Stawert / Mahlkönig W401 Problem: Wie Gehäuseoberteil abnehmen?!

Diskutiere Stawert / Mahlkönig W401 Problem: Wie Gehäuseoberteil abnehmen?! im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo liebe Foren-Gemeinde, ich habe mir eine gebrauchte Mahlkönig Mühle angeschafft, Modell W401, Baujahr 89. Als ich sie vor gebrauch erst...

  1. Lawlon

    Lawlon Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Foren-Gemeinde,

    ich habe mir eine gebrauchte Mahlkönig Mühle angeschafft, Modell W401, Baujahr 89. Als ich sie vor gebrauch erst einmal reinigen wollte, ist natürlich prompt das erste Problem aufgetreten: Das Gehäuseoberteil, das zum reinigen laut (online) Bedienungsanleitung eigentlich durch öffnen der beiden seitlichen Schnellverschlüsse ganz einfach mitsamt Einfülltrichter abgenommen werden kann, bewegt sich auch mit großem Kraftaufwand kein Stück... :(
    Auch sämtliche Versuche, alle sichtbaren Verschraubungen zu lösen, blieben ohne Erfolg.
    Da die Mühle über die Jahre bestimmt stark verdreckt ist, und auch um die Mahlscheiben anschauen zu können, muss das Gehäuseoberteil aber unbedingt runter.
    Weil ich auch nach langer Suche hier im Forum und im www nichts zu diesem Problem gefunden habe, hoffe ich nun sehr, dass mir jemand von euch helfen kann!

    Viele Grüße,
    Aaron
     
  2. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.304
    Ich hatte eine W401 zum Reinigen auf der Werkbank, 20 Jahre nicht offen gewesen.

    Die Anleitung hast Du ja schon gefunden, wenn der Deckel nicht runtergeht, dann mach den ganzen Ranz mal mit einem Foen ordentlich warm und hebel mit einem grossen Schraubenzieher das langsam hoch, ich weiss nicht mehr genau, wo man da ansetzen konnte, aber so kam ich zum Ziel - ist schon eine Weile her.

    Dreck war uebrigens so gut wie keiner drin, ich war sehr erstaunt, die feuert wohl alles mit Gewalt durch.
    Die Muehle ist extrem schnell, wenn man oben was zum testen reinwirft, dann kommt unten ein Strahl raus und leer, ganz fieses Moped das Ding.
     
  3. Lawlon

    Lawlon Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo helges,

    Vielen Dank für deine Antwort! Ich werde es gleich mal mit dem Föhn und Schraubenzieher versuchen, auch wenn ich bis jetzt noch skeptisch bin was den Erfolg angeht... Das Plastikgehäuse an sich lässt sich bewegen und leicht drehen, es hängt aber vemutlich an der oberen Mahlscheibe bzw. deren gusseisernen Aufnahme drumherum, die sich keinen mm bewegen lässt. Soweit ich sehe, finde ich da eben auch keinen Punkt zum ansetzen des Schraubebziehers. Der obere gusseiserne Aufnahmekranz liegt Plan auf dem Kranz der unteren Mahlscheibe auf, und dort wo sich die beiden eigentlich voneinander trennen sollten habe ich es bereits mit einem Schraubenzieher und Hammer versucht... keine Chance...
    Naja, vielleicht hilft der Föhn!
    Und dass du meinst, dass sie von innen idR. nicht so stark versifft, ist ja schon mal positiv.
    Kaufargument war für mich u.a. auch die große Durchsatzmenge. ;)

    Noch mal danke für den Tip, ich melde mich wieder. Bin aber auch weiterhin für jeden anderen Tip dankbar!
     
  4. helges

    helges Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2008
    Beiträge:
    6.706
    Zustimmungen:
    2.304
    Rasthebel hast Du auf 9?
    Der ganze Kopf haengt nur an den beiden Schnellverschluessen, mach mal richtig heiss den Kram.
     
  5. Lawlon

    Lawlon Mitglied

    Dabei seit:
    29.12.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Halleluja, der Deckel ist unten!
    Der Rasthebel war auf Position 9, die Maschine wurde wphl offensichtlich nur schon lange nicht mehr auf gemacht. Wie auch immer, der Tip mit dem Föhn hat's gerissen, der Kopf ist nun unten. Zwar ist nun ein kleiner Riss im Plastikgehäuse, aber der ist zu verschmerzen. Wer hätte gedacht, dass Hitze so einen großen Unterschied macht :D
    Tausend Dank für die Hilfe!
    Aaron
     
  6. #6 woodmen, 31.12.2017
    woodmen

    woodmen Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    1
    Einige schwere Schlage mit einem schweren auf den oberen Teil.


    Verstuurd vanaf mijn SM-G930F met Tapatalk
     
Thema:

Stawert / Mahlkönig W401 Problem: Wie Gehäuseoberteil abnehmen?!

Die Seite wird geladen...

Stawert / Mahlkönig W401 Problem: Wie Gehäuseoberteil abnehmen?! - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Kaffee-/Ladenmühle VTA6S1 Mahlkönig (früher STAWERT)

    Kaffee-/Ladenmühle VTA6S1 Mahlkönig (früher STAWERT): Hallo zusammen! Ich verkaufe meine VTA6S1 Kaffee-/Ladenmühle von der Firma Mahlkönig (früher STAWERT Mühlenbau) für 790€ (inkl. MwSt). Das Gerät...
  2. [Verkaufe] Mahlkönig Stawert EKO Mühle, antik

    Mahlkönig Stawert EKO Mühle, antik: Die Mühle stammt aus der Maschinenfabrik Stawert in Hamburg, und war bis gestern in privatem Einsatz für Espresso. Der Motor läuft wie ein...
  3. [Erledigt] 1½ kleine Stawert Mahlkönig W1BN

    1½ kleine Stawert Mahlkönig W1BN: Moin, ich biete hier anderthalb kleine Mahlkönig Kaffee-/ Espressomühlen zum Kauf. Die rote Mühle ist vom Vorbesitzer neu lackiert worden und...
  4. Mahlkönig (Stawert) K12F bzw.G12F

    Mahlkönig (Stawert) K12F bzw.G12F: Hallo, ich habe angefangen Informationen über die Mahlkönig (Stawert) K12F bzw. G12F zusammen zutragen, da ich seit kurzem eine G12F/1 besitze....
  5. [Erledigt] Stawert K32SB / Mahlkönig Guatemala SB

    Stawert K32SB / Mahlkönig Guatemala SB: Hallo, ich würde gerne meine Kaffeemühle verkaufen. Ich benutze sie schlichtweg zu wenig. Ich habe sie vor gut einem halben Jahr gekauft, es war...