Siebträger? Pads? Kanne?

Diskutiere Siebträger? Pads? Kanne? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben. Bisher habe ich immer eine Senseo gehabt und war damit auch (fast) zufrieden. Jetzt ist bei dem...

  1. #1 Chris0601, 16.12.2015
    Chris0601

    Chris0601 Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben. Bisher habe ich immer eine Senseo gehabt und war damit auch (fast) zufrieden. Jetzt ist bei dem Teil die Milchschaumfunktion defekt und Ersatz muss her. Meine Vorlieben sind 30 % normaler Kaffee, 50 % Cappucino und 20 Espresso. Eigentlich will ich nicht allzuviel Geld ausgeben und würde mich eher im Low Budget Bereich bewegen (Obergrenze so um die 300 €)

    Ich stehe also vor der Wahl:

    1. Siebträgermaschine
    Morgen hat Aldi eine im Angebot für 80 €.

    https://qr.aldi.in/i-fi
    https://www.aldi-sued.de/de/angebot...seite-kw51-do/ps/p/ambiano-espresso-maschine/

    In einem englischsprachigen Test kommt das Teil gar nicht so schlecht weg. Eine Kaffemühle müsste noch dazu gekauft werden + Kännchen und Tamper. Aber alles in allem unter 200 €.

    Frage: Müll oder bekommt man damit einen annehmbaren Espresso/Capuccino/Kaffee hin?
    Mir ist insoweit klar, dass Geräte die das dreifache bis zehnfache Kosten besser sind. Aber kann man als Senseo Kaffe Trinker mit dem Teil auskommen?

    Zusatzfrage ;) Wie macht man mit dem Teil eigentlich eine normale (deutsche) Tasse mit Milchkaffee?

    2. Espressokanne
    Die kleinen Espressokannen, die wohl eigentlich eher Mocca herstellen kommen überall verdammt gut weg. Teilweise wird behauptet, der Kaffee sei besser als Nespresso oder aus Vollautomaten. Mühle, Milchaufschäumer und kleine Heizplatte würde ich mir dazu kaufen. Denke da bin ich so mit 150 € dabei. Allerdings gibt es hier einen Post, der sagt das der Kaffee aus der Kanne aufgrund der hohen Temperatur zu bitter und schlecht für den Magen sei.

    Frage: Lieber sowas als Billig-Technik?

    3. Vollautomat:
    http://www.amazon.de/gp/product/B00...PZ166QWEYQKZCKJ6&pf_rd_i=20&pf_rd_p=773863647

    Der verlinkte Automat wäre die Schmerzgrenze. Kommt bei den Bewertungen auch gut weg. Spricht da was gegen? Wir sprechen übrigens von 4-7 Kaffees täglich. Alternative wäre noch 1-2 Monate zu sparen und dann einen Automaten in der 500 € Klasse zu kaufen.

    Frage: Ist ein Vollautomat wirklich weniger Arbeit? Lese in manch einer Rezession, dass die Teile jeden Tag eine halbe Stunde gereinigt werden müssen. Da habe ich keine Lust drauf. Einmal die Woche gründlich reinigen und immer schön alles durchspülen wäre dagegen noch in Ordnung.

    Eine Kapselmaschine möchte ich nicht. Halte ich zum einen für Abzocke und zum anderen will ich nicht soviel Müll produzieren.

    Gruß
    Chris
     
  2. #2 frankie_four, 16.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2015
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    166
    Espressokanne FTW.

    Den bitteren Kaffee bekommst du auch ohne Probleme mit einem Siebträger hin. Für die Bedienung der Kannen gibt es verschiedene Anleitungen mit Hinweisen auf Aspekte die wichtig sind. Wenn man beispielsweise die Herdplatte vorheizt und kochendes Wasser einfüllt, kann man die Extraktionszeit verkürzen und der Kaffee wird nicht so bitter.

    Das Problem mit den Vollautomaten ist der Dreck in der Maschine und die einhergehenden hygienischen Probleme, wenn man ihn nicht regelmäßig reinigt.
     
  3. #3 Chris0601, 16.12.2015
    Chris0601

    Chris0601 Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Wozu würde den der Profi tendieren? Espressokanne oder (billig) Siebträger? Und kann man vielleicht für einen billig Siebräger andere Einsätze kaufen um das Ergebnis zu verbessern?
     
  4. #4 crimp2333, 16.12.2015
    crimp2333

    crimp2333 Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2010
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    18
    günstigster Einstieg:
    Bialetti Brikka und eine gebrauchte Handmühle von Zassenhaus. ---> keine Müllproduktion
    zum Milchaufschäumen entweder etwas zum Pumpen ala "Bialetti Tutto Crema" oder Modelle anderer Hersteller und du hast super espressoähnlichen Kaffee/ Cappucino/LatteMacchiato.
    auch interessant, weil er sehr schlicht und zweckgebunden daher kommt:
    http://cafe-kultur.de/blogs/news/12313077-milk-frother-available

    Füllst du den Espresso der Brikka mit heißem Wasser auf, hast du ein filterkaffeeähnliches Getränk-->Americano.
    Mit einer elektrischen Mühle (100Euro aufwärts) ist das ganze sogar sehr komfortabel. Guck einfach mal in die Suche. Es wurde alles durchgekaut. ( Nespresso vs Brikka...)

    _________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
    Willst du eine Espressomaschine, dann geht es mit der Gaggia Classic oder vergleichbaren Maschinen los. Dazu immer eine elektrische Mühle ab etwa 100 Euro.

    Bitte beachte, dass du vor allen Dingen immer frischen Kaffee beim Kleinröster kaufst. Kaffee aus dem Supermarkt ist meistens sehr ungeeignet und macht den ganzen Mehraufwand zu nichte
     
    cup29 gefällt das.
  5. #5 Chris0601, 16.12.2015
    Chris0601

    Chris0601 Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also Gaggia Classic ist mir zu teuer - außerdem kommt die in den Amazon Rezessionen nicht so gut weg.

    Bin mir nur noch nicht so sicher wie das mit dem Aufwand ist. Bei ner Esprosskanne müsste ich erst mal mit dem Wasserkocher ein wenig Wasser erwärmen, dann Bohnen mahlen und dann Espresso kochen und dann noch ggf. die Milch aufschäumen. Am Ende war dann der Wasserkocher im Einsatz, die Kanne, die Mühle, die kleine Herdplatte und der Milchaufschäumer. Muss ja alles rein und raus aus den Schränken und gespült werden. Irgendwie war da die Senseo um so vieles einfacher ;)
     
  6. #6 plempel, 16.12.2015
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.392
    Zustimmungen:
    4.507
    Und einfach eine neue Senseo-Maschine kaufen?
     
    frankie_four gefällt das.
  7. #7 Piezo, 16.12.2015
    Zuletzt bearbeitet: 16.12.2015
    Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    2.131
    Vergiss Amazon Rezessionen. Hier im Forum gibt es genug zur Gaggia Classic zu lesen. Sie ist als Neugerät sehr wahrscheinlich die günstigste Maschine um, mit ein wenig Übung und gespaart mit einer brauchbaren Mühle, einen vernünftigen Espresso hinzukriegen.
    Auch ohne das Aldi gerät zu kennen, sehe ich das Angebot sehr skeptisch.
     
    quick-lu gefällt das.
  8. #8 quick-lu, 16.12.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    6.754
    Hallo Chris,
    Will auch meinen Sermon dazugeben;).
    Wenn du zufrieden mit der Senseo warst hätte ich den Vorschlag, dass du diese mit Dauerfilter und in Kombination mit einer Mühle nutzt. Schmeckt um Welten besser als mit Pads, ist aber nur Filterkaffee.
    Ansonsten würde ich dir zu einem Mokka-Kännchen raten.
    Siebträger würde ich mir eine gebrauchte suchen, Silvia, Gaggia Classic älteres Modell (bevor Phillips eingestiegen ist) oder eine Quickmill 0820.

    Ich habe noch eine Aeropress, für eine schnelle Tasse zusammen mit frischgemahlenem Pulver eine Wucht, für größere Mengen dann eine French Press (die man allem Anschein nach auch sehr gut zum milchaufschäumen verwenden kann), Handaufguss ist mir zu langwierig (habe ich früher immer gemacht, allerdings nicht wissenschaftlich:)) im Vergleich zur Aeropress.

    Mühlen sind gebraucht ebenfalls immer eine Überlegung wert, sehr einfach instandzusetzen (soweit nötig). Neue Mahlscheiben sind modellabhängig auch erschwinglich.

    Gruß
    Ludwig
     
  9. #9 domimü, 16.12.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    2.949
    Also ein Modell von vor 2009? Ich dachte, die Modelle mit Alukessel und OVP seien auch jüngeren Datums noch empfehlenswert als Einsteigermaschine.
     
  10. GTOZP

    GTOZP Mitglied

    Dabei seit:
    21.09.2015
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    2
    meine Frau und ich haben immer mit der Senseo Pad unseren Kaffee gemacht... als die Maschine kürzlich kaputt ging haben wir uns auch eine neue Senseo gekauft
    aber seit ein paar Monaten habe ich zwei Bialetti Brikka plus eine Hario Handmühle im Einsatz, zusammen mit frischen Kaffeebohne von lokalen Röstereien
    unschlagbar........ die Senseo steht seit Wochen ungenutzt in der Ecke rum
    der Kaffee wird mit der Brikka bedeutend verträglicher und ist super aromatisch im Geschmack
     
  11. #11 quick-lu, 16.12.2015
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    8.680
    Zustimmungen:
    6.754
    Hallo @domimü, ich schrieb folgendes:
    Wäre ich in der Position des TE wäre das mittlerweile meine Herangehensweise, er will ja möglichst wenig investieren. Ob er das dann auch bekommt steht auf einem anderen Blatt, ob er dass auch will wird er uns sicher mitteilen.

    Gruß
    Ludwig
     
  12. #12 Chris0601, 16.12.2015
    Chris0601

    Chris0601 Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also die Gaggia Classic kostet bei ebay auch noch richtig Geld. Jedenfalls die welche einen guten Eindruck machen.

    Im Moment ist wirklich die Überlegung eine neue Senseo + Kanne + Mühle.

    Denke so wenig Espressos wie ich trinke würde es eine Handmühle tun. Dachte da an die Hario Skerton.

    Zum Thema "Kanne": Reicht da nicht die "normale" Bialetti? Ist die Brikka soviel besser? Wenn ich es richtig sehe, dann macht die doch nur ein wenig mehr Crema. Muss man das haben oder ist das nur ne Optiksache? Interessant finde ich auch die Aeropress.

    Wem würdet ihr den Vorzug geben? Aeropress oder Bialetti?

    Ansonsten noch mal zum Thema Vollautomat:

    Mittelfristig käme auch der hier in Frage:

    http://www.amazon.de/Philips-HD8847...id=1450285646&sr=8-1&keywords=philips+hd+8847

    Was haltet ihr von dem?

    Könnte mir erst das Kännchen kaufen + Mühle (kann man inmer mal brauchen für Urlaub z.B.) und dann den Vollautomaten in ein paar Monaten. Das Teil gibts gerade bei uns im Media Markt für 425 €. Für mich als Laien sieht der jedenfalls gut aus. Scheibenkeramikmahlwerk, herausnehmbare Brühgruppe und der Umschalter für Milchkaffe hören sich auf dem Papier gut an.

    Gruß
    Chris
     
  13. Piezo

    Piezo Mitglied

    Dabei seit:
    23.02.2013
    Beiträge:
    2.392
    Zustimmungen:
    2.131
    Hallo Chris,
    ich denke dass du für diese Fragestellung im falschen Forum bist. Du wirst hier wahrscheinlich wenig fundierte Tips zum Thema Vollautomat bekommen.
    Aber wenn du bereits bereit bist bis auf 425 Euro zu gehen, dann schaue dir mal diesen Link an:
    http://www.kaffee-netz.de/threads/gaggia-classic-mit-graef-cm-80-zu-verkaufen.95877/

    Damit machst du sicher nichts verkehrt und gehst auch kaum ein Risiko ein. Diese Kombi wird sich hier auch wieder verkaufen lassen ...
     
  14. #14 domimü, 16.12.2015
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.872
    Zustimmungen:
    2.949
    Was s
    Ja, das hab ich auch gelesen, mir ist nur schleierhaft, weshalb du als Schnitt zwischen empfehlenswerter Gaggia und nicht empfehlenswerter Gaggia beim Einstieg von Philips setzt. Hasst du Philips so sehr?
    Ob eine 1 Jahr alte Gaggia Classic noch das Magnetventil hat und noch den Aluboiler statt des Mini-Edelstahlhohlraums, ist nicht mehr generell zu sagen, da mss man sich die Modellnummer genau anschauen. Aber einige Jahre wurde die Gaggia auch unter dem neuen Eigentümer Philips unverändert weitergebaut.
     
  15. lumi

    lumi Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2013
    Beiträge:
    4.233
    Zustimmungen:
    3.244
    Es hilft auch, bei der Berechnung mal in Betracht zu ziehen, wie lange welche Maschine wohl hält ...

    Und über die Brikka im Vergleich zu anderen Herdkännchen findest Du hier im Forum einiges. Einfach mal querlesen.
     
  16. #16 svala0791, 16.12.2015
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    154
    Bei den bisher genannten Alternativen würde ich klar zur Herdkanne mit hand- oder low-budget elektromühle tendieren. Wenig Aufwand, reproduzierbare Ergebnisse und günstig. Ich hab damit etliche Jahre gut gelebt und auch sowas wie das Vorkochen des Wassers nicht betrieben.
    Ich würde mir dann lieber gleich 2 in unterschiedlichen Größen holen und das gesparte Geld in gute Bohnen investieren. Die Dinger halten ewig und sehen darüberhinaus auch schick aus auf dem Regal.
    Du fragtest ja nach unserer Präferenz: St, Herdkanne,............. (lange nichts), möglicherweise ein kleiner no-name St,..., Vollautomat, senseo (mal polemisch gesprochen)
     
  17. 7Benny

    7Benny Mitglied

    Dabei seit:
    31.08.2015
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    40
    Wie wärs mit einer Mühle und einem einfach Filteraufguss für den Anfang? Abgesehen von der Mühle ist das fast umsonst und schmeckt sehr gut wenn die Bohnen frisch sind.
     
  18. #18 Chris0601, 16.12.2015
    Chris0601

    Chris0601 Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2015
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
  19. #19 svala0791, 16.12.2015
    svala0791

    svala0791 Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2012
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    154
    3,5 Sterne ist schon mau. Mal abgesehen davon würde ich mich von Amazon Bewertungen nicht unbedingt leiten lassen. Schlechte Ergebnisse bei Siebträgern sind häufig durch den Anwender bedingt, dh viele der Maschinen, die hier sehr beliebt und auch sonst bewährt sind würden dort u.U. Schlechte Bewertungen bekommen, weil sie eben Grütze produzieren, wenn man keine Ahnung hat.
    Generell ist hier der Tenor, dass zu klein dimensionierte, billig produzierte Geräte für die Masse eher schlechte Ergebnisse erzielen. Was bringen dir 3 Jahre Garantie, wenn das ganze Gerät nicht durchdacht ist? Ohne jetzt zu behaupten, dass das bei der Ariete der Fall ist, aber das Risiko ist höher als bei einer Gaggia CC oder lelit oder Silvia.
     
  20. #20 Aeropress, 16.12.2015
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.580
    Zustimmungen:
    4.812
    Schaut euch die Siebträger der Maschine im Amazon Link an, das sind diese Cremasiebe die immer funktionieren es aber nie wirklich was schmackhaftes produzieren. Sieht zudem nach Plastik aus ob man das rückbauen kann ist damit mehr als ungewiss, einen passenden Standardsiebträger zu finden dürfte auch schwierig werden, damit wäre man dann in der Sackgasse.
     
Thema:

Siebträger? Pads? Kanne?

Die Seite wird geladen...

Siebträger? Pads? Kanne? - Ähnliche Themen

  1. Suche gute Werkstatt (Bezzera) für Siebträger

    Suche gute Werkstatt (Bezzera) für Siebträger: Moin, ich suche eine Werkstatt in NRW (mein Wohnort ist 57072 Siegen) der für einen vernünftigen Preis meine Bezzi wartet. Ich bitte um...
  2. Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher

    Kaufberatung - Siebträger + Mühle, Budget unsicher: Hi zusammen, ich will ins Siebträger Geschäft einsteigen und mir meine erste eigene Maschine zulegen. Trinke schon lange und gerne Espressi und...
  3. Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger

    Umstieg von Nespresso auf Vollautomaten oder Siebträger: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei zu überlegen, meine Nespresso-Maschine in den Ruhestand zu versetzen (das mit den Kapseln ist schon ein...
  4. Siebträger Kaufempfehlung

    Siebträger Kaufempfehlung: Hallo liebe Community, ich weiß, es gibt endliche "Kaufberatungsthreads" und Empfehlungen. Ich bin allerdings nicht wirklich zu einer...
  5. [Zubehör] Siebträger Gabel für Mühle

    Siebträger Gabel für Mühle: Ich suche für meine Quamar T48 eine Gabel zum Ablegen des Siebträgers. Gerne könnt ihr alle Gabeln anbieten, auf der man den Siebträger für eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden