ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

Diskutiere ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"... im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hab's in Kaffeeklatsch eingestellt... Ich spiele gerade mit meiner D90 ein bißchen herum (Nikon DSLR, keine neue Espressomaschine....:lol:) und...

  1. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    Hab's in Kaffeeklatsch eingestellt...
    Ich spiele gerade mit meiner D90 ein bißchen herum (Nikon DSLR, keine neue Espressomaschine....:lol:) und habe damit heute ein Video gedreht zu o.g. Thema.

    Meine Meinung wird in dem Video wiedergegeben...;-)

    Guckst du...
     
  2. #2 Sutcliffe, 30.11.2008
    Sutcliffe

    Sutcliffe Mitglied

    Dabei seit:
    26.06.2007
    Beiträge:
    289
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    ja sehr "unkompliziert" ;-)
     
  3. #3 mr.smith, 01.12.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    739
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Zwecks Bequemlichkeit klar verloren !!!
    Gesckmackmäßig sicher kein Vergleich !!!

    Aber sehr schönes Video

    Gruß
    Jürgen
     
  4. #4 schnick.schnack, 01.12.2008
    schnick.schnack

    schnick.schnack Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2006
    Beiträge:
    987
    Zustimmungen:
    1
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    betreibst du bei jedem espresso so einen aufwand?
    das ist als überzeugungsvideo leider nur bedingt geeignet.

    lg,
    s.
     
  5. sumac

    sumac Mitglied

    Dabei seit:
    12.01.2008
    Beiträge:
    7.808
    Zustimmungen:
    922
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    ich finde auch, das würde ich keinem "frischling" zeigen, der sich einen siebträger anschaffen will.... zu aufwendig... OK, wenn er irgendwann auch dieses ritual drauf hat, dann ist es seine sache, aber....
    also ich mahl den kaffee gleich in den träger, egal ob was daneben geht oder nicht... auch mit der demoka...
    aber ansonsten nettes video.
    es fehlt nur das pendant dazu.. VA.. einmal knopf drücken und alles ist fertig....nur ob es auch schmeckt?? schade das sowas nicht per video rüber zu bringen ist.. das wärs doch.. video mit geschmacksübertragung.:-D
     
  6. zoom

    zoom Mitglied

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    705
    Zustimmungen:
    19
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    beim VA ist es ja nicht nur der geschmack, sondern die frage nach den vorteilen vom knopfdruck, angesichts reperaturanfälligkeit und lebensdauer. VA sind pflegeintensiver, bei vernachlässigung kommt auf knopfdruck auch mal nichts.

    bei mir zuhause gibts auch keinen kaffee auf knopfdruck, aber auf zuruf! der herr an der maschine macht den kaffee :)
     
  7. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Also das mit der Wiegerei halte ich für übertrieben....

    Ich habe den bohnenbehälter miener Rocky normalerweise zu ~1/3 gefüllt und stoppe mit der ganz normalen küchenuhr die sekunden bis zur korrekten menge (muss man natürlich für jeden mahlgrad und bohne neu bestimmen)
    Doser sei dank gibts keine schweinerei, allerdings hole ich mit dem stiel eines löffels das kaffeemehl das im Auswurf hängen geblieben ist raus.

    Naja und der rest läuft eh bei allen gleich ab.
    Wenn die Maschine heiß ist bin ich so schnell wie eine Saeco Royal. Besonders wenn man die routinemäßige Brühgruppen(kopf)reinigung bedenkt, beim VA nicht machbar in vertretbaem Aufwand. Und vom Ergebnis brauchen wir garnicht reden.
     
  8. #8 mr.smith, 01.12.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    739
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Der groß u. gern beschriebene Aufwand den VA zu reinigen -
    ist vergleichbar mit der Aktion der Reinigung nach einem ST-Tag.
    Sauerei rundherum entfernen (vom ständigen Reinigen zwischendurch mal abgesehen) -
    Trester - Abwasser entleeren ...
    Könnte nicht sagen - wo ich länger brauche!?

    Die Brühkopfreinigung mach ich einmal im Monat - brauche 10min
    (also auch vergleichbarmit dem reinigen des Siebes beim ST)

    Dafür gilt zwischendurch - nur Knöpfchendrücken :lol:

    Also so ehrlich sollte man schon sein - das der Bequemlichkeitspunkt
    klar an den VA geht!

    Nur warum ziehe ich zu 90% meinen Kaffee/Espresso trotzdem aus einem ST?
    Weil eben genau das Ritual Teil vom Espressogenuß ist.
    U. das Ergebnis um Klassen besser ist!

    Aber - Beqemlichkeit = SIEG VA !!!

    Jürgen
     
  9. -MM-

    -MM- Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Mit Brühühkopf reinigen meinte ich diese aktion mit dem bürstchen.

    Du hast recht, bei Bequemlichkei gewinnt der Vollautomat, aber viel langsamer ist man mit dem ST nicht. Besonders wenn man milch schäumt, da ist der Saeco Royal zumindest nicht schneller beim aufheizen als die silvia (dafür gibts auch recht guten dampf)
    Beim VA muss man halt mehr zuschauen, beim ST geht zb mahlen und aufheizen nach dem leerbezug zum tassenwärmen paralell, beim VA nicht.

    Aber das ist haarspalterei *g*
    Im endeffekt gehts ja eigentlich darum ob man eine "liebe" zur espressozubereitung hat oder nicht ;-)
     
  10. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Naja, wenn man meinen persönlichen Schnickschnack wie wiegen und in ein Behältnis mahlen wegläßt, dann würde ich mal sagen, daß der Rest so abläuft wie bei 99,9% der Boardmitglieder...mahlen, pressen, Wasser...

    Von daher würde ich bei mir weniger von "Aufwand" reden, als mehr von zusätzlichen kleinen Handgriffen.:)
     
  11. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Da gebe ich Dir recht...ist bei mir aber von Anfang an zur Gewohnheit geworden. Ich war mir am Anfang sehr unsicher und hatte bei weitem keine gleichbleibenden Ergebnisse. So wollte ich soviel wie möglich "gleich halten", also habe ich gewogen.
    Das ging allerdings nur, weil ich von Anfang die Mühle leer betreibe. Ich habe halt nur eine, verwende aber üblicherweise 2-3 Kaffeesorten...so ist das gekommen, und geblieben.
     
  12. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Anekdote dazu: unsere Saeco ist immer wieder mal in Reparatur, das dauert zum Teil 2 Wochen, bis man das Teil wieder hat. In der Zeit "muß" meine Frau dann an die DC. Mittlerweile weiß sie auch sehr gut damit umzugehen, Mahlgrad finden usw.

    Und jetzt kommts: Obwohl sie weiß und dies auch klar bestätigt, daß der ST-Kaffee um Längen besser schmeckt, als aus der Saeco, freut sie sich immer wieder auf die Saeco, weil...tja, weil sie da nur einen Knopf drücken muß...
     
  13. #13 unclewoo, 01.12.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    72
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Wer sich wirklich intensiv mit der Materie beschäftigt hat, kann innerhalb kürzester Zeit einen erstklassigen Espresso brühen (meine Mühle mahlt innerhalb weniger Sekunden die 7g, dann nur noch Leerbezug, tampern, Leerbezug, einspannen, Bezug, fertig). Aber wenn man sich nicht so intensiv mit der Materie beschäftigt - was ja auch viel Zeit frisst - dann wird man erstens nicht alle Arbeitsschritte so schnell wie ein Geübter machen, zweitens einen nicht wirklich guten Espresso produzieren können - und daher immer einen VA vorziehen. In Sachen Bequemlichkeit kann der Punkt also nur an den VA gehen.
     
  14. #14 Barista, 01.12.2008
    Barista

    Barista Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2001
    Beiträge:
    8.407
    Zustimmungen:
    2.118
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Beim Anschauen des Videos habe ich mich primär gefragt, ob das am Anfang und am Ende in der Espressotasse zu sehende Ergebnis auch das Ergebnis dieses Bezuges war. So arg lecker sah das für mich irgendwie nicht aus, vor allem seitlich war die Tasse innen irgenwie mit Crema verschmiert (oder war das die ausgetrunkenen Tasee?).
    Man könnte den Bezugvorgang auch noch durch eine andere Mühle deutlich verkürzen. Das dauert bei der Demoka ja ewig bis die Bohnen durch sind.

    Dabei musste ich auch mal wieder an diesen Videoklassiker denken:

    YouTube - Don't move to fast

    Der rosa Lappen ist einfach Kult.
     
  15. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Das war genau die Tasse, die ich da produziert habe, übrigens einen Doppio, also 14g Bohnen, da braucht die Demoka natürlich noch länger...:oops:

    Die Tasse war dann fast ausgetrunken...das sollte das "lecker" unterstreichen. Nur angucken schmeckt ja nicht...;-)

    Direkt nach dem Bezug sieht das Ganze selbstverständlich anders aus!
     
  16. #16 plempel, 01.12.2008
    plempel

    plempel Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    10.514
    Zustimmungen:
    4.795
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Da war Dein dokumentarischer Anspruch wohl zu hoch. Schneid doch eine andere Tasse rein. Weiss doch keiner. Hollywood ist überall ... :)

    Gruss
    Plempel
     
  17. #17 cappufan, 01.12.2008
    cappufan

    cappufan Mitglied

    Dabei seit:
    08.07.2007
    Beiträge:
    4.546
    Zustimmungen:
    10
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Das nenn ich ein liebevolles Ritual :) Schöner Film!

    Ich persönlich mahle nach Augenmaß direkt in den Siebträger und wiege gar nicht mehr ab (die Umstellung geht recht schnell, dann hat man im Gefühl, wieviel ungefähr im Sieb ist). In die Mühle fülle ich die Menge Bohnen für die nächsten Stunden (fülle meistens 2- 3x am Tag eine kleine Menge nach) So liegen die Bohnen nicht zu lange im Mühlenbehälter. Einzelne Portionen wiege ich nicht ab. Das verkürzt die Zubereitungszeit. Aber jeder wie er's am liebsten mag.
     
  18. bamf

    bamf Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    2.546
    Zustimmungen:
    6
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    wieso musstest du den deckel der demoka festhalten? fliegt der sonst weg? :D bei dem verlinkten "don't move too fast" video frage ich mich immer wieder, ob so ein neurotisches verhalten therapie fähig ist. ;) ich finde es ja gut wenn jemand sein equipment pflegt, aber was der gute mann an den tag legt...
     
  19. bswpt

    bswpt Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2007
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    0
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Unglaublich, was Euch alles auffällt:-D!

    Das ist auch eine Gewohnheit. Ich habe per Zufall einmal festgestellt, daß durch das "Hand auflegen" die Dezibel, die die Demoka beim Mahlen schmettert, erheblich reduziert werden. Wenn meine Kids im nebenan liegenden Wohnzimmer fernsehen und mich an der Mühle sehen, springen die immer schon panisch auf, und schließen die Tür...:shock:
     
  20. #20 mr.smith, 01.12.2008
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.636
    Zustimmungen:
    739
    AW: ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

    Ja - mach doch einen schönen Espresso aus einer Senseo u.
    schneid ihn rein - machen die doch auch umgekehrt :lol:

    Jürgen
     
Thema:

ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"...

Die Seite wird geladen...

ST vs. VA bezüglich "Bequemlichkeit"... - Ähnliche Themen

  1. VBM domobar vs. BFC perfetta - Abwasser

    VBM domobar vs. BFC perfetta - Abwasser: Hallo zusammen, kann eine oder beide der o.g. Maschinen das Abwasser aus der Schale über einen Schlauch Richtung Abfluss ablaufen lassen? Falls...
  2. ST Beratung bitte ..

    ST Beratung bitte ..: Hallo zusammen, ich lese hier schon eine Weile mit. Jedoch kann ich mich immer noch nicht entscheiden. Trinkgewohnheiten: -Morgens mit meiner...
  3. erhöhter Druck bei ECM Technika II

    erhöhter Druck bei ECM Technika II: Von einem Tag auf den anderen zeigt die Druckanzeige bei heisser Maschine 1,8 und das Druckventil lässt laufend Dampf ab ab. Das bleibt auch nach...
  4. Gaggia Milano / Brühgruppe wird nicht heiß ohne leer Bezug

    Gaggia Milano / Brühgruppe wird nicht heiß ohne leer Bezug: Hallo Zusammen, meine Gaggia Milano heizt auf, laut Manometer schaltet bei ca 1,4 Bar der Pressostat ab. Soweit okay ,Dampf und Heißwasser sind...
  5. Kaufberatung VA Siemens EQ3.s100 vs. Melitta Caffeo Solo

    Kaufberatung VA Siemens EQ3.s100 vs. Melitta Caffeo Solo: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem einfachen Kaffeevollautomaten ohne Schnickschnack. Spezielle Anforderungen gibt es eigentlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden