Single Dosing: Sinn oder Unsinn?

Diskutiere Single Dosing: Sinn oder Unsinn? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo! Ich nehme in diesem Forum eine eher passive Rolle des stillen Mitlesers ein, derzeit bin ich wieder etwas aktiver aufgrund eines...

  1. toka

    toka Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Hallo!

    Ich nehme in diesem Forum eine eher passive Rolle des stillen Mitlesers ein, derzeit bin ich wieder etwas aktiver aufgrund eines Hardware-Wechsels.
    Was mir aufgefallen ist; Single-Dosing schein ein Trend zu sein! ;)

    Ich trinke seid mehr als 15 Jahren selbstgebrauten Espresso.
    Dabei experimentiere ich mit Bohnen unterschiedlichster Hersteller, Mahlgrad usw., aber letztendlich geht es mir einfach um einen guten Tropfen in der Tasse. Außerdem erfolgt dieses Experimentieren einfach so nebenbei... meistens mache ich mir einfach einen Kaffee!

    Ich habe mir mal einige Filme zum Single-Dosing angeschaut und muss feststellen, dass ich mit dem manischen Abzählen der einzelnen Böhnchen, dem Einfüllen in die Mühle mit panischer Angst vor dem Totraum, dem akkuraten Tampern mit dem Grauen vor dem um 1/100 Millimeter schräg aufzusetzen Tamper usw. so gar nichts anfangen kann... aber jeder Jeck wie er will! :);)

    Nun aber zu meiner Frage; ist der so produzierte Espresso nachweislich um so vieles besser? Lohnt sich dieser Aufwand? Was sagen die Umsteiger, die vom Konsumer-Espresso zum Single-Dosing (und vice versa) gewechselt sind?

    Viele Grüße
    toka
     
  2. #2 HansWurst, 23.04.2017
    HansWurst

    HansWurst Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2014
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    348
    3,2,1 ...
     
    mat76, n_ebu und domimü gefällt das.
  3. #3 Aeropress, 23.04.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Single Dosing kann niemals Unsinn sein, daß leuchtet selbst denen die lieber die Augen vor unbequemen Wahrheiten schlöießen ein wnen sie ehrlich sind. Da wird sogar manch bisher anderer Typ langsam doch bekehrt. ;) Zu den Pros hab ich schon genug beigetragen ann man ja gut verteilt an vielen Stellen im Forum lesen, spar ich mir jetztmal alles wieder runter zu beten (Totraum, Kaffee und damit Geldersparnis, schnelles wechseln von Bohnen und Mahlgraden etc.) :) Dazu brauchts aber auch geeignete Mühlen.
    Was dagegen spricht sind vor allem zwei Sachen als allererstes die Bequemlichkeit, Singledosing ist mühsamer und kostet Zeit, zum zweiten Mühlen die das elektrisch und damit nicht ganz so mühsam erledigen kann man an einer Hand abzählen und haben durchweg 4 stellige Preisschilder. Ausnahme Sette 270 die ist allerdings so unzuverlässig, daß man sie nicht emofehlen kann (bis jetzt).

    Gute Gründe um sich für klassiche Mühlen zu entscheiden, da ist nichts dagegen zu sagen auch wenns für den privaten Kleinbedarf nicht ideal ist. Daß sich nicht wenige Besitzer großer Gastrotrümmer ihren Totraum schönreden müssen und etwa einer K30 kaum Totraum andichten ist ein anderes Thema das das "Problem" leider immer wieder verwässert und verdrängt, wurde ja hier in letzter Zeit aber schon mehrfach widerlegt. :) Man kann es halt hinnehmen und akzeptieren aber nicht negieren. ;)
     
    Sylvan und frdmn gefällt das.
  4. #4 domimü, 23.04.2017
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    7.878
    Zustimmungen:
    2.954
    Wenn du ehrliche, repräsentative Antworten willst, darfst du dich nicht von vorneherein so abwertend über die andere - für dich neue - Seite äußern.
     
    frdmn, Welskador und ingokl gefällt das.
  5. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.988
    Zustimmungen:
    2.537
    Die Einen sagen so, die Anderen umgekehrt.
     
    Padde76, Caruso und toka gefällt das.
  6. toka

    toka Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Interessante und ausführliche Antwort; allerdings keine Aussagen zur erreichten Espressoqualität; und die ist es doch, die sehr stark steigen sollte und die mich interessiert.

    Die Argumente "Totraum, Kaffee und damit Geldersparnis, schnelles wechseln von Bohnen und Mahlgraden" kann ich nicht nachvollziehen:
    - "Totraum, Kaffee und damit Geldersparnis": wenn jemand tatsächlich seinen Totraum vernichtet, dann komme ich bei einem kg-Preis von 25 Euro und einen fiktiven Totraum von 8 Gramm auf einen Wert von 0,20 Euro. Diesen Betrag halte ich angesichts der allgemeinen Kosten unserer Leidenschaft als zu vernachlässigen.
    - "schnelles wechseln von Bohnen und Mahlgraden": kann ich auch mit mit meinem Equipment!?!?

    Viele Grüße
    toka
     
  7. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    7.988
    Zustimmungen:
    2.537
    Mehrmals am Tag, 7 Tage die Woche, 52 Wochen im Jahr.
     
    Jetza gefällt das.
  8. #8 Aeropress, 23.04.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Die hat ja auch weniger mit dem Prinzip Singledosing an sich zu tun, sondern mehr mit Zubereitung und zu einem kleineren Teil den Mahlscheiben oder -kegeln der Mühlen unabhängig ob Singledosing und wieviel Totraum. Ignoriest Du bei den klassichen Mühlen den Totraum und den trinkst den mit, wird die Singledoser Mühle mit ähnlich hochwertigem Mahlwerk immer überlegen sein. Ob das jeder und mit jeder Bohne schmeckt wäre dann eine zweite Frage die auch abhängig vom sonstigen Equipment und Skill ist.
     
  9. toka

    toka Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Es war nichts abwertend gemeint! Sorry, wenn es so verstanden wird... aber ehrlich: bei so manchen Film zum Single-Dosing drängte sich mir schon die Frage auf, wie diese Leute so im Alltag klarkommen :)
    ...soll aber keine pauschale Aussage über Single-Doser sein! Meine Filmauswahl ist ganz bestimmt nicht repräsentativ, daher bin ich mal gespannt auf die Antworten hier.. habe aber schon das Gefühl, dass es diesbezüglich schnell emotional wird! Bin gespannt!

    Grüße, toka
     
  10. erfoto

    erfoto Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2014
    Beiträge:
    734
    Zustimmungen:
    683
    Sinn oder Unsinn...
    das ist hier die Frage.
    Aber die kann man wohl nicht so einfach beantworten.
    Für mich ganz einfach:
    Ich habe mit einer elektrischen Mühle angefangen.
    Da ich so gut wie der einzige Espressotrinker (oder besser zubereiter) bei mir zu Hause bin, bleibt in der Mühle das Restkaffeemehl unter der Woche also von 7 Uhr morgens, (meinem Morgenkaffee) bis nach Feierabend, also so zwischen 8 und 10 Stunden. Wenn ich dann einen Single Espresso beziehe, merkt man den Unterschied zu frisch gemahlenem Pulver deutlich. Zu groß die Unterschiede in Bezugszeit und Geschmack, einfach nicht reproduzierbar. Der 2. ist dann besser, der 3. Passt. Das bei elektrischen Mühlen oft empfohlene "ausmahlen" des Totraums hat mich schon immer gestört. Lebensmittel zu verschwenden geht bei mir nicht, so bin ich halt erzogen.
    Ergo habe ich mir ziemlich schnell eine Hario Minimill zugelegt, mit dem kleinen Kontermuttermod eine durchaus brauchbare Espressomühle, ohne Mod fast nicht reproduzierbar.
    Dazu kommt noch, dass ich selbst Röste, also ständig verschiedene Bohnen zur Verfügung habe. Der Wechsel einer Bohnensorte ist bei einer Singledosing Mühle kein Problem, die Verstellung des Mahlgrades sofort wirksam.
    250 g Bohnen um die Mühle einzustellen ? Lächerlich... 2-3 Shots und es passt, ohne Verschwendung.
    Seit ein paar Monaten mahle ich mit einer Kinu 47. Diese Mühle macht einfach Spaß, wertig, präzise und schnell.
    Inzwischen mahle ih sogar den Kaffee für den Filter mit der. Problemlos den Mahlgrad einzustellen und zu reproduzieren.
    Das ist meine Einstellung und Begründung für Singledosing.
    Wenn ich über den Tag verteilt immer gleichmäßig Kaffee beziehen würde, also die Alterung des Kaffeepulvers nicht spürbar wird, kann man natürlich genauso eine "Totraummühle" nutzen.
    Und die Frage, ist der Espresso "um so viel" besser kann man wohl nicht beantworten, alles ist relativ. Für mich ist er Singlodsing gemahlen wesentlich konstanter,aber vor allem wesentlich ökologischer.
    VG Peter
     
    po.pi.pa und toka gefällt das.
  11. toka

    toka Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Danke!
     
    po.pi.pa gefällt das.
  12. #12 Aeropress, 23.04.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Zum Totraum 8g ist durchaus typisch, mahlst Du den nur einmal am Tag aus (was das Problem mitnichten restlos beseitigt!) sind das schon 365 x 8g, das sind ca. 3kg im Jahr bei den derzeitgen Preisen für guten Kaffee 60-100 EUR. Schon da zahlt sich Singledosing rein finanziell betracht über die Lebenszeit einer Mühle meistens aus.

    Dazu hast Du den Totraum ja bei jedem Mahlvorgang nicht nur beim ersten, würdest Du konsequent den Totraum eliminieren wollen müßtest Du ihn also bei jedem Mahlvorgang wegschmeißen zumindest wenn mehrere Stunden dazwischen liegen und das ist ja im privaten Umfeld durchaus oft der Fall. Du hättest die 8g also mehrmals täglich zu eliminieren und da kommen ganz andere Summen zustande. :) Deshalb macht das ja auch kaum einer und viele beruhigen sich dann halt auch gerne damit das Problem zu ignorieren oder zu verharmlosen. Kann man machen. :) Aber Kopf in den Sand läßt es nicht verschwinden. Das erste ausmahlen mildert nur das Problem aber löst es nicht, das kann man akzeptieren und die Geschmackseinbuße so man sie noch spürt mag tolerierbar sein. Man sollte sich aber nicht einreden, daß wars dann schon. ;)

    Dazu kommen noch weitere Vorteile des Singledosing nämlich Du kannst mirt nur einer Mühle parallel auch Filter trinken oder emrher Bohnen glöeichzeitig nutzen. das ist mit Hoppermühlen zwar prinzipiell auch möglcih genauso wie SIngledosing, aber nur sehr umständlich und suboptimal. Das amcht man ncith lange und viele haben deshlab mindestens 2 Mühlen.
     
    frdmn und toka gefällt das.
  13. #13 Defender, 23.04.2017
    Defender

    Defender Mitglied

    Dabei seit:
    20.05.2011
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    1.822
    Seit ich Single-Dosing betreibe, schmeckt mir mein Kaffee um Welten besser.
    Ich gönne mir den Luxus Kaffee zu trinken, der 40.- Euro kostet - wieso sollte ich um der Bequemlichkeit Willen auf eine sorgfältige Zubereitung verzichten?
    Auch die Reproduzierbarkeit des Ergebnisses spielt für mich eine Rolle - rein subjektiv ist für mich das Single-Dosing die beste Methhode. Ich möchte/werde darauf nicht mehr verzichten.

    Wie gesagt, rein subjektiv - ich kann nur meine Ergebnisse beurteilen und würde nie jemanden von Single-Dosing überzeugen wollen.
     
    frdmn, Pappi, toka und 2 anderen gefällt das.
  14. #14 yoshi005, 23.04.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1.217
    Zu den Vorzeilen wurde eigentlich schon alles gesagt. Seit ich Single Dosing betreibe, spare ich im Jahr Bohnen im Wert von ca. 150 bis 200 EUR ein.

    Es gibt übrigens wirklich ziemlich absurde Single Dosing-Videos auf Youtube. Die wurden meist mit Mühlen gedreht, die nicht speziell für single dosing geeignet sind, wo mehrfach durchgepustet, geklopft und gepinselt werden muss, bis das Pulver nach einigen Minuten endlich im Siebträger ist. Mit einer geeigneten Mühle ist das einzig Aufwändige das Abwiegen vor dem Mahlen, alles andere ist nicht anders als bei herkömmlichen Mühlen.
     
    tamptamp, frdmn und espressionistin gefällt das.
  15. Danix

    Danix Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    117
    Korrekt, es ist meiner Meinung nach wirklich ein emotionales Thema.

    Ich denke das ist bei vielen der Knackpunkt. Für viele stellt es nämlich garkeine Problem dar, denn es wird keine Geschmackseinbuße festgestellt. Für dieses Klientel bleibt der Totraum ein theoretisches Problem.

    Es wurde ja auch schon an anderen Stellen hier im Forum geschrieben, dass es Leute gibt die auch ihre misratenen Shoots einfach trinke. Hier gibt es dann ja auch kein ökologisches Problem.


    Für mich persönlich hat single dosing 2 Vorteile.
    Erstens ich kann schnell die Sorte wechseln ohne etwas leer mahlen zu müssen und zweitens eine sehr genau Reproduzierbarkeit.
    Ist single dosing für mich alltastauglich?
    Nein, da dauert es mir zu lange und ist zu umständlich.
    Für mich ist single dosing mehr um meinen Spieltrieb zu befriedigen oder um neue Bohnen kennen zu lernen.
    Wenn mir die Bohnen zu sagen wird eine größere Charge bestellt und kommt dann in die "Alltagsmühle".
     
    adam23, BuzzDee und toka gefällt das.
  16. toka

    toka Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    15
    Hört sich nach Zweitmühle an, oder?
    Gute Aspekte, so erschließt sich mir dieses Thema.

    Danke!
     
  17. #17 yoshi005, 23.04.2017
    yoshi005

    yoshi005 Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2007
    Beiträge:
    1.896
    Zustimmungen:
    1.217
    @Danix So hatte ich es anfangs auch geplant, als ich meine Mahlgut neben die Casadio Istantaneo gestellt habe.

    Das Problem: Jede häufiger ich die Mahlgut genutzt habe, desto seltener die Casadio. Und je seltener man eine Mühle mit relativ großem Totraum nutzt, desto höher der Anteil der Bohnen, die in den Müll gemahlen werden.

    Das hat bei mir dazu geführt, dass ich die Casadio nach einem Jahr verkauft habe und nur noch Enzelportionen mahle.
     
    Dirk2/3 gefällt das.
  18. #18 Aeropress, 23.04.2017
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    8.583
    Zustimmungen:
    4.818
    Liegt nicht zuzletzt natürlich daran, daß es die meisten bewußt noch nie verglichen haben bzw. sich der Existenz eines Problems nichtmal im Klaren sind, wie vieleicht hier auch der Fragesteller. Man kann lange und im Kreis herum diskutieren, völlig überflüssig. Kann jeder für sich sehr einfach testen. Mach morgens einen Bezug trinken schmecken, direkt im Anschluss den nächsten Bezug unter gleichen Bedingunegn, Geschmack mit dem ersten vergleichen. Unterschied? dann ist es eben existent ganz real und steht unleugbar vor Dir, kein Unterschied oder nicht der Rede wert, weiter machen. :)
     
    Danix, toka und domimü gefällt das.
  19. Danix

    Danix Mitglied

    Dabei seit:
    23.07.2007
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    117
    Das sowieso. :D
     
  20. #20 theltalpha, 24.04.2017
    Zuletzt bearbeitet: 24.04.2017
    theltalpha

    theltalpha Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2009
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    29
    Hallo!

    Nach einem Aufenthalt in Neapel mit ausgiebigem Espressogenuss kann ich dazu folgendes sagen: Die von dir aufgezählten Parameter - für die man hier im Forum oftmals belächelt wird - machen den Espresso nicht um "vieles besser", erzeugen aber den Unterschied zwischen einem Espresso, der zu 95 % gut schmeckt (wie in Neapel, wo keiner all diese Punkte akribisch befolgt) und einem, der zu 99 % gut schmeckt (wie zuhause, wenn man all diese Parameter befolgt). Ob sich der Aufwand für die paar Prozent lohnt muss jeder für sich selbst entscheiden.
     
Thema:

Single Dosing: Sinn oder Unsinn?

Die Seite wird geladen...

Single Dosing: Sinn oder Unsinn? - Ähnliche Themen

  1. Single Shot mit VST Sieb

    Single Shot mit VST Sieb: Hallo zusammen, ich habe jetzt seit einigen Wochen meine Bezzera Duo MN und bin auch sehr zufrieden. Deutlich besser wurde es nach dern...
  2. [Maschinen] Niche Zero Grinder

    Niche Zero Grinder: Hallo allerseits, ich bin auf der Suche nach einer Niche Zero. Schreibt mich gern an solltet ihr zufällig eine zu viel haben ;) Liebe Grüße Marcel
  3. [Verkaufe] IMS Baristapro The Single-Sieb 8-10 Gramm

    IMS Baristapro The Single-Sieb 8-10 Gramm: Verkaufe dieses nur zwei Tage genutzte Sieb, als absolut neuwertig zu bezeichnen. Hatte mit meiner Gaggia Classic etwas herumgespielt. Inklusive...
  4. [Verkaufe] Single-Origin Specialty Coffee

    Single-Origin Specialty Coffee: Auf www.driproasters.ch gibt es nur single-origin Kaffee. Unsere Röstphilosophie heisst: single-origin, helle Röstungen und nachhaltig produziert....
  5. [Verkaufe] Slayer Espressomaschine V3 Single Group , Top Zustand !!

    Slayer Espressomaschine V3 Single Group , Top Zustand !!: Moin Moin, Biete euch mal wieder ein Schmankerl aus meiner Sammlung an :) Möchte mich diesmal doch sehr kurz halten. Denn wer hier interesse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden