebstemperatur
    ABER
    wie schon erwähnt braucht die E61 Gruppe ihre ~30min. zum aufheitzen!
    ---> Zeitschaltuhr! (gerne mit App Steuerung, damit man die von unterwegs aus schonmal anmachen kann)

    #kalte Tasse
    einfach oben drauf stellen, die ist dann warm...
    wenn sie richtig heiß sein soll oder du vergessen hast die drauf zu stellen, benutz den Heiß Wasser Spender (das Wasser kommt ausm Dampfboiler)

    Gesendet von meinem LG-D802 mit Tapatalk
     
  16. #16 joost, 19.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.08.2017
    joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.415
    Zustimmungen:
    3.499
    Es muss doch nicht um ein entweder-oder gehen. Da gibts noch viele Optionen dazwischen, das menschliche Hirn verarbeitet durchaus mehr als nur zwei polare Wahlmöglichkeiten.
    Bei den Autos funktioniert es doch auch halbwegs: in den letzten Jahren wurde zunehmend der Verbrauch ein entscheidendes Kaufkriterium, und es macht eben schon einen Unterschied, ob ich 12 oder nur 4,2 ltr auf 100 km rausdonnere. Weiterhin lässt kaum mehr jemand sein Auto unnötig laufen* und kaum ein neues Fahrzeug kommt noch ohne Start-Stop-Automatik auf den Markt.

    Ich glaube, sowas lässt sich auch auf andere Anschaffungen übertragen. Wertehierarchien sind weitläufig im Umbruch. Wieso sollte das vor Espressomaschinen halt machen?

    Btw: mir ist natürlich klar, dass vielleicht mehr als ein Kompromiß nötig wäre- bis dahin tröste ich mich mit Hader: Humanismus ist ... scho schauen, wos geht, aber halt nicht ganz so

    :)

    _______________________
    * und die, die bedenkenlos ihr Fahrzeug laufen lassen, während sie 20 min. auf jemanden warten, werden inzwischen schräg angesehen.
     
    skarboy gefällt das.
  17. Hoba68

    Hoba68 Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    1.634
    Zustimmungen:
    392
    Ausschalten natürlich. Einige Italiener lassen die Maschinen an, weil die vor lauter Kalk nicht mehr warm würden. Eine Haushaltsmaschine ist nicht für 24/7 gebaut.
     
  18. #18 Ofenrohr, 19.08.2017
    Ofenrohr

    Ofenrohr Mitglied

    Dabei seit:
    08.03.2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    193
    Ja ist im Gastro Einsatz, beziehe da aber auch alle meine privaten Kaffeegetränke drüber. Wegen Energieverbrauch und Auto. Mein Auto braucht definitiv mehr Strom als meine Kafeemaschine und trotzdem bin ich damit "grüner" unterwegs als die Meisten hier.
     
    joost gefällt das.
  19. #19 Kaspar Hauser, 19.08.2017
    Kaspar Hauser

    Kaspar Hauser Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    2.785
    Zustimmungen:
    1.115
    Beim Auto gehts um die Energie die man braucht, um seinen Arsch von A nach B zu bewegen, im Verhältnis dazu, wieviel Energie das Auto dafür braucht. Da wird das Auto immer besser.

    Bei der Espressomaschine sieht das Verhältnis zwischen der Energie, die man für einen Espresso braucht, und der Energie, die die Maschine dafür braucht, ganz schön übel aus. Eine Maschine, die es auf den Faktor 1000 bringt, wäre schon ein Knüller.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    9.235
    Zustimmungen:
    8.147
    OT: Nee, wird es eben nicht, zumindest nicht in dem Maß wie es sinnvoll möglich wäre. Ein Großteil der Effizienzsteigerung der Motoren wird von Luxusausstattung, ständig steigender Fahrzeuggröße und Masse, immer höhere Anforderung an passive Sicherheit für den unwahrscheinlichen Fall eines Unfalls sowie Mehrleistung aufgefressen. Da ändern auch freundliche "Verbrauchswerte" untauglicher Prüfstandzyklen nichts dran. Schau dir nur den SUV Trend bei den Kindergartentaxis an. Das ist meilenweit entfernt von jeglichem Effizienzgedanken.
     
    cawa71 gefällt das.
Thema:

Siebträger immer eingeschaltet lassen?

Die Seite wird geladen...

Siebträger immer eingeschaltet lassen? - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf

    La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf: Weiter geht´s mit dem Aufräumen. Die Siebträger-Sammlung muss kleiner werden. Deshalb geht dieser nahezu unbenutzte Marzocco Siebträger mit 1er...
  2. bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe

    bodenloser Siebträger für 21g+ Siebe und Rancilio Gruppe: Ahoi, für meine rancilio Maschine habe ich diesen "Standard" bodenlosen Siebträger, der funktioniert ganz gut, allerdings nur für "kleine"Siebe....
  3. Beratung einfache Siebträgermaschine (nicht Einsteiger)

    Beratung einfache Siebträgermaschine (nicht Einsteiger): Hallo zusammen, nachdem mein erster Siebträger den Geist aufgibt suche ich jetzt Ersatz. Das gute Stück war eine alte Saeco Aroma, die mir eine...
  4. Was ist das für eine Siebträger?

    Was ist das für eine Siebträger?: Hallo Forengemeinde, ich war letztens in Ansbach (Green and Bean) und habe einen Espresso aus einer eher ungewöhnlichen Siebträgermaschine...
  5. Olympia Maximatic bodenloser Siebträger

    Olympia Maximatic bodenloser Siebträger: Guten Morgen euch allen, ich bin auf der Suche nach einem bodenlosen Siebträger für meine gerade erworbene Maximatic 2015. Hat jemand eine Idee...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden