Smarte Steckdose für Espressomaschine schädlich?

Diskutiere Smarte Steckdose für Espressomaschine schädlich? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, ich habe für meine QM Stretta eine smarte W-Lan Steckdose...

  1. #1 Los_Chavales_01, 18.06.2020
    Los_Chavales_01

    Los_Chavales_01 Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2019
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich habe für meine QM Stretta eine smarte W-Lan Steckdose (https://www.amazon.de/gp/product/B06W586CDZ/ref=ppx_yo_dt_b_asin_title_o07_s00?ie=UTF8&psc=1) zum automatischen Ein- und Ausschalten der Maschine gekauft. Dadurch ist der Netzschalter dauerhaft auf Eingeschaltet geklappt. Ist so etwas auf Dauer für die Maschine schädlich oder kann man solche Steckdosen bedenkenlos nutzen, um die Maschine automatisch zu bestimmten Zeiten Ein- und Ausschalten zu lassen?
     
  2. #2 mactree, 18.06.2020
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    1.123
    das mache ich das seid ca 7 Jahren so und konnte bisher keine Beeinträchtigungen feststellen.
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.990
    Ein Netzschalter schaltet die Spannungsversorgung ein und aus, dasselbe macht die W-Lan Steckdose. Ich sehe keinen Unterschied in der Wirkung gegenüber den Maschinenkomponenten, sofern der Netzschalter ein „richtiger“ Schalter und kein eine dahinterliegende Elektronik triggernder Taster ist.
     
    tangolem, Karlnapp und Pflunz gefällt das.
  4. #4 bon2_de, 18.06.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    194
    Kannst Du bedenkenlos nutzen, macht keinen Unterschied. Bei Maschinen, die keinen "echten" Netzschalter haben, wie z.B. Gastroback, erhöht es die Lebensdauer sogar erheblich.
     
  5. #5 Sebastiano, 18.06.2020
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    3.160
    Zustimmungen:
    2.747
    Der Maschine selbst schadet es vermutlich nicht, mal den Aspekt auf irgendwelche Kondensatoren oder so außen vorgelassen, von denen ich aber keine tiefere Kenntnis habe. Es gibt aber darüber hinausgehende Aspekte, die eine Überlegung wert sein sollten:

    Thermoblock und Elektrotimer… wie ist das Verhältnis der nicht völlig auszuschließenden Gefahren gegenüber dem vermeintlichen Vorteil durch (unbeaufsichtigtes) Einschalten die Maschine vorzuheizen…? Deine Maschine ist dank Thermoblocktechnik in 10-15 Minuten durchaus einsatzbereit und könnte durch gezielt kurzzeitiges Hinzuschalten der Dampfheizstufe sogar noch schneller/intensiver. 'turbo-aufgeheizt' .werden…

    Anmerkung zu Espressomaschinen an Zeitschalt-Uhren oder WLAN-Steckdosen. Ich beobachte einige der hier im Forum (meiner Meinung nach leichtfertig & unbedacht) propagierten Empfehlungen eine Espresso-Maschine in unbeaufsichtigtem Zustand per Zeitschalt-Uhr zu betreiben, am besten noch WLAN-fernschaltbar mit eingebautem Mikrofon… (z.B. FritzDect oder Alexa-/Siri-Zuruf, der zudem in die ganze Welt 'hinausschallt'), für keine so gute Idee. Der hier geschilderte Vorfall ist nicht der erste 'Unfall' – der in diesem Fall zum Glück ja noch vermeintlich glimpflich ausging – es könnte noch weitaus ärgerlichere oder gefährlichere Folgen haben, als 'nur' eine heißgelaufene, defekte Pumpe oder eine volle Auffangschale…

    Der Schalt-/Funktionszustand einer Maschine kann durch vielerlei Umstände auch unbeabsichtigt beeinflusst werden, sei es durch Unachtsamkeit, Vergesslichkeit oder sogar technische Defekte, die beim unbeaufsichtigten Einschalten eben fatale Wirkungen haben können.

    Nur ein Beispiel von vielen – davon gibt es weiter unten noch mehr:
    Über diese geschilderten Vorfälle könnten einige 'Fernschalt-Protagonisten' hier im Forum durchaus mal etwas reflektierter nachdenken… Und nein, ich meine jetzt keine Smartphone basierte App oder eine Kamera, die ein Überwachungsbild einer qualmenden 'Bella Macchina' oder der Überschwemmung streamt und eine WhatsApp-Nachricht an die Feuerwehr sendet…

    Dieser Themenkreis ist eigentlich ganz und gar nicht lustig – diese Liste ist bei weitem nicht vollständig:
    Espressomaschine & Zeitschaltuhr – eine willkürliche, nicht vollständige Auswahl – für Home-Baristi mit 'sehr speziellem Spaß am Gerät'…:"
    La Pavoni heizt nicht mehr
    Bezzera 07 - mysteriöse Tankentleerung
    La Cimbali Junior M21 / Wassertank
    Gaggia CC durchgebrannt?
    Rancilio Silvia hat keinen Druck mehr?
    Rancilio Silvia: Pumpe defekt oder noch mehr?
    Pumpe bei der Rancilio Silvia defekt
    Gaccia CC Wasserpumpen-Desaster
    Gaggia Classic - Pumpe leer gelaufen
    Feuer in der Mini Vivaldi
    Carimali Uno 22517: I'll be back
    Isomac Tea Kesseldruck/Temperatur zu hoch?
    Rancilio Silvia Funken aus dem Boiler
    Nach nassen Füssen Hilfe von Abfluss-Profis erbeten

    Gruß, Sebastiano
    .
     
    swimmer, coffeinjunckie, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
  6. pepper

    pepper Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2005
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    11
    ...naja...für mich und mein Frühstücksritual auf jeden Fall nicht mehr wegzudenken.
    Mache das jetzt schon wirklich lange mit wechselnden Maschinen und alle (Maschine, Frau, Kater) sind wohlauf.
     
  7. #7 bon2_de, 18.06.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    194
    Es ging ja dem Fragesteller in erster Linie darum, ob es der Maschine schadet und das tut es halt nicht.
    Ob sich jemand dem Risiko einer unbeaufsichtigten Maschine aussetzt ist ja eine reine Gewissensfrage und sollte jedem, der eine Waschmaschine oder einen Geschirrspüler, Toaster oder eben auch eine Kaffeemaschine betreibt eigentlich schon klar sein. Da bin ich einfach mal vom mündigen Anwender ausgegangen...
     
    Brewbie, Scar3001, cbr-ps und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 finsterling, 18.06.2020
    finsterling

    finsterling Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2005
    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    231
    ... ja, und auch Kühlschränke laufen unbeaufsichtigt. Sind allerdings ganz oben mit dabei als Verursacher für alles mögliche.
    Ich betreibe meine Kaffeemaschinen auch schon seit langem mit fernbedienbaren Steckdosen, den Maschinen hat es nicht geschadet.
     
  9. #9 der kleine Muck, 19.06.2020
    der kleine Muck

    der kleine Muck Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2014
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    187
    Sogar an Übergewicht sollen sie eine Mitschuld tragen, sagt man sich hinter vorgehaltener Hand! :D

    Aber grundsätzlich ist der Hinweis von Sebastiano gar nicht so verkehrt. Die Maschine morgens schonmal vorzuheizen, bis man dann schlaftrunken an die Maschine tritt, ist ne tolle Sache, die ich nicht mehr missen möchte. Aber bei Fernschaltung habe ich auch ein flaues Gefühl...
     
    coffeinjunckie gefällt das.
  10. #10 coffeinjunckie, 19.06.2020
    coffeinjunckie

    coffeinjunckie Gast

    Danke für den Hinweis, du hast mich auf ein Thema hingewiesen, dass mir so noch nicht bewusst war und in meiner Entscheidung, was für ein Gerät ich mir anschaffen soll einen wichtigen Punkt eingebracht!
     
  11. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.689
    Zustimmungen:
    23.990
    Wo ist bei der Problematik jetzt genau der Unterschied bei den Szenarien:
    1. Ich stehe auf, schalte die Maschine ein und verschwinde für 20min im Bad und zum Ankleiden
    2. Ich lasse die Maschine automatisch per Steckdose 20min vor dem Aufstehen einschalten?
    In beiden Fällen bleibt sie für 20min unbeobachtet risikobehaftet. Schlimmer noch, wenn ich für 2 Stunden in meinem Büro sitze und die Maschine einen Stock tiefer durchläuft. Ein Restrisiko bleibt da immer, deshalb habe ich ein Magnetventil vorgeschaltet, welches die Wasserversorgung nur bei Bezug freigibt.
     
    Scar3001 gefällt das.
Thema:

Smarte Steckdose für Espressomaschine schädlich?

Die Seite wird geladen...

Smarte Steckdose für Espressomaschine schädlich? - Ähnliche Themen

  1. Warum zeigt meine Smarte Steckdose weit weniger Verbrauch an als meine La Pavoni Pub haben sollte?

    Warum zeigt meine Smarte Steckdose weit weniger Verbrauch an als meine La Pavoni Pub haben sollte?: Hallo, kurz zu meiner Kaffeesituation: Bisher hatte ich eine SAB Pratika an einer FritzBox DECT 200 Steckdose angehängt, wo der Verbrauch...
  2. La Spaziale Dream noch "smarter" machen

    La Spaziale Dream noch "smarter" machen: Hallo! Ich beschäftige mich seit kurzem mit dem Thema Hausautomation und habe natürlich gleich meine La Spaziale über eine Steckdose...
  3. Smartes E61 aufheizen mit der Tp-Link Kasa HS100 /HS110 und Tasker

    Smartes E61 aufheizen mit der Tp-Link Kasa HS100 /HS110 und Tasker: Ich besitze eine Maschine mit klassischer E61 Brühgruppe. Das bedeutet leider eine lange Aufheizzeiten. Viele betreiben so eine Maschine mit...
  4. Smarter Mit dem iPhone Kaffee kochen.......

    Smarter Mit dem iPhone Kaffee kochen.......: Smarter: Mit dem iPhone Kaffee kochen http://www.iphone-ticker.de/smarter-mit-dem-iphone-kaffee-kochen-88369/
  5. Wlan-Steckdose LaSpaziale

    Wlan-Steckdose LaSpaziale: Guten Abend an alle und besonders an die LaSpaziale Besitzer, ich habe eine Dream-T und würde gerne eine WLAN Steckdose zum Einsatz bringen um...