Statische Aufladung der Eureka Mignon Specialita

Diskutiere Statische Aufladung der Eureka Mignon Specialita im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo lieber Kaffee-Genießer, ich habe mal tief in die Tasche gegriffen und von meiner Graef CM 800 auf die Eureka Mignon Specialita gewechselt....

  1. #1 pharmonie, 27.01.2021
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Hallo lieber Kaffee-Genießer,

    ich habe mal tief in die Tasche gegriffen und von meiner Graef CM 800 auf die Eureka Mignon Specialita gewechselt.
    Seit dem ersten Mahlen bereue ich die Entscheidung in keiner Weise, nur.... so nach dem 20. Mahlen bekomme ich ein statisches Problem.
    Mir dessen bewusst, dass beim Mahlen Reibung entsteht und dass das ein normaler physikalischer Effekt ist, bin ich doch etwas verärgert, dass mir das Mahlgut das Display versaut und tagtäglich nun Mahlgut aus dem Display zu popeln und mir dabei langfristig das Display zu zerkratzen, weil das auch nicht mal eben mit einem Wisch gegessen ist, wollte ich mal bei den eingemahlenen Eureka Enthusiasten nachhaken, ob das normal ist?

    Ich habe mal ein Bild angehängt.

    Btw: Um von Espresso auf Filterkaffee Mahlgrad zu wechseln, reicht mir die 1-5 Skala nicht aus. Ich muss überdrehen und lande dann wieder etwa so bei 2. Ist das auch normal?
     

    Anhänge:

  2. #2 quick-lu, 27.01.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.520
    Zustimmungen:
    12.023
    Da hättest du zur Perfetto greifen sollen, die wurde genau für diesen Zweck erfunden mit ihrer gröberen Mahlgradverstellung.
    Die Specialita ist eine Espressomühle, die Mahlgradverstellung entsprechend fein.

    Bei welchem Mahlgrad tritt dein "Problem" auf? Filter oder Espresso oder bei beidem?
    Ich würde einen weichen Pinsel nehmen, damit sollte das Display keinen Schaden nehmen.
    Je nach Mahlgrad und Röstung kommt es mal mehr, mal weniger zu statischer Aufladung. Mit deiner Graef hattest du bei vergleichbarem Mahlgrad und Röstung keine Probleme (ja ich weiß, die Graef hat kein Display das zerkratzen könnte)?
     
  3. #3 KaffeeKraft, 27.01.2021
    KaffeeKraft

    KaffeeKraft Mitglied

    Dabei seit:
    25.11.2020
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    56
    So muss das aussehen :p
    Das war bei mir aber auch nur mit einem bestimmten Kaffee. Ist jetzt deutlich besser, wenn auch ähnlich wie bei dir :)
    F72B93C4-AE9A-43B1-9B3D-C0A4E283DE54.jpeg
     
    Lancer gefällt das.
  4. #4 pharmonie, 27.01.2021
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Wenn das so aussehen muss, muss ich mir überlegen, ob ich die Maschine zurück gebe.

    Ich habe bis jetzt nur für Handfilter gemahlen und hatte da das Problem. Bohnen habe ich nicht gewechselt, das müsste ich probieren.
    Bei der Graef hatte ich natürlich auch statische Aufladung, aber da hat es mich bei dem Preis auch nicht gestört und ja, sie hat kein Display. Da ging ich einmal mit dem Lappen drüber und fertig. Hier hängt das Mahlgut so richtig schön im Displayrand unten.

    @quick-lu das mit dem Unterschied zw. Specialita und Perfetto war mir nicht bekannt. Good to know, aber die Spec. kann ja zum Glück trotzdem grob genug mahlen.
     
  5. #5 Soldiworkattack, 27.01.2021
    Soldiworkattack

    Soldiworkattack Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    4
    Hallelujah, das würd' mich aber nerven!! :eek::D hall
     
  6. #6 quick-lu, 27.01.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.520
    Zustimmungen:
    12.023
    Das wundert mich nicht und ich finde, so wie es auf deinem Bild aussieht auch nicht problematisch sondern normal, da du die Bohnen vor dem Mahlen vermutlich nicht befeuchtest?
    Ich wollte damit nicht sagen, dass du die Rötung wegen statischer Aufladung wechseln sollst (nicht auszudenken, wenn dir die neue nicht schmeckt:)), vor allem, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass es nicht viel besser bei grober Filtervermahlung sein wird.
    Du bist der Meinung, mit einer anderen Mühle hättest du dieses Problem nicht?
    Ich will dir die Hoffnung nicht nehmen, weil die Hoffnung stirbt zuletzt.
    Aber sie stirbt:)

    Letztlich bleibt nur der Versuch, die Bohnen zu befeuchten, gibt mittlerweile einige Erfahrungen zu RDT. M.M.n. das einzig wirksames Mittel gegen statische Aufladung.
    Aber auch damit beseitigt man dieses "Problem" nicht restlos.
     
  7. #7 pharmonie, 27.01.2021
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Nein, mache ich nicht (mehr).
    Du lachst! Es war ein harter Weg, meine perfekte Bohne zu finden :D

    Ich bin nicht nur der Meinung, ich weiß sogar, dass es andere Mühlen ohne Display gibt, wo sich kein Mahlgut in den Ritzen festsetzt, so dass ich eimal mit einem Lappen drüber gehe und alles ist gut ;)

    Ja, dann werde ich wohl wieder anfangen müssen, mit dem feuchten Finger im Bohnenbehälter rumzurühren, wobei ich glaube, dass das das Problem nicht löst, da die 15g Bohnen, die ich mahle, so weit in / unter den Behälter fallen, dass ich sie gar nicht erreichen kann. Und den Bohnenbehälter nur als Einführhilfe zu nutzen, die Bohnen vorher abzuwiegen und zu befeuchten, ist für mich keine Lösung, weil dann kann ich mir auch den Timer und das Display und die ganze Mühle gleich sparen :D
     
  8. #8 quick-lu, 27.01.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.520
    Zustimmungen:
    12.023
    Da weist du mehr als ich. Ich spreche von grobem Mahlgrad für Filter, ohne RDT (und selbst dann) gibt es m.M.n. keine Technik bei Mühlen, die das restlos verhindert (glaube mir, dass was auf deinem Bild zu sehen ist, ist nicht der Rede wert, störend aber nichts desto trotz völlig normal bei grobem Mahlgrad ohne befeuchten), ich hatte schon die eine oder andere Mühle, mit der ich Erfahrungen sammeln durfte.
    Ich kenne die Specialita übrigens auch, auch wenn ich sie selber nicht besitze und was ich da gesehen habe, Espresso-feiner Mahlgrad, ohne RDT, dunkle Röstung, fand ich schon sehr, sehr überzeugend.
    Du hast da schon eine wahnsinnig tolle Mühle für das Geld, eine andere mag evtl. etwas besser sein, dafür hat diese ein anderes Problem, dass dich stören könnte.
    Ich würde mir einen weichen Pinsel zulegen und das Krümel-Problem gelassener sehen.
     
    EspressoGeek und Lancer gefällt das.
  9. zuse64

    zuse64 Mitglied

    Dabei seit:
    05.12.2020
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    67
    Selbstverständlich gibt es zahllose Mühlen, mit und ohne Display, bei denen dieses Problem nicht auftritt. Schon von der Konstruktion her nicht. Bei meiner Otto 860 klebt auch bei schlimmsten Bohnen nichts am Trichter unten, egal bei welchem Mahlgrad, und selbst wenn, käme das nie hoch bis zum Display. Und selbst bei der Demoka mit Metallrüssel hatte ich dieses Problem nie.
     
  10. #10 pharmonie, 27.01.2021
    pharmonie

    pharmonie Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2019
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    3
    Ich werde das mit dem befeuchten mal testen und berichten. Pinsel lege ich bereit und was RDT ist, weiß ich nicht :D
     
  11. #11 quick-lu, 27.01.2021
    quick-lu

    quick-lu Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    11.520
    Zustimmungen:
    12.023
    Du Glücklicher, ich hatte mit zahllosen;) Mühlen nicht so viel Glück.
    Aber zweifelsohne fehlt mir in meinem Portfolio noch die eine oder andere Mühle (auch deine Otto, wenngleich die eine oder andere Eureka schon dabei war), es besteht also noch Hoffnung, wobei...:)

    Ich finde ja weder die Specialita noch die Otto für Filtervermahlung besonders geeignet, kann man machen, gäbe aber geeignetere. Auch und gerade für zwischendurch. Aber das wäre ein eigenes Thema.
     
    zuse64 und cbr-ps gefällt das.
Thema:

Statische Aufladung der Eureka Mignon Specialita

Die Seite wird geladen...

Statische Aufladung der Eureka Mignon Specialita - Ähnliche Themen

  1. Baratza Sette 270 - statische Aufladung

    Baratza Sette 270 - statische Aufladung: Unten an der Mühle bleibt sowohl am Metall als auch im Plastikrohr drinnen relativ viel Mehl hängen aufgrund statischer Aufladung. MöglicheUrsache...
  2. Guatemala statische Aufladung

    Guatemala statische Aufladung: Hallo, ich habe mir in der letzten Woche eine Mahlkönig Guatemala zugelegt. Nachdem ich sie komplett zerlegt und gereinigt habe, habe ich sie...
  3. Mühle streut auf einmal - statische Aufladung

    Mühle streut auf einmal - statische Aufladung: Hallo, ich bräuchte mal Euren Input, da ich etwas ratlos bin. Ich habe seit ein paar Wochen eine Eureka Atom Mühle. Mit der Mühle war ich bislang...
  4. Minimierung statische Aufladung Mazzer Major (BJ 1997)

    Minimierung statische Aufladung Mazzer Major (BJ 1997): Hallo zusammen, habe vor einigen Tagen eine gebrauchte Mazzer Major Automatic erstanden. Die Mühle ist mithilfe eines Trichters zum Direktmahler...
  5. Graef CM80 Statische Aufladung

    Graef CM80 Statische Aufladung: Hallo, ich habe die Graef CM80 im Einsatz, die ich für eine sehr gute Mühle für den Preis halte. Vor allem der geringe Totraum ist für mich...