Stark zitterndes Manometer

Diskutiere Stark zitterndes Manometer im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Sersn, sollte natürlich Manometer heißen:cool: habe mir in den Kleinanzeigen von der Bucht eine gebrauchte 1 J.) Quickmill 0820 / Stretta...

  1. #1 zteneeffak, 16.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Sersn,
    sollte natürlich Manometer heißen:cool:
    habe mir in den Kleinanzeigen von der Bucht eine gebrauchte 1 J.) Quickmill 0820 / Stretta gekauft. Die Wahl fiel auch auf diese Stretta, weil vom Vorbesitzer schon ein OPV und ein Manomter verbaut worden war.
    Soweit so gut, in Betrieb genommen und gleich der erste Espresso war i.O. Soll mir künftig in der Arbeit gute Dienste leisten.
    Allerdings: es zittert das Manometer so stark, dass es praktisch unbrauchbar ist.
    Hat jemand eine Vorstellung, woran es liegen könnte, dass sich die Pumpenstöße so massiv übertragen bzw. Tipps für mich, wie man das ändern kann - bei regulär verbauten Manometern geht das ja auch.
    Sonst muss ich das Manometer wohl stilllegen :confused:
    Grüße
     
  2. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    499
  3. #3 zteneeffak, 16.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Danke für den Hinweis - es ist einer drin meine ich - schaut aber etwas anders aus (eher viereckig)
     
  4. #4 zteneeffak, 16.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Wie wäre es, den Durchmesser der Kapillare zu verringern?
     
  5. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    499
    Zerleg das Teil mal, manchmal füllt sich der Bereich mit der Membran auch hinter der Membran mit Wasser, dann dämpft es nicht mehr. ;)
     
  6. #6 zteneeffak, 16.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    D.h. man kann den Mebranregler selbst zerstörungsfrei zerlegen?
     
  7. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    499
    Jup, und mit etwas Glück auch reparieren.....wobei ich nur den Runden kenne........
     
  8. #8 zteneeffak, 16.02.2019
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Er ist rund. Schau ich mir an, danke!
     
  9. #9 S.Bresseau, 16.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.523
    Zustimmungen:
    5.276
    Manometer samt Kapillarrohr ausbauen und erhitzen, vermutlich ist Wasser drin.
    Kann mir nicht vorstellen, dass es am Dämpfer liegt.
     
  10. #10 zteneeffak, 17.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    @S.Bresseau: Wie erhitzt man das, wie lange, wie heiss - Heissluftfön 150 Grad?
    Auch die Dose?
    An der Dose beginnend?
     
  11. #11 S.Bresseau, 17.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.523
    Zustimmungen:
    5.276
    Ich kenne keine Regel, ich würde mit dem Lack etc. des Manometers selbst vorsichtig sein und erst mal nur das Kapillarrohr mit z. B. einem Heißluftfön erwärmen. Meins hatte ich mit einem Feuerzeug frei bekommen. Evtl reicht auch ein Ausbau und mehrtägiges Trocknen auf der Heizung, mit Rohranschluss nach oben.
     
    zteneeffak gefällt das.
  12. #12 zteneeffak, 18.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Beim Ausheizen der Kapillare ist zwar Wasser ausgetreten, aber das Manometer tanzt leider unverändert:confused:
     
  13. Wasu

    Wasu Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    499
    Den Membranregler hast schon angeguckt?
     
  14. #14 sokrates618, 18.02.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.715
    Zustimmungen:
    650
    Hallo zteneeffak,
    offensichtlich ist das Manometer nachträglich eingebaut worden. Kannst Du von dem Einbau und Anschluss ein Foto machen? Wurde das Kapillarrohr beim Einbau gekürzt? Wenn das Kapillarrohr beidseitig geschraubt ist, kann das Wasser leicht ausgeblasen werden. Am Membranregler dürfte es nicht liegen, da Manometer auch an Maschinen ohne Membranregler funktionieren.
    Gruß, Götz
     
  15. #15 zteneeffak, 18.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Ja, es ist ein nachträglicher Einbau. Das Kapillarrohr ist am Manometer verlötet. Eine nachträgliche Kürzung würde ich aufgrund der Länge und der Lötstellen eher ausschließen.
    Könnte es sich um ein nicht für Vibrapumpen geeignetes Manometer handeln - bei manchen Angeboten einschlägiger Händler ist das ausdrücklich so vermerkt.
    Grüße
    Hand
     
  16. #16 S.Bresseau, 18.02.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.523
    Zustimmungen:
    5.276
    Wenn schon Wasser rauskam, könnte noch mehr drin sein. Mal für längere Zeit trocknen lassen. Evtl bei 50-60 Grad im Ofen backen, aber ohne Garantie.

    Du könntest den Vorbesitzer fragen, ob das Manometer immer schon gezittert hat.
     
  17. #17 zteneeffak, 18.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    Hab ich; schau ma mal.
     
  18. #18 Gandalph, 18.02.2019
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.645
    Zustimmungen:
    9.329
    Wo, und wie, ist das Manometer ( das andere Ende vom Kapillar ) denn angeschlossen ?
     
  19. #19 zteneeffak, 22.02.2019
    zteneeffak

    zteneeffak Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    99
    AD87AC02-CF26-43E8-BF34-BEFD682D1684.jpeg
     
  20. #20 tangolem, 22.02.2019
    tangolem

    tangolem Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    68
    Evtl. Hilft ein Manometer mit Glyzerinfüllung.
     
Thema:

Stark zitterndes Manometer

Die Seite wird geladen...

Stark zitterndes Manometer - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest

    Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest: Der Zeiger bewegt sich nicht, egal ob die Maschine an oder aus ist, ich Kaffee zapfe oder nicht. Habe das Manometer ausgebaut. Wenn ich die darin...
  2. [Erledigt] Manometer Siebträger

    Manometer Siebträger: Neupreis 17 Euro Gehört euch für 10€ bei Abholung in Bremen. 13€ mit Versand (Warensendung) [IMG]
  3. Austausch Manometer

    Austausch Manometer: Ein Manometer ist schnell getauscht.... nur ist das Kapilarrohr bei meinem Manometer auf Manometerseite angelötet, nur am anderen Ende wird es...
  4. [Verkaufe] SEP passend zu Manometern LM /Cremina/Pavoni

    SEP passend zu Manometern LM /Cremina/Pavoni: Verkaufe SEP 400 EUR plus Versand inkl. 2tes Batterieset & Ersatzbatterien Smart espresso profiler for our piston pressure kits (Cremina,...
  5. Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer

    Gaggia Classic ohne Tank, dafür mit Festwasser und Abwasser, PID und Manometer: Hallo. ich bin bisher nur stiller Mitleser gewesen, möchte euch heute aber mal meine Gaggia Classic Mods vorstellen (ist etwas ausführlich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden