Steigrohr in Saeco Aroma Kessel - braucht man das?

Diskutiere Steigrohr in Saeco Aroma Kessel - braucht man das? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, ich habe gerade den Kessel meiner Saeco Aroma zum ersten Mal geöffnet. Da lag lose das Steigrohr (129310920) drin: am Gewinde abgebrochen....

Schlagworte:
  1. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Hallo,

    ich habe gerade den Kessel meiner Saeco Aroma zum ersten Mal geöffnet. Da lag lose das Steigrohr (129310920) drin: am Gewinde abgebrochen.

    Braucht man das dringend? Ich habe die Maschine gebraucht gekauft (vor 6-7 Jahren) und keine Ahnung, wann und wo das passiert sein könnte.

    Das Steigrohr zu besorgen wäre kein Problem. Dummerweise müsste ich dann das abgebrochene Teil aus dem Gewinde des Kesselbodens friemeln.

    Vielleicht ist das ja schon lange so. Das Rohr ist arg verkalkt, der Rest des Boilers recht sauber.


    Michael
     
  2. Rudi_R

    Rudi_R Mitglied

    Dabei seit:
    28.04.2009
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    138
    Ja!

     
  3. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Hm, kann ich so nicht nachvollziehen: es gibt ja ein Ventil, das den Boiler verschließt nach unten.

    Trotzdem habe ich mir pflichtbewusst einen Schraubenausdreher besorgt und repariere das Ding Mal.
     
  4. #4 old_bean, 05.01.2018
    old_bean

    old_bean Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2011
    Beiträge:
    1.243
    Zustimmungen:
    182
    Schonmal bemerkt dass es aus der Brühgruppe tropft wenn die Maschine aufheizt? Durch das Erwärmen entsteht Expansionsdruck und der kann das Brühgruppenventil öffnen. Wenn dann noch wegen ein wenig Kalk die Öffnung nicht mehr 100% dicht ist, tropft sich der Kessel leer. Hab ich schon mal gehabt.
     
  5. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Das abgebrochene Steigrohr bewegt sich keinen Millimeter.

    Also habe ich es über nacht in WD40 eingelegt: immer noch keine Bewegung.

    Nochmal ordentlich WD40 appliziert und die Boilerhälfte bei 50° für eine Stunde in den Ofen getan.

    Mit ordentlich Krafteinsatz hat sich anschließend endlich was gedreht: der eingepresste Messing-Einsatz im Boiler.

    Ich habe also gerade den unteren Boiler-Einsatz und das Steigrohr geordert. Preisvergleich lohnt sich hier.

    Ich werde die Lieferzeit nutzen:
    • um den frisch gelieferten Harvey noch etwas reifen zu lassen
    • um an meinem Rao Spin zu arbeiten
    • für handwerkliche Selbstreflektion
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  6. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Die Ersatzteile sind gestern gekommen :)

    Bevor ich mich wieder unglücklich mache: drehe ich das Steigrohr einfach handfest in den Boiler ein? Oder brauche ich da noch ein Dichtmittel/Dichtung?

    Michael
     
  7. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    So langsam wird's was: das Steigrohr habe ich mit einer Lage Teflon versehen und eingebaut.

    Löcher für den PID Einbau sind auch im Gehäuse.

    Jetzt wollte ich die Maschine zusammenbauen. Die Schrauben des Boilers (M5x20) dienen ja auch der Befestigung der Siebträger-Aufnahme. Ich habe da aber nur noch wenige Millimeter Gewinde übrig für die Hutmuttern. Jetzt frage ich mich, ob die 5mm da reichen, um die Siebträger-Aufnahme ordentlich zu befestigen.

    Die Schrauben sind ja nicht kürzer geworden seit der Montage im Werk. Der Boiler scheint mir auch ordentlich verschraubt, da kann keine Länge mehr rausholen.

    Gibt's da einen Trick oder muss das einfach so aussehen?

    Und warum gibt es nur eine Unterlegscheibe insgesamt und nicht eine pro Schraube?

    Verwundert,

    Michael
     
  8. #8 Wrestler, 15.01.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    4.216
    Zustimmungen:
    2.547
    auskunft sollten evtl die "vorher" bilder geben können.
    ist vermutlich bei der doku des auseinanderbaus vergessen worden. *zwink*
    ich hab leider keine zum vergleich. sorry!
     
  9. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Ich habe nur Bilder von den schwierigen Sachen gemacht, aber nicht von den vermeintlich offensichtlichen ;)

    Vielleicht hat ja jemand anders Bilder. Bei Google konnte ich keine brauchbaren finden.
     
  10. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    507
    Die Scheibe kommt zwischen den Schraubenkopf und dem Fähnchen für den Schutzleiter.
    Gruß
    Achmed
     
  11. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Meinst du das Fähnchen an der Halterung der Thermostate? Da habe ich nichts geschraubt, also die Heizung blieb drin.

    Ich meine die Scheibe an der Siebträger-Aufnahme aus Alu. Da weiß ich auch circa, wo sie hinkommt. Ich wundere mich nur, dass es auf 4 Schrauben nur eine Scheibe gibt.
     
  12. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    507
    Ich war von der alten Version mit Messingkessel ausgegangen. Warum? Keine Ahnung, deine Version ist seit Langem die gängigere.
    Gruß
    Achmed
     
  13. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    71
    Soo, des Rätsels Lösung war natürlich ganz einfach. Ich poste das trotzdem mal, falls jemand ähnlich schusselig ist wie ich.

    Der Siebträgerhalter wird nicht von unten ans Gehäuse montiert, sondern direkt an den Boiler geschraubt und dann von durch das Loch im Gehäuse gesteckt. Dann passt das alles ganz wunderbar.

    Die Unterlegscheibe kommt dann an die hintere linke Hutmutter, wenn man von vorne auf die Maschine schaut. Da gehört sie zwar laut Explosionszeichnung nicht hin, aber da war sie bei mir montiert.

    Nächstes Mal mache ich mehr Bilder.. man lernt.
     
    Wrestler gefällt das.
Thema:

Steigrohr in Saeco Aroma Kessel - braucht man das?

Die Seite wird geladen...

Steigrohr in Saeco Aroma Kessel - braucht man das? - Ähnliche Themen

  1. Kessel saeco - Steigrohr(?) ab!

    Kessel saeco - Steigrohr(?) ab!: hi hi, mal wieder eine frage.... der schwager meiner freundin hat bei einer saeco bar 2000 -das modell hat einen kleinen messingkessel beim...
  2. [Erledigt] La Pavoni Steigrohr für alte BG

    La Pavoni Steigrohr für alte BG: Verkaufe für nen 5er inkl. Briefversand ein Messing-Steigrohr [GALLERY]
  3. brikka steigrohr reinigen

    brikka steigrohr reinigen: hallo bei meiner 4er brikka schafft es der kaffee manchmal nicht durch das steigrohr nach oben vermute mal dass das steigrohr verstopft ist wenn...
  4. Kupfersteigrohr im Gewinde abgebrochen

    Kupfersteigrohr im Gewinde abgebrochen: Hallo, mir ist beim Öffnen des Boilers meiner Lelit 041 Plus T PID das Kupfersteigrohr abgebrochen. In einem Anfall geistiger Umnachtung habe ich...
  5. [Erledigt] Suche 50 mm Pavoni Brühgruppe & Steigrohr

    Suche 50 mm Pavoni Brühgruppe & Steigrohr: Hallo, ich suche eine Pavoni Brühgruppe 50 mm inklusive Steigrohr für Modelle von ca. 1980 bis 2000 Kolben, Hebel ect. benötige ich nicht....