Solis/Gastroback aus China?

Diskutiere Solis/Gastroback aus China? im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebe Kaffeefreunde, auch wenn mir klar ist, dass Solis-Kaffeemaschinen den meisten von euch nur ein müdes Gähnen entlocken können, beschäftigt...

  1. #1 Buddenbrokk, 20.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    Liebe Kaffeefreunde, auch wenn mir klar ist, dass Solis-Kaffeemaschinen den meisten von euch nur ein müdes Gähnen entlocken können, beschäftigt mich folgende Nebensächlichkeit aus Prinzip. Durch ein paar günstige Gebraucht-Schnäpchen Gelegenheiten nenne ich eine Solis Crema 70 SL und eine Solis/Gastroback Pro Design mein Eigen und finde von Anfang an, man hätte das hübsche Mäntelchen der Pro Design mit der Technik der Crema kombinieren sollen, ein paar gewöhnliche Siebe statt Cremasiebe beilegen und hätte eine ziemlich tolle Espressomaschine. Wieso, fragte ich mich, hat Solis noch einmal eine neue Brühgruppe und einen minimal abweichenden Siebträger auf den Markt geworfen, so dass die Solis-Siebe ohne Cremafilter genau nicht in den Pro Design Siebträger passen, sondern man sich bei anderen Herstellern bedienen muss? Bis ich dann durch einen Zufall darauf stiess, dass die Pro Design in Nordamerika und Kanada unter dem Namen Breville 800 ESXL verkauft wird. Und im kanadischen Coffeegeek steht bei den Consumer Reviews bei der Herkunft dieser Maschine "chinese origin". Wäre das eine Erklärung? Es ist gar keine Schweizer Maschine, sondern ein chinesisches Massenprodukt, auf das man je nach Verkaufsland verschiedene Labels klebt? Jedenfalls schweigt Solis zu meinen Fragen, warum ihre Siebe nicht in jede ihrer Siebträger-Maschinen passen. Was meint Ihr? Ist das möglich?
     
  2. #2 nacktKULTUR, 20.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Genau so ist es. Praktisch alle Consumer-Produkte in diesem Preissegment werden in China hergestellt. Vor dreißig, vierzig Jahren hat Solis die Sachen noch selbst hergestellt, resp. in der Schweiz herstellen lassen.

    Zu meiner Gymnasiumszeit (in den 60er Jahren) habe ich in einer kleinen Werkstatt auf dem Land beobachtet, wie Formteile für Haartrockner aus Kunststoff gegossen wurden. Meist wurden diese Teile dann an geschützte Werkstätten (Arbeit für Behinderte) weitergegeben, wo sie zusammengesetzt werden. Ich denke, die geschützten Werkstätten, oftmals von caritativen Verbänden betrieben, werden diesen Effekt der Globalisierung ebenfalls schmerzlich feststellen.

    Gruß,
    nK
     
  3. #3 Buddenbrokk, 20.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Alle Consumer-Produkte? Auch die hier so viel geloben italienischen und spanischen Supermaschinchen? Nun ja, neulich mussten wir feststellen, dass sogar unsere neuen Massivholz-Möbel aus China stammten! Bei der Solis-Geschichte scheint mir aber hinzuzukommen, dass auch die Entwicklung gar nicht mehr in der Schweiz stattgefunden hat - zumindest macht das den Eindruck, wenn die haargenau gleiche Maschine unter mindestens drei verschiedenen Namen an verschiedenen Ecken der Welt auftaucht.
     
  4. #4 Raffizack, 20.02.2009
    Raffizack

    Raffizack Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    "...in diesem Preissegment..." steht da noch :shock:
     
  5. #5 nacktKULTUR, 20.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Es betrifft, wie gesagt, das Preissegment, in dem sich Solis/Gastroback befinden. Die Prosumer-Maschinen werden oftmals vor Ort konstruiert und hergestellt, so wie z.B. meine Izzo in Boscoreale am Vesuv.

    Das, was Du monierst, nennt sich "labeling". Ein und dasselbe Produkt wird unter verschiedensten Namen verkauft.

    Oder hast Du gedacht, die Armani-Jeans, die Du vielleicht trägst, sei in Italien geschneidert? Die wird in sog. sweat-shops in irgendeinem Billiglohnland im Akkord produziert. Der labeler (in diesem Fall die Armani-Vertriebskette) bestimmt lediglich, dass kein allzu schlechter Stoff verwendet werden darf, und dass die Nähte stimmen sollten. Der hohe Preis kommt anderenorts zustande: Armani hat extrem teure Werbung, und die noble Ausstattung der Läden will auch finanziert werden. Der Kunde zahlt am Ende für ein gutes Gefühl - schöne Menschen in Hochglanzprospekten abgebildet, und ultramodern gestylte Läden mit bestem Material ausgestattet.

    Du siehst, Anja, labeling gibt's auch im Hochpreissegment.

    nK
     
  6. #6 Rollmops, 20.02.2009
    Rollmops

    Rollmops Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Diese Maschine wurde von Breville in Australien entworfen/entwickelt (Link) und soweit ich es mitbekommen habe, werden die meisten Maschinen dieser Art in Taiwan gefertigt. Sie alle haben denselben Thermoblock und auch der sonstige Aufbau aehnelt sich, incl. immer derselben Ulka-Pumpe (die ja wieder italienischer Herkunft ist, aber wahrscheinlich inzwischen auch irgendwo in Fernost gebaut wird). Das ist halt Globalisierung...
     
  7. #7 Largomops, 20.02.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.659
    Zustimmungen:
    5.508
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Wo werden eigentlich die Lacoste-Sachen hergestellt? Die wollen nämlich nicht, dass man das erfährt.
     
  8. #8 Raffizack, 20.02.2009
    Raffizack

    Raffizack Mitglied

    Dabei seit:
    01.10.2008
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Türkei
     
  9. #9 Buddenbrokk, 20.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Fühle mich jetzt doch ein bisschen in die Naivling-Ecke gestellt, die glaubt, Sachen, die nett aussehen und hübsch designt werden, werden von gut bezahlten europäischen Handwerkern produziert. Ich les auch Zeitungen und so. Aber von wegen Preissegment: Eine Solis Pro Design ist ja nicht so ein billiges Schrottding, kostet hierzulande umgerechnet immerhin 350€, also nicht weit entfernt von den Lelit und günstigen Isomac, bei denen doch auch schon der Eindruck vermittelt wird, sie würden in Italien (oder Spanien, sorry habs noch nicht alles richtig gespeichert) entwickelt und produziert. Bei Quickmill zum Beispiel ist gar in der Werbung von einer Manufaktur die Rede - klar die sind auch teurer, aber auch nicht ein mehrfaches teurer. Übrigens: Ich trage nie Designer-Klamotten, weil es mir genau stinkt nur dafür mehr auszugeben, weil ein bestimmter Name auf dem Kleidungsstück steht. Wenn ich mehr ausgebe, dann weil ich hoffe, bessere Qualität zu kaufen und einigermassen faire Arbeitsbedingungen zu unterstützen. Die gleiche Haltung würde ich auch gerne beim Kauf einer Espressomaschine beibehalten. Und noch was: Auf der Solis SL 70 steht swiss made drauf, bei der Pro Design gibt es nirgendwo einigermassen sichtbar einen Hinweis auf den Produktionsort - müsste das Ding vielleicht mal auf den Kopf stellen, um nachzuschauen.
     
  10. #10 nacktKULTUR, 20.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Gemäß Wikipedia in mehreren Ländern:
    Gruß,
    nK
     
  11. #11 Largomops, 20.02.2009
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.659
    Zustimmungen:
    5.508
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Ich habe mal einen Bericht gelesen, da ging es um Ralph Lauren, Hilfiger und Lacoste. Da stand drin, dass Lacoste Wert darauf legen würde, dass man nicht erfährt, dass die teuren Sachen in einem Billiglohnland hergestellt wrden.

    Man kann zu teurer Kleidung stehen wie man, will. Die Qualität ist aber schon besser als bei vielen billigen Sachen. Das merkt man z.B wenn ein Hemd 30 Mal gewaschen ist. Das sieht dann immer noch aus wie neu. Eingehen tut da auch nix.

    Aber zurück zum Kaffee und den Maschinen. Wir sind ja kein Bekleidungsforum
     
  12. #12 nacktKULTUR, 20.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Auf die Gefahr hin, dass Du mich jetzt gleich hauen möchtest, Anja:

    "swiss made" ist nicht dasselbe wie "made in Switzerland". Ersteres heißt nur, dass das Produkt von einer Firma in Auftrag gegeben wurde, die mehrheitlich in Schweizer Besitz ist.

    nK
     
  13. #13 Buddenbrokk, 20.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Ich wusst, dass ich wieder eine Menge lernen würde, wenn ich mich ans Kaffee-Netz wende! Habe übrigens jetzt endlich mal das Rollmops-Viedo angeschaut und ungläubig gestaunt. Heute sind mein Morphy Richards-Siebe angekommen - am Wochenende wird getestet - das will ich auch so können!
     
  14. #14 Rollmops, 20.02.2009
    Rollmops

    Rollmops Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Wird schon, is nich so schwer, ich drueck zumindest die Daumen!!
    Aber schoen dass das Video doch seine Berechtigung hat :)
     
  15. #15 nacktKULTUR, 20.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Gestatte mir noch eine Frage, Rollmops: Hat das Cremageblubber im Video seine Ursache im Malabar von Fausto?

    nK
     
  16. #16 Rollmops, 20.02.2009
    Rollmops

    Rollmops Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Noe, ist nur ein seeehr frischer Dschungel von Mirella. Der Fausto im Hintergrund war ein Crema, hat mir aber wie jeder Fausto nicht geschmeckt.
     
  17. #17 Schlurp, 20.02.2009
    Schlurp

    Schlurp Mitglied

    Dabei seit:
    15.02.2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Zu der Frage, wo Designerklamotten gefertigt werden und wie sie in den Handel kommen, gibt Roberto Saviano in "Gomorrah" eine Antwort. Kontrollierte Schneidereibetriebe im Umland von Neapel, die mit Importen aus China konkurrieren. Ein Buch, das nachdenklich macht, sehr empfehlenswert.

    Um wieder zum Kaffee zu kommen: auch zum Vertieb von Kaffeebohnen und den Angeboten in den von uns so geschätzten Bars berichtet der Autor.
     
  18. #18 Buddenbrokk, 21.02.2009
    Buddenbrokk

    Buddenbrokk Mitglied

    Dabei seit:
    17.06.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Also "Crema-Geblubber" finde ich schon sehr respektlos.... Wenn ich da an meine traurige Brühe aus der nämlichen Maschine denke. Habe heute den ganzen Morgen geübt, erst mit ziemich frischem Rast-Kaffee und dann mit Faustos Monsooned Malabar. Immer das gleiche Problem. Noch ist ja die Gaggia mdf (Geburtstag noch nicht da, noch keine Demoka im Gebrauch) im Einsatz. Bei Stufe 4 egal wie getampert läuft das Wasser irgendwie seltsam unregelmässig, mal tröpfelnd, mal in dünnem Stral aber immer deprimierend farblos, bei Stufe 3 gemahlen kommt gar nix mehr durch ausser ein paar zerquälte dicke Tropfen. Hoffe jetzt auf die neue Mühle, vielleicht wärs ja wirklich der Mahlgrad dazwischen. Dafür habe ich mit einem relativ primitiven Trick etwas Trinkbares aus den ESE-Pods im Einersieb ohne Crema bekommen: ich habe die Pods mit einer Gabel beidseitig ziemlich gleichmässig perforiert. Seltsamerweise rauscht das Wasser beim Einer-Crema-Sieb durch die Pods und hinterlässt etwas, das mehr an schwarzen Tee als an Kaffe erinnert, beim speziellen Pod-Sieb (Crema-Typ) kommt bei den meisten Sorten gar nix durch und beim normalen Einer-Sieb quälen sich ein paar Tropfen durch. Diesen Fluss habe ich jetzt mit dem Gabelgepiekse etwas beschleunigt und das Ergebnis ist einigermassen ok. Jetzt hat mich der Forscherdrang gepackt und ich werde noch das Pad-Sieb von Morphy Richardson nachbestellen. Hatte erst gedacht, das geht eh nicht, wenn schon das Crema-Ding mit den Pads nicht geht. Wie auch immer, ich bin noch seeeehr weit entfernt von Rollmops' Performance im Video.
     
  19. #19 nacktKULTUR, 21.02.2009
    nacktKULTUR

    nacktKULTUR Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    8.482
    Zustimmungen:
    2.302
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Respektlos sicher, aber auch zutreffend... Im Ernst, so wie es in dem Video gezeigt wird, sieht es danach aus, dass alle Parameter stimmen. Wie dann der Espresso schmeckt, steht auf einem anderen Blatt. Aber so, wie ich Rollmops einschätze, wird er dafür gesorgt haben, dass auch der Geschmack stimmt.

    Ich bezweifle sehr, dass es an dem Mahlgrad liegt. Stufe 4 wird ungefähr gemäß Deiner Beschreibung stimmen, aber das Wasser sucht sich seinen eigenen Weg am Kaffeepulver vorbei. Vulgo Channeling. Entweder zuwenig gleichmäßig im ST verteilt, falsch getampt, oder stimmt die Wasserverteilung am Duschsieb nicht. Wie sieht der Wasserbezug ohne Siebträger aus? Gleichmäßiges Herausquellen, oder spritzt das Wasser?

    Gruß,
    nK
     
  20. #20 Rollmops, 21.02.2009
    Rollmops

    Rollmops Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    AW: Solis/Gastroback aus China?

    Hey, du kennst mich ja fast besser, als ich mich selbst! :mrgreen:
    Aber stimmt, der Geschmack war ausgezeichnet, auch wenns da 33 Sekunden gedauert hat (was die überaus eifrigen Kommentatoren des Videos gerne bemängelt haben).

    Es ist mir mit der Gastroback übrigens schneller gelungen, zu einem hervorragenden geschmacklichen Ergebnis zu kommen, als es jetzt mit der Leva gedauert hat. Das ist schon mal ne ganz andere Ecke.
     
Thema:

Solis/Gastroback aus China?

Die Seite wird geladen...

Solis/Gastroback aus China? - Ähnliche Themen

  1. Solis Scala tut nicht mehr...

    Solis Scala tut nicht mehr...: Hallo zusammen, gestern habe ich Hand an meine Solis Scala gelegt und mal die Verkleidung abgebaut, saubergemacht und abgepinselt. Das lief ganz...
  2. Was bedeutet der AZB-Aufkleber unter der Solis Scala 166?

    Was bedeutet der AZB-Aufkleber unter der Solis Scala 166?: 'n Abend, was bedeutet der AZB-Aufkleber unter meiner Solis Scala 166? Ist das ein Herstellungsdatum darauf und die Seriennummer? Oder ein...
  3. Gastroback Espresso Advanced Pro GS

    Gastroback Espresso Advanced Pro GS: Hallo zusammen, wie bereits Teilnehmer vor mir, habe ich Probleme mit dem Druckaufbau der Gastroback. Alle Reinigungen etc. laufen regelmäßig,...
  4. Gastroback advanced pro g - Wasserregulation funktioniert nicht

    Gastroback advanced pro g - Wasserregulation funktioniert nicht: Hallo an alle! Ich bin im Netz nicht fündig geworden und hoffe hier auf Hilfe... :) Meine siebträgermaschine macht ein bisschen blöd... Man kann...
  5. Duschsieb Gastroback 42609 Advanced S / Sage Duo Temp entnehmen zur Reinigung

    Duschsieb Gastroback 42609 Advanced S / Sage Duo Temp entnehmen zur Reinigung: Hallo zusammen, ich würde gerne an meiner Gastroback 42609 Advanced S (baugleich mit Sage Duo Temp) das Duschsieb zur Reinigung entnehmen. Es hat...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden