Stichwort "Powerentkalkung" bei Gaggia

Diskutiere Stichwort "Powerentkalkung" bei Gaggia im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das sind in der Tat Probleme, die ich nur kurz und vielleicht nicht ausreichen durchdacht habe. Wegen des Dauerbetriebs hatte ich keine Bedenken,...

  1. #21 S.Bresseau, 20.12.2014
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Das sind in der Tat Probleme, die ich nur kurz und vielleicht nicht ausreichen durchdacht habe.

    Wegen des Dauerbetriebs hatte ich keine Bedenken, weil die Pumpe keinen Druck aufbauen muss und fast nichts leisten muss. Nach meinem Wissen soll sie nur nicht länger im Leerlauf arbeiten
    Das Wasser wird nicht kochend heiß. Aber vielleicht schadet auch gut warmes Wasser der Pumpe.

    Danke jedenfalls für die Warnung. Kennst Du konkrete Werte? Hier der Link auf den ULKA-Katalog, in dem leider keine klaren Richtlinen enthalten sind: http://www.ceme.com/admin/moduli/m003_web/file/pag_ULKA_web.pdf

    All types of pumps are designed and tested using water as the fluid. We do not recommend stocks long and / or high storage temperatures above pump without water inside: in these cases, we suggest that you contact our technical department for advice in this regard to prevent malfunction of the pump.


    Wer Bedenken hat: Lieber nicht nachmachen.
     
  2. #22 Sebastiano, 20.12.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.12.2014
    Sebastiano

    Sebastiano Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2002
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    1.400
    Konkrete technische Werte habe ich nicht zur Hand. Aber wie ich gerade auch gelernt habe dürfte sich ein Dauerbetrieb, speziell mit kaltem Wasser relativieren, da dies ja quasi als Kühlmittel funktioniert.

    Diese Pumpen werden ja auch für andere Zwecke, wie z.B. Beregnungsanlagen eingesetzt – oder hier: Kollegen eines anderen Forums, die sich über die ULKA EX5 in Nebelmaschinen ;) austauschen:

    Zitat:
    Ich Bastel seit Jahren an knapp zwei Dutzend Espressomaschinen mit der EX5 rum. Da lohnt bei einem Pumpendefekt keine Instandsetzung. Diese kleine Schwingkolbenpumpe hat zwei Hauptprobleme:

    1. Thermische Überlast. Sie ist für 120sek Dauerlauf und 60sek. Pause spezifiziert. (lt. btd24.de) und ohne vorgeschaltete Thermosicherung macht sie tatsächlich nach weniger als 10 Min. Dauerbetrieb ohne kühlendes Fördermittel schlapp...

    2. Langzeit-Dauerbetrieb. Irgendwann bricht die Feder und die ist als Einzelersatzteil unwirtschaftlich zu beziehen ( Nirofedern kriegt man eben nicht an jeder Ecke...)

    http://www.party-pa.de/phpBB/viewtopic.php?p=718705&sid=6b233d6c76dba045b2fbfed2cea1593f#p718705

    Ergo – lediglich längerer Trockenlauf oder eben heißes Wasser dürften wohl nicht gerade der Haltbarkeit förderlich sein…
    Und irgendein technischer Mensch gab mir mal die Empfehlung möglichst kein Entkalkerpulver zu nehmen, da mitunter nicht auszuschließen sei, dass sich, je nach Sättigung der Lösung, feinste Pulverpartikel eventuell nicht völlig im Wasser auflösen, sich an der Pumpen-Membran festsetzen und so die Dichtigkeit negativ beeinflussen könnten. Ich bin aber nicht so der Techniker um das letztgültig bewerten zu können.

    Gruß, Sebastiano
     
    S.Bresseau gefällt das.
  3. #23 OJKaf, 16.01.2016
    Zuletzt bearbeitet: 17.01.2016
    OJKaf

    OJKaf Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kurze Frage an ergojuer: fehlt nicht noch, dass man, bevor man vor Schritt 6 die Kaffeebezugstaste drückt, die Dampftaste wieder ausmacht? Klar, mag das logisch sein, aber für eine vollständige Anleitung würde ich das noch mit aufnehmen. Oder habe ich was falsch verstanden? Außerdem wäre es noch hilfreich, wenn du gleich eine Mengenangabe für die Entkalkerlösung angeben würdest (XX g Weinsteinsäurepulver auf YY l Wasser).

    Ansonsten habe die Powerentkalkung gerade durchgeführt (natürlich mit Schutzbrille ;)), es kamen auch einige Brocken heraus. Bin auf das Ergebnis gespannt.
    Edit: Hat geklappt. Gaggia läuft wieder. :)
     
  4. #24 theobald, 07.04.2016
    theobald

    theobald Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    2
    Vielen Dank für diese schöne Idee - nachdem normales Entkalken bei mir nicht geholfen hatte, war ich damit gerade erfolgreich. Spricht denn irgendetwas dagegen, immer so zu entkalken? Ist ja auch viel weniger aufwendig als die übliche Technik.
     
  5. #25 S.Bresseau, 07.04.2016
    Zuletzt bearbeitet: 07.04.2016
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Freut mich, dass es Dir geholfen hat!
    Ich habe schon lange nicht mehr entkalkt, ich nehme kalkarmes Wasser bzw. einen Filter. Aber jetzt, wo Du es sagst ... wäre mal wieder Zeit! :)
    Dagegen spricht eigentlich nur die von anderen Boardies erwähnte Erwärmung des Wassers und damit eine mögliche Überbeanspruchung der Pumpe. Wer das vermeiden will, könnte die Heizung abklemmen. Ist dann aber mit Stecker-raus-Deckel-auf-Kabel-ab-Deckel-zu-.... etc. sicher recht aufwändig.

    ed:
    Ich sehe gerade, dass die Antworten auf mein Posting gelöscht wurden. Darin ging es um die Frage, ob und wie sehr die Ulkas für warmes oder gar heißes Wasser geeignet sind.
     
    theobald gefällt das.
  6. #26 Bilerot, 20.10.2016
    Bilerot

    Bilerot Mitglied

    Dabei seit:
    30.07.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,
    ich hole den Thread nur hoch um zu sagen, dass die Methode bei mir wunderbar funktioniert hat und meine "tote" CC wieder zum Leben erweckt hat.
    Vielen Dank!
     
    delete und S.Bresseau gefällt das.
  7. #27 DerJulian, 12.02.2017
    DerJulian

    DerJulian Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe die Gaggia Classic und erst tröpfelt es nur noch und dann kam gar nichts mehr aus dem Bezug. Hatte schon etwas Panik dass ein Bauteil defekt ist.

    Habe zum Glück hier die Anleitung für die Powerentkalkung gefunden, und durchgeführt.

    In den Wassertank habe ich circa 150 ml Zitronensäure und 1/2 l Wasser gefüllt. Das ist die maximale Dosis zum Entkalken so wie es auf der Flasche des Zitronenreinigers steht.

    Ich habe als erstes die Maschine eingeschaltet dann den Dampfschalter gedrückt und sofort aus der Dampfdüse Wasser gezogen eine gute Tasse voll. Dann etwas gewartet, dadurch hat sich die Maschine noch etwas weiter auf geheizt und der Entkalker konnte wirken. Jetzt habe ich die Dampfdüse ausgeschaltet und ganz normal Wasser bezogen wie bei einer Espresso Zubereitung. Ein wahres Wunder ist geschehen, nachdem zweiten Mal drücken des Bezugsschalters kam sofort Wasser, der Kalk hat sich offensichtlich sehr schnell gelöst. Jetzt habe ich noch ungefähr den halben Tank mit Entkalker durchlaufen lassen und dann einen kompletten Tank mit klarem Wasser hinterher - sowohl durch die Dampfdüse als auch den eigentlichen Auslauf.

    Vielen dank für den Tipp mit der Powerentkalkung - ich dachte echt ich müsste die Maschine reparieren, was offensichtlich nicht nötig war - jippi!!!
     
  8. #28 S.Bresseau, 16.02.2017
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Wenn man halt vorher noch ein wenig lesen würde ...

    Keinesfalls nachmachen! Wie schon tausendmal in diesem Forum geschrieben wurde: Keine Zitronensäure verwenden. Führt unter Hitze zu Ausflockungen, die gerade bei der Classic das MV verstopfen .

    Besser ist Weinsteinsäure oder Sulfamidsäure (z.B. Mr Muscle in 50g-Päckchen à 1 Euro)
     
    Equinox83 gefällt das.
  9. #29 delete, 12.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 12.03.2017
    delete

    delete Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ok, ich werde mal diese Methode versuchen.
    Habe meine Gaggia auseinandergenommen, aber keine direkten Verstopfungen in den Öffnungen gefunden. Auch wenn Sie nicht besonders toll aussieht.

    Übrigens hab ich hier Weinsteinsäure benutzt. Es hat sich ein kleiner dunkler Film gebildet. Zu Hohe Konzentration? Hab auf eine Boilerfüllung ein Teelöffelchen reingetan (Wasser kalt). Ca. 1 Stunde einwirken lassen.
    Wie ihr seht hat sich nicht wirklich was gelöst.

    [​IMG]
    [​IMG]
     
  10. #30 Equinox83, 12.03.2017
    Equinox83

    Equinox83 Gast

    Wenn du die Maschine eh schon zerlegt hast, brauchst du keine Durchlaufentkalkung mehr zu machen, denn dabei besteht immer die Gefahr, dass etwas verstopft.
    Bei dem Boiler musst du in erster Linie schauen, dass du die Dichtfläche wir sauber und plan bekommst. Ich würde so viel Kalk wie möglich abkratzen und dann mit Nassschleifpapier plan schleifen. Danach brauchst du natürlich eine neue Dichtung.
     
  11. #31 matthias.goy, 21.07.2017
    matthias.goy

    matthias.goy Mitglied

    Dabei seit:
    21.07.2017
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ERGOJUER,

    Vielen Dank für diese wirklich hilfreiche und zielführende Anleitung! Ich freue mich, dass unsere CC wieder aus allen Rohren schießen kann.
    Bei mir war auch eine Einwirkzeit von ca. 5 Minuten erforderlich bis dann nach dem Betätigen des Bezugschalters auch wirklich wieder Damp und Wasser aus der Dusche kam.
     
  12. #32 moement, 03.01.2018
    moement

    moement Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich stehe kurz vor meiner ersten Powerentkalkung, habe aber vorher noch ein paar Fragen.

    Situation: Nachdem ich gestern die Brühgruppe meiner Gaggia Classic (RI9303/11) gereinigt habe, läuft das Wasser leider nur noch tröpfchenweise aus der Brühgruppe. Über die Dampflanze läuft es nach wie vor (starker Strahl bei Kaffeebezug + aufgedrehtem Ventil). Zur Lockerung der Verteilerplatte hatte ich vorsichtig ein paar Mal mit dem Hammer dagegen gehauen (Tipp aus einem Video). Ich vermute genau hier das Problem, dass sich dadurch Kalkbröckchen im Innern gelöst, und nun irgendwo den Wasserzulauf verstopft haben -.- Aus diesem Grund möchte ich nun die Powerentkalkung testen. Meint ihr das ist die richtige Konsequenz oder hat jemand eine andere Idee?

    Ich habe auf dieser Seite (Aluboiler entkalken – KaffeeWiki - die Wissensdatenbank rund um Espresso, Espressomaschinen und Kaffee) gelesen, dass die Temperatur im Alukessel beim Entkalken möglichst nicht zu hoch gefahren werden sollte (wegen eventueller Ausbildung von Calciumcitratkristallen) - besteht diese Gefahr bei der Powerentkalkung? (Ich hoffe, dass es stimmt, dass die Gaggia Classic (RI9303/11) einen Alukessel besitzt?).

    Kann jemand einen konkreten Weinsäure-Entkalker (ggf. mit Link :) ) empfehlen?

    Vielen Dank im Voraus für Tipps und Infos!
    Gruß, moement
     
  13. #33 S.Bresseau, 03.01.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Pure Amidosulfonsäure funktioniert besser, z.b.
    "Mr Muscle" 50g für 1 Euro bei edeka oder real. Kann heiß angewendet werden, greift Alu nicht an und ist hocheffektiv.

    Im wiki steht ja auch, dass man die Heizung abklemmen kann.
     
    moement gefällt das.
  14. #34 moement, 03.01.2018
    moement

    moement Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    Super, danke @S.Bresseau

    Wenn ich die Heizung abklemme, habe ich ja nicht die Powerentkalkung.. Oder verstehe ich etwas falsch?
     
  15. #35 S.Bresseau, 03.01.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    War nur die Antwort auf das Problem mit Zitronensäure (von der würde ich aber sowieso abraten) oder wenn du die weiter oben beschriebene Kreislaufentkalkung machen möchtest und Bedenken wegen Überhitzung der Pumpe hast.
     
  16. #36 moement, 03.01.2018
    moement

    moement Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    ah okay.
    ich habe gerade gesehen, dass das Kalk-Fix von Mr. Muscle auch Zitronensäure enthält - trotzdem zu empfehlen?
     
  17. #37 S.Bresseau, 03.01.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Bin mir relativ sicher, dass auf den Päckchen, die ich hatte, davon nichts stand. Aktuell habe ich keine mehr. In den Datenblätter stehen sehr seltsame Angaben zu den Gewichtsprozenten
    Sulfamidsäure >= 75.00 - < 100.00
    Zitronensäure >= 20.00 - < 30.00

    Könnte dann doch einfach 20- 25% Zitronensäure und 75- 80% Sulfamidsäure heißen . Ich würde es darauf ankommen lassen.
     
  18. #38 moement, 05.01.2018
    moement

    moement Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    1
    So.. hier nun das Ergebnis. Ich habe nun doch Weinsäure verwendet. Der Restanteil an Zitronensäure im Kalkfix von Mr. Muscle war mir nicht geheuer ;) Weinsäure gab es in der Apotheke (50gr. für ca. 4€). Ich habe etwa so wie @ergojuer angemischt.
    Vorerst ist nichts passiert (kein Spritzen aus der Brühgruppe, nach wie vor kein Tropfen). Ich wollte schon aufgeben, dann habe ich das Dampfventil aufgedreht, um nochmals ein bisschen Wasser darüber abzulassen und plötzlich schießt es aus der Brühgruppe (am besten 2 Gefäße verwenden, eines unter die Brühgruppe und eines unter die Dampflanze).

    Ich habe nun noch mit frischem Wasser etwa 2 Tanks über Dampflanze und Brühgruppe nachgespült und bin nun gespannt auf den ersten Espresso.

    Vielen Dank für die tolle Anleitung und alle Hilfen und Tipps! Meine Gaggia lebt wieder! :)
     
    ergojuer gefällt das.
  19. #39 crispyMordaunt, 28.07.2018
    crispyMordaunt

    crispyMordaunt Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Monsieur/Madame Bressau,
    herzlichen Dank für die Beschreibung der unkonventionellen Entkalkungsmethode!
    Babyleicht!
    Meine Gaggia schnurrt wieder wie ehedem.
    Ich hab's etwa drei Minuten laufen lassen, und schon nach kurzer Zeit kam nach anfänglichem Tröpfeln ein stattlicher Strahl.
    Die ewige Aus- und Einbauererei (darin bin ich inzwischen ziemlich gut) hat endlich ein Ende.
    Verbesserungstipp:
    Durch die Prozedur lösen sich Rückstände an diversen unzugänglichen Stellen. Deshalb kommen anfangs viele Kalkkrümel mit.
    Ich habe den ersten Liter(!) ohne Kaffee durchlaufen lassen, bis keine Krümel mehr herauskamen.
     
    S.Bresseau gefällt das.
  20. #40 S.Bresseau, 28.07.2018
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    16.424
    Zustimmungen:
    4.254
    Sehr schön, freut mich! Vor allem da es dein erster Beitrag hier im Forum ist, ich fühle mich wirklich geehrt.

    Da das Thema Clasic-Entkalkung gerade wieder in anderen Threads auftaucht: Statt Weinsteinsäure nehme ich mittlerweile (wie einige andere auch) Amidosulfonsäure. Geht wesentlich schneller und gründlicher, und greift nach Mehrheitsmeinung das Alu auch nicht an. Vermutlich verschwinden dann auch die Kalkbrösel restlos. Ich würde es vorsichtshalber nicht sehr lange einwirken lassen, was aber bei der Kreislaufentkalkung sowieso nicht passiert.

    Viele Grüße
    Stefan
     
Thema:

Stichwort "Powerentkalkung" bei Gaggia

Die Seite wird geladen...

Stichwort "Powerentkalkung" bei Gaggia - Ähnliche Themen

  1. Isomac La Cafetera vs Gaggia Caffee

    Isomac La Cafetera vs Gaggia Caffee: Moin, nachdem ich vor kurzem bei Freunden aus deren ECM Technika getrunken habe, habe ich auch Lust auf guten Espresso bekommen. Bei eBay habe...
  2. Gaggia Classic RI9403 Netzschalterproblem

    Gaggia Classic RI9403 Netzschalterproblem: Guten Tag Liebe Siebträgergemeinde, Ich habe eine Gaggia Classic RI9403 bei der ich ein Problem habe. Die Maschine lässt sich durch den...
  3. [Verkaufe] Einsteigerset Gaggia Classic und Demoka M-203

    Einsteigerset Gaggia Classic und Demoka M-203: Liebe Foristen, ich verkaufe ein Einsteigerset bestehend aus Gaggia Classic und Demoka M-203. Bei stammen aus 2007. Die Gaggia ist noch Made in...
  4. [Maschinen] Gaggia Tebe

    Gaggia Tebe: Hallo zusammen, ich habe eine Gaggia Tebe abzugeben, die zwar schon einige Mängel hat, aber noch einen sehr ordentlichen Espresso macht (siehe...
  5. Schwarze Gaggia Classic Coffee - Außen pfui, innen hui?

    Schwarze Gaggia Classic Coffee - Außen pfui, innen hui?: Hallo! Ich habe eine Classic Coffee samt MDF Mühle und Grundplatte günstig schießen können. Da der äußerliche Zustand des Komplettsets als...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden