Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

Diskutiere Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Anhänger des schwarzbraunen Gesöffs, nach mehreren, sehr zufriedenen Jahren mit Silvia und Rocky hatte ich das Temperatursurfen langsam...

  1. #1 cappucciner, 30.05.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    Hallo Anhänger des schwarzbraunen Gesöffs,

    nach mehreren, sehr zufriedenen Jahren mit Silvia und Rocky hatte ich das Temperatursurfen langsam satt. Ich wollte auch nicht mehr geduldig auf das Aufheizen des Boilers für den Milchschaum warten und mich reizte die Möglichkeit die Milch während des Bezugs zu schäumen. Am wichtigsten war mir aber eine konstante Temperatur: Fastverbrennung der Bohne (im günstigen Fall) mit starkem Temperaturnachlass und anschließender Ablöschung kann nur der Einstieg in die Espressowelt sein. Und zum Schluß: eine Rota ist auch nicht schlecht.

    Nach langem Liebäugeln mit der Brewtus, später auch mit der Vibiemme Domobar DB+PID, kam ich auf die Vivaldi S1 II. Beim Design eine Umgewöhnung, wenn man die Silvia gewohnt ist. Trotzdem schön anders.

    Danke an die freundlichen Menschen im Espresso-Maschinenraum, die mir mit gutem Rat und großer Maschinenauswahl sehr geholfen hatten! :-D

    Es ist noch etwas früh, mich ausführlich zu äußern, da ich noch nicht viel Erfahrung mit der V S1 II gemacht habe. Der Vergleich ist auch nicht ganz fair - eher wie Äpfel mit Birnen.

    Also: der Espresso ist wirklich klasse und fein. Milchaufschäumen ist ein Traum. Beim Cappu kann ich sagen, dass er leichter geworden ist und ich jetzt erstmal weniger Milch nehmen muss. Er ist aber feiner und weniger herb. Ich bekomme Lust mich daran zu gewöhnen und auch wieder neue Sorten zu testen und melde mich wieder.

    Rota :mrgreen:

    Fortsetzung folgt.
     
  2. MarkH

    MarkH Mitglied

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    82
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    ... wir sind gespannt ;) viel Spaß mit dem neuen Setup!
     
  3. #3 cappucciner, 03.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Spaß macht die Kombination in jedem Fall :-D

    Die Eureka (Mignon) ist anders als die Rocky. Die Eureka wirkt uriger und die Mahlgradeinstellung läßt sich ziemlich unpräzise Ablesen. Ich habe aber keinen Zweifel daran, dass sich der passende Mahlgrad genau finden läßt. Jedenfalls scheint die Ablesbarkeit an der Eureka so genau zu sein, wie sich Mahlgrade reproduzieren lassen. Die Rocky macht das Widerfinden eines Mahlgrades einfacher. Ihr täte dagegen eine feinere Abstufung gut. Die Eureka mahlt vergleichsweise schnell und läßt eine Einhandbedienung zu. Die Eureka macht etwas weniger Schmutz, dafür läßt sich die Rocky und ihr Umfeld besser reinigen. Witzig finde ich bei der Eureka, dass der Mahlgrad 1 grober ist als der Mahlgrad 2 u.s.w. Zum Glück steht ein entsprechender Hinweis auf dem Rad (<- gröber - feiner ->). Wer gerne bei den Bohnen wechselt, kann restliche Bohnen aus der Eureka leichter entnehmen, wenn er auf das Anziehen der Schraube verzichtet, die den Behälter fixiert. Schieber rein - abnehmen - leeren.
     
  4. #4 cappucciner, 07.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Der geschmackliche Vergleich Silvia mit Vivaldi ist ungefähr wie bei anderen gebrannten Sachen der Vergleich zwischen 45% und 38%. Die Silvia wirkt mehr. Die Viva schmeckt mehr.

    Mit der Viva macht sich eine neue Espresso-Welt auf. Eine neue Wahrheit ist sichtbar. Ich will nicht behaupten, dass die Silvia lügt. Eher denke ich, dass sie einiges übertreibt (vieleicht einen Espressogrundgeschmack?) und dafür eben anderes (die Aromen?) weniger geschmeckt wird. Keine Frage: die Silvia ist mit großem Abstand gut und macht Espresso, der seinen Namen verdient. Aber die Viva ist deutlich besser.

    Reproduzierbarkeit ist mir garnicht mehr so wichtig, wie vor dem Kauf - weil jetzt fast jeder Espresso gelingt. Jetzt suche ich die Vielfalt.

    Fortsetzung folgt...
     
    joost gefällt das.
  5. #5 cappucciner, 08.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Zum vorläufigen Abschluß noch ein paar technische Aspekte.

    Ich schreibe dies zur Vollständigkeit und weil es für den einen oder anderen Perfektionisten wichtig sein könnte: Die Kesseltemperatur der Viva sinkt während des Bezugs geringfügig. Beim Ristretto vieleicht um ein Grad, beim doppelten Longo in schneller Zeit (~25 s) könnten es so 3-4 Grad sein. Was an der Brühgruppe von diesem Delta noch übrig bleibt kann ich nicht sagen - es dürfte insgesamt vernachlässigbar sein. Die Heizung reagiert schnell, aber nicht ideal. Selbstverständlich und problemlos können mehrere Espressi hintereinander gemacht werden und auch eine größere Kaffemenge ist kein Thema. Die Temperatur wird während des Bezugs von der Heizung eingefangen.

    Die Kesseltemperatur ist für Vivaldi-User offensichtlich nicht diskussionswürdig und ich werde mich an einer Diskussion hierüber nicht beteiligen, weil es mir zu theoretisch ist. Detailfragen beantworte ich aber gerne.

    Ein weiteres Thema ist die Kanalbildung im Puck. Ich kann nicht bestätigen, dass dies ein Problem bei der Vivaldi ist - eher das Gegenteil ist der Fall: es ist kein Problem. Anfangs hatte ich leichte Trichterbildung am Rand des Pucks. Allerdings konnte vom Chanelling nicht gesprochen werden. Inzwischen sehe ich nicht mal leichte Trichter (nein, es liegt nicht daran, dass ich nicht mehr hinsehe :cool:). Ich denke, es liegt daran, dass ich den idealen (wenn es ihn gibt) Füllgrad gefunden habe. Ich fülle den Siebträger mit der Eureka (meist kompaktes, weniger rieselndes Mahlergebnis), bis nichts mehr hineinpasst und verwende dabei keine Hilfsmittel, auch nicht die Finger. Wenn also so ein Hügel aus dem Sieb herausragt und weiteres Mahlgut mit Sicherheit herunterfallen würde, dann höre ich auf zu mahlen und verdichte gerade (Augenmass von zwei Seiten im 90 ° Winkel reicht) und ohne Schnickschnack wie Klopfen, Drehen und Beschwörung. Der Tamper sinkt tiefer ein, als ich es bei der Silvia gewohnt war.

    Der doppelte Puck ist eher trockener als bei der Silvia und (gefühlt) etwas kleiner. Er bleibt nie am Duschkopf hängen, was bei der Silbernen schon mal passieren konnte (kleiner Trick für solche Fälle: Siebträger wieder leicht einspannen, Bezugsschalter für einen kleinen Sekundenbruchteil betätigen. Der Puck ist dann etwas feucht, klebt aber nicht mehr und lässt sich leicht herausklopfen). Herausklopfen läßt sich der Puck bei der Silvia etwas einfacher. Das liegt wohl an der hierzu etwas günstigeren Form des Siebeinsatzes, der zum Sieb hin etwas abgerundet ist.

    Ach ja, ständiges Abtropfgitterputzen gibt es bei der Viva nicht. Auf dem Silvia-Abtropfblech sieht man Kaffeeflecken schon aus 4 Meter Entfernung. Das Dichtungsgummi der Silvia läßt sich meiner Meinung nach besser reinigen. Die unterschiedlichen Duschkopfsiebkonzepte beider Maschinen zu bewerten, geht eher in Richtung Geschmackssache.

    Die Bezugsautomatik der Viva ist für mich noch ziemlich neu und ich befinde mich hier noch in der Versuchsphase. Macht aber langsam immer mehr Spaß.

    Milchaufschäumen bei der Silvia ist verglichen mit einem Dualboiler absolute Steinzeit. Ewig warten und dann ewig schäumen gegen huch! schon fertig? Fertig! Keine Wartezeit und vieleicht 5 mal schneller, ohne dass einem die Milch um die Ohren spritzen würde. Bessere Ergebnisse - etwas Übung mit dem Aufschäumen vorausgesetzt. Und: traumhaft trockener Dampf.

    Ich habe den Kauf der Vivaldi und den Verkauf der Rancilio nicht bereut und würde es wieder tun. Den Einstieg über die Silvia in die Siebträgerwelt kann ich trotzdem nur empfehlen und war für mich auch richtig. Die Silvia macht sehr guten Kaffee, ist qualitativ hochwertig ([email protected]: entgratet/entschärft die Kanten :shock: , vor allem am Abtropfblech) und kann viele Jahre Spaß machen.

    Danke an MarkH für das ermuntern ;-) zum Berichten.
     
    joost gefällt das.
  6. #6 Silvaner, 08.06.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Danke Dir für den interessanten Bericht / Vergleich! Was mich dann doch tröstet, ist Dein Hinweis, dass die Silvia sehr guten Kaffee macht:cool:. Kann ich nur bestätigen, leider ohne direkte Vergleichsmöglichkeiten.

    Dass man mit einer 4x teureren Maschine auch gewisse Bequemlichkeiten (Milchschaumerzeugung), bessere Technik (Temperaturstabilität) und Espresso mit anderen Geschmacknuancen sich erkauft, liegt wohl in der Natur der Sache. Wäre ja bitter, wenn nicht.

    Prima, dass sich der Kauf für Dich gelohnt hat. Ich kann schon alleine aus Platzgründen nicht umsteigen. Insofern wird meine Upgraditis ím Keime erstickt - ein Blick vom Bildschirm in die Küche genügt :-D
    Aber da ich mit der Silvia mehr als zufrieden bin (für mich die optimale Maschine), kann ich ohne Neidgefühle solche Berichte lesen und Deine Freude problemlos teilen.
    Gruß, René
     
  7. #7 Fritz KaDelle, 08.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2011
    Fritz KaDelle

    Fritz KaDelle Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Hallo Cappucciner,
    zunächst erstmal vielen Dank für diese Schilderung Deines Aufstieges. Du scheinst noch ganz trunken zu sein, wegen dieser (Geschacks)verbesserung.


    Endlich mal nen klare Meinung! Aber kaufen muß man dieses überteuerte Teil (Silvia) bestimmt nicht!

    OK, für Dich schon, aber man muß nicht diesen überteuerten Weg nehmen,
    eine Espressomaschine mit Hilfsaufschäumer zum Apothekerpreis zu kaufen.
    Ich will nicht diese Plastikschleuder aus China erwähnen, Gagga oder so, aber
    tatsächlich kann man für weniger Geld mit Mühle, frischen Bohnen und 150 - 200 € für die den Espressobereiter (z.B. Herdkanne, oder AEG oder Saeco AROMA) einen ebensoguten Espresso zapfen.
    Das dadurch gesparte Geld kann dann getrost für einen Zweikreiser angelegt werden

    In diesem Sinn, weine der Silvia keine teure Träne nach - da hat nur der Hersteller was von ;-)

    FKD
     
  8. #8 cappucciner, 08.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Warum findest Du die Silvia überteuert?

    Ich habe auch einiges mit ihr verglichen. Aber Messingboiler und anständiger Druck mit ordentlichem Siebträger findet man in der Preisklasse kaum.
     
  9. #9 Silvaner, 08.06.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    @FKD
    Natürlich kann man den Einstieg billiger haben, nur wer und vor allem wie wird denn ein Einstiegsnivau definiert :shock:

    Und wie Du sicher weißt, hat der Kauf einer Siebträgermaschine auch eine stark tiefpsychologische Komponente, die sogar locker das Vielfache von 150-200 Euro kosten kann.
    Insofern nimm's locker.

    Auf diese Antwort bin ich auch gespannt!

    Gruß, René
     
  10. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    [​IMG]
     
  11. #11 cappucciner, 08.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Eine Mokkamaschine (Herdkanne?) hatte ich vorher. Aus meiner Sicht ein Unterschied wie Tag und Nacht. Damit bekommt man gerade mal 2 Bar hin und es ist fast egal welchen Kaffee man verwendet.
     
  12. #12 Silvaner, 08.06.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    @Helges
    Aber verschluck Dich nicht ;-)
     
  13. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.276
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    KaDelle trollt hier bei jeder Gelegenheit gegen die Silvia und immer wieder sticht er damit in ein "dankbares" Wespennest :cool:
    Die Saeco AROMA ist die einzige Maschine, die ihr Geld wert ist - denke er hat Aktien.
     
  14. #14 Silvaner, 08.06.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Ja wenn es so ist, dann nix wie auf mit der Tüte :-D

    Da scheint mir bzgl. seiner Trollerei etwas entgangen zu sein. Aber jeder hat halt sein Steckenpferd: Was dem einen seine Silvia, ist dem anderen seine Aroma :cool:
    Gruß, René
     
  15. #15 Fritz KaDelle, 08.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2011
    Fritz KaDelle

    Fritz KaDelle Mitglied

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    224
    Zustimmungen:
    0
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    @ Helges, Silvaner und Cappuciner,

    Zu allererst, ich habe keine Aktien von Phillipps :cry:

    Meine Kaffeebiographie verlief stark autodidaktisch geprägt. Vom Kaffee bei Mutti über eine Teephase bis hin zum ersten Espressogenuss... Da mußte dann ein Maschinchen her. War ne De Longhi als FIF gelabelt bei Feinkost Aldi. Ziemlich lautes Teil! Anschließend bei Amagedon ne AROMA bestellt, war schon ne ziemliche Verbesserung - allerdings wurde ich noch nicht vom Kaffee - Netz manipuliert. Eher schon vom nahen KLEINRÖSTER, der zu einem tradit. Siebträger für die AROMA riet: Verbesserung!
    (Dieser im KN oft zitierte Röster hat übrigens u.a. seine AROMA noch immer - warum wohl?)

    ---> Mühle ---> erhebliche Verbesserung. (Von da vom KN manipuliert).

    ---> seit 11/10 Zweikreiser/MK Vario II

    Fazit: Geschmack entwickeln!

    Hätte ich mir damals die Silvi gekauft - auch gebraucht - wäre das viel teurer geworden. Zu teuer!

    Bei allem gefeixe hier , fand ich die Bemerkung von Rene sehr ehrlich: Die tiefpsychologische Komponente beim Kauf!

    Insofern, ich nehms locker - ihr bitte auch. ;-)

    Alles wird gut

    FKD
     
  16. #16 cappucciner, 08.06.2011
    cappucciner

    cappucciner Mitglied

    Dabei seit:
    05.05.2011
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    30
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Schön, dass das nun geklärt ist. Die Aroma hat sicher ein besseres Preis-/Leistungsverhältnis als die Silvia. Andererseits könnte in dieser Disziplin die Mokkamaschine noch besser sein. Sie kostet nur 15 Euro und ich würde nicht behaupten, dass sie über zehnmal schlechter ist.

    Fazit: Danke für Deinen Beitrag. Für den Vergleich Aroma gegen Silvia wäre ein neuer Beitrag sicher interessant. Ich würde mich auch konstruktiv beteiligen.

    Grüße an Alle.
     
  17. #17 plempel, 08.06.2011
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.424
    Zustimmungen:
    4.562
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Fritz, was hast Du denn jetzt für eine Maschine, alter Geheimniskrämer? Bin halt neugierig. :)

    Gruss
    Plempel
     
  18. #18 Silvaner, 08.06.2011
    Silvaner

    Silvaner Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    2.596
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Da könnte ich mit gutem Gewissen mitschreiben. Schließlich war die Aroma auch bei mir eine jahrelange Weggefährtin hin zu besserem Geschmack. ;-)

    Und dann kam das KN und damit das Ende dieser Ära.
    @ Fritz
    Kleinröster hin oder her: Bei dem Umstieg von Aroma auf Silvia kann ich mitreden :-D
    Gruß, René
     
  19. #19 Mr. Spock, 27.02.2013
    Mr. Spock

    Mr. Spock Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Ich informiere mich derzeit über Dualboiler und würde mich daher für die Gründe interessieren, wieso du dich letztlich gegen Brewtus und Vibiemme Dualboiler entschieden hast. Wäre toll, wenn du was dazu schreiben könntest. Ich komme von einer Gaggia CC, also nicht allzu weit entfernt von der Silvia.
     
  20. the-hq

    the-hq Mitglied

    Dabei seit:
    26.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    5
    AW: Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

    Also ich glaube die Antwort ergibt sich FAST von alleine wenn du das hier siehst (à la "Suche den Unterschied"), ist aber nur meine Vermutung ;)

    [​IMG] [​IMG]
    [​IMG]

    Chrombomber vs. Chrombomber vs. Gastro-Look

    "cappucciner" hat sich übrigens letztmalig im Mai 2012 hier eingeloggt...
     
Thema:

Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka

Die Seite wird geladen...

Silvia gegen Vivaldi, Rocky gegen Eureka - Ähnliche Themen

  1. Entscheidungshilfe für Einsteiger: Silvia oder Lelit

    Entscheidungshilfe für Einsteiger: Silvia oder Lelit: Hallo Forum! Ich bin neu hier und habe schon viel und fleißig mitgelesen. Ich weiß, mein Anliegen ist nicht neu: Neueinsteiger ins Siebträgerland...
  2. Eureka nicht barfuss bedienen

    Eureka nicht barfuss bedienen: Hallo, heute ist meine Eureka Magnifica angekommen und ich habe zuerst die Bedienungsanleitung gelesen. Da steht das die Maschine nie barfuss...
  3. 20€ Silvia PID Mod

    20€ Silvia PID Mod: Hallo zusammen, ich hab die letzten 2 Tage ein kleines Projekt verfolgt und möchte gerne meine Erfahrungen teilen sollte jemand etwas ähnliches...
  4. [Erledigt] Eureka Mignon MCI Chrom

    Eureka Mignon MCI Chrom: Hallo zusammen, da ich mir eine Comandante gekauft habe würde ich gerne meine Zweitmühle verkaufen. Die Mühle habe ich im Mai 2018 bei...
  5. Eureka Mignon Silenzio geht nicht an

    Eureka Mignon Silenzio geht nicht an: Hallo, ich habe ein Problem mit meiner Eureka Mignon Silenzio und hoffe, dass vielleicht hier jemand helfen kann: Ich bin letzte Woche umgezogen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden