Siebträgerdichtung gaggia baby

Diskutiere Siebträgerdichtung gaggia baby im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, ich habe ein Problem beim Wechseln der Siebträgerdichtung beimeiner gebrauchten (ist wohl schon einige Jahre alt) Gaggia Baby. Ich...

  1. #1 111-1022234567, 24.05.2002
    111-1022234567

    111-1022234567 Gast

    Hallo,
    ich habe ein Problem beim Wechseln der Siebträgerdichtung beimeiner gebrauchten (ist wohl schon einige Jahre alt) Gaggia Baby.
    Ich versuche das mal an der folgenden Zeichnung zu erläutern.
    Ich möchte das Teil G18 wechseln und habe schon die Schrauben G121 und G122 (2x) gelöst. Jetzt muesste eigentlich - um an G18 heranzukommen - dieser Aluzylinder G710 abzuziehen sein. Ist er aber nicht. Ausserdem ist dieses Teil auch schon vom Lauf der zeit (bzw. des Kaffees) gezeichnet. Meine Frage: Gibt es einen Trick, oder muss ich die Mascjhine noch weiter aufmachen, oder sollte ich (insbesodere da das alles ganz schön festhängt) einfach so lassen wie es ist?

    Danke im voraus für eure Hinweise, Grüsse Oliver
     
  2. #2 68-1012391839, 24.05.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Gebrauche Gewalt! Mit kräftigem, scharfem Schraubendreher am Umfang des Alu-Teils ansetzen und gefühlvoll hebeln (dass Ding ist vermutlich durch jahrelange Kalkablagerungen regelrecht festgeklebt). Die Dichtung selber ist auch ein harter Brocken: Da hat sich bei mir der Einsatz eines abgebrochenen Splinttreibers (abgebrochen, damit er nicht mehr abbrechen kann) bewährt, den man mittels kräftiger Hammerschläge in die (vermutlich völlig versprödete) Dichtung treibt, um sie damit herauszuhebeln.

    Gutes Gelingen

    Dirk
     
  3. #3 deepblue**, 24.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    Mein lieber Mann, das hört sich ja an wie wenn in der Schmiedewerkstatt gearbeitet wird-hoffentlich bleibt alles heil...
    da kann man nur gutes Gelingen wünschen..
    In diesem Sinne (nichts wie druff..wird schon werden)


    Gruss---Helmut
    :)
     
  4. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    ...und unkorrekt ist die Anleitung noch dazu. Der Zylinder muss nämlich überhaupt nicht demontiert werden zum Wechseln der Dichtung. Und mit einem Schraubenzieher darauf herumzuhebeln ist erst recht genau das, was man nicht tun sollte...
    Im Normalfall ist die alte Dichtung derart spröde, dass man sie bröselnderweise mit einem Schraubenzieher herauspuhlen kann.
     
  5. #5 Luciano, 24.05.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Und wenn man den Wassertank heausnimmt kan man die Maschine auf den Kopf stellen, so lässt sich dann leichter arbeiten.
    L.
     
  6. #6 68-1012391839, 27.05.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Sorry, aber manchmal braucht eine Gaggia eine "harte Hand". Schon mal ausprobiert, wenn eine Dichtung a) völlig versprödet (so etwea wie Plastik) und b) durch Kalk völlig verklebt ist? Da sticht niemand mehr mit einem Schraubendreher rein. Dann schon lieber das Alu-Teil raus, dann lässt sich besser hantieren. Außerdem neigt das Alu-Teil (ich weiß nicht, wie ich es besser benamsen sollte) dazu, derart zu verkalken, dass zumindest zwei der vier Wasserkanäle zugehen – mit dem Erfolg, dass das Kaffeemehl arg ungleichmäßig "geduscht" wird. Dann doch lieber gleich mit raus und mechanisch/chemisch ordentlich reinigen.
    Wie gesagt, übernehme keine Gewähr für die Methode, hat aber bei mir so funktioniert und ist mir auch von einem Espressomaschinen-Mechaniker so als ultima ratio empfohlen worden (und hier scheint es ja um einen schweren Fall zu gehen).

    Gruß

    Dirk
     
  7. #7 Luciano, 27.05.2002
    Luciano

    Luciano Gast

    Also, G-121 + G630 + G122 + G710 müssen ausgebaut werden für den Dichtungstausch. Wenn die Dichtung so hart its, das nicht mal mehr das von Stefan beschriebene Bröseln hilft, dann die Dichtung mit einen Scharfen Schraubendreher und Hammer in 4 Teile spalten da Du sonst nicht unter kommst.
    Die Duschträgerplatte (G710) sollte, wie Du schon beschrieben hast, entkalkt (vorsicht Alu) und die Löcher mittels einer Düsenahle oder einem Nagel freigemacht werden.
    Ist dieses Teil so verkalkt, das zwischen den Löchern für die Befestigungsschrauben schon alles aufgefressen ist, kann ein gleichmässiges Abduschen der vier Löcher nicht mehr stattfinden. in der Regel sind dann tatsächlich 2 Löcher verstopft. Auch der kleine Rand darf nicht zerfressen sein, da sonst das Wasser nicht durch die Dusche gedrückt wird sondern an Ihr vorbei.
    L.
     
  8. #8 68-1012391839, 27.05.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Danke Luciano,

    wenigstens einer, der mich versteht... Hatte selber das Problem, dass sich die alte Dichtung durch nichts auf der Welt entfernen ließ. Entfernt man Bauteil 710 (das Alu-Gedöns), reduziert sich die Anhaft-Oberfläche (um das mal so blöd zu sagen, um schätzungsweise 20 bis 30 Prozent. Mit den restlichen 70 bis 80 % hat man dann immer noch zu kämpfen. Und einen Unterschied zwischen scharfem Schraubendreher und einen Splinttreiber kann ich – was die Eskalation des Schreckens angeht – auch nicht erkennen. War bei mir jedenfalls so: Nach schrägem Eintreiben des Splinttreibers in die Dichtung (so ca. 3 mm tief) konnte ich damit zumindest einen ordentlichen Brocken heraushebeln. Das ganze musste ich noch zwei Mal wiederholen, dann hatte ich drei Stücke mit der Konsistenz von Steinkohle vor mir liegen.
     
  9. #9 deepblue**, 27.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0="DirkB"]wenigstens einer, der mich versteht... [/quote:post_uid0]
    Nein-nicht falsch verstehn....-ich kenne die Maschine und die Eigenheiten ja auch nicht. Es hörte sich halt zumindest für mich und Außenstehende schon eben ein bißchen " grob " an--that`s all....
    Mich hät`s fast nicht gewundert, wenn noch ein Meißel im Spiel gewesen wäre....
    Also ....alle Unklarheiten beseitigt.


    Gruß---Helmut
    :)
     
  10. #10 68-1012391839, 27.05.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Lieber Helmut,

    da, wo jetzt drei Punkte stehen, sollte eigentlich ein Smily stehen, aber die verdammten Biester kriege ich nicht in den Text rein. Auch nicht mit brutaler Gewalt. Mach ich's eben so :)
     
  11. Stefan

    Stefan Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2001
    Beiträge:
    9.093
    Zustimmungen:
    732
    Man sollte trotz aller Gewalt immer bedenken - Dichtflächen sind Dichtflächen sind Dichtflächen. Und jede Beschädigung der Oberfläche zerstört genau diesen Zweck. Deswegen ist es sinnvoller, sich geduldig ans Ziel vorzutasten. Das sagt einer, der schon viele verkrustete Gaggias zerlegen musste...
    In meiner alten Heimat (Ulm) war das ein heftiges Problem, hier in Lüdenscheid bei einer Wasserhärte von 1!!° mag man nur müde drüber lächeln... :)
     
  12. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="DirkB"]Lieber Helmut,

    da, wo jetzt drei Punkte stehen, sollte eigentlich ein Smily stehen, aber die verdammten Biester kriege ich nicht in den Text rein. Auch nicht mit brutaler Gewalt. Mach ich's eben so :)[/quote:post_uid0]
    Hallo Dirk
    Nur so einen Tipp: für die Smilys mußt Du das Häkchen bei "Möchtest Du Emoticons in diesem Beitrag aktivieren" setzen.
    Wenn Du das aber schon gemacht hast, weis ich auch nicht weiter ???

    Gruß
    Rolf
     
  13. #13 deepblue**, 27.05.2002
    deepblue**

    deepblue** Mitglied

    Dabei seit:
    17.02.2002
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    5
    [quote:post_uid0]Das sagt einer, der schon viele verkrustete Gaggias zerlegen musste...[/quote:post_uid0]
    ..bis er die Faxen dicke hatte und nach Lüdenscheid zog- zu beneiden.....1° Härtegrad...!


    Gruss--Helmut
    :)



    Edited By hdelijanis on Mai. 27 2002 at 17:56
     
  14. #14 68-1012391839, 27.05.2002
    68-1012391839

    68-1012391839 Gast

    Lieber Stefan,

    genau, Dichtfläche, du sagst es. Wenn ich am Umfang des Alugedönsdingenskirchens den Hebel ansetze, gibt´s allenfalls ne Narbe am sichtbaren Äußeren. Ich meinte natürlich nicht, dass man zwischen Aluteil und alter Dichtung einstechen sollte. Und natürlich hämmere ich auch nicht so weit, dass ich die Dichtung durchbohre. Es geht nur darum, dass mein Hebelwerkzeug (egal, was es ist), halt IN der Dichtung findet.

    Es grüßt der

    kleine Heimwerker

    :D
     
  15. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="DirkB"]Lieber Stefan,

    genau, Dichtfläche, du sagst es. Wenn ich am Umfang des Alugedönsdingenskirchens den Hebel ansetze, gibt´s allenfalls ne Narbe am sichtbaren Äußeren. Ich meinte natürlich nicht, dass man zwischen Aluteil und alter Dichtung einstechen sollte. Und natürlich hämmere ich auch nicht so weit, dass ich die Dichtung durchbohre. Es geht nur darum, dass mein Hebelwerkzeug (egal, was es ist), halt IN der Dichtung findet.[/quote:post_uid0]
    .........und wenns schief gehen sollte, hat man endlich einen Grund gefunden sich mal wieder was neues zu gönnen :D :D :D Rolf
     
  16. steeg

    steeg Mitglied

    Dabei seit:
    19.11.2001
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    0
    [quote:post_uid0="DirkB"]Es grüßt der

    kleine Heimwerker

    :D[/quote:post_uid0]
    ..und mit den Smilys ist jetzt auch alles i.O. Was für ein Tag

    :D

    Rolf
     
Thema:

Siebträgerdichtung gaggia baby

Die Seite wird geladen...

Siebträgerdichtung gaggia baby - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Einkreiser Gaggia Paros

    Einkreiser Gaggia Paros: Liebes Kaffee-Netz, auf meinem (frostsicheren) Speicher steht eine zum Zeitpunkt der Einmottung vor zwei Jahren komplett funktionsfähige Gaggia...
  2. [Verkaufe] Faema Velox Wandmaschine Tassenblech

    Faema Velox Wandmaschine Tassenblech: Verkaufe hier ein Tassenblech für die Faema Wandmaschinen. Stammt aus Nachfertigung und passt genau. Preis wäre 150,- ohne Versand. Foto sende ich...
  3. Gaggia Classic überhitzt...

    Gaggia Classic überhitzt...: Hallo! Meine Gaggia Classic überhitzt sehr stark, seit ich die sie das letzte Mal entkalkt habe... Ich habe danach zudem Puly Caff zum Entfetten...
  4. Gaggia Classic Bj. 2008 rostet

    Gaggia Classic Bj. 2008 rostet: Liebe Profis, Habe im Forum leider nichts gefunden... Die Gaggia Classic Von 2008 ist doch aus Edelstahl, warum rostet meine?
  5. was Verkaufen? Rancilio Silvia? Gaggia Gold?

    was Verkaufen? Rancilio Silvia? Gaggia Gold?: Hallo zusammen, durch einen spontan kauf bin ich jetzt zur zweiten Espressomaschine gekommen. Eine der beiden Maschinen muss weg, ich kann mich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden